»Ich werde sie alle zur Rechenschaft ziehen«

Sidney Powell: Trump hat die Wahl in einem Erdrutsch gewonnen

Im Gespräch mit Lou Dobbs auf Fox Business hat Trump-Anwältin Sidney Powell dem tiefen Staat, Silicon Valley und den linken Propagandamedien den Krieg angesagt: „Ich werde die Krake von der Leine lassen“, kündigte die Korruptionsexpertin kryptisch an.

Veröffentlicht:
von

»Ich kann es kaum erwarten, alle Beweise vorzulegen, die wir über Dominion (Voting Systems) angehäuft haben«, so Powell zu Dobbs. »Es wurde geschaffen, um für Hugo Chavez die Wahlen in Venezuela zu manipulieren, und dann international angewandt, um Wahlen zu kaufen, unter anderem in den USA. Es wurde von Venezuela, Kuba und auch China finanziert. Wenn man sich also für ausländische Wahlmanipulation interessiert, das ist ein gutes Beispiel.«

Das Trump-Team hätte viele Zeugenaussagen dazu, inklusive eines Zeugen, der persönlich bei der Dominion-Planung mit Hugo Chavez anwesend war, und die Anwendung in den USA mitverfolgt hatte. »Dort wo die Stimmauszählung in der Wahlnacht ausgesetzt wurde, das sind die Bundesstaaten, wo die schlimmsten Manipulationen stattfanden.«

»Wir sammeln auch Informationen zu einigen der Gouverneure und Staatssekretäre, die finanziell am Dominion-System beteiligt waren, mit Hunter-Biden-artiger Korruption«, so Powell. Die Beamten hätten damit ihre Wiederwahl sichern können und gleichzeitig Bestechungsgelder erhalten, warf Powell vor.

»Selbst wenn manipulationsanfällige Bundesstaaten dumm genug sind, ihre Wahlergebnisse zu zertifizieren, werden wir sie trotzdem aufgrund des Betrugs aussetzen können. Wir reden hier von hunderttausenden Stimmen. Präsident Trump hat diese Wahl in einem Erdrutsch gewonnen. Das ist unwiderlegbar. Patrioten in den ganzen USA treten jetzt jeden Tag vor und bezeugen unter Eid, wie Stimmen gestohlen wurden, schneller als wir sie vernehmen können«, so Powell.

Powell forderte eine »massive strafrechtliche Ermittlung«, die »Millionen Wähler und Stimmen« betreffe. Das FBI und die Regierung hätten jahrelang Beschwerden über das Wahlsystem ignoriert, so Powell. »Die Mitarbeiter der Wahlsicherungsabteilung vom Heimatschutz müssen entlassen werden, lieber gestern als heute. Das ist alles absurd.« FBI-Chef Chris Wray müsse ebenfalls entlassen werden, so Powell, denn »das einzige FBI- Interview mit einem Zeugen war mit der Absicht, ihn zu bedrohen und von seiner wahrheitsgemäßen Aussage abzubringen«, sagte sie mit Hinweis auf den Postangestellten Richard Hopkins.

»Wir stehen vor einer neuen amerikanischen Revolution«, so Powell. »Jeder der will, dass dieses Land frei bleibt, muss jetzt aufstehen. Stimmen zu ändern oder zu fälschen ist eine schwerwiegende Bundesstraftat. Jeder, der etwas über Dominion weiß, muss sich jetzt melden.« Das Dominion-System sei einzig dazu konstruiert worden, Wahlen zu fälschen, und sei auf der ganzen Welt auch dazu verwendet worden, sagte Powell. Die Wahlfälschung wurde »mit Hilfe von Silicon Valley und der großen Internetfirmen, Social-Media-Firmen und auch der Medien« durchgeführt, sagte Powell: »Ich werde die Krake von der Leine lassen«, kündigte sie etwas kryptisch an.

»Der Sumpf ist tiefer und breiter, als wir uns je haben träumen lassen, und ich werde sie alle zur Rechenschaft ziehen«, kündigte die Korruptionsexpertin an.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Walter

@ Berit Benndorf, OliverHilgendorff und Schreinereibesitzer ? Manfred Hessel !

Als Plebse, Prolos, Pöbel und Brüder im "GEISTIGEN GLAUBEN" haben sie sich doch hier schon geoutet.
Wenn ihre Dummheit weh täte, könnten Sie doch wegen wahnsinniger Schmerzen keine so idiotischen und substanzlosen Kommentare hier absondern.

Die Frage, ob dieses Zitat auf Sie zutrifft, darüber können Sie mal nachdenken:

"Moderne Journalisten können schreiben aber nicht denken."
(Karl Kraus)

Gravatar: Manfred Hessel

@Oliver Hilgendorff, präzise erkannt und Gegner enttarnt ! Ein wirklicher AfD - Wähler hätte es nicht nötig, über eine ihm völlig fremde Frau zu lästern und mit einem Alien zu vergleichen. Derartige Entgleisungen kommen nur in der Unterschicht vor.

Gravatar: Oliver Hilgendorff

Hallo liebe Frau Berit Benndorf, Sie hatten Recht. Mit Plebs, Prolo und Pöbel sollte man sich nicht einlassen. Dieser angebliche AfD - Wähler namens Walter scheint zum Beispiel völlig die Verdienste von Mr. Trump im Bezug auf Israel zu vergessen. Derartiges kommt bei AfD - Wählern wohl eher selten bis gar nicht vor. Dann schon eher bei Linken und Grünen, die klammern nämlich gewohnheitsmäßig alles aus was ihnen nicht in den Kram paßt.

Ich habe gerade mal etwas gefunden , bitte hier ;

http://www.pi-news.net/2020/11/wahlbetrug-in-usa-millionen-stimmen-von-trump-geklaut/

Wenn das nun wirklich stimmt, dann Gute Nacht für Merkel und alle Trump- Hasser. Kollege Manfred Hessel hatte mal erwähnt, daß er nach Möglichkeit alle Daten der Trump -Hasser sammelt , speziell Presseschmierer und linke Fernsehmarionetten und diese Daten direkt an Mr. President weiterleitet. Ich halte das für eine sehr gute Idee falls einer dieser selbsternannten Moralisten mal eine USA - Reise machen will.Das dürfte dann schon am Flughafen erledigt sein. Ich werde da wohl auch mitmachen.

Wenn ich ehrlich sein darf, mir würde Mr. Trump mit seinen ( manchmal sehr direkten Holzhackermethoden ) tausendmal lieber sein als eine Regierungsbande die auf die Zerstörung des eigenen Landes aus ist.

Gravatar: Walter

@ Berit Benndorf, @ Oliver Hilgendorff, @ Manfred Hessel

Ich kann Sie beruhigen, ich lebe nicht von H4 und habe eine gute Rente, welche ich mir durch ehrliche Arbeit verdient habe, was ich bei Ihnen wohl nicht vermuten kann.

Vermutlich sind Sie hier im Forum als bezahlte Schreiber tätig, denn zu der Zeit in der Sie hier ihre geistlosen Kommentare absondern gehen rechtschaffende Leute zur Arbeit. Aber vielleicht trifft auch H4 auf Sie zu.

Ihre Behauptung das ich ein Linker bin passt leider nicht dazu, dass ich seit Jahren AfD Wähler bin. Vermutlich passt Ihnen meine Kritik am US - Establishment und vor allem an Trump nicht, da Sie möglicherweise zu der Gruppe in der AfD gehören, welche nach seinem Abgang ihre Felle wegschwimmen sehen.

Ihre gegen andere ausgesprochenen Drohungen, welche ja in Ihren Kommentaren klar zum Ausdruck kommen bestätigen doch ihren Fanatismus, den Sie mit ihren Kommentaren hier offen zeigen und den ich nur bestimmten Menschen zutraue.

Ihre substanzlosen primitiven Kommentare habe ich mir heruntergeladen und werde sie mal der AfD zukommen lassen um deren Meinung über diesen Blog zu hören, welcher ja von hohen AfD Funktionären betrieben wird.

Da sie ja keine sachlichen Argumente in Ihren Kommentaren vorzuweisen haben, muss ich zu der Annahme kommen, dass Sie zwar schreiben können aber nicht denken.

Da Ihre Kommentare nicht den geforderten höflichen Regeln entsprechen, sind Sie möglicherweise auch für diesen Blog aktiv. Das werde ich ja erfahren, wenn mein Kommentar nicht veröffentlicht wird.

Gravatar: Berit Benndorf

Aber meine Herren Hilgendorff und Hessel , warum so unprofessionell ? Sie müssen sich ja nicht mit Plebs und Prolo abgeben. Wahrscheinlich ist bei Walter-Würstchen nur das H4 alle und er reagiert deswegen so verstimmt.

Gravatar: Oliver Hilgendorff

@Walter, offenbar sind Sie ein Würstchen der Hausmacher Art welches man hin und wieder in einer gewölbten Keramikschüssel präsentiert. Eigentlich sind Sie bemitleidenswert , Sie haben nichts, Sie sind unbedeutend und Ihre Meinung ist nur in linken Kreisen gefragt. Allein Ihr unflätiges Gegeifer lässt mich vermuten, daß Sie nur aus gebührender Entfernung oder in der Masse der Gleichgesinnten stark sind. Solche wie Sie habe ich schon oft getroffen und " getroffen " meine ich ganz wörtlich . Dann beginnt das große Geflenne und der Ruf nach der Polizei. Offenbar ärgern Sie sich weil eine Leipziger Linkskriminelle aus ihrem versifften Nest geholt und eingeknastet wurde. Sie wird wohl demnächst die Treppe herunterfallen.

Gravatar: Manfred Hessel

@Walter, Sie habern Sich verirrt - das linke Rattennest ist bei der TAZ. Als Dankeschön für Ihre ausufernden Beleidigungen werde ich mich demächst mal in aller Stille und ohne Zeugen mit einem Ihrer Gesinnungsgenossen " unterhalten " .

Gravatar: Walter

@ Berit Benndorf 17.11.2020 12:08

Bei Ihrer geistigen Deformation reicht es ja nicht einmal zu einem kleinen Würstchen. An manchen Kommentaren kann man doch klar erkennen, zu welchem Verein hier manche geistige Armleuchter gehören.

Gravatar: Berit Benndorf

@ Walter , Sie ärgern sich doch nur weil Sie ein kleines unbedeutendes Würstchen sind und nicht selber bei der Großen Mauschelei mitmachen dürfen.

Gravatar: Walter

Eine Korruptionsexpertin aus einem Land, welches überwiegend nur aus politischer Korruption besteht.

"Ich werde die Krake von der Leine lassen," kündigte die Korruptionsexpertin kryptisch an.

Wenn diese Anwältin genauso ein Verhalten zeigt wie Teile des politischen Establishments in den USA - dann weiß man doch was man von dieser Person mit dem Blick eines Alien zu erwarten hat.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang