Flucht auf die Insel? Zwecklos! Virus ist schon da

SARS-CoV-2 verbreitet sich über die Inseln

Ob Island oder die Färöer-Inseln, ob Südsee, Karibik oder Indischer Ozean: Das Coronavirus ist schon da. Es fliegt einfach mit. Wo Touristen und Geschäftsreisende landen, ist das Virus ihr Begleiter.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Island meldet schon über 500 Fälle. Bei rund 300.000 Einwohnern ist das ein hoher prozentualer Anteil. Denn auch dort gibt es eine Dunkelziffer. Auch auf den Färöer-Inseln sind schon mindestens 100 Fälle gemeldet.


Überhaupt scheint sich das neue Coronavirus durch Tourismus, Geschäftsleute und reisende Politiker über die Fernflüge der letzten Wochen und Monaten selbst bis in entlegene Inselreiche verbreitet zu haben. Wer glaubt, dort seien die Menschen wegen der abgeschiedenen geografischen Lage geschützt, hat sich also geirrt. Überall, wo Flugzeuge landen, fliegt das Virus mit.


Flucht in die Karibik? Zu spät. Fälle wurden jetzt auf Kuba, den Bahamas, Jamaika, den Cayman Islands, in der Dominikanischen Republik, Haiti, Puerto Rico, auf den Virgin Islands, Antigua und Barbuda, Martinique, Barbados, Saint Vincent und den Grenadinen, Trinidad und Tobago, Aruba und Curcao gemeldet.


Flucht nach Ozeanien und in die Südsee? Zu spät. Fälle wurde bereits in Französisch-Polynesien (dazu gehören die Trauminseln wie Tahiti und Bora Bora), auf den Fiji-Inseln, auf den Hawaii-Inseln und Neukaledonien gemeldet. Auch in Papua Neuguinea ist das Virus angekommen. In Australien und Neuseeland ist es schon lange.


Flucht auf die Trauminseln des Indischen Ozeans? Zu spät. Das Virus ist bereits auf den Malediven, auf den Seychellen, Mayotte, Mauritius und Reunion angekommen. Auch Sri Lanka und Madagaskar melden Fälle.


Entlegene Inseln des Atlantiks? Auch auf den Bermuda-Inseln und auf den Kapverdischen Inseln wartet das Virus bereits. Es ist überall.


Der Tourismus und die weltweiten Vernetzungen machen die moderne Welt anfälliger für schnelle Pandemie-Verläufe. Früher haben solche Pandemien Monate gebraucht, manchmal Jahre, um sich über den ganzen Globus zu verbreiten. Und selbst dann blieben die Insulaner oftmals verschont, solange keine spanischen, portugiesischen, holländischen oder englischen Schiffe vorbeikamen. Heute reist das Virus exakt genauso schnell, wie die Menschen, die es in sich tragen. Da Virus fliegt First Class, Business Class oder Economy Class oder im Cockpit. Es ist nicht wählerisch.

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Manni

Jetzt mal Klartext:In Anbetracht der Tatsache das im Asiatischem Ländern Fleisch roh gegessen wird,die Hygiene einen Scheissdreck wert ist ,Hunde,Katzen, Ratten,Mäuse,usw,usw soll man sich nicht wundern das Viren sich freuen eine Zukunft zu haben.Beispiel:Video vom Festressen von jungen lebenden Ratten und Mäuse in leckerer Sauce mit Stäbchen eingetaucht und mit Freude zerkaut.Nun aber schlägt die Natur zurück mit einer Wucht die niemand für möglich gehalten hat.Die nächsten Viren stehen schon bereit,wetten?

Gravatar: Querulantino

Wahrscheinlich hat sich das Virus bereits auf den Weg um die Welt gemacht, bevor es das erste Mal in China nachgewiesen wurde. Nach etwas was man nicht kennt kann man nicht suchen. Niemand wird jemals herausfinden, bei wie vielen Menschen die in den letzten Monaten weltweit an einer Lungenentzündung gestorben sind das Coronavirus beteiligt war.

Gravatar: Werner

Die Dummheit verbreitet sich noch viel schneller in aller Welt.
99,9 % der Menschen sterben nicht an diesem Deppen-Virus, sondern an anderen Krankheiten.

Gravatar: Jürgen kurt wenzel

Bleib zu Hause und nähre dich redlich !!
Iss was gar ist , trink was klar ist , sag was war ist !! Lebe in Demut und danke Gott für die guten Gaben !
Nun haben wir due Quittiung für Unvernunft ,Gier und sittlich und moralischer Endartung !!!

Gravatar: Pit Petrusy

Der verbreitet sich auch hin bis zum Mars

Gravatar: Andreas Schulz

Vielleicht war es auch immer schon da?

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Überall, wo Flugzeuge landen, fliegt das Virus mit.“ ...

Werden die letztlich göttlich(?) geführten Grünen dies nun als Vorlage nehmen zu fordern, den weltweiten Flugverkehr – mit Ausnahmen für das eigene Klientel - völlig zu verbieten?

Nachdem der Corona-Virus seine schier unglaubliche Stärke zwar schon in seinem Sieg gegen die Nato an der russischen Grenze bewies
https://www.ruhrnachrichten.de/dortmund/dortmunder-strassen-betroffen-umstrittenes-nato-manoever-defender-2020-ist-abgebrochen-1506154.html,
würden die Grünen seine Existenz dann sicherlich feiern!!!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang