Steuer- und Abgabenlast nur in Belgien noch höher

OECD-Studie belegt: Deutsche werden bis aufs Blut ausgepresst

Der deutsche Staat presst seine Steuerzahler wie reife Zitronen aus. Nur in Belgien ist laut einer OECD-Studie die Steuer- und Abgabenlast noch höher. Fast 40 Prozent vom Bruttolohn gehen hierzulande bei einem Single ohne Kinder direkt an den Fiskus.

Quelle: justetf.com / frei verfügbar
Veröffentlicht: | von

Manchmal decken sich gefühlte Ungerechtigkeit und die Faktenlage. So sind viele Bürger in Deutschland der Meinung, dass die Steuer- und Abgabenlast viel höher ist als in anderen Ländern - und sie haben recht. Eine OECD-Studie hat laut Bericht der »Welt« jetzt belegt, dass lediglich in Belgien diese Belastung noch höher ist als hierzulande. Allein fast 40 Prozent vom Bruttolohn sackt der deutsche Fiskus bei Singles ein; im Vergleich zum Vorjahr ist diese Quote sogar noch einmal gestiegen.

Andere Länder dagegen haben ihre Abgabenquote deutlich reduziert. Selbst in Ländern wie Dänemark oder Schweden, die dafür bekannt waren, ihren Staatshaushalt über eine hohe Steuerlast zu finanzieren, sind die Belastungsquoten für den Bürger deutlich zurück gegangen. Unser östlicher Nachbar Polen geht sogar noch einen Schritt weiter: für Familien mit Kinder wurde eine negative Einkommenssteuer eingeführt. Das heißt, dass Familien mit Kindern Geld vom Staat über dieses Programm ausgezahlt bekommen.

Der von der OECD errechnete Mittelwert bei der Steuer- und Abgabenlast liegt bei Singles ohne Kinder bei etwa 25 Prozent, für Familien mit Kindern bei knapp 15 Prozent. Diese Belastung gilt im in etwa gleichem Maße für die Bürger in den USA. Auffällig ist, dass in vielen Ländern die steuerliche Belastung für Familien mit Kindern deutlich geringer ist als in Deutschland. Diese Quote liegt hier immerhin noch deutlich über 20 Prozent, während sie in Irland gerade einmal ein Prozent beträgt. Doch auch andere europäische Schwergewichte wie Großbritannien oder Frankreich liegen deutlich unter der deutschen Quote.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hajo

Ist doch schön für die Deutschen, sie werden wie Zitronen ausgepreßt und das erarbeitete Geld verteilt man unter die ausländischen " Armen" und dafür werden sie auch noch gewählt, ohne daß jemand auf die Idee kommt, diesen Zustand zu ändern. Wer das in dieser Form und im Vergleich zu anderen Ländern zuläßt hat es redlich verdient, denn in allem sind sie Sparfüchse, wenn es aber um Abgaben im Übermaß geht hält man die Klappe und das ist ja fast abartig in dieser Gesellschaft.

Gravatar: Klingler

Und die finanzielle Last wird in Zukunft noch weiter erhöht. Aber was juckt es Michel, Michel klagt nicht, Michel klotzt ran. Hauptsache mein Haus, mein Auto, mein Handy, mein Pool. Was sind wir Deutsche?

Gravatar: Theo

Dafür braucht man keine OECD Studie.

Das asoziale Pack der Bundesregierungen 1998-2018 hat es seit dem Finanzminister Lafontaine, mitunter am meistens unter seinem Nach-Nachfolger dem Antidemokraten, Wiedervereinigungs-Vertrags-Enteignungsverbrecher und gläsernden Steuerzahler-Schaffer-Finanzminister zur Höchstleistung gebracht, die bürgerliche und arbeitende Mittelschicht zu enteignen.

Insbesondere die automatische Steuererhöhung der Lohnbesteuerung in Deutschland beweist, dass das LÜGENpack der Finanzministeriumsindustrie mit der Dauerlüge ("Es wird mit uns keine Steuererhöhungen geben") entgegen den Tatsachen erbärmlich lügt.

Nur die Deutschen sind eben zu doof und das seit 20 Jahren.

Anstatt dessen werden Schenkungs- und Erbschaftssteuer, jetzt auch Grundsteuern exessiv erhöht - alles noch unter der Ära Schäuble initiiert.

Und das ganz Witzige ist, dass die Milliarden-Steuerentzugsgelder in Form von Drittstaaten (Panama Papers) und Ex-Cum-Erstattung etc. alles unter dem Vielseitigkeitstäter Schäuble gediehen sind - und - auch völlig legal sind bzw "waren", als die Finanzindustrie für diverse Kunden 10 Jahre lang dieser Gelder einstrich und Schäubles Perversenmannschaft tatenlos zusahen.

Heureka - der Mann besetzt auch noch das 3. höchste Amt und bedauert wahrscheinlich, dass er nicht zum Bundespräsidenten gewählt wurde angesichts seiner jahrzehntellangen "Verdienste"...

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„OECD-Studie belegt: Deutsche werden bis aufs Blut ausgepresst“

„Als Kaufman-Plan wird der Anfang 1941 von dem damals 31jährigen Juden Theodore Newman Kaufman in einer im Selbstverlag unter dem Titel Germany Must Perish (dt. etwa Deutschland muss zugrunde gehen oder Deutschland muß sterben) veröffentlichten Broschüre dargelegte Plan bezeichnet, die Deutschen u. a. durch Zwangssterilisation zu vernichten und Angehörige anderer Völker zu ersetzen. Kaufman und sein „Plan“ wurden am 24. März 1941 vom Time Magazin, dem ältesten und auflagenstärksten Wochenmagazin der USA, in einer Buchvorstellung der breiten amerikanischen Öffentlichkeit vorgestellt.“
https://deutschermensch.wordpress.com/2015/08/20/plaene-zur-ausloeschung-deutschlands/

Da die endgültige Vernichtung des deutschen Volkes offensichtlich schon sehr lange geplant ist https://michael-mannheimer.net/2015/03/30/die-endgueltige-vernichtung-des-deutschen-volkes-lange-geplant-nun-vor-der-vollendung/ ,
Kaufmans Plan allerdings ´nicht so richtig` funktionierte:

Meinen diese Merkel & Co. die beschriebene Vernichtung nun - wie in der Überschrift des obigen Artikels beschrieben – vollenden können?

Ich stelle diese Frage auch deshalb, weil mir auffällt, dass es besonders seit dem Amtsantritt dieser Merkel zu einer Familienpolitik gekommen ist, welche den unaufhaltsamen Niedergang ´der deutschen Bevölkerung` in unserem Heimaltland scheinbar noch extrem beschleunigte!!! https://www.epochtimes.de/politik/welt/der-unbemerkte-niedergang-eine-zivilisation-gibt-sich-auf-a2349583.html

Gravatar: SchlafKindleinSchlaf

Dem ist nichts mehr hinzu zufügen.
Ausser, Das Volk bekommt was es wählt.
Und immer schön den Mund halten.Gell

Gravatar: Dirk S

Zitat:"Der deutsche Staat presst seine Steuerzahler wie reife Zitronen aus."

Und? Das will doch die Mehrheit, ansonsten würden doch nicht immer die selben Auspresser gewählt werden. Geliefert wie gewählt.

Wahlfreie Grüße,

Dirk S

Gravatar: Theo

@ Ekkehardt Fritz Beyer

Warum muss ich mir diesen antisemitischen Unsinn auf FreieWelt ansehen.

Wenn ich "Anfang 1941" ein "31jähriger" Jude gewesen wäre, dann hätte ich wahrscheinlich nicht nur dasselbe (aus den sicheren USA) geschrieben, ich hätte auch unbedingt versucht, mein Konzept besser in die Tat umzusetzen.

Das wurde aber verhindert.

Die Konsequenz: Die Linksfaschistischen-Enkel und Ur-enkel der NAZIs treiben dasselbe "Spiel" mit den selben Mitteln unter ideologischer neuen Fahnen.

Niemand anders hat dies in den letzten Wochen wieder so eindrucksvoll belegt wie die Perversen-Demonstranten gegen Vera Lengsfeld's Feldzug gegen das Perversen-Kartellregime in Berlin.

Und wer jemals diese Perversen- Pseudo-SA-Schlägertrupps in den Städten 2015-2018 mit Ihren rot-scharzen Fahnen gesehen hat, wird zustimmen, dass sich noch nicht einmal die Grundfarbe und der Farbton zu der NAZI-Beflaggung seit 80 Jahren geändert hat.

Gravatar: Regina Ott-Hambach

Diese dicke, alte Frau aus dem Osten, Mother Merkel, braucht die Steuereinnahmen für ihre rund 2 Mio eingeschleusten arbeitsscheuen Schwarzafrikaner und Araber. Deshalb werden die Steuerzahler ausgepresst wie eine Zitrone. Diese Migrantenkanzlerin mit ihrem Anhang ist für uns DEUTSCHE nicht mehr wählbar. Es gibt Gott sei Dank eine ALTERNATIVE. Und das ist gut so!

Gravatar: OTTO Nagel

Na und, ist doch eine von der GroKo angekündigte Entwicklung, steht in den Wahlprogrammen. Jeder Wähler hat sich vor Stimmabgabe überzeugen können !
So soll das Kindergeld erhöht werden, weil ja schon die Hälfte der Neugeborenen Migrationsgeschädigte sind, die einfach mehr brauchen als biodeutsche Kinder.
Und die Zweit-, Dritt- und Viertfrau bekommen nicht mehr ihr geringes Ehefrauensalär, sondern müssen jetzt als Hartzer wesentlich besser abgefunden werden !
Und so wird doch immer mehr an sozialen Wohltaten dem Volk als Errungenschaft untergejubelt.
Vom Abzocktourismus der europäischen Zigeuner ganz zu schweigen !

Gravatar: Mark Anton

Selbst in der Kunst des Krieges warnt Sunzi vor verzweifelten Gegnern, die man nicht zu hart bedrängen darf.

Der deutsche Michel hat noch zu viel zu verlieren, um mit dem Mut der Verzweiflung gegen die Zitronenpresser zu kämpfen!

...da ist m.E. noch viel Luft nach oben.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang