Als stellten eine Million Zuwanderer das Land nicht schon jetzt vor unlösbare Probleme

SPD-Staatssekretär Roth: »Migrationszahlen werden nicht der Einwohnerzahl Deutschlands entsprechen!«

Der UN-Migrationspakt schwebt in all seinen Facetten wie ein Damoklesschwert über Europa. Exakte Zahlen, Daten und Fakten weiß niemand. Ein Sprecher der Merkel-Regierung offenbart auf Anfrage die totale Ahnungslosigkeit der Koalition.

Screenshot Phoenix
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Fragestunde, Merkel-Regierung, UN-Migrationspakt, Zahl, Migranten, Aufnahme, Deutschland, weniger als Einwohner
von

[ SIEHE VIDEO HIER !!! ]

In einer aktuellen Fragestunde an die Merkel-Regierung zum UN-Migrationspakt offenbart SPD-Staatssekretär die absolute Ahnungslosigkeit der Koalition zu diesem Thema. Die AfD-Bundestagsabgeordnete Nicole Höchst richtet sich mit folgender Frage an die Regierung: »Wird die Bundesregierung den Globalen Pakt für Migration (Global Compact for Migration) im Dezember unterschreiben, der vorsieht, dass Millionen Migranten legal nach Deutschland umgesiedelt werden, wodurch wir zu Minderheit in eigenem Land werden?«

Einem klare Frage, die mit einem einfachen Ja oder Nein beantwortet werden könnte. Das setzt allerdings voraus, dass der respektive die Befragte in der Lage ist, eine klare politische Aussage zu treffen. Ein Aspekt, der bei der Merkel-Regierung in etwa so häufig anzutreffen ist wie die Einhaltung des Amtseids; also fast gar nicht.

Entsprechend dünn und fadenscheinig ist dann auch die Antwort des SPD-Staatssekretärs Michael Roth, der stellvertretend für die Merkel-Regierung die Frage beantwortet. Er schwafelt irgend etwas von »globaler Verantwortung«, von der in der jüngeren Vergangenheit arg strapazierten »Humanität«, die offenbar als Universaljoker für alles herhalten muss, wenn der Politelite keine wirkliche Begründung mehr einfällt.

Doch dann sagt Roth etwas, was die Menschen im Land wirklich aufhorchen lassen sollte. Roth wörtlich: »...aber ich kann ihnen versichern, dass wir hier über Zahlen sprechen, die bei Weitem nicht dem entsprechen, was die Bundesrepublik Deutschland derzeit an Einwohnerinnen und Einwohnern hat.«

Soll heißen: 82 Millionen Migranten werden es wohl nicht werden, die Deutschland aus Afrika aufnehmen wird. Aber alles, was darunter liegt, ist durchaus eine Option seitens der Merkel-Regierung. Zumindest ausgeschlossen wird es explizit nicht.

[ SIEHE VIDEO HIER !!! ]

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Der UN-Migrationspakt schwebt in all seinen Facetten wie ein Damoklesschwert über Europa. Exakte Zahlen, Daten und Fakten weiß niemand. Ein Sprecher der Merkel-Regierung offenbart auf Anfrage die totale Ahnungslosigkeit der Koalition.“ ...

Da die Bundesregierung keine Antwort auf die Frage gibt, ob 50 oder 100 Millionen kommen https://www.journalistenwatch.com/2018/10/11/migrationpakt-wieviele-millionen/,
denke ich, dass es sich um noch wesentlich mehr handeln wird!!!

Gravatar: Werner

Wir haben es mit dieser Regierung, mit kompletten Idioten zu tun.

Gravatar: sigmund westerwick

Die globale Verantwortung der anderen

Deutschland und insbesondere die deutsche Regierung schwingt sich wiederholt ungefragt zum Retter der Welt auf, koste es was wolle.
Das Volk fragt keiner, ob es denn die Welt retten will, und auch anderen Staaten wie USA oder China, Kanada oder Australien ist es völlig gleichgültig wer die Welt rettet, sie sind jedenfalls nicht dabei.
Und mit Verlaub, ob ein SPD Staatssekretär etwas versichert oder nicht hat ebenfalls keine Relevanz für die Welt und ist ihr völlig gleichgültig.
Aber zurück zur 'globalen Verantwortung': wie sieht denn der Staatssekretär die globale Verantwortung beispielsweise Ägyptens, ein Volk von 60 Millionen, die bei einem jährlichen Bevölkerungswachstum von 2 Prozent ausreichend Migranten liefern um jährlich über eine Millionen Neubürger nach Deutschland zu exportieren, ohne dass die eigene Bevölkerung schrumpft, allein dieser kleine Zipfel Afrikas ist also schon in der Lage Deutschland auf Dauer mit neuen Problemen zu versorgen wie wir sie seit 2015 haben, und wenn die Nigerianer, Sudanesen, Kongolesen, Ghanaer, Südafrikaner anfangen ihren Bevölkerungsüberschuss zu exportieren sehe ich im wahrsten Sinne des Wortes schwarz für Europa. Haben diese Länder nicht auch Verantwortung sich nur so stark zu vermehren, dass sie ihren Nachbarstaaten nicht sprichwörtlich die Haare vom Kopf fressen und die Resourcen des eigenen Landes völlig überstrapazieren ?
Dieser Staatssekretär möge also mal auf die Landkarte schauen bevor er der deutschen Bevölkerung so etwas wie eine globale Verantwortung auferlegt, zuerst kann er ja mal Ägypten und Deutschland, danach Deutschland und Afrika einem Größenvergleich unterziehen, danach auch Deutschland und die Welt.
Und wenn er dann auch nur ansatzweise eine Ahnung von den Dimensionen der Einwandererlawine hätte würde er eine globale Verantwortung nicht einmal denken, geschweige denn aussprechen.

Gravatar: Frost

Erst fremde Länder ausbeuten oder kaputtbomben -, und dann durch die Folgen ( Flüchtlinge) das eigene Land zerstören. Das nenne ich Idioten - Politik. Man geht stets den bequemsten Weg und will nicht an die Folgen denken.Das ist Turbo - Kapitalismus. Wo stecken die Billionen von den Ausbeutern -, doch wohl nicht bei denen, die sie erwirtschaften. Das nennt sich dann Globalisierung oder Neoliberalsimus. Poitik braucht Gehirn und keine Lobby - Idioten, die kurz,, dass sie in der Politik ,sich dann dem meistbietenden zur Verfügung stellen. Wer bezahlt jetzt für die Menschen, denen man die Heimat nahm oder beklaut hat. Wenn nur Schafe kämen, wäre es nicht so tragisch - , aber unter den Schafen sind auch viele Wölfe. Die Probleme schaffen, nur die, die mit 7- Mäulern fressen wollen.Nicht die, die vor jedem Affen den Hut lüften sollen.

Gravatar: Harald

Schickt diese destruktiven Dummschwätzer endlich dahin wo sie hingehören!!!!

Gravatar: Alfred

Herr Roth, SPD-Politiker bestehen nur aus Blindgängern!
Mag die Anzahl der Ausländer im Moment nicht der Anzahl der Bevölkerung in Deutschland entsprechen, so werden sie sich in den kommenden Jahren aber explosionsartig vermehren. Ist dem Herrn nicht aufgefallen, dass die Überbevölkerung das afrikanische Problem ist und damit zum Weltproblem wird?
Afrikaner besitzen das Karnickel-Gen!.
Was hat sich der Westen damals über die "Gelbe-Gefahr" aufgeregt. Die Chinesen haben unter der Kritik des Westen etwas dagegen unternommen. Der Westen meckert immer, ist aber selbst zu blöde Missstände zu beseitigen.
Z.B. die Zeit-Umstellung? Sie wir zu einem Schuss in den Ofen!

Gravatar: frank-afu

Wir werden von völlig verblödeten Menschen regiert.
Was muss noch alles passieren bis die Schweigende und nicht wählende Menge von 26% in Deutschland wach wird.

Es ist an der Zeit das wir auf die Straße gehen um die
Zerstörung von Deutschland zu verhindern.

Wir müssen dann von unseren Recht auf freie Meinungsäußerung und auf Demonstrationen Gebrauch machen. Dies hemmungslose „ins Land holen“ von Asylanten bringt uns Tag täglich nur Leid und Chaos.
Ich möchte keine Afrikanischen Zustände in Deutschland haben denn darauf wird es hinauslaufen wenn ein „weiter so „ kommt.
Es kommen in der Masse nur junge Männer im Wehrfähigen Alter mit wenig und oder überhaupt keiner Bildung zu uns.
Des Weiteren ist die Regierung nicht Willens uns zu sagen was uns die Chose mit dem Asylbewerben bis jetzt gekostet hat.

Aus dem Bundeskanzleramt kommen nur Lügen und Halbwahrheiten.

Wir Leben zur Zeit in einer „ DEMOKRATUR „.

Gravatar: Regina Ott-Hanbach

Die Neokommunistin Merkel - samt ihrem politischen Anhang - streben eine Umvolkung an. Das begann 2015 und wird ungebremst weiterlaufen, solange diese psychisch angeschlagene Person mit ihren hässlichen, abgefressenen Fingernägeln an der Macht ist. Wer jetzt noch immer meint, die CDU wählen zu können, dem kann man beim besten Willen nicht mehr helfen!

Gravatar: Klingler

Lasst euch doch keinen Bären aufbinden, es geht nicht um Humanität, es geht um Verbraucher. Diese Typen haben seit geraumer Zeit ein neues Geschäftsmodell entwickelt, der Import von Verbrauchern. Alles andere ist Blödsinn. Selbst verrückte müssen Essen, Trinken, sich einkleiden und und und. Es lebe der totale Konsum, egal was das Volk will, Hauptsache der "Rubel" rollt. Profitieren tun die Konzerne und der Staat. Mahlzeit.

Gravatar: karlheinz gampe

Das Linke CDU + SPD einfache Fragen nicht beantworten können, verwundert nicht. Denn Linke z. Bsp.(K Gruppen) sind geistig Kranke und von niedriger Intelligenz gekennzeichnet. Es sind Schwafelköppe, die nur sinnlos und langatmig drum reden. Zu guten Lösungen sind diese Roten aufgrund mangelnder Intelligenz nicht in der Lage.Linke (z. Bsp.Antifa) sind Zerstörer.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang