Hans Herman Thiele sagte schon über Angela Merkel:

Merkel ist eine autoritäre Politikerin, sie war nie eine Demokratin

Angela Merkels Verhalten und ihr weltfremdes Bild hängt nach Ansicht von Hans Hermann Thiele daran, »dass sie nie eine Demokratin war«. Ihr Regierungsstil sei der einer Autokratin.

Quelle: Screenshot Twitter
Veröffentlicht:
von

[Siehe Beitrag/Video auf Twitter HIER]

Schon vor Jahren warnte der bekannte Unternehmer Hans Hermann Thiele vor Angela Merkel und ihrer Politik. Es ärgerte ihn damals, dass auf dem Thüringer CDU-Parteitag nicht über die Migrationskrise und Flüchtlinge gesprochen werden durfte.

»Wie weltfremd ist diese Frau?« — fragte sich Hans Hermann Thiele über die Kanzlerin verärgert.

Ihr Verhalten und weltfremdes Bild hängt nach Hans Hermann Thiele daran, »dass sie nie eine Demokratin war. Sie ist von Anfang an, wie sie es in der DDR gelernt hat, eine Autokratin«.

Er regte sich schon damals darüber auf, dass Merkel sich immer wieder über das Parlament hinwegsetze. Sie habe dem Bundestag sozusagen die Befähigung weggenommen, als Kontrollinstanz die Regierung im Auge zu behalten. Für ihn seien das Zustände wie im Kongo.

Es sei für ihn verwunderlich, dass von den Seiten der Bürger nicht mehr Widerstand komme. Seine Warnung: »Dieses Land gerät in eine hoch-kritische Situation«. Und dagegen müsste alle etwas tun.

[Siehe Beitrag/Video auf Twitter HIER]

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hans Spack

Sechzehn Jahre Kanzlerin Merkel und ein ganzes Land am Abgrund. Sie hat die Diktatur in Deutschland wieder Salonfähig gemacht. Was wir nach 1933 nie wieder erleben wollten wird jetzt durch das Infektionsschutzgesetz = Ermächtigungsgesetz zur Realität .Wer weiß wie man diesen Wahnsinn auf legale weise noch verhindern kann.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Er regte sich schon damals darüber auf, dass Merkel sich immer wieder über das Parlament hinwegsetze. Sie habe dem Bundestag sozusagen die Befähigung weggenommen, als Kontrollinstanz die Regierung im Auge zu behalten. Für ihn seien das Zustände wie im Kongo.“ ...

Wen wundert´s da noch, dass sie ´entsprechend` zum Tanz bittet
https://www.dw.com/de/angela-merkel-bittet-zum-tanz-der-n%C3%A4chste-diktator-bitte/a-36017286
und scheinbar selbst von einem guten Freund als „Despotin u. Diktatorin“ wird
https://de.rt.com/meinung/115941-nord-stream-2-der-wahre-grund-fuer-den-abscheu-der-us-regierung/
für dessen Wahl(?) sie so akribisch kämpfte???
https://www.youtube.com/watch?v=Hv5umPk3Xvg

Gravatar: Tina D.

Ich halte Herrn Söder noch für viel gefährlicher als Frau Merkel. Der will unbedingt und mit aller Macht seinen Kopf durchsetzen (Stichwort: Zwangsimpfung für alle, immer mehr Schulden machen Zitat: es ist ja nicht sein Geld).

Herr Laschet ist auch nicht viel besser, der hält wenn er kann die Hand auf. Die Firma van Laack, wo sein Sohn als Modell arbeitet, hat den Auftrag für die FFP2 Masken und Schutzanzüge für die Polizei etc für mehrere Millionen bekommen. Rückgrat ist bei dem nicht zu erwarten, eher Bäumchen wechsel dich, wie er es gerade braucht.

Frau Merkel ist eher dafür bekannt, alles, wirklich alles Auszusitzen und zu hoffen, dass es sich von selber erledigt. Sie reagiert nur, aber geht nicht in die Offensive oder trifft vorausschauend Präventivmaßnahmen wie andere Länder. Die Grenzen sind immer noch offen für Reisende, Migranten werden immer noch ins Land geholt.

Ich persönlich mache jeden Tag die Beobachtung, das sich gerade Frau Merkels Facharbeiter und Migranten überhaupt nicht an die Regeln halten. Weder Masken aufziehen, noch Abstand halten. Die ziehen hier des Abends/Nachts in Gruppen durch die Straßen als ob nix wäre.

Gravatar: Willi winzig

Die Alte ist weiter nichts als primitiv und Machtbesessen. Dennoch schwach und labil, denn sonst wäre sie keine Marionette der ebenfalls Machtgeilen Geldsäcke. Die Frau ist völlig ohne jede Empathie für z. B. Kinder, Arme, und Kranke. Alles was sie in der Richtung absondert ist die reinste Heuchelei. Wer ist eigentlich auf die Idee gekommen diese (zum Glück) kinderlose, Deutschland hassende Frau "Mutti" zu nennen? Der oder die Personen scheinen auch nicht mehr alle Tassen im Schrank gehabt zu haben.

Gravatar: asisi1

Aber 87% deutsche Michels haben doch tatsächlich geglaubt, sie hat sich geändert!
Nein in der DDR hat sie den Sozialismus gelernt und hier wurde er von ihr perfektioniert!
Jetzt bekommt der Michel eben für seine Dummheit die Strafe.
Rente auf 40% runter, Steuern und Abgaben hoch, KK Beiträge, dank Grenzöffnung 2015 hoch und Behandlungen minimal usw.
Dummheit muss richtig Schmerzen bereiten, ansonsten gibt es keine >Besserung!

Gravatar: Aufbruch

Ein kluger und weitsichtiger Mann. Wie heißt es in einem weisen Spruch? Die Guten nimmt sich der Tod am ehesten. Ja, der Tod dieses Mannes ist ein Verlust für die Freiheit dieses Landes. Nicht nur ihm war die Merkel-Politik höchst zuwider, vielen Menschen geht es so. Leider haben sich aber noch mehr Menschen von dem Polit/Medien-Kartell einer Gehirnwäsche unterziehen lassen, die nun Ihr Wahrnehmungsvermögen trübt. In der Mehrheit sind die Deutschen mittlerweile zu Schlafschafen geworden die nicht merken, dass sie von einer „Schafhirtin“ geführt werden, die sie in den Abgrund schickt.
Thiele hat Recht, Merkel ist nie eine Demokratin gewesen. Gerade deshalb ist sie von ihren Auftraggebern ausgesucht worden, Deutschland zu vernichten. Die korrupte „Elite“, die wahnsinnig viel Geld in die Hand nimmt um alles zu korrumpieren, was sich ihnen in den Weg stellt, kennt, wie Merkel, keine Skrupel. Der Bürger und Mensch ist für die Machtspiele dieser Herrschaften zu einer willenlosen anonymen Masse degradiert worden, also zu Schlafschafen.

Gravatar: Rita Kubier

Da hat er vollkommen recht! Aber das ist wiederum nichts Neues für realitätwahrnehmende Bürger, die ihren Verstand benutzen und SELBSTSTÄNDIG denken! DIE haben schon längst erkannt, dass Merkel weder eine Christin noch Demokratin ist, sondern eine despotische, herrsch- und machtsüchtige Person, die im Rausch ihrer Selbstverliebtheit glaubt, ganze Völker beherrschen zu können. Nicht zuletzt ihr eigenes deutsches Volk, das sie abgrundtief hasst und das sie daher mit Hilfe nicht nur ihrer Sektenmitglieder im eigenen Land, sondern der stinkreichen Globalisten-Elite vernichten will!

Gravatar: Walter

Die Aussage des Unternehmers kann man bestätigen.

Als FDJ - Sekretärin für Agitation und Propaganda hat Merkel in der DDR zur Festigung der Diktatur der Arbeiter und Bauern beigetragen.
In der Bundesrepublik hat sie als Kanzlerin nur die Bevölkerungsschicht gewechselt, bei der Diktatur ist sie geblieben.

"Die über Nacht sich umgestellt,
zu jedem Staate sich bekennen,
das sind die Praktiker der Welt,
man kann sie auch Halunken nennen."

(Heinrich Heine, deutsch-jüdischer Dichter 1797 - 1856 )

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang