Deutsche Mainstreammedien verbreiten immer wieder Falschmeldungen

Schwedens Sonderweg beim Corona-Virus wirksamer als Merkel-Lockdown

Der schwedische Sonderweg im Umgang mit dem Corna-Virus ist um ein Vielfaches wirksamer als die von der Merkel-Regierung hierzulande verhängten Zwangsmaßnahmen. Deutsche Mainstreammedien geben zwar alles, um die Ereignisse und Fakten in Schweden mit Falschmeldungen umzudichten, es gelingt ihnen aber immer weniger bis gar nicht mehr.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Schweden ist das Land der Mitternachtssonne, des Polarlichts, der Elche und der roten Holzhäuser. Schweden ist derzeit aber auch einiges der wenigen Länder in Europa, die die Grundrechte der Menschen auf Bewegungsfreiheit, auf Meinungsfreiheit, auf Freizügigkeit, in vollem Umfang garantiert. Es gibt jedoch auch jede Menge Dinge, die es in Schweden nicht gibt. Es gibt zum Beispiel keine Aufrufe zum Denunziantentum, um seine Nachbarn auszuspionieren und anzuschwärzen. Es gibt auch keine Beherbergungsverbote. Man kann, wenn man will, quer durchs Land fahren und in einem Hotel übernachten. Kontaktverbote gibt es auch nicht, keinen Maskenzwang, keine Corona-Polizei, keine rechtswidrig zustandegekommenen dubiose Schutzverordnungen. In Schweden wird die Demokratie nicht ausgehebelt wie in Deutschland, wo eine Clique von Ministerpräsidenten samt Regierungschefin sich von der Öffentlichkeit abgeschottet zusammenfindet, um weitere Zwangsmaßnahmen am Gesetzgebungsverfahren vorbei ausbaldowert.

Die Schweden sind allgemein sehr geduldsam, aber wenn man ihnen auf undemokratischem Wege  zustandegekommene Vorschriften präsentierte, würden sie rebellieren. Nicht vereinzelt mit einer kleineren Demonstration hier und da, sondern mit massiver Präsenz in allen Bereichen. Den Schweden bedeuten ihre Demokratie, ihre Grundrechte, ihre Freiheit und auch ihr Sozialstaat sehr viel. Dafür sind sie auch bereit, einen entsprechenden Teil ihres Einkommens zur Aufrechterhaltung abzugeben. Im Gegenzug erwarten sie aber auch, dass die Regierung ihren Teil der Arbeit erledigt und sich an den Grundregeln der Demokratie orientiert und nicht Hinterzimmerpolitik betreibt, die diese Demokratie aushebelt.

Über die Berichterstattung in Deutschland bezüglich des schwedischen Sonderwegs schüttelt man im Hohen Norden nur noch den Kopf. Die in deutschen Medien veröffentlichten falschen Zahlen, die ohne Referenzwerte publizierten angeblichen hohen Mortalitätsraten berühren in Schweden kaum noch jemanden. Vor allem aber haben derartige Falschmeldungen keinerlei Einfluss auf das Leben der Schweden. Sie bleiben ihrer Lebensphilosophie treu: det ordnar sig - das wird sich schon richten. Da können die Schreiberlinge der deutschen Mainstreammedien sich noch so sehr Dinge aus den Fingern saugen oder Tatsachen zu verdrehen versuchen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Peter Lüdin

Wenn nichts mehr geht muss eben der König ran. Das war schon so als er die Migrantenkriminalitätsbekämpfung der Regierung ebenfalls für gescheitert erklärt hat. Geänder hat sich aber nichts in diesem Staat.
Mittlerweile kann man Schweden als "failed State" bezeichnen, wenn es um die Sicherheitsbelange der Bürger geht, egal ob Gesundheit oder Kriminalität.

Gravatar: Walter

@karlheinz gampe 17.11.2020 8:19

Bei allem Unmut über die bisherigen unkoordinierten Corona - Maßnahmen kann man erkennen, wenn man alle Zahlen auf die Bevölkerungszahl hochrechnet, steht Deutschland besser da als Schweden.

Dies ist eine Tatsache die man nicht abstreiten kann. Wer was anderes behauptet sollte seine Rechenkünste mal überdenken. Da muss man @Bertl und Andreas Claus mit ihren Kommentaren recht geben.

Ob sich diese Zahlen bei zukünftigen Maßnahmen ändern muss man abwarten.
Zumindest bisher kann man nicht behaupten, dass Schwedens Sonderweg beim Corona - Virus wirksamer war.
Welchen Einfluß die Maßnahmen auf die wirtschaftlichen Verhältnisse in beiden Ländern hatten, darüber gibt es keine exakten Angaben.

Gravatar: B.Schmidt

Wenn ich mich recht erinnere, dann gibt es in Schweden keine geheimen Wahlen. Die letzten Jahre fiel mir auch auf, dass die Hecken und Zäune um die Häuser immer höher werden. Es wurden auch Schulen geschlossen, weil sie so schlecht waren und die Schüler auf andere Schulen verteilt, wo sie dann sehr erfolgreich waren. Wenn ich schwedische Freunde nach Erklärungen frage, stosse ich auf Unkenntnis.

Gravatar: karlheinz gampe

@ Andreas Klaus

In STASI Land soll jedoch nur einer mit einem zusammen kommen. Soll das seine bessere Lösung nun sein? Hat er genauso wenig mathematischen Verstand wie die rote, kriminelle CDU DDR STASI Kanzlerin ?

Gravatar: Andreas Claus

https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/schweden-striktere-corona-regeln-fuer-die-bevoelkerung,SGW1z8O

Statt bisher 50 bis 300 Menschen je nach Anlass dürften zur Eindämmung der Pandemie vom 24. November an höchstens nur noch acht Menschen zusammenkommen, sagte Regierungschef Stefan Löfven in Stockholm. Dies sei dringend notwendig, um die Corona-Ausbreitung einzudämmen, während die Bereitschaft zur Einhaltung der Maßgaben geringer geworden sei.

Das ist also der berühmte schwedische (Holz)weg, auf den die Mitglieder der hiesigen Blase gern wollen?

Gravatar: Bertl

Ein paar Zahlen im Vergleich zu Deutschland hochgerechnet auf die Bevölkerungszahl wären dienlich gewesen.

Gravatar: Aufbruch

Es schent so, als hätten die Skandinavier tatsächlich anderes und freieres Blut in den Adern. Haben es die Dänen in einer Demonstration mit Töpfen und Deckeln doch geshafft ein Gesetz, wie es in Deutschland am Mittwoch verabschiedet werden soll, zu kippen. Ein Ermächtiogungsgesetz also, dass der Regierung in vielen Bereichen freie Hand gibt, die Grundrechte einzuschränken. Wäre so etwas in Deutschland auch möglich? Ich glaube kaum. Zwar ist auch für Mittwoch in Berlin eine Demonstration vorgesehen, diese wird aber sicherlich wieder wegen "Missachtung" der Corona-Regeln aufgelöst werden. Wenn sich denn überhaupt eine nennens- und beachtenswerte Anzahl an Demonstranten für die eigenen Grundrechte interessiert. Statt gegen die Obrigkeit zu löcken, zieht man lieber den Schwanz ein und kriecht dahin, wo sie einen hinhaben will, unter die Stiefel dieser Peiniger.

Gravatar: Reichsverweserin

@ Hajo 16.11.2020 - 13:14

"... hauptsache sie glauben daran, während sie in dieser Phase ihre Transformation einleiten können, ohne dabei nennenswert gestört zu werden ..."

... was dieses Gemecker nur soll. Sie müssen dran glauben. Das hat Mutti Ihnen doch schon ganz zu Anfang gesagt ...

https://www.youtube.com/watch?v=CHCEDv6XCO8&feature=youtu.be&t=11 .

Kein Problem also, Ihnen den Rest zu geben, nachdem das Bundesverfassungsgericht jetzt auch noch passive Sterbehilfe erlaubt ...

https://app.box.com/s/hy97zbdbvjdg3ybf6ttqgdqyky0fno2p .

Das ist statt Rechtssicherheit und Rechtsfrieden dann genau die Todsicherheit und die Friedhofsruhe, die Dr. Joseph Göbbels sich 1945 für seine Nachwelt gewünscht hat ...

https://youtu.be/5NaP6j2zlUs?t=177

https://app.box.com/s/x1kkuzx3e2nt2m30wxfmizqzm7qx47jh .

Glückwunsch also, alles super, Friede, Freude, Eierkuchen ...

https://www.youtube.com/watch?v=KUUAdcffevg&feature=youtu.be&t=4568 .

Gravatar: Hajo

Schweden ist nicht Deutschland und völlig unwichtig, denn noch sind wir die größte Wirtschaftsnation in Europa und die gilt es zu schwächen, bevor man sie verhackstückt übernehmen kann und das ist das eigentliche Ziel und Corana ist nur der Transmissionsriemen um das Vorhaben durch Angst -und Schockstarre bei den Bürgern nicht zu gefährden, denn ohne eine Begleitmaßnahme dieser hinterlistigen Art wird der Übergang nicht gelingen und dafür ist sie da, dieses Werk noch zu vollbringen, bevor sie verschwindet und ein geschreddertes Land hinterläßt, was man ja an den fadenscheinigen Absichtsbekundungen erkennen kann und so unnütz für die Bevölkerung ist wie ein Kropf, hauptsache sie glauben daran, während sie in dieser Phase ihre Transformation einleiten können. ohne dabei nennenswert gestört zu werden.

Gravatar: karlheinz gampe

Schweden und Norwegen haben einen König und Demokratie ! Die demokratische Monarchie erscheint mir inzwischen als viel bessere Staatsform. Viele Alte wollten früher auch den Kaiser wiederhaben. Wir haben hier in der BRD kriminelle und korrupte Politiker, die durch eine Parteiendiktatur nach oben gespült wurden. Man werfe nur einen Blick auf die rote, kriminelle, verlogene, ungebildete CDU Merkel und ihre Kumpane, welche sich gegenseitig Ämter und Pöstchen zuschustern. Dumme ungebildete Kriminelle sind es, die nach Oberth Gesetz nach oben gespült wurden und die eigentlich vor Gericht gehören, denn sie agieren zum eigenem Vorteil und meineidig zum Schaden der Bürger.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang