Deutschland abgeschlagen bei der Impfstoff-Beschaffung

Mitglied der Leopoldina: »Grobes Versagen der Verantwortlichen«

Bei der Beschaffung von Impfstoff gegen das Corona-Virus für die Deutsche Bevölkerung haben die Verantwortlichen offenbar völlig versagt.

Foto: pixabay
Veröffentlicht:
von

Mit dem Merkel-Lockdown zerstört die Berliner Regierung einerseits die Grundlagen der Deutschen Wirtschaft – zugleich gelingt es derselben Regierung nicht, genügend Impfstoff gegen das Corona-Virus zu beschaffen. Anders kann man den Kommentar einer Neurologin der Leopoldina nicht deuten.

Die Zahlen sind eindeutig: Während Deutschland am Stichtag 28.Dezember lediglich 0,05 Dosen Corona-Impfstoff auf 100,000 Einwohner verabreicht hat, liegt der Welt-Durchschnitt darüber und die vom deutschen Mainstream so gescholtenen Länder wie die USA und Großbritannien liegen unter Donald Trump und Boris Johnson Längen vor den Ministern um Kanzlerin Angela Merkel: Die USA haben über zehn-, die Briten über zwanzigmal so viele Dosen verabreicht. Und Israel führt mit über einhundertmal so vielen Geimpften die Spitze an.

Wüsste man es nicht anders, man könnte denken in Berlin hätten die Querdenker die Regierungsgewalt übernommen.

Aber die mangelhafte Versorgung der deutschen Bevölkerung ist kein Ergebnis einer verständlichen Vorsicht – sie ist das Ergebnis kompletter Unfähigkeit. So jedenfalls sieht es Frauke Zipp. Sie ist Direktorin der Klinik und Poliklinik für Neurologie an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und sollte es wissen. Als Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina ist sie wohl über jeden Zweifel erhaben, eine Anhängerin von Verschwörungstheorien zu sein.

Trotzdem findet sie deutlich Worte: »Ich halte die derzeitige Situation«, erklärt sie laut Welt, »für grobes Versagen der Verantwortlichen.« Und sarkastisch fährt sie fort: »Vor Kurzem gab es noch offizielle Totengedenken, jetzt zählt offenbar nicht mehr jeder Tag, an dem Menschenleben gerettet werden könnten. Jetzt wird Geduld eingefordert.«

Der Hinweis geht Richtung Angela Merkel. Sie hatte mit peinlich gespielter Demut zu Neujahr verbreitet, die Hoffnung habe jetzt ein Gesicht: »Es sind die Gesichter der ersten Geimpften« um dann fortzusetzen: »Auch ich werde mich impfen lassen, wenn ich an der Reihe bin.« – Ein Hinweis auf mögliche Schlangenbildungen vor den Impfzentren und darauf, dass wir uns hinten anstellen sollen und Geduld haben müssten.

Doch genau so ist die Situation: »Ham wa nich!« ist die Antwort der Ärzte und Pfleger zu den Impfwilligen.

Und warum »Ham wa nich«? – Weil die Regierung auf ganzer Linie versagt hat. 600 Millionen Dosen haben die USA und Donald Trump im Sommer geordert. Die EU wünschte gerade einmal die Hälfte und keiner weiß, wie die Dosen unter den Mitgliedsländern aufgeteilt werden und in welcher Zeit.

Dabei lag ein Angebot auf dem Tisch. »Warum hat man im Sommer nicht viel mehr Impfstoff auf Risiko bestellt?«, fragt der Chef von Biontech, Ugur Sahin. Über eine Antwort aus dem Hause Spahn kann man nur spekulieren.

Finanzielle Überlegungen waren es hoffentlich nicht. »Denn wenn man«, erläutert die Neurologin Zipp, »«bei den damals schon Erfolg versprechenden Unternehmen wie Biontech, Curevac, Moderna, Astra Zeneca und einem weiteren schon im Sommer für jeweils 60 Prozent der Bevölkerung – für Deutschland also etwa jeweils 100 Millionen Dosen zu je rund 20 Euro – bestellt hätte, dann wären das für Deutschland gerechnet Kosten von rund zehn Milliarden Euro gewesen.« Eine im Vergleich zu den Hunderten Milliarden, die Olaf Scholz gerade verbrennt, läppische Summe.

Die Bundesregierung hat bei der Bestellung des Impfstoffes das gemacht, was sie seit dem Frühjahr durchgehend macht: Immer zu wenig und das Wenige immer zu spät.

Merkel wollte bei der Bestellung nichts riskieren und sparen. Doch da fragt die Neurologin: »Was wäre das Risiko gewesen?« Und gibt selber eine vielsagende Antwort: »Wenn alle Impfstoffe effektiv und sicher wären, hätte man zwar zu viel Impfstoff – der könnte aber an ärmere Länder weitergegeben werden.«

Merkel interessierte sich weder für die Impfungen noch für die Armen der Welt. Allein der bis zur Bundestagswahl gesicherte Machterhalt ist ihr wichtig. Bis dahin will sie nichts riskieren.

Wenn also Kordula Schulz-Asche von den Grünen Kanzlerin Merkel in Schutz nimmt, indem sie erklärt, dass es »aus heutiger Sicht sicher besser gewesen wäre, mehr und verschiedene Impfstoffe bei den über 100 Entwicklern auf Risiko zu bestellen« – nur habe sich das Biontech-Vakzin damals noch in der Testphase befunden, dann zeigt sie nur eines: Auch diese Frau hat nichts verstanden.

Genau das haben Netanjahu, Trump und Johnson gemacht: Sie haben für ihre Nationen etwas riskiert – und gewonnen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Rita Kubier

@Walter Gerhartz 04.01.2021 - 12:36

"Deutschland in Angst? Impfzentren voll? Weit gefehlt – kaum jemand lässt sich impfen ....."

Die staatliche, mediale Propaganda läuft aber auf vollen Touren und behauptet natürlich das Gegenteil. Denn die, die jetzt (zwangs)geimpft werden, sind derzeit (nur) die Ältesten der Alten aus den Pflegeheimen und damit keineswegs mehr gesunden Menschen sowie z. T. deren Personal, die dazu bereit sind oder ebenfalls gezwungen werden! DIE sind derzeit die Einzigen, die sich impfen lassen (müssen)! Diesen alten Menschen bleibt ja gar nichts anderes übrig. Denn sie werden infam belogen, indem ihnen suggeriert wird, dass die Impfung ihr Leben retten und verlängern wird. Welche Frechheit und Skrupellosigkeit gegenüber diesen betagten Menschen, die doch sowieso schon ihr baldiges Ende zu erwarten haben!!
Und was können oder sollten diese alten Leutchen, die das alles gar nicht mehr verstehen und begreifen können anderes machen, als diese sie noch schneller ableben zu lassende Impfungen über sich ergehen zu lassen, was ihnen jedoch nicht bewusst ist?! Sie sind HILFLOS dieser kriminellen Kampagne ausgeliefert!! Unfassbar, denn das ist bewusste Körperverletzung mit voraussichtlicher und bewusst in Kauf genommener und sogar gewollter Todesfolge, die der Staat an diesen Menschen begeht!! Völlig unfassbar, dass SO ETWAS in unserem Land stattfindet!! Man glaubt, Deutschland sei in Hitlers faschistische, mörderische Zeit zurückgekehrt!

Gravatar: Stanley Milgram

Mir fällt als einzige Antwort ein, wo unserer Regierung seit 2 Jahrzehnten nicht versagt hat:
Momentan werden keine bio-deutschen Kinder an Schulen gemobbt.

Gravatar: Walter Gerhartz

Deutschland in Angst? Impfzentren voll? Weit gefehlt – kaum jemand lässt sich impfen
-
https://nichtohneuns-freiburg.de/deutschland-in-angst-impfzentren-voll-weit-gefehlt-kaum-jemand-laesst-sich-impfen/
-
Niemand will die Impfung.
-
Viele sagen, jawoll, natürlich werde ich mich impfen lassen! Aber wenn es drauf ankommt, fallen den meisten doch die Meldungen ein von anaphylaktischen Schocks, von schwersten Nebenwirkungen.
-
In Großbritannien sind es nach wenigen Tagen Impfung schon über fünftausend Menschen, die so schwere Nebenwirkungen haben, dass sie krank sind, Pflege und ärztliche Hilfe benötigen und viele davon liegen im Krankenhaus.
-
Ob sie bald wieder fit sind oder bleibende Schäden davontragen, ist unbekannt. ...ALLES LESEN / HÖREN

Gravatar: Walter Gerhartz

der PCR-TEST ist völlig UNTAUGLICH um Infektionen oder Krankheiten festzustellen, das wissen alle Experten !
-
Aber auf diesem Test gründet sich die angebliche PANDEMIE, die uns vor allem viele FREIHEITEN genommen hat .. sonst nichts !!
-
An diese UNFREIHEIT sollen wir uns gewöhnen, damit die Wahnsinnigen WWF-DIENER ihre KLIMA-DIKTATUR errichten können !!
-
Auch diese schädlichen IMPFUNGEN sind nicht notwendig, sollen sich doch diese Vasallen-Politiker mit den tiefgekühlten Impfdosen ihren Whiskey kühlen - also WHISKEY ON BIONTECH !!

Gravatar: Walter Gerhartz

Die erste gute Nachricht, seit dem Corona „erfunden“ wurde: Bundestagsabgeordneten droht Diäten-Senkung
-
https://www.journalistenwatch.com/2021/01/04/die-nachricht-corona/
-
Das wird den überbezahlten und überwiegend überflüssigen Dummschwätzern im Parlament aber mit Sicherheit auf den Zeiger gehen:
-
Den 709 Bundestagsabgeordneten droht wegen der Coronakrise eine Senkung ihrer Diäten. Die bisher negative Entwicklung der Löhne infolge der Pandemie ist die Ursache für die Kürzung der Abgeordnetenbezüge, berichtet die „Bild“. Die Diäten werden jeweils zum 1. Juli so angepasst, wie sich die Nominallöhne im Vorjahr entwickelt haben.
-
Laut Statischem Bundesamt sind die Nominallöhne zwar im ersten Quartal 2020 noch um 2,1 Prozent gestiegen, im zweiten und dritten Quartal aber wegen der Pandemie um vier beziehungsweise 1,3 Prozent gesunken. Da der Negativ-Trend auch im vierten Quartal wegen des erneuten Lockdowns anhalten dürfte, würde das auch auf die Diäten durchschlagen.
-
In dem im Mai verabschiedeten Diätengesetz legten sie jedoch fest, dass die Anpassung der Diäten „zum 1. Juli 2021 wieder entsprechend des dann ermittelten Nominallohnindex durchgeführt“ werden soll. „Entsprechend dem Ziel des Anpassungsverfahrens wirken sich somit die Verdienstentwicklungen sowohl positiv als auch negativ auf die Abgeordnetenentschädigung aus“, heißt es in der Gesetzesbegründung weiter.
-
Der Politologe Hans Herbert von Arnim sagte der Zeitung: „Millionen Beschäftigte sind wegen der Coronakrise in Kurzarbeit oder arbeitslos. Ihre Einkommen sind zum Teil drastisch gesunken. Es ist das Mindeste, dass deshalb auch die Diäten der Bundestagsabgeordneten im nächsten Jahr gesenkt werden, wie es das Gesetz vorsieht.“
-
Mal gucken, ob das so auch laufen wird. Die Politiker sind ja nicht gerade bekannt dafür, dass sie sich an Gesetze halten, die den Untertanen vorbehalten sind.

Gravatar: Walter Gerhartz

Niemand will die Impfung.
-
https://nichtohneuns-freiburg.de/deutschland-in-angst-impfzentren-voll-weit-gefehlt-kaum-jemand-laesst-sich-impfen/
-
Viele sagen, jawoll, natürlich werde ich mich impfen lassen! Aber wenn es drauf ankommt, fallen den meisten doch die Meldungen ein von anaphylaktischen Schocks, von schwersten Nebenwirkungen. In Großbritannien sind es nach wenigen Tagen Impfung schon über fünftausend Menschen, die so schwere Nebenwirkungen haben, dass sie krank sind, Pflege und ärztliche Hilfe benötigen und viele davon liegen im Krankenhaus. Ob sie bald wieder fit sind oder bleibende Schäden davontragen, ist unbekannt.

Gravatar: Heinz Ketchup

Für mich immer noch ALLES SO GEWOLLT. Der Deutsche und seine nationalsozialistischen Züge sollen ja ausgetrieben bzw. ausgedünnt werden also besteht keine Notdurft Deutsche an die Spitze der Impfwürdigen zu setzen. Merkel die antideutsche Verbrecherin hat mit voller Absicht die Entscheidung an die EU übertragen das in dieser ewig langen Entscheidungszeit noch möglichst viele Deutsche ins Gras beissen.Es sagt doch alles wenn ein Impstoff in Deutschland entwickelt worden ist, wir aber die letzten sind die damit versorgt werden. Wenns nach Merkel und dem Andersartigen gehen würde wären die Deutschen schon weg. Also für mich ist das Mord oder wenigstens Beihilfe zum Mord.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Deutschland abgeschlagen bei der Impfstoff-Beschaffung
Mitglied der Leopoldina: »Grobes Versagen der Verantwortlichen«
Bei der Beschaffung von Impfstoff gegen das Corona-Virus für die Deutsche Bevölkerung haben die Verantwortlichen offenbar völlig versagt.“ ...

Etwa bewusst aus Angst vor den Folgen dieser Impfung, welche ihnen sehr wahrscheinlich von Anfang an gut bekannt waren???
https://de.rt.com/der-nahe-osten/111291-israel-hunderte-personen-erkranken-nach-impfung-an-covid-19/

Andererseits: Könnte dies auch schon deshalb gewollt sein, um sich die Legitimation zu erschwindeln, den Lockdown auf unbestimmte Zeit verlängern???

Gravatar: lutz

Für die Impfungen bin ich bestimmt nicht. Ich halte mich von den Geimpften lieber fern.

Wer fünf Minuten Zeit hat, kopiert sich die Sterberaten von 1980 bis 2019 der USA und Deutschland samt Geburtenraten usw. in die Tabellenkalkulation, erstellt einen Chart und schon kann er ablesen, wie Corona funktioniert.

Die WHO setzt auf den langfristigen Sterbetrend. In den USA geht der seit 1980 nach oben. Ursache ist die Zuwanderung: mehr Menschen, mehr Tote.

In Deurschland drückt die Überalterung die Sterberate nach oben.

The Trend is your Friend. Corona ist nichts anderes als ein falscher Test. Übersterblichkeit völlig normal.

Problem erkannt, Gefahr gebannt!

Gravatar: Peter Lüdin

Verlauf:
Bis Ende Mai 2021 harter Lockdown.
Dann Lockdown Light.
Ab Oktober 2021 wieder harter Lockdown.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang