Victor Orbàn ermahnt:

Schützt die Christen im Nahen Osten, sonst kommt die Christenverfolgung zu uns!

Ungarns Regierungschef Victor Orbàn hat zur Solidarität mit den Christen im Nahen und Mittleren Osten aufgerufen. Sie bräuchten unsere Hilfe. Würde man sie dort vergessen, drohe die Christenverfolgung zu uns zu kommen.

Veröffentlicht:
von

Wie unter anderen das amerikanische Magazin Breitbart berichtete, hat sich der ungarische Regierungschef Victor Orbàn mit einem Appell an die Europäer gewandt. Die Christen im Nahen und Mittleren Osten werden durch radikale muslimische Fundamentalisten verfolgt, stellte er klar.

Er warnte davor, die Wurzeln des Christentums im Nahen Osten zu vergessen. Die christlichen Minderheiten im Nahen Osten stünden vor der Gefahr, ausgelöscht zu werden. Es sei bedenklich, wie sehr die europäischen »Eliten« dem Schicksal der orientalischen Christen gleichgültig gegenüber stünden.

Orbàn warnt: »Eine Gruppe der europäischen Intellektuellen und führenden Politiker will eine gemischte Gesellschaft erschaffen, die die kulturelle und ethnische Identität des Kontinents sowie den christlichen Hintergrund in nur wenigen Generationen komplett verändern würde.« – (»A group of Europe’s intellectual and political leaders want to create a mixed society that would completely change the continent’s cultural and ethnic identity, and Christian nature, within just a few generations«).

Er erinnerte daran, dass das Christentum die global zur Zeit am meisten verfolgte Religion sei und im Nahen Osten Menschen wegen ihres Glaubens getötet werden. Daher sei es für Ungarn wichtig, christlichen Minderheiten vor Ort in ihren Ländern zu helfen.

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Victor László

In Deutschland beispielsweise ist die Christenverfolgung doch längst da. In der Lesart des linksversifften, schei**liberalen Establishments sind Christen vor Allem und zuerst einmal autoritäre, patriarchale Unterdrücker*Innen und Kindersch*nder*Innen, als solche werden sie in Deutschland seit mindestens zwölf Jahren denunziert.

Gerade einmal ein Jahr lang waren die Deutschen also ganz verrückt vor Glück darüber und meinten, verkünden zu müssen 'Wir sind Papst', um den Papst mit Hilfe der Mainstream - Presse (Muttis beste Freundinnen Aenne Burda, Friede Springer, Liz Mohn, Christine Strobl, Kurt Beck, Marie - Luise Dreyer usw usf.) dann allerdings so lange erbarmungslos in den A. zu f., bis er zurücktritt, ein Jahrtausendereignis 2013.

http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/wir-sind-papst--44703947-40595002/2,w=756,q=high,c=0.bild.jpg

Und das Beste kommt zum Schluss: Das linke Establishment, diese ganze rotgrünbraune ********, das sind selber die übelsten Kinderf*ck*r*Innen.

https://afdmg.files.wordpress.com/2013/08/gruener-paedo-beck.jpg

Gravatar: Theo

Die täglichen Angriffe und Morde an Christen gehen weiter.

In Europa, in Deutschland, überall auch in Bayern.

Der Jesuiten-Papst will das so, da er eine Art neues Martyrium europäischer Christen gegenüber mordenden Einzeltättern und Banden aus dem Nahen Osten mittels einer Massenzwangseinwanderung ohne Rücksicht auf die zwangsläufig damit verbundenen Konsequenzen befürwortet.

Gravatar: Unmensch

Na das wird die üblichen Betroffenen wieder zum Schreien bringen: "Islamophobie", "Rassismus" usw. Alles, das der Islamisierung im Wege steht, wird von den Moslems und noch mehr von deren Wegbereitern mit den üblichen Mobbing-Mitteln bekämpft. Darauf ist Verlass.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

Victor Orbàn: … „Würde man sie dort vergessen, drohe die Christenverfolgung zu uns zu kommen.“ …

Ist es da nicht selbstverständlich, dass die AfD entgegen aller sonst noch im Bundestag vertretenen Parteien deren politischen „Trend zur Selbstabschaffung der Deutschen“ stoppen will/wird? http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/afd-will-trend-zur-selbstabschaffung-der-deutschen-stoppen-a2210688.html

Kann man es deshalb nicht als heldenhaft bezeichnen, dass sich Österreichs Außenminister Kern mit seiner Forderung, die illegale Migration unbedingt zu stoppen, gegen den Willen der deutschen Göttin(?) stellt, die diese angeblich nur reduzieren(?) will(?)??
https://www.merkur.de/politik/merkel-will-illegale-migration-reduzieren-zr-8629623.html

Ich bin mir sicher, dass der Kern Wastl am Sonntag besonders auch deshalb Bundeskanzler Österreichs – und tatsächlich auch ´gewählt` wird!!!

Gravatar: Thomas Waibel

Die Christenverfolgung im Ausland, aber auch in Deutschland, durch die Muslime kommt, nur "dank" des Schweigens der "christlichen Kirchen" zustande.

Damit machen sich beide "Kirchen" an der Christenverfolgung mitschuldig.

Ob sie es aus Sympathien für den Islam oder "nur" aus Angst vor den Muslimen und antichristlichen Medien machen, ist unerheblich.

Gravatar: Hanna Bretzke

Wir müssen die ganzen Muslime zurück schicken dorthin wo sie auch hingehören nur so kann man die Islamisierung in den Griff bekommen bevor sie hier in Europa und DEUTSCHLAND Oberwasser bekommen denn dann sind die Christen in Gefahr in Deutschland wurde unter Angela Merkel ab 2008 die meisten Moscheen in Deutschland gebaut steht alles im WORLD WIDE WEB zum nach lesen es ist kein EREIGNIS zum Freuen nein es ist furchterregend was uns hier die Merkel angetan hat weil von den deutschen Politikern anscheinend keiner genau weiß was Islam und Koran heißt all das hat Frankreich vor zig Jahren angefangen weil sie billige Arbeitskräfte aus dem Ausland holten und die meisten sind abgetaucht in ihre eigene Welt und der deutsche Politiker will alles nach machen mit der ganzen Gefahr das die hiesigen Bürger nichts mehr zu sagen haben und sich alles gefallen lassen was Merkel und die EU Politiker wollen so kann keine Politik funktionieren denn diese Politiker die eine Gefahr für die eigene Bevölkerung sind müssen ihren POSTEN RÄUMEN

https://philosophia-perennis.com/2016/11/29/islamisierung-europas-hintergruend/

Gravatar: Mathias Baumgärtel

@Ekkehardt Fritz Beyer
Sorry, Sie meinen wohl den Herrn Kurz. Auch ich hoffe auf dessen Sieg. Nur ob man dem trauen kann? Nicht, wenn man den Gerüchten glaubt, er sei stark mit diesem Verbrecher Soros verbandelt..
Aber vielleicht war diese Behauptung ja auch Teil der Verleumdungskampagne der SPÖ im Vorfeld der Wahlen am Sonntag. Diese Schmutzkampagne gegen Aussenminister Kurz hat allerdings ein Herr Kern zu verantworten, der derzeitige SPÖ-Kanzler Christian Kern, ein Heuchler und Volkszerstörer, wie viele sozialdemokratische Führer auch in Deutschland.

Gravatar: wufko

Großer Gott, behüte und beschütze Präsident Orban von Ungarn. Er ist quasi eine Freiheitsfigur für Deutschland und Europa, im Gegensatz zu den Verbrechern von Paris, Strasburg, Brüssel, Frankfurt und Berlin.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang