Moskau dreht den Spieß um: Deutschland besonders betroffen

Russland droht mit Stopp von Nord-Stream-1

Nach den Sanktionen und Import-Verboten dreht Russland den Spieß um. Der russische Vize-Regierungschef Alexander Nowak droht damit, die Lieferungen von Erdgas durch die Pipeline Nord-Stream-1 zu stoppen.

Foto: Government.ru, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons
Veröffentlicht:
von

Noch sind es nur Drohungen. Doch wenn Russland tatsächlich den Spieß umdreht, sieht es für die deutsche Energieversorgung und insgesamt die deutsche Wirtschaft düster aus.

Der russische Vize-Regierungschef Alexander Nowak erklärte im russischen Fernsehen zum Stopp von Nord-Stream-2 durch Deutschland: »Wir haben das volle Recht, eine ›spiegelgerechte‹ Entscheidung zu treffen und ein Embargo zu erlassen auf die Durchleitung des Gases durch die Pipeline Nord-Stream-1, die heute maximal mit 100 Prozent ausgelastet ist.« [Siehe Bericht »Finanzen.net«]

Die Tatsache, dass Olaf Scholz und Robert Habeck ein komplettes Russland-Embargo ablehnen und weiterhin die Zufuhr von russischem Erdgas und Erdöl zulassen, zeigt, wie abhängig Deutschland ist. Habeck befürchtet gar soziale Unruhen, falls Deutschland von dieser Energiezufuhr abgeschnitten wird.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Stanley Milgram

Einfache Frage: Kann man mit den "Erneuerbaren" (was ja schon physikalisch betrachtet völliger Unfug ist) Dünger oder Kunststoff erzeugen?

Stanley Milgram - Physischer Philosoph

Gravatar: dankefürnichts

Hatte die CIA nicht Bürgerkrieg für 2025 in Europa vorhergesagt - oder geplant? Ohne Energielieferungen aus Russland wird an einem Bürgerkrieg kein Weg vorbeigehen.

Die Armen werden sich mit Gewalt holen, was eine zynische Politik der Eskalation ihnen wegnimmt. Sie werden nämlich keine andere Wahl mehr haben. Vor allem die Importe aus Afrika, Afghanistan und Arabien werden sich hier hervortun, denn die sind gewohnt, sich das Nötige mit Gewalt zu holen.

Gravatar: Karl Krönte

Ich glaube nicht.
Er läßt uns so lange nicht frieren, bis wir den weiteren Gashahn nicht zudrehen.
Diese Dummheit besitzen andere Politiker.

Gravatar: Joachim Datko

Das ist für Russland kontraproduktiv!

Zitat Ekkehardt Fritz Beyer : "... „Nach den Sanktionen und Import-Verboten dreht Russland den Spieß um. Der russische Vize-Regierungschef Alexander Nowak droht damit, die Lieferungen von Erdgas durch die Pipeline Nord-Stream-1 zu stoppen.“ ..."

Je mehr an einer zuverlässigen Belieferung mit Erdgas aus Russland Zweifel aufkommen, desto größer ist der Druck auf den Kunden, sich aus dieser Abhängigkeit zu befreien. Dadurch wird die Abhängigkeit geringer.

Russland war in der Vergangenheit ein äußerst zuverlässiger Lieferant und sollte schon aus Eigeninteresse keine derartigen Drohungen formulieren egal was der Abnehmer macht.

Ich halte mich an meine eigenen moralischen Grundsätze, unabhängig vom Verhalten des "Gegners". Wenn mir jemand z. B. in Kommentaren aggressiv antwortet, bleibe ich freundlich und sachlich. Das wünsche ich mir auch von der AfD und dem AfD-Umfeld. Je weniger man sich provozieren lässt, desto angenehmer ist der Eindruck, den man macht. Man kann trotzdem seinen Standpunkt in aller Deutlichkeit darlegen.

https://www.datko.de

Gravatar: kassaBlanka

The same procedure as every day:

Keep the Americans in,
the Russians out
and the Germans down.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Nach den Sanktionen und Import-Verboten dreht Russland den Spieß um. Der russische Vize-Regierungschef Alexander Nowak droht damit, die Lieferungen von Erdgas durch die Pipeline Nord-Stream-1 zu stoppen.“ ...

Ja mei; da unsere(?) heißgeliebten(?) Politiker spätestens seit göttlichem(?) Diktat ´nicht` machen, was das Volk (der Souverän) will“
https://www.deutschlandfunk.de/warum-die-politik-nicht-macht-was-das-volk-will-100.html,
sich von den Unterdrücken aber fürstlich dafür bezahlen lassen – „ein Schrecken mit Ende“ aber besser ist, als „ein Schrecken ohne Ende“:

Wäre es fürs deutsche Volk nicht das Beste, wenn Putin Nordstream 1 ´unverzüglich` abschaltet und die Lieferungen erst dann - auch über die bereits im September l. J. fertig gestellte, seither jedoch baerbockig blockierte - Pipeline Nordstream 2 wieder aufnimmt, nachdem ´jene` vernünftig wurden, welche von sich behaupten, unsere(?) Eliten zu sein???

Gravatar: Joachim Datko

Russland sitzt auf einem dünnen Ast!

Die Invasion der Ukraine hat der internationalen Reputation Russlands schwer geschadet. Im Gegensatz zur westlichen Welt und zu China ist Russland technologisch in vielen Bereichen rückständig. Der Lebensstandard wird in Russland sinken, während die westliche Welt mit hohen Investitionen in erneuerbare Energien die Preise für fossile Brennstoffe wieder auf Talfahrt schicken wird.

Noch dazu werden die aktuell hohen Preise zu einer höheren Förderung in anderen Ländern führen. Dort muss man befürchten, dass die Nachfrage zurückgeht und man später niedrigere Einnahmen erzielt.

Joachim Datko - Ingenieur, Physiker
https://www.monopole.de

Gravatar: Lutz

Man trifft sich im Leben zweimal!!!

Gravatar: werner S.

Wir konnten feststellen, dass Putin nicht nur droht. Er macht es.
Und wieder wird der Westen jammern, Putin ist schuld, er hat angefangen. Der Plan von Biden ist aufgegangen.

Gravatar: Schnully

So geht Heute deutsche Politk !
Ast absägen auf dem man sitzt

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang