Schweden taumelt weiter im Gender-Wahn

Schweden will Jungs zu typisch weiblichen Sommer-Jobs animieren

Mohamad Hassan, Vorsitzender des kommunalen Arbeitsmarkt-Ausschusses in der schwedischen Universitätsstadt Uppsala, sagte: »Es darum, Gender-Muster so früh wie möglich zu durchbrechen. Und dies sei ein möglicher Weg, dies zu tun.«

Bild: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Kein anderes Land auf dieser Welt hat sich so im rosarot-bunten Multi-Kulti-Gender-Wahn verlaufen wie Schweden. Nirgendwo sonst werden alle traditionellen Werte und Traditionen so schnell und gründlich aufgelöst wie in Schweden.

Jetzt sollen in Schweden junge Teenager und Schüler dazu animiert werden, bei der Wahl ihrer Ferien- und Sommerjobs die Gender-Stereotype zu durchbrechen. Jungs sollten vorzugsweise typisch weibliche und Mädchen typisch männliche Ferienjobs annehmen [siehe Berichte »Breitbart-News«, »svt.se«].

In der schwedischen Universitätsstadt Uppsala sollen die von der Stadt und Gemeinde ausgeschriebenen Ferienjobs möglichst so vergeben werden, dass die rund 3.000 Schülerinnen und Schüler, die sich beworben haben, Tätigkeiten übernehmen, die sonst beim jeweils anderen Geschlecht beliebt seien.

Mohamad Hassan, Vorsitzender des kommunalen Arbeitsmarkt-Ausschusses in Uppsala, sagte: »Es geht darum, Gender-Muster so früh wie möglich zu durchbrechen. Und dies sei ein möglicher Weg, dies zu tun.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Karl Brenner

Wenn Linke ein land regieren, dann steigen Mord, Vergewaltigung, Raub und Wahnsinn an

So ist es auch in Deutschland mit Merkel, Nahles, Göring und Konsorten

Gravatar: Aventinus

Und wenn sich die jungen Leute nun partout nicht animieren lassen wollen - was dann? Werden sie dann zwangsverpflichtet?

Gravatar: Blacky

Also langsam kann man die Scheisse von Rot/Grün nicht mehr ertragen.
Langsam habe ich den Verdacht es liegt am vielen FastFood fressen,das verblödet das Rot/Grüne Gehirn.
Schweden,was einst seit Jahren mein oft besuchtes Urlaubsland war, ist für mich Geschichte.
Hab keine Lust über jeden 2. Schwarzen zu stolpern.
Es müsste eigentlich bekannt geworden sein,das jedes Land was Asylanten aufgenommen hat,herunter gewirtschaftet wird .
Die Welt verblödet immer mehr.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang