Der Islam müsse reformiert, der Koran im historischen Kontext gelesen werden

Religions-Experte warnt: Islamisten wollen weltweit freiheitliche Gesellschaften stürzen

Im NDR warnt der Religionsexperte Mouhanad Khorchide vor den Ambitionen islamischer Fundamentalisten. Seiner Meinung nach müsse der Islam reformiert werden. Der Koran müsse anders gelesen werden.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Egal ob brennende Kirchen, Bomben-Attentate, Selbstmord-Anschläge, Messer-Attacken, Macheten-Massaker oder Axt-Angriffe: Immer wieder sorgen radikale Fundamentalisten für Horror-Nachrichten. Im vielen Moscheen und Hinterhof-Moscheen, in vielen Koran-Schulen und islamischen Religionsgruppen wird der Koran noch heute so gelesen und gedeutet, indem der Inhalt wörtlich genommen und für die heutige Zeit interpretiert wird.

Genau dies sieht der Religions-Experte Mouhanad Khorchide kritisch, wie er im NDR kommentierte. Seiner Meinung nach bedürfe der Islam einer Reform. Er schreibt:

»Um den Islam von Gewaltpotentialen möglichst zu befreien, braucht er eine Reform. Diese betrifft zum Beispiel den Umgang mit dem Koran. Eine zeitgemäße Lesart des Korans verlangt von Muslimen, seine Aussagen in ihrem historischen Zusammenhang zu verstehen. Die Gewaltaussagen im Koran beschreiben bestimmte kriegerische Situationen im siebten Jahrhundert auf der arabischen Halbinsel, stellen aber keineswegs Befehle an die heutigen Muslime dar. Eine Rechtfertigung für Gewalt und Terror sind sie heute nicht.«

Mouhanad Khorchide erklärt, dass die Ideale, Ziele und Werte im Koran die arabische Welt des 7. Jahrhunderts n. Chr. widerspiegeln. Der Koran brachte für die Menschen der damaligen Zeit und Gesellschaft Befreiung und Fortschritt. Aus dieser Perspektive gab der Koran also eine Befreiende Richtung vor, der man auch heute folgen könnte. Doch stattdessen werden dogmatisch die Werte aus dieser Zeit wie statische Vorgaben in die heutige Zeit übertragen. Genau in diesem Punkt sieht Mouhanad Khorchide den größten Reformationsbedarf.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Silvia

Ich denke, der glaubt das selber. Weil er nicht wahrhaben will, das das, woran sein Herz hängt, schlicht böse ist.
Die Gewalt- und Mordaufrufe galten eben nicht für das 8. Jahrhundert, sondern sind immerwährend gültig.
Da gibt es nichts zu reformieren und anders zu interpretieren.
Es wird Krebs auch nicht plötzlich was Gutes, nur weil man die Sichtweise darauf ändert. Am Ende bringt er dich trotzdem um.

Gravatar: Peter Lüdin

Das Waffengesetz muss dringend geändert werden.
Jeder unbescholtene Bürger muss das Recht erhalten eine Schusswaffe überall verdeckt mitführen zu dürfen. Der Bürger muss sich im Notwehrfall selber schützen können, denn bis zum Eintreffen der Polizei vergeht immer Zeit in der der Bürger schutzlos ausgeliefert ist. Hier zählen nur Fakten. Und die sprechen für sich.

Gravatar: Granit

Dazu brauche ich keinen Experten, ein Blick in den Koran genügt. Islam bedeutet Eroberung, darin hat sich seit Jahrhunderten nichts geändert. Es gibt keinen politischen Islam, nur den Islam. Jeder Moslem fühlt sich der eigenen Glaubensgemeinschaft verpflichtet und nicht westlichen Gesellschaften. Die Aussteiger wenden sich vom Islam ab. Aber der Islam wird von den Herrschenden benutzt, immer wieder um andere auszuspielen, das spart den eigenen offenen Krieg. Religionen dienen der Macht, alle.

Gravatar: werner

Freie Waffen für freie Bürger in Deutschland und Europa. Die Regierungen, Merkel, Macron, Kurz, haben den islamischen Terror nach Europa geholt und sind nicht in der Lage die Bürger zu schützen. Diese Regierungen sind die Feinde der Volkes. Die Merkel ist für alle Morde voll verantwortlich und wird von der Justiz total geschützt. *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***

Gravatar: R. Avis

Der Islam kann nicht reformiert werden. Sein Programm ist extra so gestrickt, daß gilt: ganz oder gar nicht. Entweder man (Mann) gehört dazu und genießt gewisse Privilegien, alle anderen werden ausgegrenzt, ausgeplündert oder bekämpft.
Das gleiche Prinzip wie in einer kriminellen Vereinigung, die gleiche mafiotische Struktur: blinder Gehorsam nach innen, aggressive Arroganz nach außen. Das hat über die Jahrhunderte wunderbar funktioniert. Zuerst wurde der Ur-christliche Nahe Osten erobert und ausgemordet, dann Persien, Ägypten und Indien. Nordafrika und Spanien folgten, wie immer mit Leichenbergen. Dann kam auf europäischem Boden die Reconquista, also die christliche Rückeroberung Spaniens und die hat 700 Jahre gedauert.
Man braucht Stehvermögen und einen festen Glauben, dann wird das schon.

Gravatar: Gerhard G.

Auch hier ... zu den Ereignissen in Wien kein Wort.
Trump und Biden... da passt keine andere Meldung dazwischen.

Gravatar: Frank

Und sie werden es mit Gewalt durchsetzen, bis der letzte westliche, verblödete, Macht.- und Geldgierige Politiker seine dummen Phrasen in die Welt hinaus schreit....»Wir werden unsere Freiheit und Demokratie gemeinsam und entschlossen mit allen gebotenen Mitteln verteidigen«. »Wir werden unsere Freiheit und Demokratie gemeinsam und entschlossen mit allen gebotenen Mitteln verteidigen«. Müllgeschwafel...

https://www.freiewelt.net/nachricht/4-tote-bei-islamistischen-terroranschlaegen-in-wien-10082838/.

Gravatar: Aspasia

Es ist töricht zu glauben, der Islam sei "reformierbar". In Artikel 25 der Kairoer Erklärung von 1990, die von den meisten islamischen Ländern (einschl. Türkei) unterschrieben wurde, ist zu lesen, daß die Sharia das einzig gültige Gesetz für den gläubigen Moslem ist, der alle Artikel der Erklärung festlegt. Am Schluß wird festgestellt, daß "nichts von den Erläuterungen verändert, gestrichen usw." werden darf. (Übersetzung Prof. Schirrmacher, Uni Trier) Die Sharia beruht auf dem Koran. Der Islam wird nicht verhandeln aber er kann lt. Koran täuschen zum Zwecke der Islamisierung, das ist die Taquia).
Unser Schicksal hängt von der Demographie ab. Wir haben uns ohne Not in diese Lage gebracht.

Gravatar: Daniel Rossmann

Es ist unerträglich, wenn sich freiwelt jetzt ebenfalls dafür hergibt diese Lügen über einen möglichen friedlichen (Reform-)Islam zu verbreiten, der dann keine "Islamisten" mehr hervorbringen würde. Das wäre wirklich das Ende unserer freien westlichen Welt. Jeder der etwas nachdenkt weiß das, trotzdem schließen sich immer mehr Menschen dieser Lüge an. Warum? Weil es bequem ist und weil es die öffentliche Reputation nicht gefährdet, die gefährdet wäre, würde man wie Herr Sarrazin oder Jürgen Braun von der AfD die Wahrheit sagen, nämlich daß das Problem nicht "der Islamismus" ist, ein Wort, das von Strategen deren Absicht darin besteht die Ausbreitung des Islams zu fördern erfunden worden ist, um zu suggerieren, daß es wie in allen Religionen eben leider auch im Islam Fundamentalisten gibt, die die Friedensreligion Islam mißbrauchen, sondern daß das Problem der Islam und seine von Mohammed aufgestellten menschenverachtenden Gesetze ist. Es ist unerträglich, daß jetzt auch freiwelt damit anfängt diese Lüge zu verbreiten und damit dabei mithilft dieses Land zu zerstören. Denn darauf läuft es am Ende hinaus, auf die vollständige Zerstörung unsere Kultur und Lebensweise. Will freiewelt das? Nein, aber warum wird dann dieses Lügenspiel mitgespielt anstatt den Menschen gegenüber ehrlich zu sein? und die Menschen über die Wahrheit des Islams aufzuklären anstatt ihnen die Lügen weiterzugeben die islamische Strategen zur Förderung der Ausbreitung des Islams erfunden und zuerst verbreitet haben. Daß freiewelt diese von Islamstrategen erfundene Sichtweise übernimmt sagt sehr viel. Das Abendland war einmal. In Zukunft dürfen wir uns auf Zustände freuen wie sie hier beschrieben werden, auch dank Mithilfe von AfD (nicht alle wie das Beispiel Jürgen Braun zeigt) und Freierwelt:

Arzoo Raja, 13-Year-Old Christian Girl, Kidnapped, Raped and Forced to Convert to Islam:

https://www.youtube.com/watch?v=pBIWUgSyZfs

Sind die Richter, die dieses Urteil gesprochen und den Entführern Recht gegeben haben wirklich alle Islamisten? Oder sind sie nicht Mohammedaner, also Nachfolger des Proheten Mohammed, die nach seinen Geboten handeln? Letzteres wünscht sich offenbar freiewelt. Es ist beschämend wie weit wir heruntergekommen sind und die normalsten Sachverhalte nicht mehr richtig erfassen und beurteilen können oder aber nicht wollen.

Muslim Murders Hindu Girl for Refusing to Convert and Marry Him

https://www.youtube.com/watch?v=1CIZXwFAOrQ&t=321s

Indonesien gegen die Christen (Arte-Doku)

https://www.youtube.com/watch?v=iFDiyuE5h74 (ab Minute 1:00)

Ist der Regierungschef von Indonesien, der seinen christlichen Freund Ahok, als es darauf angekommen wäre vollkommen im Stich gelassen hat wirklich Islamist? Oder ist in Indonesien nicht genau das passiert, was Robert Spencer hier so brilliant ausgeführt hat?:

https://www.youtube.com/watch?v=QwxyeFm6UVw

und was früher oder später auch bei uns eintreten wird, wenn wir es weiter zulassen, daß der Islam - und nicht der Islamismus - hier immer mehr Raum gewinnt?

Die Wahrheit ist eine andere als diejeninge die uns freiewelt erzählen möchte.

Ben Shapiro über "The Myth of the Tiny Radical Muslim Minority":

https://www.youtube.com/watch?v=g7TAAw3oQvg

Die unbequeme Wahrheit über den Islam - Friedensreligion? Seit seiner Entstehung hat der Islam unermessliches Leid über die Menschheit gebracht! (mit Schwester Hatune Dogan)

https://www.dreilindenfilm.de/produkt/die-unbequeme-wahrheit-ueber-den-islam/

Vielleicht sehen sich die Macher von Freiewelt einmal diese Dokumentation über den Islam mit Schwester Hatune Dogan an und hören dann vielleicht auch auf diese Lügen über einen angeblich reformierbaren und dann friedlichen Islam einerseits und den bösen Islamismus andererseits zu verbreiten.

Ich melde mich hier ab, da ich diese Lügen unerträglich finde. Wenn es Euch Spaß macht weiter Menschen zu manipulieren tut das. Ich wünsche Euch die Erfahrungen mit "friedlichen Muslimen" die ich hier in meinem eigenen Land gemacht habe (und die sicher auch schon viele andere "Ungläubige" machen mußten, die sich nicht bedingungslos den Regeln des Islams gebeugt haben), dann würdet Ihr anders denken. Aber Ihr lebt in Eurem Elfenbeinturm und macht es wie die meisten Politiker es tun. Das ist sehr viel bequemer. Lebt diese Bequemlichkeit ruhig aus. Es ist Unterwerfung. Schade, so kann man auch ein Volk und eine Kultur zerstören. In Zukunft also nicht mehr Freie Welt sondern Schöne Neue Welt.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Im NDR warnt der Religionsexperte Mouhanad Khorchide vor den Ambitionen islamischer Fundamentalisten. Seiner Meinung nach müsse der Islam reformiert werden. Der Koran müsse anders gelesen werden.“ ...

Ist das nicht Grund genug dafür, dass unsere(?) Heißgeliebte(?) zum Islamismus ganz furchtbar hartnäckig schweigt?
https://www.cicero.de/innenpolitik/schweigen-kanzlerin-angela-merkel-emmanuel-macron-islamismus-islam-nizza-dresden/plus

Etwa weil es sich beim Islam um „religiösen Faschismus“ handeln könnte
https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/islam-bekenntnis-der-kanzlerin-frau-merkel-sie-irren-sich/11229266.html?ticket=ST-3579185-mhDyvtv5vQm4sobDWgZA-ap4
und unsere(?) Göttin(?) eine Form der Ideologie des Faschismus vertritt?
https://medium.com/@dr.phil.martinhilpert/merkels-ideologie-ist-eine-form-des-faschismus-50061d6ffcca

Wen wundert´s da noch, dass sie selbst im Ausland als „Rassistin“ und „Faschistin“ beschimpft wird???
https://www.rundschau-online.de/merkel-als--rassistin--faschistin--beschimpft-11446956

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang