Demütigende Unterwerfungsgesten von Weißen, Mainstream-Medien feiern dies

Sadomasochistische Demütigung weißer Europäer: Füße küssen als Schuldsühne

Weiße sollen Schwarzen die Füße küssen, und tun es auch. Immer mehr anti-rassistische Aktivisten fordern demütigende und sadomasochistische Gesten seitens der Weißen als Buße für historischen Rassismus. Die Mainstream-Medien kritisieren dies nicht, sie feiern es.

Screenshot YouTube
Veröffentlicht:
von

Nein, es reicht anscheinend nicht, gegen Rassismus zu sein und Menschen aller Hautfarben und Herkunft gleichwertig und als Individuen zu behandeln. Der »anti-rassistische« Aktivismus in den USA fordert ein tiefes Schuldgefühl von den weißen europäisch-stämmigen Amerikanern [siehe Videos HIER und HIER]. Weiße sollen Schwarzen die Füße küssen. Mit dieser demütigenden und sadomasochistischen Geste sollen die Weißen für die rassistischen Taten ihrer Vorfahren Buße tun.

Sogar US-Polizisten unterwerfen sich in demütigender Geste und waschen einem afroamerikanischen Religionssektenführer die Füße. Einige Polizisten haben sogar noch ihre Uniform an [siehe Video HIER]. Anderswo knien weiße Amerikaner vor Schwarzen und bitten um Vergebung [siehe Video HIER]. Verschiedenste Gesten wurden sogar von der »Washington Post« berichtet. Die Mainstream-Medien in den USA feiern sogar solche Gesten.

Das ist alles nur die Spitze des Eisbergs. Im Internet kursiven unzählige Videos und Zeitungsberichte über vergleichbare Gesten. Es reicht also nicht, auf Augenhöhe die Hände zu schütteln oder sich freundschaftlich zu umarmen, um seiner Solidarität Ausdruck zu verleihen. Es müssen Unterwerfungsgesten und Demütigungen sein.

Parallel zu all diesen Demütigungs-Gesten werden überall in den USA verschiedenste Denkmäler und Monumente niedergerissen oder geschändet. Es ist eine tiefe Demütigung und Erniedrigung für viele weiße Amerikaner, nicht nur in den Südstaaten.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hartwig

@ Wolfram 20.06.2020 - 16:20

Ändern wir ein klein wenig die Perspektive und betrachten genau das Gleiche.

1. Der lächerliche Kniefall ist doch bereits die Demütigung derjenigen, die sich gegen GOTT wenden. Wer so etwas tut, aus freiem Willen, gegenüber eindeutig lügenden, rassistischen, völlig ungebildeten, zur Gewalt neigenden Kriminellen, richtet sich selbst. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Nur die 87-Prozent-Fraktion demütigt sich selbst. Wer will, bitte schön.


2. Zitat: "[...] Merken die das eigentlich nicht, was ihnen das einbringt ???"

Es ist Ihnen nicht gestattet, vgl. Verblendung. Nicht allen zudindest.

Ich hörte jedoch vor einigen Jahren, es gäbe einen Christen in Ägypten. Entweder war er vorher Muslim und fand dann später zum Christentum, was in den Augen der Muslime, ja ein Grund ist, ihn zu töten. Oder er war es schon sein Leben lang. Auf jeden Fall bringt er mit seiner Kunst des Redens seine muslimischen Gegner regelmäßig in den Wahnsinn, denn er gewinnt jede Auseinandersetzung mit seinen schlimmsten Feinden, den Muslimen.

Viele Muslime, die mit Herz, sollen sich auch deshalb und wegen anderer Sachen vom Islam abgewendet haben und diesen zumindest innerlich längst verlassen haben. Wir reden hier von Millionen von Menschen. Das ist die inoffizielle Ebene. Wie es offiziell ist, können wir erahnen. In der muslimischen Welt ist das Lügen eine stets präsente Waffe. Das Leben dort, ist von dem unsrigen gänzlich verschieden.

Aber auf gesellschaftlicher Ebene, im Durchschnitt, im Mittelwert, werden muslimische Länder, immer hinter den christlichen zurückbleiben müssen, wegen ihren perfiden, gemeinen, bösartigen Lügen wider das Christentum und den Juden.

Ich kehre zu Thema des Artikels zurück: die sich jetzt demütigen, indem sie vor diesen echten Rassisten knien, verdienen es. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Die Atheisten erkennen es nicht, weil sie die Lügen soweit verinnerlicht haben, niemand würde für seine Taten "gerichtet". Das ist ein tödlicher Fehler, durch nichts zu beweisen. Wer die unbekannte Varialbe falsch interpretiert, richtet sich selbst.

Meine Perspektive ist legitim. Man muß sie nicht teilen. Es gibt natürlich noch andere Sichtweisen.

Gravatar: Wolfram

@ Ede Wachsam

Afrika ist überwiegend muslimisch, vor allem Nord- und Zentralafrika, aber auch West und Ostafrika. Dort werden Christen scharenweise niedergemetzelt. Kein Kniefall vor den Opfern !!!

Es herrscht in fast ganz Afrika ein exorbitanter Antisemitismus und Christenhass vor !!! Westafrika ist Tausende km von Israel entfernt. Dennoch wird in den Moscheen dort Hass und Hetze gegen Israel und Juden und gegen Christen ganz intensiv gepredigt !!! Das ist Rassismus pur - von Politik und Medien gar nicht wahrgenommen und erwähnt !!!

In Nigeria gibt es noch Christen, doch die werden regelmäßig überfallen und gebrandschatzt - von Muslimen.Von Politik und Medien gar nicht als Rassismus wahrgenommen bzw. erwähnt !!!

Auf Antisemiten und Christenhasser ruht nicht ein Segen, sondern ein Fluch des Allerhöchsten !!! Heuschreckenschwärme verwüsten Somalia, eines der rassistischsten und kriminellsten Länder der Welt. Von dort kommen die modernen Schiffspiraten. Fast die gesamte afrikanische und arabische Welt (bis auf die reichen Ölstaaten) leidet unter Dürreplagen, Unhygiene, Krankheiten, Müll, maroder Infrastruktur, Massen-Arbeitslosigkeit, Korruption, Folter usw. Merken die das eigentlich nicht, was ihnen das einbringt ???

Gravatar: hw

Für solche Aktionen haben wir doch Göring Eckhardt, Claudia Erdogan Roth, Kipping, Trittin, Renner, Joschka Fischer und last but not least: Gutmenschen-Frauen und Mädchen!
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***

Gravatar: Hartwig

Laßt Euch nicht von den kriminellen Lügenmedien und deren perfiden Manipulationen täuschen.

Schaut Euch die Bilder derjenigen Menschen an, die bei BLM, Antifa, aktiv mitmachen.

Es sind kulturlose, ungebildete, haßerfüllte, schlecht erzogene Kinder, die meisten noch immer in der pubertären Phase, so hat man den Eindruck.

Bis auf wenige erwachsene, kriminelle Hintermänner, die die Fäden ziehen, sind das alles zutiefst feige Möchtegern-Halbstarke, die realitätsfern leben und sich nicht in unsere Gesellschaft einfügen wollen.

Nach den Wahlen im November 2020 in den USA ist kurz danach alles beendet.

Hier sind zwei Twitter-Accounts. Selbst wenn man kein Englisch können sollte, was nicht schlimm ist, sprechen die Videos eine klare Sprache. Auch finden sich dort Photos, von den teilweise festgenommenen Akteuren. Es ist ein Witz.

twitter.com/@Julio_Rosas11
twitter.com/MrAndyNgo

Unsere kulturellen Errungenschaften sind von diesen Bewegungen nicht bedroht. Die Bewegung zerstört sich selbst.

Übrigens hat der Lügensender CNN jetzt sein Gebäude schützen lassen, durch einen Zaun aus Draht. Wegen der Antifa und BLM, die sie jeden Tag verlogen bejubeln. CNN ist auch angegriffen worden.

Gravatar: Laura

Das ist verständlich. Die deutschen Männer denken und handeln ja wie weichgespülte Pussies. Vor denen kann eine deutsche Frau keinen Respekt mehr zeigen...

Gravatar: Klaus Widmann

Corona scheint vor allem das Gehirn zu schädigen.

Gravatar: werner

Jetzt wird es aber lächerlich. Ich küsse nicht einmal meine eigenen Füße.

Gravatar: Ferlei

Die Menschheit ist verrückt geworden, lassen sich von einigen mächtigen Leuten die ihre Agenda durchsetzen wollen in die Irre führen und schlagen sich gegenseitig die Köpfe ein, anstatt sich in die Arme zu nehmen und gegen die Satanisten vorzugehen. Ich habe mit meinen 67 Jahren schon einiges erlebt, aber was zur Zeit abgeht kann ich nicht mehr nachvollziehen. Ich mach noch den Rest friedlich fertig, falls man mir nicht noch den Kopf einschlägt. Dann bin ich auch irgendwann froh wenn ich diesen ganzen Scheiß nicht mehr erleben muss. Was ich trotzdem nicht verstehe, dass sich noch so viele Menschen von den Satanisten steuern lassen, aber für ein bisschen Geld tun einige Menschen einfach alles. Diese Menschheit hat fertig, schade um die wenigen guten Seelen.

Gravatar: Ede Wachsamm

Komisch das Ganze, sollte ich im Geschichtsunterreicht gefehlt haben, als dort der "Mord an Millionen Schwarzen" durch die Nazis im deeutschen Namen durchgenommen wurde? Was ich aber weiß sind die Gräueltaten am jüdischen Volk und wenn die jungen Leute sich schon für unsere Verbrechen demütigen wollen, was ihnen gut anstünde, warum hassen denn so viele die Juden und den Staat Israel? Natürlich auch viele von denen, denen sie hier die Füße küssen wollen?

Der Gott der Bibel hat zu keiner Nation gesagt, dass sie außer Israel eine andere Nation segnen sollen, damit auch sie seinen Segen erlangen. Was ER aber sagte ist, dass diejenigen die Israel fluchen sich damit selbst verfluchen. Ist schon bezeichnend, dass die Gottlosen immer das genaue Gegenteil von dem tun, was Gott gesagt hat und weil ER es gesagt hat ist es auch gerecht, denn Gott macht nie einen Fehler..

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang