Linke setzen antichristliche Politik fort:

Ramelow machts möglich: Moscheen in Thüringen zu Ramadan geöffnet

Was zu Ostern Christen verboten war, erlaubt Bodo Ramelow Moslems zu Ramadan: Treffen in ihren Gotteshäusern. Er setzt damit eine lange Tradition fort.

Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC-BY-SA 3.0 / CC BY-SA
Veröffentlicht:
von

Noch zu Ostern durften Christen in Thüringen sich nicht in ihren Kirchen versammeln. Doch nur wenige Tage später erlaubt der Linke Bodo Ramelow, seit dem Thüringen-Putsch durch Angela Merkel wieder an der Regierung, die Öffnung von Moscheen zu Beginn des Ramadan. Vordergründig beruft er sich dabei auf das Bundesverfassungsgericht. Das hatte einem Kläger in Stuttgart Recht gegeben, der gegen ein Demonstrationsverbot geklagt hatte.

Die Thüringer Landesregierung steht mit dieser Entscheidung alleine. Selbst der Berliner Senat lockert die Beschränkungen erst am 2.Mai. Hier darf man also mehr vermuten als einen Zufall.

Doch Bodo Ramelow fühlt sich der linken, antichristlichen Tradition vielleicht mehr als seine Genossen in der Hauptstadt verbunden. Und die hat eine lange Geschichte. Kommunisten haben Christen schon immer verfolgt; die SED drangsalierte Protestanten und Katholiken, wo sie nur konnte. Die Gründe dafür sind schnell genannt: Ein materialistisches Weltbild verträgt sich nicht mit Glauben und moralischen Werten.

Ramelow hat sich jedoch weiter entwickelt. Im August 2015 zeigte sich das nach einem Konflikt in Suhl. Ein zum Christentum konvertierter Afghane hatte in einem Flüchtlingsheim aus einem Koran einige Seiten herausgerissen; anschließend attackierte ihn, berichtet das Opfer, eine Meute wütender Moslems. Doch Bodo Ramelow ergriff nicht etwa Partei für das Opfer, sondern für die Meute. »Dass man einen Koran zerreißt und in eine Toilette schmeißt«, könne er nicht tolerieren, erklärte der Linke.

Auch während der Corona-Zeit sind moslemische Flüchtlinge immer wieder aufgefallen. Wiederum in Suhl gab es schwere Konflikte, berichtet die thüringische Polizei. Nachdem ein illegal aus Schweden eingereister Afghane positiv auf Corona getestet worden war, hatten Insassen eines Migrantenheims gewaltsam versucht, die Quarantäne ihrer Einrichtung zu durchbrechen.

Viele Kirchen öffnen in Thüringen erst wieder am Samstag. Das Bistum Erfurt will Gottesdienste ab Samstagabend feiern. Die entsprechenden Schutzmaßnahmen müssten mit Sorgfalt eingerichtet werden und es braucht Zeit zur Vorbereitung, erklärte Generalvikar Raimund Beck. Das Schutzkonzept hat das Bistum gestern veröffentlicht. In einem Schreiben betonte das Bistum, die Gottesdienste seien so zu gestalten, dass die Gefahr der Ansteckung mit dem Virus maximal vermieden werde.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Frank

Widerlicher Typ. Poltiker 2020. Da passt der zu 150% hin. Der kümmert sich um seine zukünftigern Wähler. Vor dreissig Jahren lies seine Partei auf Flüchtlinge schiessen, heute umsorgt er sie heuchlerisch um seinenundemokratische erungenen Posten zu sichern....Kriechertum auf höchstem Niveau.....

Gravatar: Hartwig

Verehrter @Armin!

1. Die Freimaurer sind ein in sich geschlossener Zirkel, von Menschen. Sie bilden eine Gemeinde, die niemanden von außen hinein lassen will. Sie nimmt nur Mitglieder auf, die deren Macht und Einfluß erhöhen kann und ziehen Diskretion vor, den Schatten.

2. Im US-Bundesstaat Georgia, im Jahr 1980, haben unbekannte Freimaurer drei sechs Meter hohe Steintafeln aufstellen lassen, in der Nähe einer Schnellstraße. Und an deren 10 Geboten kann man ersehen, wie stümperhaft deren Religion sein muß und wie mörderisch, eindeutig blasphemisch. Zentrales Motiv ist die Natur ohne den Menschen und die Reduzierung der Weltbevölkerung auf sage und schreibe nur fünfhundert (500) Millionen. Sollten diese Verbrecher dieses Ziel erreichen, würde man die Regeln bestimmt erneut umändern, auf nur 5 Millionen, oder so.

3. Die Freimaurer beweisen, bestätigen auf zweierlei Weise die Richtigkeit der BIBEL. Zum einen sind die 10 Gebote blasphemisch, eindeutig gegen den christlichen GOTT gerichtet. Warum sich gegen etwas richten, dass es angeblich nicht geben darf, besser nicht gibt? Dadurch verraten sich diese Deppen. Es geht nämlich nicht darum, ob es GOTT gibt oder nicht. Es geht darum, dass es IHN nicht geben darf, weil die Freimaurer IHN bekämpfen. Das ist ja das Hauptproblem der Atheisten. Die Frage ist längst zum Vorteil GOTTES beantwortet. Jegliche echte Wissenschaft deutet eindeutig auf die Existenz einer Superintelligenz hin. Nur Menschen die ihren Kopf nicht zu benutzen wissen, merken das nicht. Im Atheismus geht es darum, dass es GOTT nicht geben DARF. Das ist aber etwas völlig anderes.

Desweiteren sind die Tafeln in insgesamt 12 Sprachen gehalten. Wenn ich mich recht entsinne, 8 "moderne" Sprachen und vier sehr alte Sprachen: Babylonisch, Sanskrit, klassisches Griechisch und ägyptische Hieroglyphen. Das führt uns zu den Gründungstagen dieser kriminellen, verlogenen Organisation, die ein falsches Licht anbetet. Ja, liebe Leser, prüfen sie selbst nach. Alle Freimaurer huldigen einem falschen Licht. Wenn das keine Religion ist, sein soll, fresse ich einen Besen. Folglich war Kant, Immanuel Kant, ein absolut sicher religiöser Mensch. Und das hat dieser Gauner verschwiegen, aus Feigheit und weil er nicht korrekt zu denken verstand und sich lediglich gegen die Christen auflehnte, das Christentum hassen tat.

Die Ursprünge der Freimaurer gehen zurück auf den Tempel und Zeit Salomos. Und haben mit einem hinterhältigen Mord zu tun. Fürchterlich. Das Fundament der Freimaurer bildet ein Mord.

4. Die illegale Migration. Merkel erschuf in Marroko eine Institution, die von einem reinrassigen portugiesischen Freimaurer geführt wird: António Vitorino. Dieser ist, laut dem Eintrag in der portugiesischen Wikipedia, Mitglied der ältesten Freimaurerkirche in Portugal, die 1802 in das Land durfte. Ein englischer Gesandter gründete diese alberne gegen GOTT arbeitende Kirche. Wohl aus diplomatischer Erpressung heraus.

Herr Vitorino koordiniert also im Stillen, mit seinem Team, geschützt und flankiert durch die linke Lügenpresse, die Migration nach Europa, im Sinne des lügenden Trottels, Gotthold Ephraim Lessing und seinem verlogenem Buch (Nathan, der Weise). Nathan war höchst dumm, und niemals weise. Das gilt als sicher.

5. Die Freimaurer werden in der BIBEL erwähnt, mehrfach, weil diese arrogant den entscheidenden Eckstein verworfen haben, von DEM, DER alles zusammenhält.

6. Es ist klar, ein demokratisches Zusammenleben mit echten Christen, Atheisten, Muslimen wird niemals möglich sein. Denn, Werte sind nicht gleich Werte, und die Werte der Atheisten und Muslime führen immer, mehr oder weniger schnell, in die grausame Gefangenschaft.

Genau das erleben wir wieder zur Zeit. Und in Kombination mit diesen fürchterlichen Möglichkeiten des technischen Fortschritts, der Totalüberwachung, in Rotchina teils bereits vorgelebt, werden noch sehr viele ein böses Erwachen erleben müssen. Und darum flehen, dass es den christlichen GOTT wirklich gibt.

7. Ramelow sollte gezwungen werden, mit einem ehrlichen Dolmetscher, jeden Freitag in die Moschee zu gehen, verkleidet, ohne das man ihn erkennen kann. Wenn das nicht mehr hilft, dann verdient er die Höchststrafe für Landesverrat.

Aber, wie die BIBEL lehrt, dem besten Menschenkenner, mit Wissen hat das alles sehr wenig zu tun. Sondern mit dem Wollen des Menschen. Ramelow ist vom Wissen nur ein Mausklick entfernt. Er interessiert sich nicht für die Grausamkeiten, die wöchentlich in den Moscheen verlautbart werden, vor allem gegen ihn und seine eigenen Wähler. Anscheinend mag der das. Und das spricht Bände.

Gravatar: Lutz Suckert

Wir leben in einem Unrechtsstaat, in dem es ein gleiches Recht für alle nicht mehr gibt, Verbrecher, Ideologen und Islamisten werden gegenüber Deutschen bevorteilt und das sind Fakten, so traurig, wie es ist...

Gravatar: Wolfgang Hebold

Werte Frau Stegner,

laut §3, Absatz 1 der "Thüringer Verordnung zur Verlängerung und Änderung der erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 vom 18. April 2020" sind Moscheen zwar weiterhin geschlossen.

Dann heißt es aber weiter:

(3a) Abweichend vom Verbot nach Absatz 1 sind ab dem 3. Mai 2020 Versammlungen in geschlossenen Räumen mit bis zu 30 Versammlungsteilnehmern in besonders gelagerten Einzelfällen auf Antrag zulässig, sofern dies im Einzelfall unter Berücksichtigung der aktuellen Seuchendynamik infektionsschutzrechtlich vertretbar ist und die Beachtung und Einhaltung der Hygienevorschriften nach Absatz 5 und § 4 Satz 1 bis 3 gewährleistet sind. Ergänzende Auflagen bleiben vorbehalten.

Und speziell unter (3c)

Die Absätze 3a und 3b gelten ab dem 3. Mai 2020 auch für Gottesdienste und sonstige religiöse Zusammenkünfte im Sinne des Absatzes 1 Satz 2 entsprechend.

Also sind Moscheen ggf ausgenommen von dem Verbot - ab dem 3. Mai. Sollte man meinen. Doch dann zog die rote Landesregierung die Lockerungen auf den 23.April vor. Just der erste Tag des Ramadan. Also können Moscheen auf Antrag ab dem 23.April wieder öffnen. Und Herr Ramelow ist der Initiator.

Übrigens hat darüber auch der MDR berichtet.

Mit freundlichen Grüße,

Wolfgang Hebod, Red

Gravatar: Martin Schmitt

Ach so, und wozu dann das ganze Theater mit Abstand einhalten und Masken tragen?

Gravatar: Artus

"Cuius regio, eius religio"...

Gravatar: Alfred

Großinvestoren und Sozialisten setzen auf Weltherrschaft und da ist ihnen jedes Mittel recht.
Leider ist das Großhirn bei denen nicht weiterentwickelt als das Kleinhirn.
Herdenimmunität durch Multikulti ist ein Prozess der Zeit von Generationen benötigt. In der Tierwelt ist das Grauen zu beobachten. Nur die Gier bei den oben erwähnten ist eben grenzenlos! Ramelow ist so ein skrupelloser Ehrgeizling.

Gravatar: Gerhard G.

War es vor 3 Jahren(?) ...Fastenbrechen bei uns in Niedersachsen.Gastredner der Herr Ministerpräsident :
Er hoffe und wünsche das das ein neuer Brauch, ein fester Bestandteil unseres kulturellen Lebens wird. Natürlich waren wir Einheimischen auch eingeladen...die Blicke der ,,Moslems'' sprachen eine andere Sprache...man konnte auch türkische Appetithäppchen kaufen ...alle in türkisch beschriftet...mit der Anmerkung ...wir sollten doch türkisch lernen. Bischen starker Tabak ...und wie die Prediger ihre Landsleute übers Mikro angebrüllt haben .. damit es auch jeder in der Stadt hört.
Anzeigen von Anwohnern wegen Lärmbelästigung wurden vom Ordnungsamt als ,,Ausländerfeindlich'' abgeschmettert.

Gravatar: Manni1

Dann sollen die auch daran verrecken.

Gravatar: Karl

So sind die Linken islamophilen Sozialisten (überall in Deutschland, globalistisch und islamophil und Antifa Sponsoren)
die gar nichts vom Christlichen Glauben halten…  Aber vom islam!


So ist Raramadan erlauben,  trotz Corona für Linke eine ideologische Herzenssache!



Lest bitte bei   Paxeuropa.de    (wobei Jederman bei  Paxeuropa   auch alles Andere lesen sollte)

        
   
        https://paxeuropa.de/2020/04/24/puenktlich-zum-ramadan-beginn-thueringen-erlaubt-wieder-gottesdienste-und-versammlungen                                




Link sicherung


http://archive.is/GiXZS

        





Oder bei der  AFD Thüringen


      
      https://afdkompakt.de/2020/04/24/offenbarung-was-an-ostern-strafbar-war-ist-an-ramadan-kein-problem                             










         
    
                 






         

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang