»Thank you, USA«

Polens ehemaliger Außenminister dankt den USA für die Sabotage der Nord Stream Leitungen

»Danke, USA«, twitterte der frühere polnische Außenminister Radek Sikorski und postete ein Bild der Gaslecks in der Ostsee. Sikorski ist heute Vorsitzender der US-Delegation des EU-Parlaments und mit der US-amerikanischen neokonservativen Politikerin Anne Applebaum verheiratet.

Foto: Twitter
Veröffentlicht:
von

In der Ostsee wurden sowohl in der schwedischen als auch in der dänischen Wirtschaftszone mehrere Lecks in russischen Gaspipelines entdeckt. Dabei handelt es sich um mutmaßliche Angriffe auf die Leitungen Nord Stream 1 und 2. Das Swedish National Seismic Network, SNSN, hat festgestellt, dass es zu zwei Explosionen gekommen ist. »Es geht um mutmaßliche Sabotage«, sagte die noch auf Abruf regierende Staatsministerin Magdalena Andersson (S) bei einer Pressekonferenz am Dienstagabend.

Wer hinter dem mutmaßlichen Anschlag steckt, darüber gehen die Meinungen auseinander. Radek Sikorski, ehemaliger polnischer Außenminister, hat beschlossen, auf Twitter den USA für den Vorfall »zu danken.« Derzeit ist Sikorski ist Vorsitzender der US-Delegation des EU-Parlaments (ja, die gibt es tatsächlich; warum auch immer) und mit der US-amerikanischen neokonservativen Politikerin Anne Applebaum verheiratet.

Noch ist nicht eindeutig geklärt, wer für den Sabotageakt verantwortlich ist. Die dänischen Behörden lassen keine Zweifel daran, dass es ein gezielter Anschlag auf die beiden Gasleitungen gewesen ist. Für einen wie auch immer gearteten Unfall liegen die Leitungen zu weit auseinander, so die Aussagen der dänischen Behörden.

Für Spekulationen sorgt der ungeklärte Verbleib der seit Anfang August in der Ostsee kreuzenden und aus mehreren Schiffen bestehenden US-Navy-Gruppe »Kearsarge«. Nach der Einfahrt in die Ostsee haben alle Schiffe der Gruppe ihre Ortungssysteme abgeschaltet und sind auch aktuell auf den diversen Ortungsprogrammen nicht aufzufinden; selbst bei den Programmen nicht, bei denen sonst alle Schiffe der NATO gelistet werden.

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: werner S.

Die Polen sind die größten Arschkriecher der Amis. Anstatt den Amis zu danken, das Deutschland kein Gas mehr von den Russen bekommt, sollen diese Schweinstreiber lieber die deutschen Ostgebiete rausrücken.

Gravatar: Bausoldat 87

Die CIA hat es wieder einmal viel früher gewusst, dass die Russen ihre eigene Trumpfkarte in die Luft sprengen werden. Da wussten es noch nicht einmal die Russen selbst. Die Russen, diese Dummerchen. Wann hört nur endlich einmal jemand auf die CIA rechtzeitig?
Schon die Massenvernichtungswaffen im Irak und die toten Kinder aus den Brutkästen im Kuweit vergessen?

Gravatar: Lutz

Von Ronnny Zasowk (kopiert):

"Die deutschen Behörden machen sich aktuell komplett lächerlich. Sie werden sehr genau wissen, wer für die Anschläge auf die Pipelines verantwortlich ist. Das Rufen nach lückenloser Aufklärung und harten Konsequenzen ist genauso peinlich wie seinerzeit "Ausspähen unter Freunden, das geht gar nicht", als der NSA-Skandal publik wurde. Das Ausspähen ging danach selbstverständlich weiter.

So lange wir nicht politisch souverän sind, sind wir nicht Koch, sondern Kellner. Politische Souveränität bekommt man allerdings nicht geschenkt, die muss man sich nehmen."

Gravatar: Lee Harvey+Oswald+berichtet:

Auch ich danke den USA und dem ehemaligen polnischen Außenminister! Die Vorbereitungen liefen ja schon länger, um Deutschland sicher und umweltfreundlich mit Gas aus Russland zu versorgen. Immerhin haben die USA jetzt
e n d g ü l t i g dafür gesorgt, dass die Russen Deutschland den Gashahn nicht mehr abdrehen können.
DANKE USA! Wir lassen uns doch nicht von den Russen den Gashahn abdrehen!

Gravatar: Desperado

Ja ist schon klar, jetzt wird überteuertes Gas von Polen gekauft... Die Grünen haben es wirklich drauf dumm da zu stehen.

Gravatar: D.Eppendorfer

Zu Gast bei Nato-Freunden und dann kommen diese Nato-Freunde als Gast zu uns und zerstören unsere letzte Hoffnung auf winterliche Energieversorgung. Wer braucht da noch Feinde?

Die Ostsee ist aufgrund ihrer besonderen Lage das bestüberwachte Meer der Welt. Da wird inzwischen jeder Fisch sensorisch erfasst. Und ausgerechnet so einen aufwendigen Sabotageakt will die dort zufällig just in Time herum dümpelnde US-Hightech-Marine nicht registriert haben? Die Weltmeister der globalen Spionage und Überwachung waren dort wenige Kilometer vor der feindlichen Russenenklave Kaliningrad blind? Seltsam, oder?

Hat Westwerte-Biden uns nicht deutlich verboten, NS II zu nutzen? Vermuteten die USA, dass ihre Vollstrecker in Berlin unter dem Druck eines frierenden Volkes schwach werden und sich mehr Russengas liefern lassen würden? Dieser Traum vom Notfall-Pipeline-Strohhalm NS II ist jetzt ausgeträumt. Dadurch kommt für lange Zeit erstmal nix mehr, und vermutlich freut das nicht nur unsere lieben EU-Nachbarn, die Polen.

Das war es mit deutscher Energieunabhängigkeit von Wegelagerern und Diebesgesindel in Osteuropa.

Jetzt sind wir von anderen abhängig: von dubiosen Islam-Verbündeten oder scheinheiligen Freiheits-Freunden, die uns nicht unbedingt so wohlwollend und vertragstreu gegenüber stehen wie der angeblich schreckliche Iwan.

Die USA machen uns Gehorsamstrottel zum Spielball ihrer Weltmachinteressen und unser Land zur Spielwiese ihrer Atomkriegsfantasien.

Aber der quasi hirntote Doofmichel pennt weiter.
Hauptsache, Trallala und Bolzen in der Glotze. Gladiatorenspiele der Neuzeit, damit die Heuteplebs ihre Cäsaren nicht kontrolliert und kritisiert.

Hat unser degeneriertes Blödvolk was anderes verdient?
Und wenn, warum?

Gravatar: Nordmann

Luisa hatte Probleme mit ihren Genossen.
Das Schwarzpulver in der Plastiktüte ist offenbar nass geworden...
Daher mussten Profis einspringen.
Vielleicht kann Herr Merz zur Aufklärung beitragen?HYFSX

Gravatar: Werner Hill

Sikorsky hat wahrscheinlich die Mainstream-Medien nicht gelesen. Sonst hätte er gewußt, daß es die Russen waren.

Oder wollte er nur vermeiden, sich bei den Russen zu bedanken?

Gravatar: Walter

Der ehemalige polnische Außenminister Radek Sikorski muss es ja wissen - bei seinen Beziehungen zu elitären Kreisen in den USA. Da kann man mal gespannt sein auf die Reaktion der Amerikaner ?

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang