Stakkatoartige »Merkel muss weg!«-Rufe

Merkel in Dresden ausgebuht und ausgepfiffen

Merkel wollte mit ihrem Besuch in Dresden der Sachsen-CDU im Wahlkampf vor der Landtagswahl 9m September Unterstützung zukommen lassen. Der Schuss ging nach hinten los: sie wurde ausgebuht und ausgepfiffen.

Facebook
Veröffentlicht:
von

Die östliche Region der Republik ist kein gutes Pflaster für Merkel. Hier liegen die im Bundesdurchschnitt ohnehin geringen Zustimmungswerte für sie und ihre Politik noch einmal deutlich niedriger. Vor allem die Menschen in Sachsen gelten als ganz besonders kritisch zur Merkel-Regierung eingestellt. 

Diese Tatsache erfuhr Merkel bei ihrem Besuch in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden. Geplant war wohl, dass Merkel der Sachsen-CDU mit ihrem Besuch etwas Rückenwind im Wahlkampf vor der im September stattfindenen Landtagswahl verschafft. Der wäre auch dringend nötig. Aktuellen Umfragen zufolge wird die CDU etwa 14 Prozent Verlust gegenüber der Wahl 2014 einfahren und möglicherweise erstmals seit 1990 nicht als stärkste Partei aus der Wahl hervorgehen.

Merkels Versuch, die Landes-CDU zu unterstützen, kann nur als vollständig gescheitert bezeichnet werden. Während ihrer Ankunft wurde sie lautstark ausgebuht und ausgepfiffen. Deutlich waren die »Hau ab!«-Rufe und die rhythmische Forderung »Merkel muss weg!« zu vernehmen. Während die Mainstreammedien die Anwesenheit der Merkel-Gegner vor Ort verschweigen wollen, zeigt ein kleiner Videoausschnitt, dass eine durchaus beachtliche Menschenmenge friedlich gegen Merkel demonstrierte.

Merkel selbst hielt keine Rede unter freiem Himmel, sondern verschwand unmittelbar nach ihrer Ankunft im Albertinum, wo sie vor einer handverlesener Auswahl an Gästen ein paar Worte vom Podium unters Volk streute. Selbst CDU-Politiker zweifeln, so Medienberichte heute, dass dieser Auftritt Merkels der sächsischen CDU im Wahlkampf geholfen haben könnte.

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: famd

Es gab schon mal jemanden, der sich der Aussichtslosigkeit bewusst wurde, die Einschläge hörbar, im letzten Akt mit zitternden Händen im Hinterhof fanatische junge Körper berührte und auszeichnete....
und sich dann zurückzog um der Verantwortung über die Vernichtung der halben Welt zu entgehen...
Merkel muss weg, sie hat unser Gefüge zerstört, uns gegeneinander gehetzt und gespalten - nun wird ihr bewusst, die Wucht des Zornes kommt auf sie zurück.
Wer sich nicht von allein der Schuld stellt muss zur Verantwortung gezogen werden - die Blutspur begann mit dem Strom der Geholten und endet mitten unter uns - unter denen, die täglich ihren Lebensalltag bewältigen müssen und diesen Terror nicht verdient haben.

Gravatar: Freidenkende

Die denkt - falls sie es tut und kann - dass Sie eine Bereicherung für den Wahlkampf ist - das kann nicht der ihr ernst sein - das ist absolut IRRE!!
Der Kampf ist ein Wahlkrampf und dass die Physikerin, die Menschenmassen aller Kulturen der Welt von Deutschen finanziell versorgen lässt und sie mit ihnen vermischt, den Mut dazu hat, sich dort blicken zu lassen - erstaunlich, zu was diese Frau in der Lage ist und ohne schlechtes Gewissen dabei, was sie dem Volk und Land antut.
Die ist zu allem fähig und kein guter Mensch!!

Gravatar: Wolfram

Ist solch ein Empfang angesichts der vielen Opfer seit Herbst 2015 durch illegale Migranten denn überhaupt angemessen ???

Hätten nicht Hunderttausende wie 1989 in Leipzip auf die Straße gehen sollen und gegen ihre starrsinnige Politik zum Schaden des deutschen Volkes demonstrieren sollen ???

"Hau ab" hatten sich die Redner der senilen SED-Diktatoren-Politriege kurz vor Ende des Regimes ebenfalls anhören müssen !!! - nicht ohne Grund !!!

Also in der Mehrzahl KEINE ASOZIALEN SCHREIHÄLSE jetzt Mitte Juli rund 30 Jahre später !!! - Sondern berechtigte Gegner - ganz normale Bürger aus der Mitte der Gesellschaft - , mit verbalem Widerstand gegen die verfassungswidrige Migrationspolitik !!!

Keine faulen Eier oder faulen Tomaten für eine Meineidige ???

Nun wer Böses für das deutsche Vaterland im Sinn hat und in einer gepanzerten Limousine - von Bodyguards umgeben - anreist, an dem perlen bei hartnäckiger Sturheit und massiver Ellebogen-Gesinnung solche Proteste eiskalt ab, - zumal ja auch schon eine Gegendemo organisiert war !!!

Nur das Vertuschen dieser massiven Demo in Dresden durch fast alle großen Medien lässt Erinnerungen an den "Schwarzen Kanal" der DDR aufkommen. Die Sendungen wirklich asozial - ähnlich asozial wie unsere immer proletarischer werdende rot-grüne Politriege !!!

Das ist asozial, wenn man die Sozailkassen eines ehemals freien Landes einer Plünderung durch nicht integrationswillige Eroberer dem Kollaps preisgibt !!! Asozialer geht es nämlich nicht mehr, als das eigene Land in den kulturellen und materiellen Ruin zu treiben !!!

Gravatar: Barbara Theuer

Einfach nur peinlich für Merkel.

Als Physikerin müsste sie doch das "Reflexionsgesetz" kennen...

Gravatar: Barbara Theuer

Einfach nur peinlich für Merkel.

Als Physikerin müsste sie doch das "Reflexionsgesetz"
kennen...

Gravatar: T. Setzer

Bitte korrigieren Sie erstmal Tippfehler. Danke.

Für diese Schreihälse in Dresden habe ich keine Sympathien. Das ist wirklich asozial. Vom Rumschreien und Beleidigen hat man nix, nur seine Selbstachtung, die scheint schon flöten gegangen zu sein. Beziehungsweise haben offensichtlich mehrere meiner Landsleute nie eine gehabt. Ich verstehe, dass man irgendwie Angst vorm Abrutschen und Beschissenwerden hat, wenn man selbst nur die Opferrolle kennt und sich ehrlicherweise nicht traut, an seiner Seelengesundheit und den erlittenen Verletzungen zu arbeiten. Aber verdammt nochmal das sind erwachsene Menschen. Etwas Selbstverantwortung muss man Ihnen zugestehen. In dem Geist, in dem sie unterwegs zu sein scheinen, ist ein Zusammenleben gleich in welcher Konstellation nicht denkbar. Und das meine ich mit asozial.

Gravatar: Walter

Warum wohl diese Ablehnung? Viele Bürger sind nicht mehr gewillt, ihre diktatorischen Entscheidungen zum Nachteil der Bürger dieses Landes zu akzeptieren. Deshalb wollen sie, dass diese Kanzlerin welche Entscheidungen trifft, die gegen ihren Eid und Gesetzen verstoßen zurücktritt.

Gravatar: Wolfram

Halte Hiltler-Gruß und Nazi-Parolen für kriminell und verfassungswidrig. Es waren einzelne Radikale unter den Demonstranten. Da muss die Polizei eingreifen.Logo !

A b e r

es waren bei der diesjährigen CDU-Wahlversanstaltung für Sachsen insbesondere viele Tausend (ggf. sogar Zehntausende) ganz normale, verfassungstreue Bürger auf Dresdens Straßen, um gegen die heutige verfassungswidrige Flüchtlingspolitik und ihre ellenbogenhaft-eigenwillige Durchsetzung (mithilfe der eindeutig regierungshörig-manipulativen Medien wie zu DDR-Zeiten !!!) - gegen den Willen der Mehrheit der Bevölkerung - zu demoinstrieren, und natürlich gegen ihre Hauptagitatorin und -Progandistin (wie schon in der FDJ des DDR-Unrechtsstaats eingeübt) ihre mahnende Stimme zu erheben.

Verfassungsbüchige, meineidige Politiker/innen müssen nach dem Volksempfinden eben weg (also abtreten) und bestraft, d.h.weggesperrt werden !!! Da das Volk insbessondere seit Herbst 2015 vor der exorbitanten migrativen Kriminalitätsflutwelle nicht ausreichend geschützt wurde und weiterhin kaum geschützt wird, ist solch eine Demo durchaus legitim und verständlich - AUCH WENN SICH UNSER GESAMTES TV IN ABSOLUTEM KADAVER-GEHORSAM FEIGE WEGDUCKT UND DAVON SO GUT WIE NICHTS BERICHTET - allenfalls von den wenigen Exzessen !!!

Was die Bevölkerung kaum ahnt, warum selbst höchste Gerichte alle berechtigten Klagen wegen Verfassungsbruches in der Massenmigrationsfrage und wegen der unkontrollierten, fortwährenden Grenzöffnung abgeschmettert hatten und es immer noch tun, hat eben seine Ursache in der - ebenso verfassungswidrigen - Verbindung zwischen den geheimen Freimaurer-Netzwerken und der etablierten Politik und höchsten Justiz, d.h. dort wird hinter verschlossenen Türen die verfassungsmäßige Gewaltenteilung ausgehebelt !!!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang