Tatverdächtig: zwei Migranten

Mordversuch an Obdachlosen auf dem U-Bahnhof Schönleinstraße

Auf dem Berliner U-Bahnhof Schönleinstraße kam es Ende Februar erneut zu einem von Migranten begangenen Überfall auf einen Obdachlosen. Einer der Täter stach dabei mehrfach hinterrücks mit einem Messer auf den sich retten wollenden Obdachlosen ein.

Foto: A.Savin/CC BY-SA 3.0/Wikimedia
Veröffentlicht:
von

Wie erst jetzt bekannt wurde, ereignete sich am 20. Feburar 2019 erneut ein brutaler Überfall auf einen Obdachlosen am Berliner U-Bahnhof Schönleinstraße. Zwei Migranten pöbelten den 29-jährigen Obdachlosen erst auf arabisch an und verfolgten den sich vor den Angriffen in Sicherheit bringen wollenden Mann. Einer der beiden Angreifer zückte plötzlich ein Messer und stach hinterrücks auf den in Panik flüchtenden 29-Jährigen ein. Der brach aufgrund der vielen Stiche zusammen und schleppte sich mit letzter Kraft noch ein paar Meter, bevor ihm das letzte bisschen Kraft ausging und er in sich zusammensackte.

Mehrere Augenzeugen des Angriffs schritten sofort massiv gegen die beiden Migranten ein, die daraufhin von ihrem Opfer abließen, den Schwanz einkniffen und Fersengeld geben wollten. Der Messerstecher konnte anhand der sehr genauen Täterbeschreibung kurz nach der Tat von der Polizei festgenommen worden. Allerdings wurde gegen ihn trotz der zahlreichen Messerstiche nicht etwa wegen des Mordverdachts ermittelt, sondern bisher lediglich wegen schwerer Körperverletzung und versuchtem Totschlag.

Das Video über den Tathergang (Youtube mit Altersbeschränkung), welches von der Polizei bisher bei den Ermittlungsarbeiten nicht berücksichtigt wurde (oder werden durfte), soll jetzt allerdings doch ausgewertet werden. Der Obdachlose konnte durch eine Notoperation gerettet werden; der Mordversuch eines Migranten mit Messer war dieses Mal zum Glück für das Opfer nicht erfolgreich.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Tacheles

Diese kriminellen ausländischen Mo***** gehören
sofort abgeschoben.
Vorher Fingerabdrücke nehmen, damit wir, in unserem
schönen Deutschland in Zukunft vor diesen Verbrecher
verschont bleiben.

Aber flott.

Gravatar: Sam Lowry

Dieser Wahnsinn hört erst wieder auf, wenn die Deutschen richtig wählen.

Also nie.

Amen.

Gravatar: Thomas Waibel

Die hohe Ausländerkriminalität, besonders bei den Gästen von Frau Merkel, ist nur ein Symptom. Die Krankheit ist die Einwanderungspolitik des Establishment, zu dem auch die "Kirche" gehören.

Gegen diese Krankheit gibt es drei Medikamente und das sind, die Grenzen für illegale Einwanderer schließen und die, die sich schon in Deutschland befinden, nur mit dem unbedingt Notwendigen versorgen und so schnell wie Möglich abschieben.

Sollte eine Abschiebung nicht möglich sein, weil ihre Identität nicht feststeht, müssen sie geduldet werden.
Sie werden aber nur mit dem Notwendigen versorgt, bekommen keine Arbeitsgenehmigung und Integrationsmaßnahmen (z.B. Deutschkurse) werden nicht getroffen.
Der Familiennachzug ist in diesen Fällen ausgeschlossen, weil niemand überprüfen kann, ob die vermeintlichen Verwandten des "Flüchtlings" es auch tatsächlich sind.

Gravatar: die Vernunft

Laßt sie doch die Übernahme unseres Landes üben!

Während die Machtfrage entschieden WIRD, träumt die Regierung den 100 jährigen Schlaf! Doch das Wachküssen entfällt! Der Aufprall für die Regierung wird heftig werden, und oh weih, es ist niemand mehr da, der sie gegen die Invasoren verteidigen wird! Das deutsche Volk aber, soweit es noch lebt, ist aus dem Sozialschmarotzerstaat ausgewandert oder hat sich angepaßt Die Wirtschaftlokomotive Europas ist implodiert und ohne jeden Dampf!

Die Demagogen aber, die da sind Wahlfälscher, die goldene Kalbanbeeter und Volks- und Landesverräter, die aber werden nicht davon kommen!!! ***** ****** ***** **** *****

Gravatar: Klaus Bartholomay

Dieser ganze Wahnsinn geht auf das Konto des Merkelismus !
Die Strafe dafür steht sehr genau in der Bibel - GOTT sei Dank !!!

Gravatar: Ebs

So sieht es aus Herr Seehofer, Deutschland ist das sicherste Land der Welt (wenn es um Ihr Einkommen geht).

Gravatar: Karl Napp

Und wieder haben Frau Merkels mörderischen "Gäste" zugestochen! Aus Gründen der öffentlichen Sicherheit gehört diese Frau endlich in eine geschlossene Anstalt.

Gravatar: Rita Kubier

Schon wieder vergreifen sich Migranten an den Schwächsten, Ärmsten und Hilflosesten unserer Gesellschaft!
Wenn diese offenbar völlig emotionslosen Gewalttäter nicht endlich einmal sehr hart und gnadenlos bestraft bzw. verurteilt werden, ist das nächste Opfer schon vorprogrammiert!
Aber wehe, es vergreift sich nur einmal und ein bisschen einer an einem Migranten oder einem sogenannten selbst zum Flüchtling Ernannten. Dann stehen Politiker und unsere werten Mainstream-Medien Kopf und kriegen sich nicht wieder ein.
Bei einem Obdachlosen aus unserem Volk, an dem ein Mord oder versuchter Mord durch die oben Genannten begangen wurde, scheint das alles viel weniger schlimm zu sein. Da gibt es eine kurze Mitteilung, und dann verschwindet alles sehr schnell in der Versenkung. Ja kein Aufsehen damit machen. Das schadet nur der Willkommenskultur!

Gravatar: karlheinz gampe

Wieder einmal einer der berühmten mörderischen Einzelfälle mit Beteiligung der wertvollen SPD Goldstücke und der ach so hochbegabten Merkelakademiker. Wie lange lässt sich der Bürger von roter CDU + SPD Politik noch verhöhnen ? Laut verlogener CDU Stasi Merkel gibt es unter ihren Akademikern keine Kriminellen, denn Merkel ist verantwortliche Mittäterin und streitet um nicht selbst angeklagt zu werden, nun einfach ab, dass es diese Täter gibt, welche sie meineidig ins Land holte. Bezeichnend ist auch, dass deutsche Raser bei Unfall wegen Mord belangt, ein Merkelakademiker der jemanden heimtückisch hinterrücks mit einem Messer attakiert aber nur des versuchten Todschlags. Im kriminellen CDU Merkelstaat gibt es also anscheind 2 erlei Recht ein hartes für Deutsche und ein sanftes für diese hochbegabten Akademiker der kriminellen CDU Migrantenkanzlerin ! Merkel in den Knast !

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang