Scholz, Macron und Draghi in Kiew

Provokation in Richtung Kreml: Scholz fordert EU-Beitrittsstatus für die Ukraine

Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich dafür ausgesprochen, der Ukraine und der Republik Moldau den Status von EU-Beitrittskandidaten zu gewähren. Macron und Draghi haben sich ebenfalls für den EU-Beitrittsstatus der Ukraine stark gemacht.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich dafür ausgesprochen, der Ukraine und der Republik Moldau den Status von EU-Beitrittskandidaten zu gewähren [siehe Berichte »n-tv« und »Tagesschau.de«].

Scholz ist zurzeit mit Mario Draghi und Emmanuel Macron auf Visite in Kiew. Macron und Draghi haben sich ebenfalls für den EU-Beitrittsstatus der Ukraine stark gemacht. Zuvor hatten Außenministerin Annalena Baerbock und EU-Kommissions-Präsidentin Ursula von der Leyen ähnliche Forderungen gestellt. In den nächsten Tagen will die EU-Kommission darüber entscheiden.

Für Moskau dürfte dies eine Provokation sein und ein Grund mehr, den Krieg in der Ukraine fortzusetzen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hans Meier

Wenn „Mann sich in die Strategie der FinanzKaiser in New York eindenkt“ dann erhält Olav Scholz, von dort seine Anweisungen, er hat gar keine andere Wahl, er ist lediglich eine „Marionette“ die „wie geschmiert funktioniert“. Auf der „ökonomischen Ebene in logischer Absicht betrachtet“ kann Mann die Gesamtwirtschaft der USA in zwei Bereiche einordnen. Den produktiven, Teil der Werte bewirtschaftet, Rohstoffe zu Industrie-Produkten verarbeitet, und das macht nur 20% aus. Denn die 80% der weiteren USA Wirtschaft sind die Dienstleistungen, also der Handel und vor allem die Finanzspekulation des ausgeprägten Börsenbereichs, der die politische Realität in den USA, bis zu der „EU-Kolonie, die in Brüssel, neben der Nato-Zentrale“ die „Uschie-EU-Kommision unter US-Kommando beaufsichtigt“ und Anweisungen zum Besten beschließen im Sinne der US-Kapitalbverwalter, gibt. Dabei ist es sinnvoll, immer auf die „Finanzanlagen zu sehen, die die höchsten Kurswerte, und die höchsten Renditen, zur Freude der „Kapitalverwalter in New York erzielen, weil sie uns auch die aktuelle Politik, ganz logisch erklären können“.
Die „US-Bumbum-Industrie“ ist mit bis zu 3%, in den 20% der Wirtschaft, die etwas materielles herstellen, das „Liebste, bzw. beste Kapitaliunvestment was die lukrativsten Gewinne erzielt“ und dafür, muss logischer weise, die „Bumbum-Nachfrage und der Bumbumabsatz“ politisch angekurbelt werden, also die „USA führt professionell ständig Kriege“ damit die größten „US-Kapitalverwalter höchste Renditen, garantiert durch eine US-Politik, erreichen“.
Die eigentlichen, wesentlichen Strukturen, wie die US-Politik funktioniert, sind durch die Zusammenhänge, sehr funktional zu beobachten.
Gleichzeitig ist auch zu sehen, in welcher „Abhängigkeit die Brüsseler Uschies an der Leine geführt werden“.
Wobei die „Rolle der Medien, ob Presse oder GEZ ein wesentliches Schmiermittel“ zur VolksDesinformation be-ackern, in dem sie täglich ein „Affentehater anzetteln, so wie dressierte Medien-Paviane“ eine völlig emotionaliesierte „Schreiende, hysterische Weltuntergangs Stimmung inszenieren, damit bloß keine klare, ruhige Sicht, auf die Ursachen und Zusammenhänge entstehen kann“, warum in der „Ukraine die Männer gezwungen sind Krieg zu führen“ den falls sie Frieden wollen, „drohen ihnen Standgerichte“ die im Sinn der US-Bumbum-Kapitalhalter den Waffenabsatz „am Brummen halten“.
Ich bin konkret für die bessere Anlagen-Strategie, ich halte Krieg um hohe Renditen zu erzielen für eine „Satanische Menschenverachtung, durch eine arrogate Ober-Eitelkeit von US-Kapitalverwaltern, die kaltherzig über Leichen, als Tribut ihrer Finanzerfolge, schreiten“, denn für die „Umdeutung und die Verherrlichung der Drecksäcke, die in der medialen Dienerschaft, als „Humanisten und Philanthropen präsentiert werden“ damit „die Naiven die Schlächter nicht erkennen“ ist ja auch ausreichend „Medienschmiergeld vorhanden“ und erfolgt exakt das, was wir täglich serviert bekommen.
Ob wir er durchschauen oder nicht erkennen können, es passiert aber so.

Gravatar: B3

Auch Russland gehört zur europäischen Familie, Herr Scholz.

Und es gab eine Zeit in der man ein großes Haus Europa hätte bauen können...

Aber das passiert eben, wenn einem der eigene Geldbeutel wichtiger ist, als die Menschen und man dafür dem großen Bruder tief in den...

Ihr Flachzangen könnt offenbar nur Probleme produzieren und verwalten, für mehr fehlt Euch der Verstand.

Gravatar: Joachim Datko

Russland hat aus freien Stücken die Ukraine am 24.02.2022 mit einer großen Armee angegriffen und mordet seitdem in der Ukraine. Es werden ganze Städte in Schutt gelegt.

Zitat: "Provokation in Richtung Kreml: Scholz fordert EU-Beitrittsstatus für die Ukraine"

Es liegt nur im Ermessen der Ukraine und der Mitgliedsländer der EU, über einen Beitritt der Ukraine zu verhandeln. Russland hat keinerlei recht, sich da einzumischen. Von einer Provokation kann keine Rede sein. Das gehört zum Selbstbestimmungsrecht der betroffenen Länder und ist harmlos.

Zitat: "Für Moskau dürfte dies eine Provokation sein und ein Grund mehr, den Krieg in der Ukraine fortzusetzen."

In Russland hat ein relativ kleines Machtzentrum um Putin imperiale Gelüste. Man versucht durch fadenscheinige Gründe, den von Russland bedrohten Ländern eine Schuld zuzuweisen.

Gravatar: Jüppchen

Macron macht sich auch stark für den Beitritt - na klar, Deutschland und noch ein paar andere Idioten bezahlen die Party. Frankreich auf jeden Fall nicht. Ich bin übrigens auch dafür. Zwei durch und durch korrupte und arme Staaten beschleunigen den Untergang der EU und vor allem Deutschlands erheblich. Und bevor wir nicht ganz unten sind, haben wir mit verblödeten , neostalinistischen Politikern keine Chance, wieder hochzukommen Und wenn es denn sein muß, besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!

Gravatar: winfried

Ja, sie werden vorrücken bis Transnistrien und über Odessa die Ukraine zerteilen. Bei einem Partisanenkrieg werden die Reaktionen brutal sein, Kiew würde dann zu Gaza!

Gravatar: lupo

Geht's noch, für den korruptesten Staat in Europa den Beitritt in die EU fordern, für einen Staat der Nazis duldet und in pol. Angelegenheiten mitregieren bzw. Pol. Macht ausüben läßt, der Menschrechte mit den Füßen tritt, ein Staat dem die Meinungsfreiheit am Ar..e vorbei geht, ein Staat der von einen der korruptesten Traumtänzer in der Welt regiert wird dem dieses im Jahre 2021 auch noch durch die EU bescheinigt wurde und jetzt ist er mit einmal ein Kämpfer der Demokratie ????
Das können nur Jünger des WEF bzw. Vasallen der USA, sie tun so wie die 3 Affen , hoffentlich geht dieser Laden EU mit Flintenuschi und all den korrupten Politikern so schnell wie möglich unter.
Was diese 3 Blindgänger fördern ist eigentlich schon der 3. Weltkrieg mit Russland und die Vernichtung der Völker auf europäischen Boden. Wehrt den Anfängen, Europa und all die Völker auf der Welt erwacht aus euren Dornröschen Schlaf.

Gravatar: Karl

Immer weiter in Richtung dritter Weltkrieg, das Vernuft einzieht, ist wohl wunschdenken meinerseits.
Permanent schaden wir uns selbst, mal sehen wie sie die bevorstehende Gas-Kriese bewältigen.
Aber ich kenn ja unsere Regierungsbande, SCHLIMMER GEHT IMMER !!!

Gravatar: Voltaire

Würde O. Scholz empfehlen mal den einen oder anderen 3000er zu besteigen um mal wieder frische Luft einzuatmen, den Rundumblick der Bergwelt zu genießen und seinen Kopf für Wesentliches freizubekommen. Er ist zwar auf dem Gipfel der Macht angekommen, hat aber völlig - so meine Meinung - die Orientierung verloren. Er ist für mich das bedauernswerteste Geschöpf der Schöpfung.

Carpe diem.

Gravatar: Lutz

Wenn der Oberkomsomolze unserer offensichtlich verrottenden Republik das fordert, dann ist Wladimir Wladimirowitsch sicher ganz schwer geschockt und denkt an Rücktritt.

Ole, schneide mal das Thema Friedensvertrag an; das ist dringlicher (auch wenn du dazu eigentlich zu feige bist).

Ich fordere den Austrittsstatus für Deutschland - Ole mach die Flitze!!!

Gravatar: Nordmann

Scheinheiliges Lavieren auf der Schleimspur.
Einfach nur dumm, unehrlich und schäbig. Um der schwindenden Imperialmacht in den ....zu kriechen.

Wer hat Ihm das erlaubt? Nutzt es Deutschland, dem deutschen Volk, den Nachbarn Russland ohne Not noch weiter zu provozieren?

Nuzt es Deutschland, einen durch und durch korrupten Staat, mit einem US-gesteuerten Schauspieler an der Spitze, auf die Idee kommen zu lassen in die EU aufgenommen zu werden? Ein kaputtes Land, dessen korrupte Oberschicht schon jetzt ihr, dem Volk gestohlenes, Vermögen ins Ausland transferiert?
Warum wird Deutschland, nach Merkel, immer wieder verraten? Was wir haben, ist die eal existierende SED II.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang