Neues Linksbündnis will trotz Wohnungsknappheit in Berlin Asylunterkünfte zügig aufgeben

Rot-Rot-Grün verspricht Asylbewerbern eigene Wohnungen

Der kommende rot-rot-grüne Senat in Berlin will nicht nur auf ohnehin schon dort seltenn Abschiebungen verzichten, er verspricht zügig alle Asylnotunterkünfte zu räumen und die Bewohner in Wohnungen unterzubringen. Die sind in Berlin aber schon lange knapp.

Veröffentlicht:
von

Die sich in Berlin abzeichnende rot-rot-grüne Koalition verkündet als Vorhaben, sämtliche Asylbewerbernotunterkünfte in der Bundeshauptstadt möglichst schnell räumen zu lassen und die Immigranten künftig vor allem in Wohnungen unterzubringen. Dabei ist die Wohnungsmarktsituation in Berlin auch ohne die Folgen der Asylkrise schon seit Jahren angespannt. Der Wohnungsbau kommt nur sehr schleppend voran.

SPD, Linke und Grüne versprechen trotzdem, ohnehin kaum mehr vorhandene leerstehende Landes- und Bundesimmobilien zügig ertüchtigen zu wollen und alle bisher geplanten temporären mobilen Unterkünfte (MUF), soweit planerisch noch möglich, als Wohnungen und nicht als Gemeinschaftsunterkünfte einzurichten. Zudem heißt es auch noch, dass eine kieznahe Unterbringung vor allem für die Familien erfolgen soll.

Hingegen an Abschiebungen der unterdessen recht hohen Zahl abgelehnter Asylbewerber denkt das neue Linksbündnis natürlich nicht. Velmehr verkündet Rot-Rot-Grün diese künftig weitgehend vermeiden zu wollen. Die Zahlen waren schon unter Rot-Schwarz recht gering. Stattdessen wird vom Vorrang einer freiwilligen Rückkehr fabuliert.

Dafür soll es mehr Beratungsangebote für betroffene Zuwanderer und eine Aufstockung der finanziellen Rückkehrhilfen geben. Ganz verzichten will Rot-Rot-Grün auf Direktabschiebungen aus Schulen, Krankenhäusern usw. wie auch in Regionen, die als »humanitär untragbar« gelten. Die Liste der sicheren Herkunftsländer soll auch nicht ausgeweitet werden.

Mehr dazu unter tagesspiegel.de

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Reiner Schöne

Rot-Rot-Grün fängt heute schon an zu Lügen und haben noch einmal etwas zu sagen. Ich bin sehr gespannt,auf welche idiotische Schwindeleien diese doch sehr fragwürdige Formierung von Parteien, sie noch kommen werden. Aber Rot-Rot-Grün werden das Lügen nie lassen, sie sind darauf schon fixiert.

Gravatar: Gerd Müller

Na dann hatte das Schlepperlumpenpack doch recht !
Sie versprachen eine Wohnung/Haus, Geld, Essen und ein sorgenfreies Leben in diesem seltsamen Deutschland.

Alles für nothing natürlich.

Zahlen tun dies ja die bloden Deutschen ...
Pleiteberlin kann das eben machen !!

Gravatar: Sepp Kneip

Mein Gott, es gibt doch so viele schon immer hier Lebende in Berlin, die endlich aus ihren Wohnungen raus müssen, um den Asylanten (die gar keine sind) Platz zu machen. Wo kämen wir denn hin, wenn wir alles für uns selbst beanspruchen wollten? Wie sollte sonst das rot/rot/grüne Projekt Multikulturalismus verwirklicht werden? Warum hat die AfD keine 50% bekommen in Berlin? Bei der rot/rot/grünen Deutschland-Zerstörungspolitik wird es bald soweit sein

Gravatar: Peter

Was ist mit den deutschen Obdachlosen in Berlin? Bekommen die auch Wohnungen geschenkt? Oder ziehen die dann in die Flüchtlingsunterkünfte? Oder lässt man sie erfrieren?

Gravatar: K Becker

B R D = Bananen Republik Deppenland.
Und, sie winken immer noch mit den Deppy-Bären.
Erst wenn wir diese Schleuservereinigungen, selbstherrlich legitimiert, beim Namen nennen und zur Verantwortung ziehen, hört dieser Spuk auf.

Gravatar: H.von Bugenhagen

Man hat einfach Angst die ,,Drogendealer ,, würden Berlin verlassen.

Für Berliner nur ein Vorteil.der ,,Große Knall,, kommt früher als gedacht.


SYRISCHER FLÜCHTLING MIT 4 EHEFRAUEN UND 23 KINDERN EINGEREIST
Hatz 4 ....30.000,-€ + 26.500,-€ Monatsmiete alles vom Steuerzahler...(678.000,-€ Hartz 4 im Jaht) ein tolles Leben ohne zu arbeiten und nur seine Frauen zu befruchten.Die BRD GmbH Politik ein großer Lacher.

+++ Suche 28 Zimmerwohnung, Miete und Nebenkosten egal +++

Stadt Montabaur schießt den Vogel ab! Verwaltungsmitarbeiter und Ehrenamtliche bemühen sich um eine 28-Zimmerwohnung für einen Syrer mit 4 Ehefrauen plus 23 Kindern. „Der Fall sei aber eine Ausnahme“ beteuerte die Zeitung.

Das Ganze dürfte dann so bei ca. 20 000 € Netto Kaltmiete plus geschätzte 6500€ Nebenkosten plus 5,9% Maklergebühren vom Steuerzahler liegen.

Gravatar: karlheinz gampe

Deutsche zahlen für Harem ? Leute, es wird Zeit dieses Land zu verlassen. Lasst die Deppen allein ! Merkel steht für Terror und Islamisierung.

Gravatar: H.von Bugenhagen

ROT GRÜN ,,WOW besser geht es nicht,,Chapagner Ole,,

Prostitutionsgesetz( rot grüne Reform) schützt Zuhälter
Die rotgrüne Reform ging nach hinten los. Die Justizministerin erklärt sich für nicht zuständig.
In Berlin knallen die Sektkorken. SPD-Frauenministerin Christine Bergmann und Grünen-Sprecherin Kerstin Müller stoßen an mit Bordell-Chefin Felicitas Weigmann. Grund der Freude: Die Reform des Prostitutionsgesetzes, nach der Prostitution von nun an nicht mehr als „sittenwidrig“ gilt und darum auch die „Förderung von Prostitution“ (durch Zuhälter und Bordellbesitzer) nicht länger strafbar ist.Ziel der Reform: die Entkriminalisierung von Prostituierten, die Prostitution soll „ein Beruf wie jeder andere“ werden. Prostituierte sollen in Zukunft „Arbeitnehmerinnen“ sein und sich bei der Krankenversicherung und Rentenversicherung anmelden können.Menschenhandel mitten in Deutschland. Es stellt sich heraus, dass Deutschland nicht nur innerhalb der EU das Schlusslicht ist bei der Verfolgung von Menschenhandel, sondern auch, dass das neue Prostitutionsgesetz den Kampf gegen Menschenhandel zunehmend erschwert. „Durch die Reform wurde der Widerspruch geschaffen, Menschenhandel zu bestrafen, obwohl Prostitution jetzt eine rechtmäßige Dienstleistung ist. Von der Bordell- und Zuhälterszene ist der Druck weitgehend genommen. Die Zuhälter verschanzen sich hinter diesem Gesetz.“Anmeldungen von Prostituierten als Arbeitnehmerinnen „gleich Null “. Gleichzeitig ist die Verfolgung von Zuhältern und Menschenhändlern durch die Legalisierung der Prostitution fast unmöglich geworden.

Gravatar: Zicky

Die Deutschlandhasser-und Lügnerparteien Rot-Rot-Grün vertrauen also auf eine Freiwilligenlösung zur Rückkehr der abgelehnten Asylbewerber. Jetzt müssen sie denen, die sie so sehr hassen und die diese Hirnfürze bezahlen sollen, also UNS, erklären, warum ein abgelehnter Asylbewerber in sein Land zurückkehren sollte, wenn er hier trotzdem alle Wohltaten erhalten kann. Wie krank können unsere Politiker noch werden. Ist das baldige Erlauben von Kinderehen mit allem was dazugehöhrt so attraktiv für diese Menschen? Ich wünschte genau diesen Gutparteien, in denen sich überdurchschnittlich viele Frauen Schwule und Lesben befinden, eine baldige Islamische Partei, die auch in der Politik mitreden kann. Mal sehen wie dann den Gutmenschenpolitikern die Augen aufgehen werden, wenn plötzlich die Frauenrechte eigeschränkt werden. Mal sehen wie sich unsere Schwulen und Lesben dann wieder verstecken müssen. Oder glauben die tatsächlich, dass die Mithilfe zum erstarken von islamischen Parteien von diesen dann honoriert werden? Meine Meinung ist, dass solche Politiker (für mich nur noch Täter), die nachweislich und bewusst solche Lügen verbreiten und Deutschland in einem solch hohem Maße schaden wollen, sofortiges Berufsverbot erteilt werden muss. Selbsverständlich bei gleichzeitigem Entzug sämtlicher von dessen Opfern, also dem deutschen Steuerzahler, aufgebrachten Wohltaten wie Pensionen, Diäten, Übergangsgelder und dergleichen. Ich werde AfD wählen, weil ich nicht will, dass Deutschland abgeschafft wird. Damit verhindere ich möglicherweise auch, dass in Deutschland wieder Nazis Fuß fassen. Bei der momentanen Politik wäre das nämlich der beste Nährboden dafür.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang