Establishment will die Weichen für eine EU-Armee stellen

Neue Petition gestartet: Bürger wehren sich gegen Pläne zur EU-Armee

Die »Zivile Koalition« hat auf der Internetplattform »civil petition« unter der Federführung von Sven von Storch die Kampagne »Keine EU-Armee: Gegen eine europäische Einheitsarmee« gestartet. Innerhalb weniger Stunden haben sich bereits mehrere tausend Bürger daran beteiligt. Die Petition fordert die Bundesregierung dazu auf, den Plänen einer EU-Armee eine Absage zu erteilen.

Foto: Screenshot Civil Petition
Veröffentlicht:
von

Die »Zivile Koalition« hat auf der Internetplattform »civil petition« unter der Federführung von Sven von Storch die Kampagne »Keine EU-Armee: Gegen eine europäische Einheitsarmee« gestartet. Innerhalb weniger Stunden haben sich bereits mehrere tausend Bürger daran beteiligt. Die Petition fordert die Bundesregierung dazu auf, den Plänen einer EU-Armee eine Absage zu erteilen.

Aktueller Hintergrund:

Die Eurokraten in Brüssel und in den nationalen Parlamenten haben einen großen Traum: die Erschaffung eines EU-Superstaates, in dem alle Mitgliedsländer aufgehen sollen. Vieles, was aus Brüssel diktiert wird, hebelt schon jetzt auf eklatante Art und Weise unsere eigene Gesetzgebung aus.

Von vielen Stellen wird jetzt zusätzlich der Ruf nach einer eigenen EU-Armee laut. Jüngst machte sich auch Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble für diese besorgniserregende Forderung stark.

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) möchte eine EU-Armee »schneller voranbringen» und macht dabei sogar eine Ungeduld der Bevölkerung in dieser Frage aus, die er verstehen könne. Er habe den Eindruck, »dass die Bevölkerung in nahezu allen EU-Staaten mehrheitlich für eine europäische Armee ist«.

»Mit einzelnen gemeinsamen Brigaden ist es nicht getan«, so Schäuble. »Wir müssen überzeugend erklären, dass es in der Verteidigungspolitik gemeinsam besser geht. Dann bleibt den Nationalisten und Demagogen nicht viel Raum.«

Die Schaffung einer EU-Einheitsarmee hebelt die Souveränität unseres Parlamentes aus. Unter europäischer Fahne könnten deutsche Soldaten bald in jeden Winkel der Erde entsandt werden. Alles unter der Herrschaft der EU, die alles kontrolliert, sich aber der Kontrolle der Bürger komplett entzieht.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: karlheinz gampe

Keine imperiale EU Armee, von der die Waffenlobby einer roten CDU Lobbykanzlerin träumt. Man stelle sich nur vor geistesschwache Idiotenpolitiker spielen Krieg. Dann verteidigen idiotische Politiker unsere Freiheit plötzlich nicht nur am Hindukusch gegen den Islam sondern attackieren sogar andere Großmächte. Idioten, das lehrt die Geschichte kann man alles zutrauen. Besonders den roten, den opportunen, die gehn gern über Leichen wie die Geschichte uns lehrt.

Gravatar: lupo

Man möchte eine Weltdiktatur mit allen Mitteln herstellen und die Ware Mensch wird der modernste Sklave auf dieser Welt der keinerlei Rechte mehr hat. Man kann diesen Planeten nur noch retten indem man das Ungeheuer Mensch abschafft.

Gravatar: SchlafKindleinSchlaf

EU-Armee nein Danke.

Brauchen wir nicht, wir brauchen eine funktionierende Bundeswehr.

Was will man damit bezwecken?
Den Bären aufs Fell rücken?
Wohl noch immer nichts daraus gelernt?
Und zu was man die noch einsetzen könnte, zeigt ja Frankreich im Moment ganz prima.

Keine EU-Armee . Nie wider Krieg.

Gravatar: Edwin

Es geht doch nur um mehr Kompetenzen und Geld für die EU, damit das Rückabwickeln immer schwerer und nahezu unmöglich wird. Siehe BREXIT. Die Bundeswehr ist nicht mal mehr in der Lage ein Segelschiff zu betreiben. Und diese Idioten rufen jetzt nach einer starken EU-Armee, mit der sie noch mehr Geld verbrennen können. Rette sich wer kann.

Gravatar: sigmund westerwick

Schäuble hat nicht recht

wenn er sagt, »dass die Bevölkerung in nahezu allen EU-Staaten mehrheitlich für eine europäische Armee ist«

Es soll doch mal sagen, welche Länder er denn meint, die so mehrheitlich eine EU-Armee wünschen, mir fällt es aber schon theoretisch schwer, irgendwo eine Mehrheit hinzu bekommen. Die Süd-Länder sind sowieso von Europa enttäuscht, die Ostländer haben von der EU-Diktatur in Brüssel die Schnautze voll, bleiben also nur die übichen verdächtigen Frankreich und Deutschland, Frankreich hätte gerne Zugriff auf die Bundeswehr, um den kolonialen Dreck in Afrika aufzuräumen ( siehe Mali ), und Berlin zahlt alles, damit die Franzosen Merkel etwas mehr lieb haben als in der Vergangenheit.

Das ist aber nicht die Mehrheit, Herr Schäuble !

Gravatar: germanix

Europa ist Vielfalt, bunt und liberal konservativ - also ein Europa der Vaterländer!

Europa ist geprägt durch gesunde Konkurrenz der Länder, geprägt durch vielfältige Wissenschaften, Leidenschaften und Einzigartigkeiten!

Europa ist heute stark genug, getrennt zu marschieren, jedoch gemeinsam zu schlagen!

Europa ist auch Russland, bis zum Ural - daher ist eine wie von Putin im Deutschen Bundestag Ende 2001, angeregte Zusammenarbeit, notwendig!

Diese Zusammenarbeit konterkariert weder die Transatlantische Zusammenarbeit mit Amerika, noch eine wirtschaftliche Begegnung mit China!

Die Verteidigungslinie wird immer zunächst an der eigenen Grenze ausgerichtet - danach werden über Pakte wie die NATO, grenzüberschreitende Formeln (so wie sie bisher bestehen), erarbeitet und vollzogen!

Daher:
- HERR MACRON
- WIR BRAUCHEN KEINE EUROPÄISCHE ARMEE

- HERR SCHÄUBLE - WIR BRAUCHEN IHREN RAT NICHT - SIE SIND EIN AUSLAUFMODELL!

Gravatar: Jan us Kölle

Wir haben einen Waffe, die die sog. Mächtigen dieser Erde fürchten wie der Teufel das Weihwasser. DAS IST GOTT, der DREIFALTIGE, Gott Vater, Gott Sohn JESUS CHRISTUS und Gott Hl. GEIST. EIN GOTT in drei Personen durch Liebe vereiningt.

Und der Untergang des sog. Mächtigen ist die Mutter des Sohnes Gottes, Hl. MARIA, die der Schlange den Kopf zertritt. Und das ist der Plan und die Prophezeihung für die Zukunft. Die Muttergottes hat auch immer den Halbmond unter den Füssen, das ist der falsche Glaube Islam, und dieses Bildnis, Halbmond unter den Füssen der Gottesmutter ist KEIN ZUFALL, sondern so will es Jesus Christus. Weil Gott die Liebe ist und Sohn liebt Vater, aber nicht weniger die Mutter! Gott ist auch eine Familie! Wie wir. Also eigentlich wir wie er.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Establishment will die Weichen für eine EU-Armee stellen“ ...

... „Die Schaffung einer EU-Einheitsarmee hebelt die Souveränität unseres Parlamentes aus. Unter europäischer Fahne könnten deutsche Soldaten bald in jeden Winkel der Erde entsandt werden. Alles unter der Herrschaft der EU, die alles kontrolliert, sich aber der Kontrolle der Bürger komplett entzieht.“ ...

Da die EU-Wahlen allerdings erst am 23. Mai sind - Macron sein wahres Gesicht aber jetzt schon zeigt
https://www.journalistenwatch.com/2019/03/07/macron-gesicht-umwandlung/:

Muss man nun nicht davon ausgehen, dass die EU-Wahlen 2019 ähnlich verlaufen wie die von der „Merkel-Partei“ manipulierten Bundestagswahlen der letzten ca. 14 Jahre???
https://www.compact-online.de/kriminell-so-manipuliert-die-merkel-partei-wahlergebnisse/

Gravatar: Herbert Klaschke

Was im Grundgesetz steht, interessiert die Polit-Kriminellen in Berlin bekanntlich schon lange nicht mehr, es sei denn, es passt ihnen ausnahmsweise in den politischen Kram !

Gravatar: Theo

Die EU-Armee ist die einzige und letzte Rettung Deutschlands vor einer Invasion einer Armee, zum Beispiel aus Albanien.

Welcher Idiot würde Frau Claudia Roth, Herrn Heiko Maas oder Herrn Walter Steinmeier auch mit Waffen verteidigen?

Ganz im Gegenteil: Die Denkmäler zur Verhehrlichung von Deserteuren und sog. "Antifaschisten" der letzen 15 Jahre, also zum Beispiel für die Mitglieder + Spione der kommunistischen Gruppe "Die Rote Kapelle", die die Schlachtpläne der Wehrmacht zur größten Panzerschlacht in Kursk vorab an Stalin verraten haben, zeigen uns - political correct - völlig deutlich den Weg, den ein "deutscher" Soldat im Jahre 2019-2050 gehen muss. Weglaufen und sich selber schonen.

Und -ansonsten- nicht zu vergesssen: "Soldaten sind Mörder"!

Und angesichts der vielen ISIS Kämpfer, die kurz oder lang in den neuen Besatzungen der sog. "Bundeswehr" kampferprobt (unter neuen Namen + mit neuer Identität) auftauchen werden haben aus ihrer jetzigen Niederlage auch gelernt ... besser frühzeitig sich abseilen und behaupten, man habe nie dazu gehört.

Außer den paar Idioten, die vor laufender Kamera mit erkennbarem Gesicht Gefangenen die Köpfe abgetrennt haben oder in Eisenkäfigen Benzin über Gefangene geschüttet haben, um lebende Menschen anzuzünden, werden die meisten ISIS-Mörder mühelos in Deutschlands üppigen Sozialnetz unterkommen. Das BAMF interessiert jüngsten Medienberichten zufolge sowieso nicht, welches kriminelle Vorleben ein Antragsteller gehabt zu haben scheint.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang