Corona-Zwangsmaßnahmen offenbar weiter wirkungslos

RKI meldet nach wie vor hohe Infektionszahlen

Die im Merkel-Lockdown vorgesehenen Zwangsmaßnahmen scheinen weiter wirkungslos zu sein. Noch immer meldet das RKI hohe Infektionszahlen. Merkel kommt das gelegen, will sie doch ohnehin ihren Lockdown verlängert wissen.

Screenshot Youtube
Veröffentlicht:
von

Seit mehr als zwei Wochen ist der Merkel-Lockdwon in Kraft. Zustandegekommen am Gesetzgebungsweg und dem Parlament vorbei, beschlossen hinter verschlossenen Türen von der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) und Merkel höchstpersönlich. Zwangsmaßnahmen und Grundrechtsbeschränkungen, die bis tief in die intimste Privatsphäre eindringen, wurden ohne das Vorhandensein sowohl einer gesetzlichen Grundlage wie auch einer Legitimitätsgrundlage beschlossen. Angeblich, um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen.

Juristisch ist die Sachlage längst klar: der Beschluss der MPK+Merkel steht nicht im Einklang mit dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland. Sprich: er ist auf nicht legalem Weg zustandegekommen. Deswegen kassieren Gerichte in der gesamten Republik die verhängten Zwangsmaßnahmen reihenweise ein.

Gestern wurde im Bundestag mit den Stimmen der Merkel-Regierung und den sich der Merkel-Partei als kommender Koalitionspartner anbiedernden Grünen ein Gesetz verabschiedet, welches mehr oder minder im Nachlauf den Beschlüssen der MPK+Merkel einen Hauch von Legalität verschaffen soll. Auch dieser dubiose Schachzug ist von Verfassungsrechtlern höchst umstritten und wird mutmaßlich die Gerichte im Land ebenfalls intensiv beschäftigen.

Darüber hinaus aber scheint es offensichtlich, dass die Zwangsmaßnahmen des Merkel-Lockdowns keinerlei positiven Effekt haben. Das Robert-Koch-Institut vermeldet nach wie vor hohe Infektionszahlen. Wobei auch das Zustandekommen respektive die Grundlage für diese Infektionszahlen ebenfalls von Fachmedizinern und Experten höchst umstritten sind.

Merkel allerdings sind diese Ereignisse höchst willkommen. Sie will ja ohnehin eine Verlängerung ihres Lockdowns sowie noch drastischere Aushebelungen der im Grundgesetz verankerten Grundrechte; angeblich, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern.

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Herta Hürkey

Was heißt hier: hohe Infektionszahlen? Wir sehen doch
selbst, dass kein Mensch KRANK ist/wird! Einfach mal
den gesunden Menschenverstand einsetzen!!!
Wir werden VERARSCHT nach Strich und Faden!
Wir sollten ALLE AUFSTEHEN und uns einen Lock-
down nicht mehr gefallen lassen. KEINE Masken!!!!!

Gravatar: Dr(H) Gisela Werling

Der PCR Test ist nur für wissenschaftliche Benutzung geeignet. Damit kann keine Krankheiten feststellen.
Die wollen uns Angst einjagen und mit der Impfung Chipse einführen und von uns Roboter machen.
Lesen Sie in der Ärzte Zeitung 04.11.2020
Die Methode wird nicht nur im Militär eingeführt.
G5 als Mikrowelle und Biotech Implantate.
Neue Weltordnung.
Ärzte Zeitung 04.11.2020

Mit Biotech zum Super- Soldat für künftige Kriege?

Flottillenarzt Dr. Christian Haggenmiller befasst sich mit leistungssteigernden und –mindernden
Anwendungen am Menschen.
Es geht um den Einsatz von Biosensoren, Implantaten, Roboteranzügen zum Unterstützung
des menschlichen Bewegungsapparates und Schnittstellen zwischen Mensch und Maschinen.

Politisch brisant auch: Technologien, die die Kampfkraft des Gegners mindern (Degradation).
Dies ist beispielweise möglich durch gezielte Bestrahlung mit Ultraschall oder Mikrowellen.
Möglich sind zu dem Manipulationen und das Abfangen von Daten, wie sie Biosensoren und
Fitnessuhren erzeugen.

Gravatar: Andreas Donath

Kleine Korrektur: Das RKI liefert eben keine Infiziertenzahlen, es liefert Zahlen von positiv Getesteten gemäß PCR-Test. Das ist ein himmelweiter Unterschied. Das PCR-Testverfahren kann überhaupt keine Infektionen nachweisen. Nur ein kleiner Teil der positiv Getesteten ist wirklich infiziert und davon wiederum nur ein kleiner Teil erkrankt. Doch sie geben es nur auf Nachfrage zu. Ein ganz, ganz böser Etikettenschwindel, mit dem jeden Tag Millionen Menschen gezielt in Angst, Panik und Hysterie versetzt werden, die dann teilweise voller Aggression auf offener Straße oder in den Läden auf Maskenbefreite losgehen. Ein ganz böses Spiel, das Merkel, Söder, Lauterbach, Wieler und Drosten mit uns treiben.

Gravatar: Manni

Wie gesagt,Corona hin oder her sie ist eine Steilvorlage für Erika und Konsorten,nu wird mit der Axt regiert,aber wie.

Gravatar: werner

Die RKI liefert die Höhe der Infektionszahlen, wie sie von der Merkel-Regierung gewünscht wird.

Gravatar: harald44

Da ich niemanden anstecken kann, der selbst einen MNS trägt, ist der Zwang, einen MNS tragen zu müssen, eine echte Zumutung und unnötig dazu. Zwei Masken schützen nicht mehr als eine!.
Daher sollte jeder selbst entscheiden dürfen, ob er den MNS trägt oder nicht.
Die weiterhin hohen Infiziertenzahlen zeigen doch, daß der MNS nichts bringt, denn würde er das tun, dann müßten die Infiziertenzahlen ekklatant heruntergehen. Tun sie aber nicht.
Und die Behauptung, daß ohne den MNS die Anzahl der Infektionen um ein Vielfaches größer wäre, ist eine reine Vermutung, weil jeder zwingende Beweis fehlt.
Auch ein Grund, weshalb das Trages des MNS freiwillig sein sollte, dann hätte ich gar nichts dagegen; ich will ihn jedenfalls nicht bis an mein Lebensende tragen müssen. Ich halte es auch für ausgesprochenen Hochmut, wenn BRD-Politiker bestimmen wollen, wann eine Epidemie, die in Wirklichkeit gar keine ist, weil nicht schlimmer als die alljährliche Grippewelle im Winterhalbjahr, zuende ist oder nicht.
Meinen Krankeitszustand bestimme ich selbst höchstperönlich, und allenfalls noch der mich persönlich behandelnde Arzt und sonst keiner.
Viren lassen sich eben nicht durch Bundes- oder Parteitagsbeschlüsse aufhalten, wohl aber durch ein funktionierendes körpereigenes Immunsystem jedes Einzelnen.

Gravatar: Angela Nanny - Tranny

Stürmer online titelt "Wer den Impfstoff kontrolliert, regiert die Welt" ...

https://www.spiegel.de/politik/ausland/corona-impfstoff-verteilung-das-menschheitsprojekt-a-00000000-0002-0001-0000-000174103643 .

Mit "Großer Transformation" und Weltherrschaft in greifbarer Nähe bleibt nur zu hoffen, dass diese Scheisse nicht wieder abstürzt und Muttis Rechner nicht plötzlich wieder anfängt, lichterloh zu brennen ...

http://fun.sdinet.de/.flvplayer/player.html?url=/movies/german/hitler_vs_microsoft.flv .

Der Impfstoff von BioNTech - Pfizer ist nämlich besser als der anderer Pharma - Unternehmen ...

https://menschundrecht.de/Pfizer.jpg .

Gravatar: Stanley Milgram

p.p.s.: Es gibt KEINE asymptomatische Grippe. Entweder ist man krank oder nicht. Die angeblich aus China eingereiste "Superspreaderin ohne Symptome" warf Paracetamol ein. Warum wohl?

Die Wahrheit wird ans Licht kommen. Sehr bald.

Gravatar: Stanley Milgram

PCR-Test-Pandemie statt Corona-Pandemie wäre richtig.

Und gottseidank gibt es einen sehr fähigen Anwalt mit sehr gutem Background, der Drosten in den USA anklagen wird.

Kurz gesagt:
Wenn nach 25 Zyklen nichts gefunden wurde, dann ist da keine Infektion. Doch es wird mit min. 35 Zyklen gearbeitet und sogar die WHO selbst sagt, dass dieser Test ungeeignet ist, eine Grippe (Typ Covid-19) zu diagnostizieren.

Wovon mit all dem abgelenkt werden soll?
Die kommende Inflation, die jetzt noch mit allen Gelddruck-Maschinen herausgezögert wird. Der Zusammenbruch der Wirtschaft, möglicherweise auch der Gesellschaft.

Videos von Dr. Fuellmich und Dr. Krall anschauen.

p.s.: Ich möchte in meinem Alter keine Grippe bekommen, aber "Corona" ist nichts anderes als genau das. Sagte Anfang des Jahres auch? Genau, Drosten...

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang