Ex-US-General Petraeus:

Russischer Atomwaffeneinsatz würde NATO-Einsatz in der Ukraine zur Folge haben

Nach Einschätzung des Ex-US-Generals David Petraeus würden die NATO auf einen russischen Nukleareinsatz in der Ukraine mit der Vernichtung aller russischen Truppen in der Ukraine und auf der Krim antworten.

Foto: Screenshot YouTube/ABC
Veröffentlicht:
von

Was passiert, wenn die Russische Föderation taktische Atomwaffen an der Grenze zur Ukraine stationiert und von dort diese auf ukrainische Ziele abschießt?

Nach Einschätzung des Ex-US-Generals David Petraeus würden die NATO auf einen russischen Nukleareinsatz in der Ukraine mit der Vernichtung aller russischen Truppen in der Ukraine und auf der Krim antworten [siehe Bericht »ÖRF«]. Auch alle Schiffe und U-Boote der Russen im Schwarzen Meer wären unmittelbar Ziel eines Vernichtungsschlages seitens der NATO. Und wenn die Radioaktivität auf die europäischen NATO-Staaten übergreife würde sowieso Artikel 5 des Bündnisfalles eintreten.

Eine andere Einschätzung hat der Leiter des Militärausschusses der EU (EUMC), Robert Brieger. Seiner Meinung nach sei es unwahrscheinlich, dass die NATO mit einem Atomschlag oder größerem Militärschlag reagiere, wenn Russland taktische Atomwaffen in der Ukraine einsetze, solange NATO-Staaten nicht direkt betroffen seien.

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Otto Oktobras

Seit dem Abwurf der Atombomben durch die USA in Japan im August 1945 lebt die Menschheit in Angst vor einem neuen Atomkrieg. Ist jetzt die Zeit schon wieder reif für so etwas?

Gravatar: dieter berger

Hoffentlich dann auch schnell noch genügend Atomraketen in Richtung der weltweiten Kriegsverursacher, die jeder ja kennt.
Bei Kriegen , wo für sie am Ende etwas zu holen ist, ist dieses Land immer als Vorreiter und Kriegsunterstützer dabei !
Jetzt Russland mit ihren vielen Bodenschätzen und wir helfen diesen Verbrechern noch, obwohl dies unser Untergang wird!
Gelobt wird von machen immer noch die Dummheit, unserer " Elite Politik " in Berlin.

Gravatar: Daniel

Danach hätte die USA und am Ende die ganze Welt noch wenige Minuten zum Leben. Liest mal die russische Atomwaffen Doktrin. Dort gibt es nur 4 Punkte wann Russland strategische Atomwaffen einsezt. Und dieser Rentner kündigt an 2 davon auf einmal zu verletzen.
Davon abgesehen, hat Russland bis jetzt nie ein einziges Mal mit dem Einsatz von taktischen Atomwaffen gedroht. Die USA und Großbritannien bereiten den Westen zur eigener Provokation mit einer "schmutziger" Bombe, welche dann als Einsatz der russischen taktischen Atomwaffen dem Westen präsentiert wird.
Darüber wird schon seit Monaten gesprochen. So lange der Terrorstaat USA ihre Finger im Spiel haben, wird es keinen Frieden geben. USA sind gerade dabei bis zu 9 Billionen Dollar aus EU in die USA zu pumpen um sich auf unsere Kosten von der Pleite zu retten. Das haben sie sehr selbstbewusst selber gesagt. RAND Bericht. Deutsche Marionetten Regierung (vor allem die Grüne) sind auch dafür hier installiert worden.

Gravatar: Horst Dopleb

Ich befürchte eher, es wird wie mit den nie gefundenen Chemiewaffen im Irak und den gefälschten tollen Satelittenbildern als Kriegsgrund.
Da ging es ums Öl und Hussein musste gestürzt werden, weil er den Ölpreis nicht mehr an den Dollar binden wollte

In Ru, auch China,… hat man längst den Staatskapitalismus, die brauchen nach Marx Kriege für .stetiges Wachstum, jetzt will der Ami D und auch ganz Europa schaden, auch die Zusammenarbeit mit China zum gegenseitigen Vorteil passt denen überhaupt nicht.
Ich kann nur allen empfehlen sich z.B. auf Nachdenkseiten, in Medien aus der CH und A besser zu informieren !


Schon LÄNGER ist ein Konflikt mit Taiwan absehbar, weshalb durfte das Saarland per Volksentscheid, auch Helgoland zurück an D, andere nicht ? Den Vielvölkerstaat Jugoslawien zerschlug man auch mit Natobomben; DA IST ALLES OK ?

Schon länger ist man über Strohmänner Jelzin,… dabei das ehemaliges Volkseigentum der UdSSR Oligarchen und Multi- Mrd zugeschoben wird und Westkonzernen noch sehr viel mehr, das ist das in Wahrheit was man unter „Reformen“ versteht.

Jetzt geht es um die kaum vorstellbaren russ. Bodenschätze , diie geopolit. Lage und das wohl wichtigste PM Ackerland den nimmersatten Kapitalisten.

Der Ami hat über 20 Bill Staatsschulden, unter den intern. Konzernen gibt es einen harten Existenzkampf für den Absatz ihrer Produkte, der Ami drängte mit seinem neuen Stellvertreter- und noch Wirtschaftskrieg anderen immense Kosten auf, die Rüstungsmafia lässt Sekt ….das sind unsere Steuergelder, wären die nicht viel sinnvoller fürs Klima,…?
Die Nato gibt 18x mehr für die Rüstung aus, als der Russe, wer bedroht wen mit immer mehr Raketen um den Russen herum, man will den Russen wirtschaftlich in die Knie zwingen, ruiniert aber andere. mit.
Auch Wagenknecht…. sagt, die Sanktionen treffen uns mehr, als den Russen .Aber viele Michels glauben den Manipulationsmedien immer noch alles.

Rgg rettet nicht gar das Weltklima, sondern ruiniert uns

Gravatar: Lutz Suckert

Und ich dachte, wir würden wenigstens auf den nächsten Einschlag eines Asteroiden warten oder zumindest auf den Ausbruch des Yellowstone - Vulkans???

Gravatar: Helmut Kogelberger

Es wird interessant. Nachdem die USA im Krieg gegen Serbien bereits gegen die - Überraschung - auf dem Flughafen Pristina Slatina aufgetauchten russischen Soldaten des SFOR Kontingentes mit Waffengewalt vorgehen wollten - was der britische KFOR Oberbefehlshaber strikt ablehnte - soll offenkundig von Kriegsrentnern und "Militärexperten" die Stimmung für einen Präventivschlag gegen Rußland herbeigelabert werden.

Gravatar: Don VitoCorleone

USA ? Wer solche "Freunde" hat, braucht keine Feinde mehr! Freunde die die Energieversorgung eines Landes wegsprengen? Um damit einen fetten Reibach zu machen?
Auf solche "Freunde" verzichte ich und verbünde mich eher mit dem "Feind meiner Freunde"!

Gravatar: asisi1

War dieser Gangster Petrus nicht auch schon bei den kriminellen Kriegen der Amis dabei?
Ein Kriegsverbrecher sagt uns was Sache ist! Der weiß anscheinend auch nicht, das der Suppenkasper in der Ukraine in die NATO will, sprich noch sind sie nicht in dem Verbrecherverin!

Gravatar: Thüringer

Nach Einschätzung des Ex-US-Generals David Petraeus würden die NATO auf einen russischen Nukleareinsatz in der Ukraine mit der Vernichtung aller russischen Truppen in der Ukraine und auf der Krim antworten.

Man sehe sich nur dieses blöde USamerikanische Gesicht an, wie kann oder konnte so etwas General werden ???

Dieses Arschloch glaubt doch tatsächlich, daß seine blöde USA nichts abbekommen würde. Bekämpft die Amis hier wo es nur geht, bedient si nich mehr in Kneipen, laßt die Lumpenhunde für irgendwelche Dienstleisungen ewig warten oder nehmt erst gar keine von denen mehr an, tut alles was denen hier schadet !
Erklärte denen einen offenen passiven Krieg !

Gravatar: Uwe Kah

"Eine andere Einschätzung hat der Leiter des Militärausschusses der EU (EUMC), Robert Brieger. Seiner Meinung nach sei es unwahrscheinlich, dass die NATO mit einem Atomschlag oder größerem Militärschlag reagiere, wenn Russland taktische Atomwaffen in der Ukraine einsetze, solange NATO-Staaten nicht direkt betroffen seien."

Eben so ist es.
Wenn (was an sich schon Nonsens ist und lediglich herbeigeredet wird derzeit) die RF taktisch Atomwaffen in der Ukraine einsetzen würde (was sie nicht tun wird, die RF und China haben 2012 ein Grundsatzpapier unterzeichnet das sie aus keinen Gründen auch immer jemals als erstes Nuklearwaffen einsetzen würden, raten Sie mal WER da nicht unterzeichnet hat?) dann wäre das immer noch Teil des lokalen Konfliktes RF-Ukraine.

Der Westen engagiert sich in der Ukraine (mit allen möglichen unlauteren Mitteln) aber es existiert kein militärbündnis, die Ukraine ist nicht einmal in irgendeiner Form assoziierter Freund/Allieierter der USA/NATO.
Also, selbst Taiwan hat einen höherern Status.

Wenn also die USA dann mit weiteren taktischen ABomben die Russen auf Ukrainischem Boden töten wäre das auch noch "akzeptabel" (Wobei übrigends vor allem Millionen Zivilisten verdampft würden)
Aber jeglicher Fallout, nukleare Granaten und tote hinter der Grenze, auf dem Gebiet der RF und vor allem der Angriff auf Schiffe/UBoote würde den sofortigen Kriegsausbruch bedeuten.

Das meint das die USA dann sofort ihre Raketen starten und versuchen die Raketen der RF zu vernichten bevor diese gestartet sind....
Etwas das si nur zu gerne machen würden und es gibt nicht wenige die behaupten die USA könnten so gewinnen und selbst ungeschädigt davonkommen.

Aber die militärs und echten Analysten wissen das dem nicht so ist, Kalibr können von UBooten starten, erreichen ganz schnell Mach5, bleiben dabei gut lenkbar und können nur mit extrem viel Glück abgefangen werden.
Und eine einzige Samarkant, welche derzeit absolut nicht abgefangen werden kann, wäre in der Lage die gesamte USA su verwüsten und mit den grossen Städten 250 Millionen Menschen töten und ALLE Industrie vernichten.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang