Etwa 120.000 Tests weniger als angegeben durchgeführt

Nächste Falschmeldung des RKI aufgeflogen

Das Robert-Koch-Institut (RKI) versucht fast alles, um in der Zeit des Corona-Virus als zentrale Einrichtung der Merkel-Regierung als kompetent zu wirken. Doch immer wieder stolpern Präsident Wiehler und seine Leute über die eigenen Füße.

Screenshot
Veröffentlicht:
von

Das Robert-Koch-Institut (RKI) ist die zentrale Einrichtung der Bundesregierung auf dem Gebiet der Krankheitsüberwachung und –prävention. So steht es auf den Webseiten des RKI. In den vergangenen Wochen während der Ausbreitung des Corona-Virus´ haben die Protagonisten des Instituts unter dem Präsidenten Lothar Wieler versucht, in die Wahrnehmung der Bürger zu gelangen und dort Kompetenz unter Beweis zu stellen. Das ist ihnen nicht so ganz gelungen. Zwar kennen jetzt deutlich mehr Bundesbürger die Abkürzung RKI, mit dem Kompetenzbeweis ist es jedoch nicht ganz so gelungen.

Als bei den von Merkel beschlossenen restriktiven Maßnahmen zur angeblichen Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus eine hohe Reproduktionszahl (Anzahl der Menschen, die eine mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 infizierte Person im Durchschnitt ansteckt) erforderlich war, lieferte das RKI wie gewünscht eine entsprechend hohe Zahl. Als die Zahl nach und nach unter die magische Grenze von 1,0 fiel, begannen die Rufe nach Lockerungen der Maßnahmen. Merkel wetterte von der Kanzel und forderte ein Ende der »Öffnungsdiskussionsorgien«. Schwupps, war die R-Zahl wieder über der 1.

Doch jetzt, nachdem sogar Gerichte die Merkel-Maßnahmen als demokratieverletzend bezeichnen und aufheben, fällt die Reproduktionszahl quasi über Nacht ohne auch nur den Ansatz einer Erklärung durch das RKI auf etwa 0,71. Seltsam.

Mit den Zahlen haben es die Leute beim Robert-Koch-Institut offensichtlich wirklich nicht. Angeblich sollen in der Woche vom 20. April bis 27. April über 460.000 Corona-Tests durchgeführt worden sein. Das wäre eine Steigerung von mehr als 40 Prozent zur Vorwoche gewesen und hätte der Merkel-Regierung den Anschein von Aktivität gegeben. Jetzt aber muss das RKI die Zahl deutlich nach unten korrigieren. Man hat sich, so heißt es in einem Bericht der Tagesschau, gleich um 120.000 Test verzählt. Wie es zu diesen massiven Fehlern gekommen ist, erläutert das RKI in der Anmerkung nicht.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: fishman

Merkel, sinngemäß nach meiner Wahrnehmung: "Wenn man den Institutionen nicht einmal mehr glauben kann, können wir einpacken." Natürlich ist sie "unschuldig" die falschen Schlüsse/Maßnahmen gezogen zu haben. Außerdem steht die Dame ja völlig allein vor ihren Entscheidungen. Die Abnicker um sie herum sind nur marginal hilfreich wenn überhaupt. Aber H.G. Maaßen wurde gefeuert weil er andere Fakten präsentierte als die veröffentliche Meinung der Kanzlerin. Der holperige Rechtfertigungsversuch ist unverkennbar. Ich empfehle die alternativen Medien vielfältig zu lesen. Das ergibt im Resultat eine ausgewogene Information über eine große Themenbreite aus der man sich gut eine Meinung bilden kann.

Gravatar: Ulrich Woeller

Dem R0-Wertkann ich auch nichts abgewinnen. Er kann sich durch die Formel zur Berechnung täglich stark ändern. Das liegt daran, dass die Fallzahlen nicht kontunuierlich gemeldet werden, insbesondere an den Wochenenden wird sehr wenig gemeldet, was dann aber am Montag und Dienstag nachgeholt wird. das ist der Grund, weshalb der R0-Wert Donnerastag, Freitag und Samstag deutlich höher ist als an den anderen Tagen. Fr. 1.5. z.B. 1,03 und am Mo. 4.05. 0,49. Grundlage für meine Berechnungen sind die kumulierten Werte aus dem Dasbboard des RKI.

Gravatar: Zicky

Das RKI ist für mich kein objektives wissenschaftliches Institut mehr. Es ist ein Hurenhaus in dem sich Wissenschaftler gegen Bezahlung prostituieren. Für Geld liefern die jedem die "wissenschaftlichen Erkenntnisse" die gewünscht werden. Dies immer dreister nach dem Motto: Ist der Ruf mal ruiniert, verkaufe ich Lügen ganz ungeniert. Sie agieren wie Huren, die nur solange verdienen können, solange sie noch gefragt sind. Und wer die Puffmutti ist, brauch ja nicht erwähnen. Auch sie ein Auslaufmodell.

Gravatar: Rolf Weichert

Für mich ist es keine Falschmeldung sondern Propagandameldungen für den Merkelmob!

Gravatar: Walter

Das "RKI" ist auch nicht mehr das was es früher einmal war, eine gute wissenschaftliche Einrichtung. Vermutlich hängt dies auch mit der Finanzierung durch " Bill Gates" zusammen.

Gravatar: Rita Kubier

Ich würde nicht mehr von (weiteren) Falschmeldung sprechen, sondern von LÜGENMELDUNGEN und zwar von GANZ BEWUSSTEN!!

Gravatar: Hans von Atzigen

Eine besondere ,,Spezies,, ist erstaunlicherweise
VOLL auf Tauchstatition gegangen.
Die Psychologen!
Ja was haben denn die für eine Bedeutung in der
ganzen Veranstaltung???
Virologen und Psychologen passt nicht hmmm???
Das passt deutlich besser als die meisten meinen.
Die Psychologen hätten längst nach Anzeichen von
Massenpsychose und Hysterie suchen können
und MÜSSEN.
Die Indizien sind schon länger beobachtbar.
Medienberichte und Bilder haben, nachvollziebar, längst
ein Klima der Angst und des Schreckens geschürt.
So ein ,,Klima,, kann durchaus auch geistig gesunde
Menschen mitreissen. Da spielen auch genetisch vererbte natürliche, überlebenwichtige Reaktionsmuster hinein. Darunter auch ein gewisser Flucht und ,,Herdentrieb,, wenn etwas ,,unbekanntes,, heranrollt.
Nebst den instinktiefen Verhaltensmustern verfügt der Mensch im Gegensatz zu den ,,Vichern,, über ein
gewisses Mass an erworbenem rationalem Denkvermögen, na ja eben recht unterschiedlich verteilt.
Tja da hat offensichtlich in erhöhtem Ausmass das Stammhirn den ,,Frontlappen,, erheblich
voll und , oder, teilweise ausgehebelt und unterdrückt
Na ja was soll es, dumm gelaufen.
Die Volgen sind das zeigt sich inzwischen sehr
deutlich, alles andere als spassig.
Freundliche Grüsse

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Das Robert-Koch-Institut (RKI) versucht fast alles, um in der Zeit des Corona-Virus als zentrale Einrichtung der Merkel-Regierung als kompetent zu wirken. Doch immer wieder stolpern Präsident Wiehler und seine Leute über die eigenen Füße.“ ...

Weil etwa selbst das Wiehler inzwischen ins Grübeln kommt und sich nicht nur nach dem Zusammenhang zwischen der von der U.v.d.L angekündigten Finanzierung des Gates-Corona-Impfstoffes mit „Krisenbezug“ fragt sondern auch, wie gerechtfertigt das Vertrauen in Billy & Co. ist???

„In der Coronakrise fällt auf, dass Institutionen, die aktuell eine wichtige Rolle spielen, ebenfalls von der BMGF unterstützt werden. So erhält die amerikanische Johns Hopkins University, wo die weltweite und in allen Medien verbreitete Corona-Statistik geführt wird, regelmäßig Großspenden. Allein in den letzten zehn Jahren flossen von der Gates-Stiftung mehr als 200 Millionen Dollar an die Universität. Der Verwendungszweck waren Programme zur Familienplanung“!!! ...
https://multipolar-magazin.de/artikel/der-impfaktivismus-der-gates-stiftung

Gravatar: Andreas Schulz

Nowcast haben wir entwickelt, Patent angemeldet, das sprengt die Wissenschaft.
Nowcast: Das was wir vor 4 Tagen nicht getestet haben, wird mit dem was wir in 3 Tagen vermuten multipliziert und ergibt den heutigen Wert. Wochenenden lassen wir mal aussen vor.
Das die Welt eine Kugel ist, dass hat vor Jahrhunderten auch niemand geglaubt. Heute liegt die bei uns im RKI, als Modell aus Glas. Ein Topvirologe und ein TopTierarzt polieren die jeden Tag, Merkel, Söder Spahn, die können das alle bezeugen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang