Kriegspropaganda aus der CDU

Norbert Röttgen: »Wir Deutsche müssen diesen Krieg endlich annehmen«

Norbert Röttgen (CDU): »Auch wir Deutsche müssen diesen Krieg endlich annehmen als einen Angriff, der auch gegen uns geführt wird.«

Screenshot YouTube/Phoenix
Veröffentlicht:
von

Norbert Röttgen (CDU) entpuppt sich immer mehr als Falke. Will er, dass Deutschland auf den Ukraine-Krieg reagiert, als sei Deutschland selbst angegriffen worden? Welche Konsequenzen soll das haben? Sollen wir in den Krieg aktiv einschreiten?

Auf Twitter schrieb er jetzt:

»Auch wir Deutsche müssen diesen Krieg endlich annehmen als einen Angriff, der auch gegen uns geführt wird. Es geht auch um unsere Freiheit. Es geht um Frieden in Europa!«

Sein Kollege Friedrich Merz (CDU) habe schon mehrfach davon gesprochen, dass die Sanktionen verschärft und unter bestimmten Umständen die NATO direkt in den Krieg in der Ukraine eingreifen soll.

Was führen diese CDU-Männer im Schilde? Vertreten sie noch deutsche Interessen? Oder gibt es Einflüsterer, die ihnen sagen, dass Deutschland sich am Krieg beteiligten soll?

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Johannes

Gibt es eine Talk-Sendung bei Will, Illner (noch 1987 in die SED eingetreten), Lanz und Co., wo dieser Vielsprech mal nicht anwesend war? Doch, am letzten Sonntag war der einstige Ziehsohn und Kronprinz von Merkel mal nicht mit dabei. Dafür aber die Rechtsanwältin Lambrecht.
Es war es lustig, was „unsere“ Kriegsministerin Lambrecht da faselte: Sie wolle Strategien entwickeln, um solchen Leuten wie Putin beizukommen. Das hatte doch schon ihre Vorvorgängerin Ursula-Gertrud vd Leyen nicht geschafft, obwohl sie 200 Generäle an ihrer Seite hatte und dazu viele Berater, die den fleißigen Steuerzahler rund 150 Mio. kosteten – etwas mehr als der Umbau der neuen Gorch Fock. Die Bundeswehr ging unter ihrer Ägide ganz den Bach runter, steht jetzt „blank“ da. Trotz erneutem völligen Versagens erfreute sich Uschi einer Höherstufung durch ihre Freundin Merkel zur „Kommissionspräsidentin“. Hier brilliert sie durch ihre Zweisprachigkeit. Am liebsten würde sie aber wohl ein Damenheer aufstellen, um gegen Putin zu kämpfen. Noch immer wurde diese ehrgeizige Blondine wegen der sinnlos zum Fenster rausgeworfenen Steuergelder (Korruption auch bei der Beschaffung von Ausrüstung?) nicht vor Gericht gestellt! Was muss in diesem Lande, in dem man so schön leben kann, noch alles geschehen?
Zurück zu Röttgen. Was hat dieser Mann nicht schon alles öffentlich zusammengelabert? Wird er gerade deshalb ständig zu diesen Talk-Shows eingeladen? Der Mann ist echt gefährlich! Selbst würde er nicht in den Krieg ziehen, aber anderen mutet er es zu. Soll unser Land erneut total zerstört werden, nachdem es schon von Millionen von Flüchtlingen heimgesucht wurde? Sollen die Sozialkassen gänzlich geleert und Renten gekürzt werden, damit der Tross der „Neubürger“ sich hier dauerhaft wohl fühlen kann?
Und nun wollen CDUGRÜNELINKE auch noch auf das zuverlässig von Russland gelieferte Gas verzichten und stattdessen mit Katar ein teures und Umwelt schädigendes Lieferabkommen eingehen!? North-Stream 2 umsonst gebaut und damit 11 Milliarden versenkt!? Wissen diese linksgrünen Spinner nicht, dass Katar den weltweiten islamischen Terror massiv fördert und die Islamisierung der Welt vorantreibt – auch in Deutschland? Werden wir von Verrückten in den Untergang getrieben? Der tiefe Diener des Herrn Habeck vor dem Emir von Katar, dessen ausgestreckte Hand er tief gebeugt mit beiden Händen umklammerte, lässt genau das befürchten.

Gravatar: Gabriele Loboul

Schade Herr Röttgen, es gab Zeiten, da hatte ich den Eindruck, Sie seien ein kluger und integrer Mann. Vielleicht waren Sie das sogar einmal. Dann aber kommt die Demenz Bei Ihnen erstaunlich früh, Schade!
Wissen Sie eigentlich noch wann das war, als sich Ihre transatlantischen Freunde nach Osten auszubreiten begannen? Wann war das doch gleich, als Polen NATO-Mitglied wurde - und all die anderen?
Schade, aber noch ist Demenz nicht heilbar. Also ziehen Sie sich zurück, bevor es alle merken. Das wird Ihnen, Ihrer Partei und bestimmt auch Ihrer Familie gut tun!

Gravatar: Axel Sänger

Vor über dreißig Jahren war ich selbst im Grenzgebiet Polen-Weißrussland-Ukraine. Das aus persönlicher Veranlassung ohne irgendeinen Zusammenhang mit Anderen dazu. Ich bin kein ängstlicher Mensch und auch nicht durch die deutsche Scheinwirklichkeit beeinflusst, meine Instinkte funktionieren noch, und ich konnte dort den Schnee, der aus Sibirien herüber kam fünf Tage vor seiner Ankunft riechen und schmecken. Auf den Straßen in den Wäldern sah ich Schamanen, Jäger auch, die erlegtes Wild zum Verkauf anboten und eine alte Frau, die eine Astgabel in den Waldboden gesteckt und daran Plastictüten mit eingesammelten Waldpilzen zum Verkauf angeboten hat. Der Geschmack und die Qualität dieser Produkte sind anerkannt wesentlichbesser als in deutschen Feinkostläden. Auf der weiteren Strecke standen am Straßenrand Holzblockhäuschen, wie sie auch die Russen benutzen, keine Prunkbauten, um die Nachbarn zu beeindrucken, sondern als Küche und Schlafplatz mit eigenem Gebetsschrein, Jesus am Kreuz, die Hl. Mutter Gottes, frischen Zweigen aus dem Walde und einer Kerze für die täglich mehrfache Benutzung zur Andacht. In Grenznähe ein Gebäude, das als "Hotel" ausgewiesen war. Aber der Personenverkehr bestand hauptsächlich aus gefährlich aussehenden Menschen, die es aller Wahrscheinlichkeit nach wohl auch waren, und so fuhr ich mit meinem LADA 2107 tiefer in den Wald hinein, um dort zu übernachten, weil es mir als sicherer erschien. Die Polen nennen dieses Gebiet selbst ihren "Wilden Osten" und meiden es, weil auch die Warschauer Bevölkerung schon immer mehr an westliche Verhältnisse angepasst war. Als Zahlungsmittel für beabsichtigte Geschäfte führte im grenznahen Umfeld ein Passant ein halbes Schwein auf dem Beifahrersitz seines Autos mit. Nun hüte man sich, meine Darstellungen als "rassistisch" zu bezeichnen. Es geht um etwas Anderes. In unserer deutschen Umgebung haben wir Lebensverhältnisse eingerichtet, die eine Anscheinsvermutung als nicht von der Hand zu weisen erkennen lassen. Es ist der Anschein amerikanischer Lebensart, die wir nicht wirklich als unser Eigen erkannt haben und leben. Ich habe von unseren Muslimen schon einmal in anderen Zusammenhängen den Begriff der "Fehlleitung" oder auch den der "Fehlgeleiteten" gehört, der auch diesen Sachverhalt gut trifft, Bildlich gesprochen laufen wir seit Jahrzehnten mental neben unseren Schuhen her und sind mit uns selbst nicht identisch. Natürlich ist im Gesamtpaket amerikanischer Lebensart auch die Überheblichkeit enthalten, besser als der Rest der Welt zu sein und das mittels Waffengewalt in die Anerkennung Anderer zu zwingen. Der Nationalsozialismus war auch ein von außen verordnetes Konzept dieser Schreibart. Das zeigt sich allein in den befremdlichen Übertreibungen der Gewalthandlungen gegen das Leben ideologisch Diskriminierter. Aber dieses Konzept ist kein eigentlich deutsches Konzept. Der deutschen Kultur entspricht eher die Begabung zur Tragödie, in der die Fallhöhe des Helden als vorzugsweiser Genuss wahrgenommen wird. Das ausweglose Einsperren und Vernichten von Menschen entspringt nicht einem humanistischen Geist, sondern ist verräterisch anders orientiert gewesen und auch eigentlich immer noch konzipiert. Die deutsche Rolle sei aus diesem Grunde eher die Befreiung zu eigenem Denken und Handeln, anstatt die erneute Anpassung an fremden Ungeist, der deutschen Geist im Hintergrund von Frieden und Humanismus nicht zu verdrängen hat.

Gravatar: Franz Sachse

Röttgen zeigt sich wieder mal als ewiger Schwätzer.

Gravatar: I. Mayer

Das ist wirklich zu blöd um wahr zu sein, was da Röttgen von sich gibt. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen!!

Gravatar: Ulrich Dittmann

Die spinnen, dieser Röttgen und Merz, haben nicht alle Tassen im Schrank. Wenn sie danach gieren Krieg zu erleben, sollen sie sich als Freiwilligeauf den Weg in der Ukraine machen.

Gravatar: Schabulke

Tja ,leider hat Hr.Röttgen nicht den Röntgenblick wie Superman,spielt aber gerne Superman . Also gebt ihm einen Stahlhelm ,Lippenstift mit Genspritzen und ab in die erste Reihe ! Sicher sind ZDF und ARD gerne bereit und mit dabei und und berichten von dem Versuch die Russen mit Gendergranatensprache zu beeindrucken .Wenn nicht wirken vielleicht die üblichen Finanzspritzen ?
Und vergessen sie nicht die Bockspringwaffe,denn Bearböcke beeindrucken vielleicht den russischen Bären ? Jedenfalls haben Sie ,wie Ihre Kollegin wieder einen heftigen Bearbock geschossen !Wir wissen inzwischen ,dass man damit keinen Blumentopf gewinnen kann ,außer heftige Steuereinnahmen über die Volksabzocke ,wie es lange schon über Stromer abläuft .Vielleicht zeigt Hr.Putin wie man Ihnen den Strom abstellt ,dann wäre Deutschland CO2 positiv weggegendert .

Gravatar: Kuno Klotzer

Herr Röttgen,mal ganz privat …
„Ich muss ihrer Meinung also den Krieg annehmen!“Muss ich wirklich?Habe ich gezwungenermaßen doch schon längst u.Sie haben es nicht einmal gemerkt.Immerhin zahle ich,auch wenn ich nicht gefragt wurde als deutscher Steuerzahler,Mio.-Beträge für Kriegsmaterial u.Waffen,die unsere?Bundesregierung in die Ukraine geschickt hat u.noch schicken wird.Gerade hat die EU nochmals 500Mio.€ als Kriegsgeld für die Ukraine bewilligt.Und die 100Mrd.zur Aufrüstung der Bundeswehr zahle ich auch,zumindest anteilig.Hinzu kommt noch der Mrd-Beitrag für den Bundeswehr Etat u.die NATO,die Steuergelder für die bisherige Teilnahme der Bundeswehr an den vergangenen u.den zukünftigen Kriegen in dieser Welt.Soll ich nach Ihrer Meinung nun noch in der Ukraine kämpfen u.mich verstümmeln lassen o.sterben?Wenn das Ihre Meinung ist,dann gehen Sie doch bitte,vielleicht mit einem lauten Hurraa,mit gutem Beispiel voran.Bereit wäre ich für die Ukraine einen Pullover mehr anzuziehen u.meine Heizung auszuschalten,mein Fahrrad zu aktivieren u.mein Auto stehen zu lassen o.meinen übermäßigen Konsum einzuschränken u.nur noch das Zum Leben wichtige zu kaufen.Das täte nicht nur der Ukraine gut,sondern auch der Umwelt.Aber genau das wollen Sie,ihre Freunde aus Politik u.Wirtschaft ja gerade nicht u.finanzieren Putins Krieg lieber noch mit über 800Mio.€ täglich.Viele verdienen sich,das sind nicht wir normalen Bürger,an dieser desolaten Situation sogar noch dumm u.dämlich.Da meinen ausgerechnet Sie,deren CDU durch ihre desolate Politik der Vergangenheit für diesen Krieg durchaus eine Mitverantwortung zeichnet,wir o.Deutschland sollte den Krieg endlich annehmen.Vielleicht erhoffen Sie,daß wir Ihnen damit automatisch die Absolution erteilen,damit Sie wieder ruhig schlafen können.Fehlanzeige!

Gravatar: Manni

Rita Kubier 20.03.2022 - 19:55
Sie sind hier genau richtig,bravo für ihre Beurteilungen,ich bin in der Kritik nicht verlegen,im Gegenteil,ich bin Realist wie sie und wenn wir kritisieren ist das völlig normal,das Problem ist nur wenn Fakenews ins Programm kommen da wirds lustig,wenn Röttgen behaubtet das wir uns den Ukrainekrieg annehmen müssen wäre das eine Kriegserklärung an Russland-----Exodus.RÖTTGEN DU SCHWEINEHUND ICH WILL LEBEN UND NICHT WEGEN DIR IN ATOME AUFLÖSEN.MERZ DU VOLLIDIOT BIST DAS ALLERLETZTE:LÖSE DICH SELBST IN ATOME AUF.

Ich kann meinen Hass gegen diese Schwachmatten und Lebensmüden keinen Ausdruck verleiten.

Gravatar: Manni

Angelika Strenger 21.03.2022 - 10:20

Du meine Güte sie haben auch garnix von der Weltpolitik verstanden.Woran liegt das?Am Weiblichem Wesen?Mein Steuerberater sagte mir laut heraus:Das dümmste Volk auf dieser Welt sind die Weiber.Es verschlug mir die Sprache aber wenn ich darüber nachdenke ist da was dran.Mit Verlaub ich will niemanden beleidigen aber und das muss man sagen fehlt da was .Isses ein Gen?Hirnmasse?Wenn ich mir die Politdamen im Bundestag anschaue oder Flintenuschi oder die neue Bundesverteidigungsministerin oder Baerbock oder Roth oder oder oder das geht nie gut.Isses auch nicht und Merkel mit ihrer Weiblichkeit hat diesem Land auch nicht gut getan.Ich kann nur sagen:Strengt euer Hirn an und lasst es nicht verkommen.Möglichkeiten gibs genug.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang