Erster arabischsprachiger Radiosender

»Radio Arabica« geht in Berlin auf Sendung

In Berlin soll es demnächst den ersten arabischsprachigen Radiosender geben. Wann genau »Radio Arabica« mit seinem Sendebetrieb beginnt, wurde seitens des Medienrats der Medienanstalt Berlin-Brandenburg noch nicht bekannt gegeben.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg hat die Aufnahme des Sendebetriebs eines arabisch-sprachigen Radiosenders beschlossen. »Radio Arabica« soll demnächst Beiträge über das Leben in Berlin, Kultur, Nachrichten, Comedy und Sport in arabischer Sprache senden. Wann genau der Sendebetrieb aufgenommen werden soll, sagte der Vorsitzende des MABB-Medienrates, Hansjürgen Rosenbauer, allerdings nicht.

In Berlin gibt es aufgrund der Geschichte mit den unterschiedlichen Besatzungszonen nach wie vor vier in der Besatzungszeit implementierte rein fremdsprachige Sender: einen amerikanischen, einen englischen, einen französischen sowie einen russischen. Dazu gekommen ist in der Zwischenzeit aufgrund der vielen in die Stadt eingewanderten Türken ein rein türkischsprachiger Radiosender. 

Obwohl Mainstreammedien und Altparteienvertreter sich immer wieder darin versuchen, die massive Zuwanderung aus arabischen Ländern sowie die für jeden klar denkenden Menschen erkennbare Islamisierung des Landes abzustreiten, scheint es für den Medienrat einen Bedarf eines arabischen Radiosenders zu geben - sonst hätte man wohl kaum den Weg dafür bereitet.

Zwar ruft der Muezzin die Muslims (nocht) nicht über den Dächern der Hauptstadt zum Gebet, wird seinen Ruf aber in nicht mehr all zu ferner Zukunft über den Äther verbreiten können. Fünfmal täglich muss der gläubige Muslim auf die Knie fallen und sich gen Mekka beugen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: friedolin wendler

Da ist man doch froh dass man nicht in der Multi-Kulti Stadt leben muss/darf !!

Gravatar: Heinz

Es ist natürlich schön das man hier mal die Wahrheit erfährt.Aber was bringt's???
Nur allein von Kommentaren abgeben wird sich nichts
ändern.Wo sind die Leute die in der Lage sind diese Regierung anzuklagen????
Wo ist die Einigkeit des deutschen Volkes????

Gravatar: Regina Ott-Hanbach

Wenn das Merkelregime mit seiner zitternden Migrantenkanzlerin so weiter macht, dann müssen wir wohl bald alle arabisch lernen. Das kommt davon, wenn man von Idioten regiert wird. Merkel beherrscht nur Folgendes: die Einschleusung von Schwarzafrikanern und Arabern. Nicht zu vergessen ist allerdings, dass sie die hässlichsten abgenagten Fingernägel der Nation zur Schau trägt. Diese Nagelbeißerin ist eine kranke Frau und von der lassen wir uns ständig schikanieren!

Gravatar: Sam Lowry

Warum kann die AfD keinen Sender aktivieren???

Gravatar: Walter W.

Na hoffentlich finanzieren das die Araber über ihre GEZ-Beiträge selbst, andernfalls wäre es ein kolonialer Akt zu Lasten der ohnehin diskriminierten Deutschen.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Zwar ruft der Muezzin die Muslims (noch) nicht über den Dächern der Hauptstadt zum Gebet, wird seinen Ruf aber in nicht mehr all zu ferner Zukunft über den Äther verbreiten können. Fünfmal täglich muss der gläubige Muslim auf die Knie fallen und sich gen Mekka beugen.“ ...

Erwartet dies - mit Hilfe der Amtskirche - nicht auch ´alle` ethnisch Deutschen per grün-kommunistisch-göttlichem Gro Ko-Diktat???
https://philosophia-perennis.com/2019/11/10/schwerte-vater-unser/

Gravatar: Werner

Ausländische hetzerische Sender müssen sofort verboten werden.
In Deutschland müssen die Deutschen das Sagen haben, genau so wie andere Völker in ihrem Land das Sagen haben.
Die Zwangsabgabe durch die öffentlich rechtlichen Propagandasender der Altparteien, ist gesetzeswidrig.
Wir müssen uns die gestohlene, deutsche Souveränität zurück holen.

Gravatar: Britta

Jeden Tag neue Hiobs Botschaften.

Gravatar: Wolfram

Cool - dann kann der Befehl zur Attacke gem. der Anordung des Propheten gleich per Rundfunk gegeben werden. - Dümmer geht es wirklich nicht !!!

Naja, die Jets zur Flucht der Regierung stehen bestimmt schon bereit - deshalb wird der BER wohl nicht fertig ???

Bundesverdienstkreuz und Freiedensnobelpreis für den Visionär Thilo Sarazin !!!

Für beide Werke:

"Deutschland schafft sich ab" und

"Feindliche Übernahme"

Gravatar: Andreas Schulz

Bravo, jetzt kann man noch viel mehr auf einen Schlag erreichen. Ist doch auch bestimmt gemeinnützig und wird anständig alimentiert in Berlin.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang