Bundesregierung plant schon für den nächsten Lockdown

Merkel-Regime: FFP2-Masken demnächst speziell für Kinder

Während die Bundesbürger den Urlaub erwarten, denkt die Bundesregierung schon an den Herbst und den nächsten Lockdown.

© Raimond Spekking, Pixabay
Veröffentlicht:
von

Eigentlich ist der Lockdown beendet. Und eigentlich ist auch bekannt, dass FFP2-Masken bei Laien nichts nutzen. Aber seit wann schert sich die Bundesregierung um die Meinung von Fachleuten, falls sie ihren Machtinteressen nicht passt. Richtig: Das hat sie nie interessiert.

Daher haben das Bundesgesundheitsministerium unter Jens Spahn und das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, BfArM, »die Normung einer Infektionsschutzmaske« beim Deutschen Institut für Normung, DIN, angestoßen, in der auch Masken in Kindergrößen berücksichtigt werden. »Eine Erkenntnis aus der Pandemie ist«, so ein Sprecher aus dem Gesundheitsministerium laut n-tv, »dass wir Standards für Infektionsschutzmasken speziell für Kinder entwickeln müssen«.

Bemerkenswert daran ist zum einen, dass diese Normung geschlagene 15 Monate nach dem ersten Lockdown geschieht. Wäre der Regierung Kinderschutz wichtig, hätte sie solche Masken schon längst in Auftrag gegeben. Hat sie aber nicht. Hinweis aus dem Arbeitsministerium: Beim Überprüfen der Europäischen Norm würden zehn Probanden mit unterschiedlichen Gesichtsformen teilnehmen und dabei wären auch Personen mit kleinen und schmalen Gesichtern. Es sei daher nicht ausgeschlossen, »dass Masken hergestellt und geprüft werden, die im Bereich Infektionsschutz für Kinder und Jugendliche geeignet sind«.

Zum anderen wäre es interessant zu wissen, wer den Kindern bei den beschränkten Mitteln der Schulen beibringen soll, wie sie eine FFP2-Maske sinnvoll aufsetzen sollten. Denn sind sie dazu nicht in der Lage, kann man den Kindern und nebenbei auch dem Steuerzahler die Maske ersparen.

Doch bis eine kinderfeindliche Kanzlerin und ein kinderloser Gesundheitsminister die Rechte der Kinder dieses Landes beachten, ist sogar die Corona-Pandemie lange vorbei.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Rita Kubier

"Doch bis eine kinderfeindliche Kanzlerin und ein kinderloser Gesundheitsminister die Rechte der Kinder dieses Landes beachten, ist sogar die Corona-Pandemie lange vorbei."

Das stimmt nicht ganz. Denn diese beiden selbst kinderlosen und (deshalb) kinderfreindlichen Personen sorgen nicht nur weiterhin für das Tragen von gesundheitsschädigenden Masken für ALLE und nun auch für Gesundheistskiller SPEZIELLER Art für unsere Kinder - wahrscheinlich sogar für die kleinsten - sondern für die endlose Beibehaltung dieser PLandemie. Denn die wird nicht enden, da die sich doch wunderbar eignet, um Merkel, Spahn und Co die Macht zu erhalten sowie für den von Soros und Kumpane in Auftrag gegebenen "Great Reset" zu sorgen. Also wird es in absehbarer Zeit, bis dieses Ziel erreicht ist, kein Ende damit haben. Und wenn es nicht um irgendeinen Corona-Virus geht, dann wird diesen perversen und rücksichtslosen Menschenfeinden etwas anderes einfallen, womit die die Menschen quälen, tyrannisieren und unterjochen können. Daher braucht und darf sich keiner die Hoffnung machen, dass sich künftig unser Leben wieder normalisieren wird. Die momentane Lockerung dient nur dazu, die Menschen weiterhin zu verdummen, zu täuschen und sie mit falscher und verlogener Hoffnungsmachung zur Annahme und Hinnahme von weiteren geplanten Unterwerfungsmaßnahmen zu bewegen und zu bringen. Denn diese momentan so "großzügig" gewährte Lockerung gehört zum psychologisch perfide ausgefeilten Plan dieser Sadisten, die zum nächsten, wahrscheinlich noch intensiveren Schlag gegen das Volk bereits ausholen!

Gravatar: Bertl

Bald voll es Masken geben für A...gesichter. Kenne einige davon!

Gravatar: Zicky

Sowas kann sich nur jemand ausdenken der mit Kindern nichts am Hut hat.
Also zukunfts- und kinderlose wie Merkel, Schwule wie Spahn und sonstige, eigentlich von Natur aus nicht fortpflanzungsfähige Subjekte, die möglicherweise genau deshalb Kinder- und Menschen hassen.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Bundesregierung plant schon für den nächsten Lockdown
Merkel-Regime: FFP2-Masken demnächst speziell für Kinder“ ...

Weil das «The Great Reset»
https://www.handelszeitung.ch/panorama/the-great-reset-was-steht-da-wirklich-drin
in seiner Vorbereitungsphase etwa sogar vorsieht und unser Heißgeliebtes(?) & Co. auch darum auf „Gesetze und die Verfassung“ pfeifen?
https://www.achgut.com/artikel/die_bundesregierung_pfeift_auf_gesetze_und_die_verfassung

Ja mei: Der „Maskenterror wird immer perverser“ – wobei den Göttlichen(?) scheinbar völlig egal ist, dass die Schüler dabei reihenweise kollabieren!
https://www.journalistenwatch.com/2021/06/19/maskenterror-immer-perverser-schueler-kollabieren-reihenweise/,

Weil der Karli den vierten Lockdown zwar ausschließt – „die vierte Corona-Welle aber nicht“???
https://www.wa.de/politik/lockdown-corona-welle-schulen-impfung-innenraum-bars-clubs-exponentielles-wachstum-karl-lauterbach-hamm-90788962.html

Klar: "Lohnende Verbrechen werden weiter verübt"!!!
https://de.rt.com/gesellschaft/118907-corona-ausschuss-lohnende-verbrechen-werden-weiter-veruebt-teil-2/

Gravatar: Egon Scherzer

Die Verderbtheit einer Gesellschaft erkennt man daran wie sie mit ihren Alten und Kindern umgeht.

Man erkennt daran auch ob sie dem Untergang geweiht ist.

Jeder der mitmacht ist schuldig!

Gravatar: karlheinz gampe

Das Foto zeigt 2 Kriminelle, die von Krankheit und Siechtum befallen werden. Die langsam sterbende kriminelle CDU DDR Sekretärin für Agitation und Propaganda fährt ihrem willfährigem Büttel nur ein kleines Stück voraus. Wer andere quält und quälte, der wird und soll auch qualvoll sterben.

Wird das Volk beim Ableben der roter CDU Tyrannei jubeln?

Gravatar: fishman

Deutschland hat wieder einmal fertig. Eine Mannschaft von medizinischen Laien drangsaliert ein ganzes Volk und dieses ist zu schwach oder erkennt nicht die Realitäten, sich dagegenn zur Wehr zu setzen. Diejenigen , die jetzt gefordert sind, schweigen wegen ihrer persönlichen Angst des Verlustes ihrer gegenwärtigen Stellungen, Pfründe und Ansehen. Dabei tragen sie die Verantwortung und sind alleinig in der Lage, diesen ausufernden Unsinn aufzuhalten. Noch verschwindet keiner in düsteren Kerkern oder wird an die Wand gestellt. Dennoch der drohende Verlust der wirtschaflichen Stellung reicht. Damit kalkulieren die Initiatoren und behalten Recht. Darum sind auch die politischen Parteigenossen ab der Stufe "im politischem Amt", überall überversorgt und haben allesamt sehr viel zu verlieren, wenn ihre persönliche Meinung einmal nicht mit der Parteilinie übereinstimmen sollte und sie diese gar öffentlich äußern. Das Kernproblem von politischen Parteien aber es gibt nichts anderes . Man muss sich dessen bewußt sein, um zu verstehen, warum und wie das " da oben " funktioniert. All dies gepaart mit der menschlichen Schwäche des eigenen Vorteils wegen "über Leichen zu gehen", macht diese "Pandemie " so "unsterblich". Die Angst vor der Entdeckung selbst das Falsche getan oder veranlasst zu haben macht den Widerruf der ausgerufenen Notlage fast unmöglich.

Gravatar: Lutz

Größenwahn in Vollendung!

Herr/Frau/Frl. Spahn, komplettieren Sie das Angebot und schaffen Sie FFP2-Masken für den Schutz von Hinterausgängen.

Zum Teufel mit dem .erkel-Regime!!!

Gravatar: Gipfler

Ein Unsinn, auch die medizinischen Masken nützen nichts und schaden nur, bedonders den Kindern, bei denen permanent zu wenig Sauerstoff die Entwicklung des Gehirns irreversibel schädigt.

Nach einer gründlichen Studie eines renommierten Pathologen verursachen die Masken vielfach schwere Krankheiten. Es ist ein Verbrechen:

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2021/04/14/pathologe-zu-tode-geschutzt-ist-auch-gestorben-die-maske-verursacht-vielfach-schwere-krankheiten/

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang