Die Liste ihrer Wortbrüche ist lang

Merkel spricht sich (noch) gegen fünfte Amtszeit aus

Die aktuelle Bundesregierung wirkt schwach, orientierungslos, unfähig. Nur Merkel profitiert. Das heizt Diskussionen einer weiteren Amtszeit an. Sie weigert sich - noch. Aber die Liste ihrer Wortbrüche ist lang.

Screenshot
Veröffentlicht:
von

Die derzeitige Bundesregierung wirkt schwach, saft-, kraft- und orientierungslos. Die einzige Person, die von dieser Schwäche profitiert, ist die Regierungschefin. Sie profiliert sich zu Lasten ihrer Minister. Von Dritten werden daher immer wieder Diskussionen angeheizt, Merkel solle sich für eine fünfte Amtszeit als Regierungschefin nach der kommenden Bundestagswahl zur Verfügung stellen. Das streitet sie (noch) vehement ab. Allerdings ist die Liste ihrer Wortbrüche sehr lang.

Die Zuwanderung wollte Merkel einst regulieren und steuern. Heute ist nicht zuletzt aufgrund ihres eigenen Versagens als Regierungschefin Deutschland längst zum »Land der offenen Tür« für Migranten aus allen Ländern der Welt geworden. Unkontrolliert und ungesteuert kommen sie in Scharen ins Land, unter ihnen Islamisten, Terroristen, Mörder und andere Gewaltverbrecher. Merkel trauert öffentlich um den Tod von George Floyd, bezeichnet die Tat sogar als Mord. Sie trauerte aber öffentlich nicht um Mia aus Kandel, Maria aus Freiburg, Susanna aus Mainz, Julia aus Viersen oder die ganzen anderen Opfer der Morde, die von durch Merkels Entscheidungen ins Land gekommener Migranten verübt wurden.

Euro-Bonds als gemeinschaftliche Haftung für Schulden von EU-Ländern würde es nicht geben, »so lange ich lebe«, posaunte Merkel lauthals hinaus. Gerade aktuell zeigt sich, dass EZB-Chefin Lagarde und die EU-Kommissionspräsidentin mit ihren »Uschi-Anleyen« diese Worte in hohem Maße konterkarieren.

Auf die 2016 angekündigte Abschiebungsoffensive wartet man hier im Land ebenso wie auf die angekündigte Aufklärung über die Geistlichkeit des Islam. Beides wurde vollmundig von Merkel angekündigt, passiert ist nichts. Daher kann sie bei ihrem TV-Interview mit dem per Zwangsabgabe finanzierten öffentlich-rechtlichen Rundfunk noch so sehr behaupten, dass ihr Nein zu einer fünften Amtszeit als Regierungschefin »ganz gest stehe.« Zweifel an ihren Worten bleiben.

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Karl Napp

@ Hartwig

Werter Herr Hartwig: Wenn der argentinische Kommunist geht, komme ich wieder. Sehnsucht nach Benedetto XVI.

Gravatar: Gerhard Gösebrecht

Gott sei Dank hört sie auf uns zu nerven. Nur leider ist keiner in Sicht der
Deutschland aus diesem Tal der Tränen führen kann. Sie hat alle die Potential hatten rausgeekelt und nur schleimer hinterlassen. Schade für Deutschland aber vielleicht auch eine Chance neu anzufangen. Wenn die Kuh die am meisten gemolken wurde gestorben ist werden uns auch die Schmarotzer die hier 2015 einfielen wieder verlassen. Und das Ende dieser Europäischen Gangster Union wird eingeleitet da niemand mehr da ist der alles bezahlt.
Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Gravatar: Doris Mahlberg

@Rita Kubier, 6.6.20, 23:14

Hallo, liebe Frau Kubier, zu der uns angekündigten zweiten Corona-Welle fand Dr. Wodarg im u.a. Video-Link deutliche Worte : "Wie kann etwas kommen, was nie da war und was es noch nie gab ?" Vermutlich wird man eine zweite Welle streuen und dann kann ich meinen diesjährigen Urlaub an der Nordsee vergessen, wie ich im März schon meine Geburtatagsgeier absagen mußte. Wenn Sie 30 Minuten Zeit haben, bitte, hören Sie sich das Video an und teilen Sie es. Vielleicht wachen ja doch ein paar Schlafschafe auf. Noch einen schönen Sonntag und liebe Grüße nach Sachsen.

https://www.youtube.com/watch?v=dBcVMIRaUsA
Dr. Wodarg : Ein Menschheitsverbrechen


@germanix,6.6.20, 20:27

Ich hatte die Rede von Pastor Tscharntke auch gehört und ziehe den Hut vor diesem Pfarrer. Respekt ! Der Mann hat Mut und man kann nur hoffen, daß er keine Schwierigkeiten bekommen wird. Seine Gemeinde steht hinter ihm, wie man hört, aber ich glaube,das tuen Millionen Menschen in diesem Land auch. Ihnen auch einen schönen Restsonntag.

Gravatar: Sting

Vor der UNO hat Merkel ja betont, dass sie die Afrikaner besonders mag wegen ihrer Lebensfreude und Kreativität !
-
Ich meine , dass diese kreativ sind bezüglich Betrug und Verbrechen und natürlich einen Dummen zu finden der ihnen fürs Nichtstun noch Geld bezahlt.
-
So wäre es doch nur folgerichtig wenn Merkel endlich nach Afrika auswandern würde.....aber bitte die ganzen rot-grünen Mitläufer nicht vergessen !!

Gravatar: Sting

GOTT SCHÜTZE UNS VOR DIESEM ÜBEL !!

Gravatar: Sting

WILLST DU DEINE HEIMAT QUÄLEN, KANNST DU WEITER MERKEL WÄHLEN !!

Gravatar: egon samu

Nach so vielen Jahren krimineller Aktivitäten hat sie sich verdient, endlich zur vollen Entspannung abzuhängen...

Gravatar: Arno

Hallo Hartwig.
bei allem Respekt, Deine Thesen sind so steil, das ich von einem Satireprojekt ausgehe...
Verzeih', das ich nachfrage, aber bitte, alles Andere wäre...nun...

Gravatar: Rita Kubier

@Gerhard G. 05.06.2020 - 15:29

".... Wir hatten nur Corona am Hals und keinen Krieg...."

Ich denke, Sie irren wahrscheinlich stark. Denn Corona "war" bzw. IST der von den Regierungen bewusst inszenierte KRIEG gegen die Völker, der bei Weitem noch nicht beendet ist. Der nur eine kleine Pause macht mit derzeit etwas weniger Angriffen auf die Menschen, die Völker und ihr freies, selbstbestimmtes Leben.
Die nächste, die 2. Corona-Kriegs-Welle wird kommen. Und zwar im Herbst, nachdem den Völkern gnädig ein bisschen Urlaub gewährt wurde, um sie genau DAS glauben zu lassen, was Sie meinen, dass Corona vorbei sei. Ein fataler Irrtum. Die 2. Kriegswelle, ob nun mit oder ohne Virus, wird kommen. Denn DAS haben die Politiker längst beschlossen. Und DIE wird möglicherweise noch einen Tick härter, drastischer, dogmatischer und diktaturischer werden - z. B. mittels Impfungen mit einem Dreckszeug, das die Menschen krankmachen wird, da es das Immunsystem und damit die Selbstheilungskräfte zerstört, wodurch die Menschen früher sterben werden. Und genau DAS ist die Absicht dieser Impfungen bzw. des Imp(f)erators Gates! Denn das Ziel der linken Politiker, d. h., das der Weltfinanzelite, die im Hintergrund die Fäden spinnt und die die Politiker, die Regierungen, lediglich als ihre Marionetten benutzt, ist die völlige Unterwerfung der Völker, sowie die Minimierung der Weltbevölkerung, um die Weltherrschaft ausüben zu können. Und das sind solche wie z. B. der Soros-Clan, die Gates, Obamas und Clintons.
Und DAS ALLES ist garantiert keine Verschwörungstheorie!!

Gravatar: egon samu

Wer Mehrkill als Regierungschef hat, braucht keine Feinde von Außerhalb. Sie zerstört das Land ganz allein.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang