Flüchtlingskrise 2020

Samos: Soll das nächste Flüchtlingslager brennen?

Auf der griechischen Insel Samos brennt es in der Nähe eines Flüchtlingslagers. Es gab mehrere Festnahmen.

Foto: piyabay
Veröffentlicht:
von

Auf der griechischen Insel Samos ist in der Nähe des Flüchtlingslagers 'Vathy' am Dienstagabend ein Feuer ausgebrochen. Mehrere Männer wurden wegen des Verdachts auf Brandstiftung festgenommen. Das Feuer ist nicht unter Kontrolle, meldete das Inselonlineportal 'Samos Today'.

Nach Angabe der Behörden ist das Lager nicht in Gefahr. Das Feuer war oberhalb des Lagers ausgebrochen und der Wind trieb es weg vom Lager. "Es brennt am Rande des Registrierzentrums", sagte der zuständige Bürgermeister, Giorgos Stantzos. Er zeigte sich besorgt, dass auch die Zelte der Migranten in Brand geraten könnten.

In dem Flüchtlingslager leben laut griechischem Migrationsministerium rund 4600 Migranten. Am Dienstag waren im Camp zwei Personen Migranten positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Relativ schnell wurden einige Männer festgenommen. Sie stehen unter dem Verdacht der Brandstiftung. Um wen es sich bei den Männern handelte und welche Motive sie verfolgten, blieb unklar.

Griechische Politiker warnen mittlerweile vor der 'Moria-Taktik der moslemischen Migranten. Sie befürchten, dass die erfolgreiche Brandstiftung in Moria Schule macht und Feuer auch in Lagern auf den Inseln Samos, Chios, Leros und Kos gelegt werden könnten. Nach dem Brand in Moria steht zu erwarten, dass die Migranten aufs Festland oder nach Deutschland gebracht werden.

Anders als Deutschland besteht Griechenland auf der Einhaltung der Asylgesetze durch die Asylanten. Sie müssen zunächst noch warten, bis ihre Asylanträge bearbeitet wurden, bevor sie zum Beispiel nach Deutschland ausreisen, wo die Asylgesetze selbst bei mehrfachen Straftätern häufig Makulatur sind - ein schwerer Verstoß gegen die Genfer Flüchtlingskonvention, die Asylanten verpflichtet, sich an die Gesetze des Aufnahmelandes zu halten.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Sam Lowry

100.000.000, einhundert Millionen "Neue" jedes Jahr in Afrika. Wenn wir davon 1 Millionen freiwillig aufnehmen, stehen noch immer 99 Millionen mit gepackten Koffern bereit. Das ist ein Fass ohne Boden.

Entweder man hilft denen und die sich selbst vor Ort, oder Europa gehört bald zu Afrika.

Zauberwort. Geburtenkontrolle.

Nix zu fressen, IQ 60, aber 7 Kinder... unfassbar.

Gravatar: Sam Lowry

Wie gesagt:
1. Moria
2. Vathy
3. ...
4. usw.

Asyl-Belohnungssystem ad absurdum. Das erkennt sogar der dümmste Depp, ausgenommen unsere Regierung.

Und wer immer noch glaubt, da kommen Quantenphysiker, Astronauten und alleinreisende 5-jährige Kulleraugen...

Gravatar: Peter Lüdin

Es müssen einem die Träumer leid tun, die es für einen Akt von Menschlichkeit halten, ein paar hundert aufzunehmen, obwohl es auf dem Planeten Millionen Menschen gibt, denen es schlechter geht als denen, die auf Moria ihre harten Forderungen stellen.

Gravatar: Peter Lüdin

Nicht wirklich überraschend, dass jetzt die nächsten Lager brennen und die deutsche Regierung ist dabei der grösste Brandstifter! Ohne Aussicht auf Migration in das deutsche Sozialsysteme würde kein Flüchtling sein eigenes Zelt anzünden. Aber da Deutschland, wie immer, mit der Aufnahme der Flüchtlinge beginnt, war es nur eine Frage der Zeit. Und die beschlossenen 1500 Migranten sind nicht das letzte Wort. Damit torpediert die deutsche Regierung alle EU-Aktionen andere Staaten mit ins Boot zu holen.

Gravatar: Peter Lüdin

Es ist unglaublich was wir uns schon ins Land geholt haben und der Zuzug geht immer weiter. Welche Gesellschaft tut sich so etwas freiwillig an, was ist mit einer solchen Gesellschaft los? Lieber hilfsbereit untergehen als hartherzig zu erscheinen und die Grenzen dicht zu machen. Kein anderes Land ist so nachhaltig irre. Noch immer will man stets Hunderttausende im Jahr mehr davon, warum? Intelligent ist das nicht, auf gar keinen Fall.

Gravatar: Sigmund Westerwick

Gehts noch ?

ich würde fragen gehts noch schlimmer, aber schlimmer ist zu verharmlosend.
Zumindest in Mitteleuropa war es früher ein unumstößliches Prinzip dass sich Verbrechen nicht lhnen dürfen, und jetzt sind wir mitten in der Diskussion.
>Bei den Grünen und bei der CDU sind Brandstiftungen kein Verbrechen, also dürfen die Brandstifter nach Deutschland kommen, und ob sie von den Grünen persönlich abgeholt werden oder vom Horst Seehofer ist auch egal.
Und das in anderen Lagern die Zelte brennen würde war doch auch klar, und angeblich brennt es auch wieder in Moria ( das melden aber nur die schweitzer ) .

Und merkel wird wieder eine Ausnahme machen, tatsächlich gibt es doch keine Unterschiede zwishen Moria und meinetwegen Samos, die sogenannten Flüchtlicnge brennen ihre Zelte ab, Die EU und insbesondere Deutschland jammert und holt sie nach Deutschland.

Verbrechen lohnt sich also doch, das haben wir jetzt gelernt, da sind wir der Integration einen großen Schritt näjer gekommen.

Gravatar: Manfred Hessel

@Peter Stadler,

ich vermute mal, daß Göhring - Eckardt derzeit mit dem Nachtanken diverser Feuerzeuge beschäftigt ist, wegen den anstehenden Raucherpausen natürlich ...

Gravatar: asisi1

Zahlts du aber nicht die GEZ Gebühr, gibt es Knast.
Folglich, Fackel lieber dein Bude ab, dann gibt es eine Luxuswohnung!

Gravatar: Erich P. H. Kreikenbaum

Weckruf an die deutschen Landsleute
Ich wende mich an die vielen klugen Köpfe in unserem Deutschland, die was bewirken können:
Verlassen Sie Ihre Deckung und überwinden Ihre Feigheit. Zeigen Sie, dass es noch Patrioten in diesem - nach meiner Beurteilung - von der Bundeskanzlerin und ihren erbärmlichen Handlangern heruntergewirtschaftet-en Land gibt. Denken Sie an Ihre Kinder und Enkel-kinder, die alles auslöffeln müssen, was diese in meinen Augen unsägliche Person bereits angerichtet hat und vermutlich beschleunigt noch anrichten wird.
Wer, wie Frau Merkel, die Deutschlandfahne nicht ertragen kann und beim Abspielen der deutschen Nationalhymne das große Zittern kriegt, meint es mit dem deutschen Volk nicht gut, und ihr geleisteter Amtseid ist für Sie offensichtlich nur Makulatur. Sie ist nach meiner Wahrnehmung eine fremdbestimmte und innerlich von Hass auf alles Deutsche zerfressene Person, die es auch nicht ertragen kann, dass ihre geliebte DDR sang- und klanglos untergegangen ist.
Verbinden Sie sich mit den bisher wenigen mutigen deutschen Landsleuten, die sich unter Inkaufnahme von beruflichen und persönlichen Nachteilen gegen diesen Verrat von Politkern am eigenen Volk stemmen und an die Öffentlichkeit gegangen sind.
Zeigen Sie Furchtlosigkeit und stellen Sie sich an die Spitze einer Bewegung, die entschlossen gegen die verhängnisvolle Politik Merkels und ihrer hündischen Mit-läufer vorgeht, bevor unser einst so schönes Landes endgültig ruiniert ist.

Und was macht der Mittelstand?
Die fleißigen Arbeitnehmer, die tüchtigen Handwerker, die mutigen Unternehmer, die wichtigen Freiberufler malochen und malochen und halten diesen fast bis auf „Dritte-Welt-Niveau“ heruntergewirtschafteten Staat noch am Laufen. Mit ihrem Fleiß und ihren Innovationen sorgen sie dafür, dass die Steuereinnahmen sprudeln, damit die Politdarsteller finanziell bestens versorgt sind, eine große Anzahl von Faulpelzen sich weiter in ihren sozialen Hängematten ausruhen kann und ins-besondere die üppige Vollversorgung für die Eindringlinge aus fremden Kulturen nicht angetastet wird.

Der Mittelstand, der Motor der Wirtschaft, lässt nun auch noch den „Corona-Wahnsinn“ stillschweigend über sich ergehen, obwohl Zehntausende bereits ihre Existenz verloren haben oder noch verlieren werden. Weshalb lassen sich die Mittelständler das gefallen? Weshalb ist kein Aufschrei zu hören? Weshalb wird nicht energisch protestiert?
Ist es der Bundeskanzlerin Merkel - wie ich es sehe - Mithilfe der links/rot/grünen Bagage und Unterstützung des „Staatsfernsehens“ des „Staatsrundfunks“ und der gleichgeschalteten „Qualitäts-Medien“ tatsächlich gelungen, die Deutschen zu einem Volk von Deppen zu erziehen?
Wenn das deutsche Volk jetzt nicht endlich aufwacht, aufsteht und auf die Straßen geht und nachhaltig, energisch und laut protestiert, ist dieses Land endgültig verloren. Dann hat es das deutsche Volk nicht anders verdient und wird untergehen!!!

Gravatar: jan kellermann

Wir werden von sprichtwörtlichen Idioten regiert. Nun lässt man die Brandstifter zu Tausenden nach Deutschland. Und diese Verbrecher werde weitere Lager anzünden. Auf der Insel Samos gab es bereits die ersten Brände. Bei weiteren Bränden wird die regierende Staatratsvorsitzende "weitere Ausnahmeregelungen" durchsetzen. Diese kranke, übergewichtige Frau, die ständig an ihren Fingernägeln beißt, hat nur EINES im Sinn: die Überfremdung und Islamisierung Deutschlands. Deutsche wehrt EUCH!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang