Nach den Sondierungen empfehlen die Parteispitzen konkrete Koalitionsverhandlungen

Scholz, Baerbock und Lindner empfehlen Ampel-Koalition

Olaf Scholz (SPD), Annalena Baerbock (Grüne) und Christina Lindner (FDP) sind nach den Sondierungsgesprächen zur Einschätzung gekommen, dass eine Ampel-Koalition gut möglich sei.

Fotos: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Nun ist endlich ausgesprochen, was schon erwartet war: Olaf Scholz (SPD), Annalena Baerbock (Grüne) und Christina Lindner (FDP) sind nach den Sondierungsgesprächen zur Einschätzung gekommen, dass eine Ampel-Koalition gut möglich sei [siehe Bericht »n-tv«]. Daher sollten nun konkrete Koalitionsverhandlungen beginnen.

Olaf Scholz sprach von einem »sehr guten Ergebnis« der Sondierungsgespräche. Annalena Baerbock sprach davon, dass alle Seiten zu Kompromissen bereit seien. Es gebe »ein Verständnis, das jeder was gibt«. Christian Lindner spricht von neuen »Modernisierungschancen«.

Nach dieser Empfehlung der Parteispitzen geht der Stab nun weiter an die jeweiligen Parteigremien. Wenn diese ebenfalls ihre Zustimmung geben, stehen den rot-grün-gelben Koalitionsverhandlungen keine Hindernisse mehr im Weg.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Gerhard G.

@ Gerhard G. 16.10.2021 - 09:47

dazu ein kleiner Nachtrag aus t-online

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner sorgt sich vor einem Rechtsruck der CDU. Im Interview mit der "Bild am Sonntag" erklärte er, die Union suche ihren Kompass. Auch die FDP sei schon mal durch einen solchen Prozess gegangen. "Ich hoffe aber nicht, dass nun restaurative Kräfte die Partei nach scharf rechts führen", gab Lindner zu verstehen. "Im Bund wird die FDP jedenfalls die Anliegen der Wählerinnen und Wähler von CDU und CSU im Blick behalten", beteuert er. Würde die FDP in eine Regierung eintreten, sei es ihre Aufgabe, dort die bürgerliche Mitte insgesamt zu vertreten.

Für mich ...ist Lindner eine ********** ... welchen Posten bekommt er dafür ??? Wenn ich dann noch das Foto der Grünen sehe ...in freudiger Erwartung der Ampel ..flankiert von KEG u. Claudia Roth ... da sollte der Blitz reinschlagen. Ich glaube ...alle die die AfD nicht gewähl haben, werdens noch bereuen ...nur dann kommts zu spät. Wieder einmal sind alle den Lügen der Alt-Parteien-Granden auf den Leim gegangen...so wie immer !

Gravatar: Willi Winzig

@Joachim Datko 16.10.2021 - 04:01
Soviel mir bekannt ist, hat die AfD bisher keinen Vorschlag zur eigenen Regierungsbeteiligung gemacht.
Warum unterbreitet die AfD kein gut formuliertes Angebot zur Regierungsbildung an die CDU/CSU und die FDP?
---------------------------------------------------------------------------

Weil das reine Zeitverschwendung wäre, denn bisher haben alle im BT vertretenen Politclowns jede Zusammenarbeit mit der AfD immer wieder abgelehnt, Die haben jeden guten sachlichen Antrag abgeschmettern aber dann selbst gute Vorschläge der AfD als die Eigenen verkauft.

Die Ampel die jetzt das Regime anführen wird, werden die Wähler von Rot/gelb/grün noch einmal verfluchen, wenn dieses Pack nicht gestoppt wird. Na ja und Sie Naivling haben wie immer nichts verstanden.

Gravatar: Dora Finkel

Jetzt wird von "Linksrutsch" gewarnt.
Haben wir das schon seit Jahren nicht?
Mutti hat vorbereitet und praktiziert und jetzt wird es richtig gefährlich.
Dagegen kann niemals die sog. atl. Bündnis-Befürworter was ausrichten, nur sich selbst vernichten.
Toll.
Unabhängigkeit der EU, sonst werden wir abkassiert.

Gravatar: Gerhard G.

Heute in ,,Die Welt'' zu lesen

Auch wenn Olaf Scholz sich bürgerlich gibt, zeigen die Vorgänge in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin klar: Wenn die SPD die Wahl hat, wendet sie sich lieber nach links. Derart wankelmütige Sozialdemokraten sind eine Gefahr für die Freiheit in diesem Land.
Während man bei den Sozialdemokraten nie müde wird, von der Union die klare Abgrenzung gegen Rechtsaußen zu fordern, legen die Genossen an sich selbst – wenn es um die Abgrenzung gegen Linksaußen geht – offenbar einen gänzlich anderen Maßstab an

Anderen Ortes schreibt man was von Wählertäuschung.
So ist das nun mal in einer ,,Demokratie'' ...der Wähler lernt nie dazu ...und er will es auch nicht!

Gravatar: werner

Die FDP hat wieder ihr ersehntes Ziel, den Fressnapf, erreicht. Jetzt kann sie wieder, als Klientel-Partei die Wünsche ihrer Großverdiener ausgiebig erfüllen.
Für den Normalbürger ist diese Partei, ohne Inhalte, total überflüssig, wie ein gefüllter Blinddarm.
Lindner ist Mitglied der Atlantikbrücke, die unter anderem für den amerikanischen Raubtierkapitalismus steht. Das allein sagt schon alles.

Gravatar: Lutz

Scholz als Kanzler, der seine "Führungsqualitäten" bereits in Hamburg bewiesen hat.

Grüne Traumtänzer, die einen dreistelligen Milliardenbetrag (Peanuts!!!) für die Klimarettung vergeuden wollen.

FDP mit dem als Unternehmer bereits gescheiterten Lindner als Sahnehäubchen.

Ein Träumchen von Kabinett!!!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Nach den Sondierungen empfehlen die Parteispitzen konkrete Koalitionsverhandlungen
Scholz, Baerbock und Lindner empfehlen Ampel-Koalition“ ...

Weil unsere(?) Heißgeliebte(?) und Allmächtige(?) dies so diktierte
https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/spd-fdp-und-gruene-das-denkt-merkel-ueber-die-ampel-koalition-77971542.bild.html
und den im nächsten Winter sehr wahrscheinlich grauslich frierenden Schülern entsprechend zu „Kniebeugen und Klatschen“ rät?
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.coronavirus-in-deutschland-angela-merkel-raet-frierenden-schuelern-zu-kniebeugen-und-klatschen.e082d3d6-c7fd-427b-8192-ad8b05277ded.html

Könnte der Grund dafür auch darin begraben sein, dass der Göttin Alter - Gott (?) - die Erde schon am 23. Oktober 4004 v. Chr. schuf
https://www1.wdr.de/stichtag/stichtag-erschaffung-welt-100.html,
die Evolution allerdings ´etwas` länger dauerte
https://www.youtube.com/watch?v=QCH4ncQmBtY
und die Göttin(?) heute etwa auch deshalb völlig überfordert ist, da inzwischen jedes ´Kind` wissen könnte, dass die Bibel - bzw. ihre Schreiber incl. der Kirchenfürsten auch die bzgl. lügen?

Könnte dies nicht auch ein göttlich(?)-verkretschmerter Grund dafür sein, dass die Lebenserwartung - sicherlich nicht nur bei Sachsens Männern - längst wieder sinkt???
https://www.rnd.de/wissen/lebenserwartung-sinkt-am-staerksten-bei-maennern-in-sachsen-IBRZAGMJ27Q4CSDLZSFJDXIGGI.html

Gravatar: Joachim Datko

Soviel mir bekannt ist, hat die AfD bisher keinen Vorschlag zur eigenen Regierungsbeteiligung gemacht.

Warum unterbreitet die AfD kein gut formuliertes Angebot zur Regierungsbildung an die CDU/CSU und die FDP?

Gravatar: Ede Wachsam

Die werden das zwar versuchen mit der rot/grünen Revolution, aber schon bald kläglich scheitern wie immer, denn das letzte Wort spricht einer, der die wirkliche Macht hat. Also fürchtet Euch nicht. Gott hat 1989 den Kommunismus ganz einfach ohne Blutvergießen gestoppt. Diesmal wird er total zerschlagen und nie wieder hochkommen. Versteht sich, dass die Grünen den gleichen Geist, haben.

Gravatar: Manni

Sag ich doch schon immer,kannste von den Altparteien wählen wen du willst,kommt immer der gleiche Müll heraus,gute Nacht Germany.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang