Relotius Presse lügt mit Statistik

Spiegel: Die Hälfte der Deutschen für Aufnahme von Afghanen - Wirklich?

Der Spiegel behauptet, Deutschland sei in Sachen Aufnahme von Afghanen gespalten. Und liegt damit völlig daneben.

Mutter Erde, CC BY-SA 4.0
Veröffentlicht:
von

Angeblich sind die Deutschen bei der Frage, ob Afghanen in Deutschland aufgenommen werden sollen, gespalten. Das zumindest verbreitet der Mainstream angefangen von der Relotius-Presse in Hamburg bis zu web.de.

Bei ihrer Behauptung gerufen sie sich auf eine Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut YouGov durchgeführt hat. Danach sind 46 Prozent eindeutig gegen jede Aufnahme weiterer Migranten. 47 plädierten für die Aufnahme – allerdings unter bestimmten Bedingungen. So weit die Rechnung von Relotius & Co.

Tatsächlich sind nur 22 Prozent der Befragten für eine bedingungslose Aufnahme von Migranten. 25 Prozent knüpfen sie an eine wesentliche Bedingung: Nur falls andere EU-Staaten ebenfalls Migranten aus Afghanistan aufnehmen wollen, stimmen sie zu.

Da die meisten anderen EU-Staaten nicht mitziehen werden und daher eine Lösung absehbar nicht umgesetzt werden kann, ist die Zustimmung zur Aufnahme von Afghanen an eine Bedingung geknüpft, die nicht erfüllt werden kann. Das aber heißt, wie jeder Experte für Umfragen weiß: Die Befragten sagen indirekt, dass sie keine weiteren Afghanen im Land haben wollen.

Also sind nicht 46 Prozent der Befragten gegen die Aufnahme weiterer afghanischer Migranten, sondern 71 Prozent. Da umgekehrt lediglich 22 Prozent für eine Aufnahme plädieren, liegt die tatsächliche Ablehnung bei etwa 78 Prozent. Nur bei den Grünen ist eine durchgehende Bereitschaft zu finden, Afghanen, die für ihre Bildung von Parallelgesellschaften berüchtigt sind, aufzunehmen. Umgekehrt ist die Ablehnung praktisch 100 Prozent bei den Anhängern der AfD.

Dass der Spiegel »Deutsche bei Aufnahme von Geflüchteten gespalten« titelt und web.de sogar behauptet: »Viele Deutsche für Aufnahme großer Zahl an Afghanistan-Flüchtlingen« beweist einmal mehr, dass die Redakteure der Relotius-Presse unfähig sind, die Zahlen einer Umfrage richtig zu deuten und sich wohl nur noch als Sprachrohr einer geldgierigen Hilfs- und Asylindustrie verstehen, statt als Teil einer kritischen Medienöffentlichkeit.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Islamische Kanzlerin

Der Spiegel: vom "Sturmgeschütz der Demokratie" zum Bollwerk gegen die Meinungsfreiheit mutiert.

Gravatar: Islamische Kanzlerin

Wer die Wahrheit sucht, der sehe sich im links dominierten Spiegel-Forum um. Er wird überrascht sein.

Gravatar: Pro Border

Und am Sonntag:


AfD
AfD
AfD
AfD
AfD
AfD
AfD

Gravatar: Peter Lüdin

Die USA haben etwa 40.000 Afghanen nach Rammstein in Deutschland ausgeflogen.
Da wäre es jetzt sinnvoll, alle diese Afghanen in Deutschland im Sozialsystem unterzubringen, dann wäre auch die Chance auf Familiennachzug für diese Menschen entsprechend grösser.

Gravatar: Roberta Klimme

Wir appellieren an die 22+25 % und bitten wir sie die Afghanen bei sich zu Hause aufzunehmen und nicht auf die Armen (53% sind im Land unter 920 € Monatseinkommen), deshalb finde ich diese Prozente als ekelig, abstößend, arrogant, widerlich, beraubend und höchst gefährlich.
Wir wünschen ALLE nicht, daß das Volk eines Tages mit der Verblödung nicht klar kommt und sein Geduld platzt.

Es scheint aber so, daß diese 47% gerade diese wollen,,

Gravatar: Karl Napp

Seit seiner Gründung 1947/48 durch die geniale Koksnase Rudolf Augstein, HH, Speersort 1, ist der Spiegel als politisches, antibürgerliches, scheinintellektuelles Indoktrinierungsorgan angelegt und erfolgreich tätig.

Gravatar: Ketzerlehrling

Ist mir im Grunde einerlei, ob die Hälfte dafür oder dagegen ist, oder mehr oder weniger. Die Deutschen sind ein so politisch unreifes Volk, ihre Meinung spielt im Grunde keine Rolle. Sie ist gefährlich, sie ist dumm und tatsächlich hippiemäßig. Dumme Sentimentalität ist hier nicht angebracht, aber wird in diesem Land nur genommen.

Gravatar: famd

Woher wollen die das wissen?
Ich wurde nicht gefragt.
Es sind typisch solche Medien, die fragen würden: "Wollt ihr den totalen Krieg...." Die würden glat behaupten - alle wollen es...

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Dass der Spiegel »Deutsche bei Aufnahme von Geflüchteten gespalten« titelt und web.de sogar behauptet: »Viele Deutsche für Aufnahme großer Zahl an Afghanistan-Flüchtlingen« beweist einmal mehr, dass die Redakteure der Relotius-Presse unfähig sind, die Zahlen einer Umfrage richtig zu deuten und sich wohl nur noch als Sprachrohr einer geldgierigen Hilfs- und Asylindustrie verstehen, statt als Teil einer kritischen Medienöffentlichkeit.“

Ja mei: Behauptet die ´Relotius-Presse`- in diesem Fall das zwangsfinanzierte ZDF auch aus ´meiner` Sicht - nicht auch, dass dieses Merkel nach wie vor die mit Abstand beliebteste Politikerin Deutschland sei???
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1817/umfrage/noten-fuer-spitzenpolitiker/

Gravatar: Auto81

Am besten ist doch der Wahlomat von Spiegel. Nur Genderzeug, Frauenbevorzugung und am Ende wird die AfD nicht mal aufgelistet.

Dieser Wahlomat ist dafür gemacht, damit die Linken sich bestätigt fühlen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang