Allahs Antwort auf das Verbot der Vollverschleierung in Frankreich

Muslimische Politikerin bezeichnet Brand von Notre Dame als göttliche Fügung

Der Brand von Notre Dame ist eine göttliche Fügung. Frankreich wurde dafür bestraft, dass es die Vollverschleierung verboten hat. Das schrieb Eve Torres, muslimische Politikerin aus Quebec. Man habe nun die Antwort für jene Provokation bekommen.

Foto: qs.ca
Veröffentlicht:
von

Eve Torres ist Muslima, Politikerin und Mitglied der Solidaire-Gemeinschaft (QS) im kanadischen Quebec. Für sie ist der Brand von Notre Dame eine göttliche Fügung, die Antwort auf das in Frankreich 2010 ergangene Verschleierungsverbot. Dieses Verbot habe, so Torres, den Zorn Allahs heraufbeschworen, der Brand sei das Ergebnis dieses Zorns.

Torres geht in ihren Ausführungen noch weiter und droht unverhohlen mit weiteren Anschlägen in dieser Art: »Ich würde Feuerwehrleute in der Basilika Notre-Dame in Montreal schlafen lassen«, schreibt sie. Die Aussage impliziert, dass man dort auch einen Brandanschlag verüben könne, so wie er auf die St. Patrick Kathedrale in New York City gerade noch verhindert werden konnte.

Die Co-Sprecherin von QS, Manon Massé, versuchte im Nachlauf der Äußerungen von Torres, die Wogen der Entrüstung zu glätten. Sie, Massé, distanziere sich von derlei geschmacklosen Aussagen. Sie sei sehr beunruhigt über den Tonfall, den Torres hier an den Tag gelegt habe.

Auch Torres, die von Muslimen weltweit in den sozialen Netzwerken für ihre Worte gefeiert wird, musste andererseits aber auch einen von vielen anderen Menschen initiierten veritablen Shitstorm über sich ergehen lassen. Halbherzig und wenig glaubhaft versuchte sie nun, nachdem sie von ihrer Sprecherin zurückgepfiffen wurde, ihre Auslassungen als »Scherz« darzustellen.

 

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Kurt

Einwanderung von Muslimen sollte sofort verboten werden. Allah hat es gewollt, dass die leiden. Da gibt es nichts mehr anzufügen...Punkt.

Gravatar: Wolfram

Diese fanatische Dame gehört in ein ulra-muslimisches Land abgeschoben - kanadischen Pass wegen anti-christlicher Volksverhetzung entzogen !!!

Da wollen uns die heidnischen Propheten-Jünger/innen listig taqiyya-lügend/-täuschend verkaufen, Christen und Muslime hätten ein- und denselben Gott - niemals !!!

Ganz im Gegenteil: ein konvertierter Muslim zog die Parallelen zwischen der alten Schlange im Paradies (als listigstes Tier) und der heidnischen Fruchtbarkeits- und Halbmond-Kriegsgottheit als den Listigsten - und erntete für diese peinliche Wahrheit sofort eine Mord-Fatwa !!!

Das Jubelgeschrei der rassistischen Juden und Christenhasser mit ihre Killerversen in ihrem Buch anlässlich des Notre-Dame-Infernos beweist die blutrünstige Gesinnung ihrer heidnischen Gottheit, ihres Propheten und ihre Jüngre/innen.

Das ist abscheulich - während die ganze christliche Welt trauert !!!

Gravatar: Hartwig

Die Muslimin ist eine Verräterin. Aber, der Freimaurer und Linke, der sie in das Land hineinließ ist ein noch sehr viel schlimmerer Verräter.

Und gerade der Letzte hindert uns daran, unter Strafe, den Muslimen, die Aufenthaltserlaubnis zu entziehen.

Gravatar: Hartwig

@ germanix 18.04.2019 - 22:07

Zitat:
"[...]
Das ist alles lediglich eine Glaubenssache [...]"

Was bezwecken Sie mit Ihren falschem Denken und Ihrer Lüge?
Wer hat Ihnen das gesagt?

Was ist Glauben?

Die einzige Ideologie die beweisbar ist, mein Kindchen, ist die christliche Ideologie. Wieso wissen Sie das nicht?

Der Glaube ist der kurze Weg.
Wenn Sie es aber darauf anlegen ließen es zu beweisen, das haben andere Menschen schon getan, dann kann man das sehr gut.

Es gibt kein Allah.

Wieviel Glauben steckt im Atheismus?
Wenn Sie noch nie soweit gekommen sind und diese Frage nicht beantworten können, dann würde ich mich mal richtig aufklären lassen.

Egal wie Sie es drehen und wenden. Sie irren und lügen.

Das Punkt ist, auch Sie schlagen sich mit Ihren eigenen Waffen und Methoden.
Erst stellen sie Regeln auf, gegen die Sie verstoßen müssen.

Und Ihr zweiter Beitrag danach ist nicht viel besser. Sie sind stur und naiv.

Die Grundlage von der aus Sie kritisieren wollen, ist nch schlimmer, als das was Sie so gerne kritisieren. Kapieren Sie es nicht? Klug sind Sie nicht.

Gravatar: Walter

Diese Muslimin ist doch so dumm wie ein vier Pfund Brot. Wer solche Menschen in die Politik wählt, führt seinen eigenen Untergang herbei. Von den Bürgern in Kanada hätte ich mehr erwartet, als das sie so eine radikale, die Kultur der zivilisierten westlichen Welt verachtende Frau in ihr Parlament gewählt haben.
Augenbrauen und Lippen geschminkt aber Kopftuch tragen. Ob das ihren Allah gefällt, mag ich bezweifeln.

Gravatar: Erdö Rablok

Packen das Weib und heimschicken nach Muhamedanistan.

Gravatar: gisela glatz

So sieht es also aus, wenn Deutschland und ganz Europa muslimisch werden! Das hat die Merkel gewollt und will dies auch uns Deutschen aufzwingen. Wann wollen wir endlich gegen diese Voilksverhetzung vorgehen und uns wehren ? Jeder Deutsche, der nur annähernd den Wortschatz aus angeblich Hitlers Zeiten benutzt,, wird als Volksverhetzer hingestellt und ist ein Nazi ! Was sind denn diese Muslime, in meinen Augen nichts anderes. Sie schaden uns gewaltig und dringen immer mehr in unsere private Sphäre vor. Sie wollen uns unterjochen und den Koran aufzwingen. NEIN, da dürfen wir nicht schweigen !!!

Gravatar: Freigeist

Ist dann die schreiende Armut in vielen muslimischen Ländern auch eine Fügung Gottes?

Gravatar: Pn1551

Die Antwort Allahs sähe so aus, dass er diesen fanatischen Hassern den Kopf zwischen den Ohren wegschlagen würde.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang