Streit um Hass im Internet

Spott und Häme wegen Feuer über Notre-Dame?

Kaum ging das mittelalterliche Wahrzeichen von Paris in flammen auf, gab es auch schon die ersten Kommentare mit Spott und Häme im Internet, besonders von Muslimen. Jetzt ist ein riesiger Streit entbrannt, was davon Fake News sind oder nicht.

Foto: Screenshot Twitter
Veröffentlicht:
von

Im Internet breitete sich eine Welle des Entsetzens aus, als die Nachrichten, Bilder und Aufnahmen von der brennenden Kathedrale Notre-Dame gezeigt wurde. Weltweite Anteilnahme folgte. Auch US-Präsident Donald Trump verlieh seinem Entsetzen Ausdruck. Das Dach der Kathedrale ist ausgebrannt und eingestürzt.

Doch es soll auch Häme, Spott und Hass im Netz gegeben haben. In sozialen Medien wie Twitter oder Facebook gab es Beiträge, die wohl hauptsächlich von einigen Muslimen stammen, die sich über das Feuer zu freuen scheinen [siehe Bericht »Breitbart«].

Allerdings ist nun unter den Medien und in den sozialen Netzwerken ein Streit darüber entbrannt, wie viele solcher Hass- und Spott-Postings tatsächlich echt seien oder Fake News, um die Stimmung aufzuheizen [siehe Bericht »BuzzFeed«].

Die tatsächliche Brandursache ist derzeit noch nicht identifiziert.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: R. Avis

Angeblich hat ein französcher Milliardär bereits Spenden für den Wiederaufbau zugesagt. Problem ist nur: sie werden es nicht hinbekommen. Es fehlt sowohl das handwerkliche Können als auch das Material. Im Dachstuhl der Notre Dame waren Balken aus Bäumen verbaut, so hoch und mächtig wie sie schon damals selten zu finden waren.
Die Architektur der Gotik, welche in schwindelnde Höhen vordrang und die tausende von Tonnen Gesteins schwerelos aussehen ließ, war ein Höhepunkt der internationalen Baukunst. Damit kann der Islam nicht mithalten: alle "Errungenschaften" dieser Sklavenreligion, mit Ausnahme der Kalligraphie, waren letzte Zuckungen eroberter, vorislamischer Kulturen.
Aber alles, was andere geleistet haben und das an die eigene Unzulänglichkeit erinnert, muß zerstört und mit Dreck beworfen werden. Das Zeitalter der Orcs hat begonnen!

Gravatar: harald44

Im Dachstuhl der Kathedrale Notre Dame in Paris ist ein Feuer ausgebrochen, welches gottseidank eingedämmt werden konnte. Ein ganz normaler Brand also wie er vorkommen kann, und keine Katastrophe, wie teilweise die sensationshungrige Presse schreibt.
Frankreich und die Franzosen haben genug Ressourcen, um den vernichteten Dachstuhl wiederaufbauen zu können, da wirken weltweite Hilfsangebote geradezu lächerlich und beleidigend zugleich.
Also einfach gelassen bleiben.

Gravatar: Wolfram

Wie es bereits an 9/11 Freudenfeste und Jugbelgeschrei fast aus der gesamten Welt unter dem Halbmond gab, so ist es beinahe wieder:

In "France24" jubeln die rassistsischen Christenfeinde und Antisemiten scharenweise auf Arabisch über das "Osterfeuer von Notre Dame". Ist das widerlich !!!

https://www.journalistenwatch.com/2019/04/16/Muslime-Osterfeuer-Paris/

Auch die Integration scheint in Frankreich weitgehend fehlgeschlagen zu sein. Eine heidnische Gewaltkultur lässt sich eben nicht so einfach integrieren.

Und der Strom der Chrsitenfeinde und Antsemiten nach Europa hält weiter an. 4 Kirchen brannten in den letzten Jahren in Frankreich - komisch, vor den Migrantenflut brannte jahrzehntelang keine einzige Kirche !!!

Gravatar: SchlafKindleinSchlaf

Nuja man weiss das wohl nie so genau und nichts ist unmöglich mit moderner Technik kann man viel verfälschen, obwohl ich auch ein Bild gesehen hab im Hintergrund die brennede Kirche und davor zwei grinsender Typen. Dies https://www.youtube.com/watch?v=AzcQVjCCdi4ann man in T.Kellners Video auch sehen. Und natürlich gibt es immer auch Spacken die sowas freut.

Aber, bis auf ein paar wenige Sachen mit denen ich nicht konform gehe, war ich doch heute von der Blödzeitung.echt überrascht und ja einiges war voll auf die 12, ob der Kommentator wohl nun jemand auf die Füsse getreten ist?

Intresant wirds erst recht ab- Zitat;Wir dekonstruieren derzeit alles. Religion. Familie.
https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/bild-kommentar-zu-notre-dame-warum-mehr-brannte-als-nur-ein-gebaeude-61291560.bild.html

Gravatar: germanix

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen!

Den Gutmenschen passt natürlich der Spott der Muslime nicht in ihr Muster! Was nicht sein darf, kann nicht sein!

Die Schändung in den katholischen Friedhöfen in Frankreich, ist mittlerweile eine Schande der Franzosen geworden! Nicht wirklich wird dort hingesehen und versucht, die Kriminellen zu entlarven - freilich weiß man, wer dahinter steckt - und dass darf nicht Publik werden - nicht wahr, ihr lieben Gutmenschen, nicht wahr Herr Macron?!

Europa - gemeint sind die Mainstream-Regierungen, sieht ständig über Christenmorde in muslimischen Staaten und der Türkei hinweg - die Medien berichten auch nicht darüber!
Also - warum soll man aufklären, wenn befürchtet wird, dass Muslime in Frankreich dahinter stecken könnten!

Das selbige Motto der Vertuschung findet hier in Deutschland durch Behörden und Politiker permanent statt!

Gravatar: karlheinz gampe

Ich tippe auf die Moslems ein Ingenieur und eine Architektin aus meinem Umfeld, die meinen jedoch Macron steht hinter dem Brand um die Gelbwesten in den Griff zu bekommen. Hat mich erst etwas verduzzt. Aber die verlogene CDU Stasi Merkel hat ja auch Hetzjagden zu Chemnitz erfunden um sie Rechten in die Schuhe zu schieben.

Gravatar: Klaus Scherb

Einige Restaurierer haben davon geredet, dass schon eine Anreihung unglücklicher Umstände für diesen Brand verantwortlich sein müssten. Auf politisch korrekter Seite der Medien wird wieder relativiert, heruntergespielt. Nicht auszudenken wären die größe der Menschenketten und Selbstbezichtigungen bzw. der Hinweis auf Rechtsradikale wenn eine Moschee gebrannt hätte. Definitiv gab es weltweite Häme im Netz über diesen Brand und seltsamerweise nehmen Schändungen und Übergriffe auf kirchliche Einrichtungen in den letzten 5 Jahren zu. In Köln 2015 gab es ja auf dem Domvorplatz fast schon kriegsähnliche Feuerwerksübergriffe, die in der Hauptsache von Muslimen gezündet und direkt auf Menschen gerichtet waren. Von tausend Übergriffen wurden gerademal 70 Vorfälle geandet.

Gravatar: Rita Kubier

Die Leitung der Kathedrale von Notre Dame teilt (auf Anordnung von Macron?) mit, dass die Kirche für 5 - 6 Jahre geschlossen bleibt. Und dann als Moschee wiedereröffnet wird?? Wen würde DAS noch wundern?!

Gravatar: Wolfram

Unsere immer noch im rosa-roten Multi-Kulti-Rausch gefangenen sog. "Netzreporter" im TV blenden die Hetze durch rassistische, aggressive, christenfeindliche Posts aus dem Kulturkreis unter dem Halbmond anlässlich des Notre-Dame-Brandes völlig aus !!!

Weil nicht sein kann, was nicht sein darf !!!

Wie lange wollen unsere Medien sich eigentlich noch in die eigene (deutschenfeindliche) Tasche lügen und die TV-Zuschauer für dumm verkaufen ???

Diese Zensur wichtiger Nachrichten bzw. Infos durch das regierungsgesteuerte TV erinnert an NS- und DDR-Zeiten

Gravatar: Dietmar Anzer

Wenn sie die Häme meinen der Moslems über den
Brand von Notre Dem , dann meine ich auch die
Moslems haben christliche Elemente in ihrem Koran.
Teile des Alten Testament sowie Maria und Jesus
verehrt, die wir Christen auch verehren.
Bloß Jesus ist nicht Gottessohn wie bei den Christen, sondern im Koran nur ein Prophet.
Ich bin Christ und habe den Koran durchgelesen und
haben denn die Moslems den Koran von Anfang bis Ende
durch gelesen, wahrscheinlich nicht und warum der
Hass dann quasi auf uns Christen.
Ich habe die Meinung, viele Moslems haben keine
Ahnung vom Koran, nur nachgeplappert von den
Immans, ebenso die Christen die nicht die Bibel kennen.
Ein gebildeter Moslem würde solche Dinge wahrscheinlich nicht äußern.
Wir Christen verehren auch Gott unter den
Namen, ebenso die Moslems als Allah.
Drum frage ich mich,warum bloß der Hass auf die
Christen und haben wir verschiedene Gottheiten?
Im Prinzip sind wir Christen und Moslems soweit nicht
entfernt und Brüder.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang