Die Wahrheit über COVID-19 wird verschwiegen

Parteiliche Zensur: Facebook wird immer aggressiver gegen Trump

»Kinder sind (fast) immun gegen COVID-19« eine Tatsache, die den Sozialen Medien zu stinken scheint.

Screenshot YouTube, U.S. Congress
Veröffentlicht:
von

»Wenn man zwei Wochen vor der Wahl eine Botschaft von Team Trump löscht, dann muss es einen sehr guten Grund dafür geben, da man im Wesentlichen den Präsidenten der Vereinigten Staaten zensiert,« kommentierte Stuart Varney, Spezialist für Wirtschaftsfragen auf Fox News.

»Man sagt den Wählern: sie haben kein Recht, diese Botschaft zu sehen. Dazu ist es jetzt gekommen. Facebook und Twitter haben eine Videobotschaft von Trump entfernt, in der er sagte: ‚Kinder sind gegen diese Krankheit [COVID-19] fast immun.«

»Das soll ‚schädliche‘ Falschinformation sein!«

Die gesamte Nachricht des zensierten Aufrufs von Trump lautete:

»Dieser [Virus] wird verschwinden. Er wird vorübergehen, weil solche Dinge eben vorübergehen. Meine Meinung ist, dass die Schulen wieder geöffnet werden sollten. Sehr euch die Kinder an, Kinder sind, ich würde sagen fast vollkommen, immun gegen diese Krankheit.«

»Vor der Zensur wurde das Video von ca. 450,000 Menschen gesehen. Sind diese Menschen nun gefährdet? Sind sie verletzt? Wegen ein paar Worten? Das glaube ich nicht! Was die Menschen da gesehen haben, ist ein Fakt – Kinder sind für diesen Virus weniger empfänglich. Sie sind weniger davon betroffen, dieses Virus zu bekommen.«

Die Maßnahmen würden die zuvor festgelegte Schwelle für als gefährlich erachtete Inhalte auf der Plattform lockern und die Verbreitung bestimmter Beiträge verlangsamen, sobald diese an Zugkraft gewinnen, erklärt das Wall Street Journal zusätzlich.

Eine interne Anpassung würde auch bei Nachrichten-Feeds vorgenommen, um die den Benutzern zur Verfügung stehenden Inhalte zu kontrollieren.

»Zusammen eingesetzt, könnten die Tools das verändern, was Zehnmillionen von Amerikanern sehen, wenn sie sich auf der Plattform einloggen, und so ihre Anfälligkeit für Sensationsmacherei, Aufrufe zu Gewalt und Fehlinformationen verringern, so die mit den Maßnahmen vertrauten Personen«, schreibt das Journal. »Aber eine Verlangsamung der Verbreitung populärer Inhalte könnte einige gutgläubige politische Diskussionen unterdrücken, eine Aussicht, die einigen Facebook-Mitarbeitern Unbehagen bereitet, sagten einige der Leute«.

Die Zensur folgt nur wenige Tage, nachdem Facebook einen Bericht der New York Post zensiert hat, in dem die korrupten Geschäfte von Joe Bidens Sohn Hunter Biden aufgedeckt wurden – was eine harte Gegenreaktion von Präsident Trump und den Republikanern auslöste, die seit langem die Rolle der Plattform bei der Regulierung von Inhalten kritisieren.

»[Trump] wird zensiert. Er wird mundtot gemacht. Was ist aus Facebook als Plattform der freien Meinungsäußerung geworden? Mark Zuckerberg war einmal diese Überzeugung. […] Aber nun zensiert er den Präsidenten.«

(jb)

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: never green or red

Warum sind viele Menschen
immer noch bei Facebook?
Ich habe mich diesem
Zuckerberg-Club nie ange-
schlossen.
Facebook ist nicht harmlos!

Gravatar: Hajo

Wer die Meinung des Einzelnen unterdrückt, egal ob richtig oder falsch, ist schlicht und einfach ein Antidemokrat, was ja so auch garnicht vorgesehen ist, denn wir haben schon seit Jahren in der westlichen Welt eine Parteienoligarchie und wer denen und ihren Satrappen nicht ins Weltbild paßt wird zuerst verunglimpft und dann gestrichen und Trump hat das Pech, daß er anders denkt und handelt und nun deren Macht zu spüren bekommt.

Wenn das nicht unterbunden wird und die freie Meinung der Willkür anheim fällt, dann ist ehedem alles zu Ende und der Angriff der US-Regierung gegen einen anderen Marktbeherrscher ist ja schon mal ein gutes Zeichen, denn die Meinung, solange sie nicht im Konflikt mit dem Gesetz steht ist das Grundelexier einer Demokratie und darf niemals verändert oder abgewürgt werden, weil dadurch das Totalitäre zum Ausdruck kommt, was so nicht vorgesehen war und auch so bleiben sollte.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... »Kinder sind (fast) immun gegen COVID-19«
eine Tatsache, die den Sozialen Medien zu stinken scheint.“ ...

Unter ´sehr` vielem Anderen kommt hinzu:

... „Als Ärzte und Angehörige der Gesundheitsberufe AMPAS (der AMPAS-Verband hat derzeit 714 registrierte Ärzte in Italien) erleben wir leider eine verantwortungslose Ausbreitung eines allgemeinen und ungerechtfertigten Panikzustands, der für uns (angesichts der in unserem Besitz befindlichen Daten) schwer nachzuvollziehen ist.
Der daraus resultierende Gesamtschaden scheint weitaus größer zu sein als der Schaden der Krankheit selbst.
Die Verbreitung vom Coronavirus Covid-19 scheint sich zumindest auf der Grundlage der derzeit verfügbaren offiziellen Daten nicht besonders von der üblichen Verbreitung anderer Grippeviren zu unterscheiden.“ ...
https://www.aerzteblatt.de/studieren/forum/134524

Gravatar: Peter Lüdin

Nahc dem Lockdown Anfang des Jahres wurden die Einschränkungen wieder gelockert und die Leute wurden automatisch nachlässiger. Und das über den gesamten Sommer. Dadurch konnte das Virus mehr oder weniger unbemerkt ausbreiten. Das Virus konnte sich so einen schönen Winterpelz anfressen und ist jetzt so gut entwickelt, dass die optimalen Bedingungen im Herbst/Winter exzellente Reproduktionsbedingungen bieten. Die nach wie vor vorhandene Unbekümmertheit und auch zunehmender Unwille in Teilen der Bevölkerung sorgen dabei für breite Einfallstore, um an fast jeder Stelle im Land die Entwicklung unkontrollierbar zu machen. Und genau das geschieht momentan. Unausweichlich, weil sich das Infektionsgeschehen in Zahlen erst Wochen später abbildet. Wenn dies nicht umgehend gestoppt wird, dürfte es im November übel werden.

Gravatar: Willi Winzig

Von Anfang an hat mir dieser Zuckerberg mit seinem Spionagenetz, diesem Fazzebock abgestoßen, jetzt weiß ich auch warum. Auch dieser Knabe wird bald in orangen Klamotten seinen Hofrundgang antreten. Donald Trump wird diesem ganzen linken verschworenen Dreckspack heimleuchten und in die fetten Ä.....e treten..

Gravatar: P.Feldmann

fake-book kann weg, das braucht niemand!
Die asozialen medien stellen inzwischen insgesamt eine Gefährdung des freien zwischenmenschlichen Zusammenlebens dar, da sie im Wesentlichen allein als Hebel jener kleinen Clique von Superoligarchen und totalitären Linksideologen dienstbar sind, die die Welt nach ihrem Bild neu bauen wollen (nachdem sie sie jetzt im Leid vieler Milliarden Menschen zerstören!)!

Es wird immer sichtbarer, daß all die Gegenentwürfe zu "Gott schuf den Menschen als sein Abbild, als Mann und Frau schuf er sie" diabolische Destruktionen sind: Kein Mensch kann Abbild eines anderen Menschen sein, das ist ein Elendskonzept und vollkommen ohne jede Würde!

Gravatar: werner

Der Elite geht anscheinend der Arsch " Eins zu Tausend " dass allmählich ihre ganzen, verbrecherischen, Kinderschänder-Machenschaften aufgedeckt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang