Moskau reagiert auf Resolution der UN-Vollversammlung

Russland tritt aus dem UN-Menschenrechtsrat aus

Nachdem die UN-Vollversammlung in New York eine Resolution verabschiedet hat, mit der Russlands Mitgliedschaft im Menschenrechtsrat ausgesetzt wird, zog Moskau die Konsequenzen und ist ganz ausgetreten.

Foto: Screenshot YouTube/Phoenix
Veröffentlicht:
von

Der Prozess der Isolierung Russlands durch vor allem die westlichen Staaten setzt sich fort. Nachdem die UN-Vollversammlung in New York eine Resolution verabschiedet hat, mit der Russlands Mitgliedschaft im Menschenrechtsrat ausgesetzt wird, zog Moskau die Konsequenzen und ist ganz ausgetreten.

Die Resolution war von den USA und Großbritannien eingebracht worden. Der Antrag wurde in der UN-Vollversammlung mit 93 Stimmen angenommen, 24 Mitglieder votierten dagegen, 58 enthielten sich. Weil Enthaltungen offiziell nicht zählen, wurde eine notwenige Zweidrittelmehrheit erreicht.

Mit dem kompletten Austritt macht es Russland wie zuvor oftmals die USA, die aus mehreren UN-Gremien ausgetreten waren (z.B. UNESCO).

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Albruna

Die jetzigen alten Weltorganisationen werden durch neue, hoffentlich bessere ersetzt. Das gilt für das Finanztransferwesen sowie für alle anderen Organisationen.
Vor allem sollte das für die privatfinanzierte, diktatorische WHO gelten, die nur noch weltweiten höchstmöglichen Schaden anrichtet.
Weg damit!

Gravatar: Axel Gojowy

Woher plötzlich die Einsicht in die eigene Unwürdigkeit`?

Gravatar: U. von Valais

Die UN ist ein Witz. Eine Versammlung "möglicherweise" inkompetenter und "vermutlich" korruptionssicherer Vertreter der Menschheit.

Gravatar: Fritz der Witz

Menschenrechtsrat ? Ha ha ha....

Man muss sich ja nur mal klar machen, was da für "Gestalten" in Staatsform Mitglied sind....

Iran, Saudi-Arabien, etc...und natürlich der faschistische Gentherapiezwangsspritzenmöchtegern-Staat in feinster nationalsozialistischer Tradition.

Da dürfte der Abschied so schwer auch nicht fallen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang