Leerer Aktionismus des Innenministers

Seehofer will jetzt wieder Grenzkrontrollen – zur Schweiz

Der Bundesinnenminister Horst Seehofer will jetzt an der Schweizer Grenze Grenzkontrollen einführen. Dies soll eine Reaktion auf den Frankfurter Bahnhofsmord sein. Ein Kommentar.

Foto: Henning Schlottmann/ Wikimedia Commons/ CC BY-SA 3.0 DE
Veröffentlicht:
von

Der Bundesinnenminister Horst Seehofer will jetzt an der Schweizer Grenze Grenzkontrollen einführen [siehe Meldung »n-tv«]. Dies soll eine Reaktion auf den Frankfurter Bahnhofsmord sein, bei dem ein Afrikaner aus Eritrea, der aus der Schweiz nach Deutschland kam, einen achtjährigen Jungen und dessen Mutter vor einen einfahrenden ICE stieß.

Wirklich, Herr Seehofer? Ist das Ihre Idee von sicheren Grenzen? Sie wollen bei der Schweiz anfangen? Und was ist mit den EU-Außengrenzen, die kaum geschützt sind? Was ist mit den Grenzüberschreitungen von Tausenden, die unbehelligt durch mehrere Drittstaaten ziehen, um dann in Deutschland anzukommen?

Sicherlich: Der Täter von Frankfurt kam über die Schweiz nach Deutschland. Doch ist die Schweiz das Einfallstor für die Massenmigration? Kommen über die Schweiz viele potenzielle Täter ins Land? Müsste man nicht eher bei Migranten und Asylsuchenden aus Nordafrika und dem Nahen und Mittleren Osten genauer hinschauen und näher überprüfen? Wären dort nicht Sicherheitsvorkehrungen angebrachter, um die wirklichen Flüchtlinge und ehrlichen Einwanderer von den anderen zu unterscheiden und potenzielle Gefährder von vornherein draußen zu lassen?

An unsere freundlichen Nachbarn: Liebe Schweizer, wir vertrauen euch. Ihr habe vermutliche bessere Behörden, mehr Sicherheit und mehr Pragmatismus als wir im ideologisch indoktrinierten Deutschland.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Erdö Rablok

@ Gerhard Fenner

Ich verstehe durchaus, dass die Schweiz die "Reisenden" zu "Durchreisenden" macht und an DE weiterschiebt.
Europa sollte endlich alle "Reisenden" zu "Rückgereisten" machen. Also keinen mehr reinlassen und die reingelassenen ausschaffen.

Gravatar: heinz

In den Nachrichten des Deutschlandfunks spielen einzelne Kriminalfälle nur selten eine Rolle. Voraussetzung für die Berichterstattung ist eine bundesweite und gesamtgesellschaftliche Bedeutung, diese sehen wir aber derzeit nicht.

Gravatar: karlheinz gampe

Der rote CSU Seehofer will, dass die Deutschen kein Gold und kein Geld in die Schweiz bringen. Deshalb darf muss man nun seine Adresse angeben, wenn man für mehr als 2000 € Gold kauft. Der Staat will es den Leute später abnehmen. Die kriminellen Roten von den roten SED Parteien CDU, SPD, Grünen haben Deutschland in den Ruin gewirtschaftet. Schaut den Film ! Die roten Faschisten haben jeden Staat ins Elend gebracht. Wer rote Stasi Idioten wählt, der wählt seinen Untergang.

https://www.youtube.com/watch?reload=9&v=ztfnluDkO2A&feature=youtu.be

Gravatar: Andreas Donath

Dass Seehofer sich nicht in Grund und Boden schämt! Der weiß genau, woher die Bedrohung für uns alle kommt und tritt noch auf das Gaspedal, um diese zu beschleunigen. Der Mann ist nur noch peinlich. Ein ganz billiger Merkel-Lakai, der uns allzu oft dreist ins Gesicht gelogen hat. Söder ist kaum besser. In diesem Leben nie mehr CSU!

Gravatar: Rita Kubier

Seehofer will ..... Der wollte schon so manches und hat es nie getan oder umgesetzt. Das, was der sagt, ist doch nur (s)eine Beruhigungsstrategie und Verdummung des Volkes!! Wer Seehofer auch nur ein Wort noch glaubt, ist selbst schuld an der Enttäuschung, die sich derjenige damit selbst bereitet!

Gravatar: Regina Ott-Hanbach

Sperrangelweit offene Grenzen in Deutschland, das zieht die Verbrecher aus allen Herren Ländern an. Die EU ist nicht in der Lage, die Außengrenzen zu schützen, deshalb sind die offenen Grenzen der einzelnen EU-Länder unsinnig. Seehofer wird sich nicht durchsetzen können. Die eiskalte Neokommunistin Merkel wird weiterhin auf offene Grenzen bestehen, damit ihre kriminellen Lieblinge weiterhin zu Hunderttausenden jährlich in unser Land kommen können. Merkels Ziel ist es, unser Land durch eine massive Umvolkung zu zerstören!

Gravatar: Doris Mahlberg

Herr Seehofer, Sie sind nur noch eine Zumutung für jeden vernünftigen Menschen. Sie sind eine Schande nicht nur für Bayern, sondern für unser ganzes Land ! Ihr sinnentleertes, hohles Geschwätz ist kaum noch zu ertragen. Als Innenminister sollten Ihnen eigentlich Sinn u. Zweck von Staatsgrenzen geläufig sein. Hätten Sie diese geschützt, könnte ein achtjähriges Kind jetzt noch leben.

Ich erinnere an die Worte von Milos Zemann : " Wenn Sie in einem Land leben, in dem das Angeln ohne Angelschein strafbar ist, nicht aber der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Pass, so haben Sie das Recht zu behaupten, daß Sie von Vollidioten regiert werden."

Gravatar: Armin Helm

Die Regierung hat sowohl die volle Kontrolle als auch jederzeit die Fähigkeit etwa die Grenzen zu schützen. Jeder, der etwas anderes behauptet, verneint die Absicht hinter den offenen Grenzen und spricht die Täter ihrer vermeintlichen Machtlosigkeit wegen frei.

Und Seehofer? Oh ich kann mir gut vorstellen wie seine Grenzkontrollen zur Schweiz aussehen. Es genügt dann das delirant gelallte Wort "Asyl!" und jeder darf rein. Papiere schmeißt man vorher sowieso weg. Die Bundespolizisten lächeln dumpf und bellen: "Wegschauen und durchwinken...!"
Überhaupt ist die Schweiz ja der einzige Ort, an dem Mörder, Vergewaltiger oder ganz einfach Invasoren über die Grenze kommen. So glaubt Seehofer vermutlich wirklich! Niemals würde einer über Österreich, Frankreich oder die BeNeLux-Staaten einreisen: "Niemals nicht!"

Der abgehalfterte Möchtegern-Politiker muss uns alle für so unendlich dämlich halten, dass es brummt. Sein ganzes Gelaber ist nichts weiter als Aktionismus, mit dem er und Deutschen den Eindruck vermitteln will, dass irgendetwas geschähe. Das aber ist unter Garantie nicht der Fall.

Gravatar: Betrachter

Was dieser " inkompetente " Minister nun macht ist blanker " Aktionismus ", um die Bevölkerung auf´s Neue zu verarschen.
Unzählige Male hat Er samt der " humanbesoffenen " GroKO konsequente Abschiebung von " kriminellen Migranten " versprochen.
Bis auf ganz wenige Fälle wurde " Nichts " nennenswertes
unternommen. Nur erbärmliche " Augenwischerei " zum Zwecke der Volkverdummung.
Nun dieses " Glanzlicht " !
Hier zeigt sich auch die " eklatante Hilflosigkeit " der Bundesregierung.
Die FDJ-Kanzlerin macht Urlaub, als ob dieses Verbrechen Sie überhaupt nichts angeht.
So lange den Menschen in Ihren Heimatländern nicht erkennbar geholfen wird, kommen Scharen nach Europa mit Schlepperschiffen ( z.B. Sea Watch 3 ) und werden vom " Maasmännlein " und Bundespräsidenten auch noch vehement verteidigt.
Lieber beleidigt man den Innenminister Italiens, weil wenigstens Dieser der " Schlepperkriminalität " einen Riegel vorschieben will, welche von den Altparteien massiv durch großzügige " Duldung " auch noch unterstützt wird.
Seit die " grünen Vollpfosten " in Deutschland immer mehr " das Sagen " haben, wird das Leben für deutsche Bürger immer schlimmer.

Gravatar: Gerd Müller

Ich halte diesen Mann für einen Dampfplauderer, völlig ohne Rückgrat und nach alldem, was er bislang so an Politsatire gezeigt hat, auch ohne Anspruch auf Glaubwürdigkeit....

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang