Offener Aufstand gegen Anweisung Merkels

Merkels undemokratischer Alleingang sorgt für Zerreißprobe der Union

Merkel will, dass der Kommunist Ramelow in Thüringen in das Amt des Ministerpräsidenten gehievt wird. Doch immer mehr Unionspolitiker revoltieren gegen das Ansinnen der ehemaligen Vorsitzenden.

Foto: The European Commission / Public Domain
Veröffentlicht:
von

Die Wahl des thüringischen Ministerpräsidenten stellen eine Zäsur in der Budnesrepublik Deutschland dar. Die Landtagswahl war, lässt man einmal die massiven Behinderungen und Angriffe gegen Wahlhelfer und Repräsentanten einer Partei sowie der massenhaften Zerstörung von Wahlplakaten jener Partei einmal außen vor, relativ demokratisch. Es gab bei der Stimmenauszählung keine größeren Versehen, bei denen massiv Wahlzettel den Grünen oder der SPD zugeordnet wurden. Das Parlament war auf demokratischem Weg zusammengesetzt, der Ministerpräsident wurde von den Abgeordneten demokratisch gewählt; wenn auch der Wahlausgang ein sehr überraschender war.

Doch der einstigen CDU-Vorsitzenden Merkel war der Ausgang der Wahl so nicht recht. Sie forderte von ihrem Staatsbesuch aus dem fernen Südafrika, die Wahl müsse rückgängig gemacht werden. In einer Demokratie, so viel sollte man als Regierungschef wissen, können Wahlen nicht rückgängig gemacht werden. Das mag vielleicht in Unrechtsstaaten, so wie während des SED-Regimes, möglich sein, doch in einer Demokratie hat man sich dem Wahlergebnis zu stellen. Aber Merkel zeigte sich hier - wieder einmal - beratungsresistent und gab ganz im Stil eines Despoten undemokratische Anweisungen, die zu befolgen seien. Wer nicht spurte, wie der ehemalige Ostbeauftragte der Bundesregierung, wurde aus dem Amt eliminiert.

Nur scheint Merkel dieses Mal die Rechnung ohne den Wirt gemacht zu haben. Der Aufschrei und das Aufbegehren gegen diesen Alleingang aus den Reihen der Union ist massiv. Man wehrt sich dagegen, Ramelow ins Amt zu heben; einen Mann, der in der Partei ist, die für die Mauertoten verantwortlich zeichnet. Zudem gebe es die von der Partei beschlossene Unvereinbarkeitsklausel bezüglich der Zusammenarbeit mit Ramelows Partei. Diese gelte für alle Parteimitglieder, auch für die Regierungschefin.

In einem Beitrag der Bild melden sich zahlreiche Unionsvertreter aus allen Bereichen zu Wort, die Merkel offen und scharf kritisieren.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Manni 1

Alle Politiker die IM Erika die Schuhe auf Hochglanz poliert haben müssen die Konsequenzen mittragen,das ist in einer ECHTEN Demokratie so die wir nicht haben.Das kann nur umgesetzt werden wenn RICHTIG gewählt wird und nicht nur aus Unwissenheit die man nicht mehr entschuldigen kann.Zu IM Erika:Das was da aus Afrika rüberkam ist eine gewaltige Sauerei.Diktatorisches gehabe mit Weltweiter übelkeit.Tote,Vergewaltigte,Kriminalität,Wirtschaft,Europa,
und vor allem die Menschen dieses Landes die darunter zu leiden haben -das ist gewollt-die zerlegung Deutschlands.Der Auftrag Honneckers wird umgesetzt,von Soros sowieso.

Gravatar: Hartwig

@ Thomas Waibel 10.02.2020 - 17:38

Südafrika besaß vor Nelson Mandela eines der besten Gesetze weltweit zum Schutz von ungeborenem Leben.

Die erste Amtshandlung Nelson Mandelas war die bewußte Zerstörung genau dieses Gesetzes, mit seiner Unterschrift. Es soll seine erste Unterschrift überhaupt gewesen sein. Dieser *******, Nelson Mandela, hatte es also sehr eilig.

********** *********** ***********

Gravatar: Thomas Waibel

Ulli P. 10.02.2020 - 11:19

Und der Vergewaltigungen. Seit im Jahr 1994 die bösen Weißen die Macht an den guten Kommunisten Nelson Mandela übergeben haben, sind die Vergewaltigungen um 600% gestiegen, wobei in der Regel die Opfer schwarze Frauen waren und sind.

Gravatar: Thomas Waibel

Nicht nur in kommunistischen Ländern werden die Wahlen manipuliert, sondern auch in Scheindemokratien, wo solange gewählt wird bis das Ergebnis (den Regierenden) paßt.

Gravatar: die Vernunft

Äußerst interessant ist, das die Merkels Staatsmedien KEINERLEI Argument gegen Herrn Höcke oder die AFD haben. Es wird immer gleich gesprochen: „Die rechtsextreme AFD...“
In einem Buch für Gehirntraining stand, das das ständigen Wiederholen von Nachrichten oder Werbebotschaften, Verknüpfungen im Gehirn erzeugt. Der Umworbene kann nachher nicht mehr anders, er erzeugt diese gelernte Verknüpfung selbst, wenn sie mal fehlt. Diese Methode der Volksbildung und Propaganda ist blutleer, billig und böse!! Das hat mit dem Stillen des Informationsbedürfnisses von interessierten Menschen nichts zu tun, der gesunde Menschenverstand wird vergiftet! Der so geformte sozialistische Mensch verteidigt (unbewußt) das verabreichte Wissen.
So also arbeiten unsere neutralen unabhängigen vom gesunden Menschenverstand freien Medien! In der DDR war das Staatsfernsehen wenigstens ehrlich, wem es dient, und dazu noch kostenlos! (Die DDR wollte nie ihr Volk austauschen.)

Warum ist die AFD zu allem so passiv, hat sie Angst, verboten zu werden? Ist das Abgeordnetengehalt so üppig, das man das durch den Grundgesetzesschutz (nur die DDR hatte eine Verfassung) nicht verlieren will?

Wir brauchen eine Führungsperson, eine öffentliche Person mit Ausstrahlung, eine deutsche Nationalheldin, eine Johanna von Orléans/ Jungfrau von Orléans), die uns gegen die Fremdherrschaft in unserem Vaterland führt!

Gravatar: Karl Napp

Die Rauten-Frau hat es als getarnte Geheimwaffe der SED geschafft, den Morgentau-Plan von 1945 zur Deindustrialisierung Deutschlands doch noch Schritt für Schritt umzusetzen: Zerstörung der Kohleindustrie, Vertreibung der Kernenergie, Vertreibung der Agrar-Chemie, Vertreibung der Erdölindustrie, Deformierung der Bundeswehr zum Komödienstadl usw usw. Und nun leistet sie ihr Meisterstück: Deformierung der demokratischen, bürgerlichen Parteien CDU/CSU und FDP zu "Blockparteien" der Sozialisten und Kommunisten. Der Rautenfrau gehört der Große Vaterländische Verdienstorden mit Goldenem Hammer- und Sichelemblem. Des Sozialismus Siegeslauf halten kein christlicher Ochs und kein freidemokratischer Esel auf.

Gravatar: PeSta

Mittlerweile zeigt Merkel zum langsamen Ende ihrer
Regentschaft ganz unverhohlen ihre Gesinnung
und wahre Fratze.

Die Werteunion soll aufgelöst werden, weil die
einstigen Werte , die die CDU vor Merkel hatte, ihr
nicht passen.

AKK wurde von Merkel zum Rücktritt genötigt, weil
sie sich gegen einen Ramelow ausgesprochen
hat.

Der Ostbeauftragte Christian Hirte wurde ebenso
von Merkel zum Rücktritt genötigt, weil er sich
"erdreistet" hatte, dem demokratisch gewählten
Ministerpräsidenten von Thüringen zu gratulieren.

Zudem schlägt sich Merkel immer offener auf die
Seite der rot-rot-grünen Kakerlaken und führt aus,
was diese wollen.

Seit 2015 erleben wir ein politisches Chaos nach
dem anderen, als von langer Hand vorbereitet
und ausgeführt , beschlossen wurde, Deutschland
mit überwiegend nutzlosen und hochkriminellen
"Nichtdeutschen" zu bereichern.

Aber an all dem sind ja die "Nazis und Faschisten"
der AfD schuld.

Mir kommt das Kotzen, wenn ich erleben muss,
wie verblödet und manipuliert vielen Deutsche sind
und das glauben, was Merkel und mittlerweile ihre
besten Freunde vom rot-rot-grünen Sumpf vorgaukeln.

Vielleicht wird aber eines Tages ein neuer Kanzler
gewählt, der dann soviel Anstand hat, dass einiges
auch "rückgängig" gemacht wird.

******* *******

Gravatar: Gerd Müller

Gelernt ist gelernt !
Bei ihren kommunistischen Lehrmeistern, Honecker und Co., war das ja so Standard ...

Gravatar: Doris Mahlberg

Nunja, wen wundert hier noch irgendetwas ? Wer völlig unverantwortlich und illegal die Grenzen öffnet, wer sich größenwahnsinnig und selbstherrlich über alle Gesetze und internationale Vereinbarungen hinwegsetzt, der ist zu allem fähig ................

Für die Union geht es ums Überleben, vor allen Dingen an den Fresströgen. Jetzt auf einmal rebelliert man gegen Merkel ?? Ha ! Es hat auch lange genug gedauert, viele Menschenleben gekostet und unserem Land unsäglichen Schaden zugefügt. Von der Ära Merkel wird Deutschland, unsere Heimat, sich lange, lange nicht mehr erholen.

Gravatar: Jüppchenr

Man könnte die Lage auch mal konstruktiv und wirtschaftlich nutzen.
1. Parteien mit zu hohem Intelligenz- und Bildungsquotienten werden verboten. Das ist mit dem Einsetzen eines neuen Verfassungsschutzpräsidenten schon in die Wege geleitet.
2. Die unnötigen und teuren Wahlen werden abgeschafft. Die Staatsratsvorsitzende bestimmt die Zusammensetzung der Landtage und setzt die Landesregierungen ein.
3. Die Fraktionsvorsitzenden stimmen per Knopfdruck mit der ihnen zugeteilten Anzahl Sitze ab.
Die sowieso meist leeren Plenarsääle können vermietet werden und somit Geld einbringen, Sitzungsgelder, Reiseaufwendungen, Abgeordnetenbüros und das Personal der Abgeordneten sowie Diäten usw. könnten ebenfalls gespart werden.
Alles wäre übersichtlich und unkalkulierbare politische Situationen ließen sich vermeiden.
Frau Merkel arbeitet daran!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang