Totalitärer Merkel-Lockdown ohne Ende?

Merkel droht mit 8-10 Wochen hartem Lockdown

Totalitärer Merkel-Lockdown bis kurz vor Ostern? Angela Merkel spricht schon davon, dass wir noch 8 bis 10 Wochen einen harten Lockdown brauchen werden, wenn sich die Mutationen weiter ausbreiten sollten.

Foto: European Union
Veröffentlicht:
von

Angela Merkel fordert: »Wir brauchen noch 8 bis 10 Wochen harte Maßnahmen«. So, wie es aussieht und wie die Merkel-Regierung argumentiert, droht uns ein harter Lockdown bis kurz vor Ostern. Als offizieller Grund wird die Sorge vor neuen Mutationen angegeben. Merkel warnt: »Deutschland steht vor acht bis zehn sehr harten Wochen«.

»Wenn wir es nicht schaffen, dieses britische Virus abzuhalten, haben wir bis Ostern eine zehnfache Inzidenz«, wird Merkel von der Bild-Zeitung aus der internen Runde der Unions-Innenpolitiker zitiert, wie auch der »Merkur« berichtete.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz erklärte hingegen, er wolle nicht darüber spekulieren, wann die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beendet werden könnten. Allerdings werde die Bekämpfung der Pandemie eine große Aufgabe der kommenden Monate sein, sagte der SPD-Politiker in einem Reuters-Interview, wie die »Deutschen Welle« berichtete.

 

 

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Manfredo Martini

Unter der nachgewiesenen mehr oder weniger Gefährlichkeit des Killervirus scheinen die Maßnahmen nur das ziel zu haben die Gefährlichkeit zu bekräftigen bzw. vorzutäuschen um mehr Impfbereite zu generieren.

Möglicherweise dienen die weiteren unsinnigen Maßnahmen auch dazu die Anzahl der Kollateraltoten zu erhöhen. Das Einstellen des Nah- und Fernverkehrs würde ebenfalls zu Versorgungsengpässen mit Todesfolgen führen.

Diese Kollateraltoten kommen alle aus den Jahrgängen Ü60. damit könnnte der Staat eine menge Rentenzahlungen sparen(weil Merkel das Deutsche Geld schon in der Welt verprasst hat, ist das sehr wichtig).
Das die gefährliche Pandemie länger dauern könnte ist damit begründet, dass nicht so schnell geimpft werden kann und die Zeit weiter zur Stimmungsmache bzw. Leidensdruck und für die Werbung zum Impfen genutzt weden soll.
Wahrscheinlich haben Umfragen und Hochrechnungen ergeben, dass die Impfbereitschaft für die Pharma und für die Politiker nicht hoch genug sind(zu wenig Geld, zu Wenig Tote).
Dazu passt auch die Meldung des BBK(Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenschutz)
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bbk-gibt-empfehlung-zur-krisenvorsorge-sie-sollten-10-tage-ohne-einkaufen-ueberstehen-koennen-stromausfall-denkbar-a3424706.html

10 Tage Stromausfall würde tatsächlich die Sterberate in die Höhe treiben. Bitte dazu recherchieren. Wer glaubt, in der Regierung sitzen nur dumme oder unkreative täuscht sich gewaltig! Alles was passiert wurde schon durch Meinungsforscher und hervorragende Statistiker berechnet.
Auch wird fast täglich durchgespielt, welche Maßnahmen die Deutschen übewiegend noch mittragen.
Also worum geht es bei der "Pandemie"?
Ganz einfach, alle Maßnahemen dienen nur dazu die alten Menschen zum Sterben zu bewegen oder den Leidensdruck bzw. die Impfbereitschaft zu erhöhen.

Was kann man tun.

Mittlerweile werden hier bei uns Mundschutzmasken beschriftet mit "Mundschutz tötet" oder "99,96% überleben" usw. (gesehen beim Einkäufer bei Rewe)
Eine gute idee die zeigt, dass man mit der eigenen Meinung nicht alleine dasteht.

Telegram ist auch eine gute Möglichkeit zum Zusammenschluss.

Die eigene Meinung vertreten bzw. kundtun(beim Nachbarn, Freunden, Frisöre, arbeitslose Gastronomen etc. ohne Anspruch zu missionieren ist perfekt!

Gravatar: Gemnick

Nach meiner Auffassung leidet die Regierung hinsichtlich CORONA an einer Art fixierten Idee, fachlich aus gedrückt: an einem sog. Service Facsimile, abgespeichert im Verstand. Eine Berechnung, die eine Person aufstellt, um sich selbst ins Recht und andere ins Unrecht zu setzen, um zu beherrschen oder Beherrschung zu entgehen und um ihr eigenes Überle-ben zu fördern und dem Überleben anderer zu schaden. Diese Berechnung veranlaßt den Menschen, ausgewählte Teile seines Verstandes absichtlich in Aktion halten, um sein Versagen im Leben zu erklären. Beispiel: jemand kann eine alte Verletzung in Aktion halten, mit der Absicht, daß seine Familie ein Leben lang für ihn sorgen muß.
Dieses Prinzip läßt sich auch auf die Gesellschaft anwenden. Gewisse fixierte Ideen werden regelrecht eingeimpft, mantraartig wiederholt bis man denkt, daß es nicht nur normal sondern notwendig ist. Wenn man gegen so eine Berechnung vorgeht, kann man sehr schnell auf dem Scheiterhaufen enden, denn die entsprechenden Personen/Instanzen/Behörden brauchen es ja, um andere zu kontrollieren, d.h. andere ins Unrecht und sich selbst ins Recht setzen, um andere zu kontrollieren und selber der Kontrolle zu entgehen, das eigene Überleben zu fördern und das der anderen zu behindern.
Betrachten wir "Corona" als eine solche Berechnung, so setzt die Regierung oder all die, die es durchsetzen ins Recht, es berechtigt sie zu Allem. Es setzt alle ins Unrecht - sogar die Justiz. Die Regierung kann damit alles kontrollieren und durchsetzten und selber ist sie un-berührbar. Es fördert – angeblich – ihr eigenes Überleben, aber ganz sicher behindern sie mit dieser (krankhaften) Berechnung das Überleben der Nichtübereinstimmer.

Gravatar: steve

Was die Verbreitung des Virus angeht so sage ich jetzt allen die es wissen wollen.
Weg diskutieren kann man den Virus nicht!
Es müssen keine Lockdown ala Bolschewistischer Sozialismus Deppen her, und immer zu den Familienfeiern, sondern die Länder in der EU müssen einfach das Reisen zwischen den Ländern verbieten. Dann kommt so eine Mutation nicht von England zu uns. 1000 km reißt so ein Virus nicht. Und dann müss der Bundesland übergreifende Reiseverkehr verboten werden. Was haben Württemberger bei uns verloren wenn LockDown ist. Was muss ich in anderen Bundesländern Einkaufen wenn LockDown ist. Wenn in den Bundesländern das normale Leben läuft und zwischen den Bundesländern ein Reiseverbot herrscht dann sieht man wie sich der Virus ausbreitet. Welches Bundesland mehr oder weniger infiziert ist. Die Verbreitung von Land zu land ist unterbunden.
Auf jeden Fall kann auf Grund der Maßnahmen der Virus nicht so schlimm sein. Die Maßnahmen nicht vernünftig angesetzt werden. Wenn Ausländer von der Schweiz (Muslimische Albaner nach Deutschland) nach Bayern fahren, feiern Familienfeste mit Personen aus zig Haushalten aber Strafen bekommen die nicht usw. Das was notwendig ist interessiert die Aufsichtsräte der BRD nicht sondern die Schikane der Bürger.
Wie gesagt die Staaten und die Bundesländer BRD müssen abgeschottet werden dann kann in den Bundesländern das normale Leben stattfinden und man weiss innerhalb von 4 Wochen ob´s und was abgeht
ich wünsche das beste
Steve

Gravatar: D. Braun

Ihre Überschrift hört sich ja so an, als hätten wir aktuell noch gar keinen Lockdown.

Es müßte heißen: Merkel droht mit Verlängerung des aktuell schon andauernden Lockdowns um 4 bis 8 Wochen.

Gravatar: Ingeborg Mayer

Die Merkel hat nicht mehr alle Tassen im Schrank, da ist jedes Wort zu viel!!!
Zu viele dummen Deutschen lassen es ja mit sich machen, und haben keinen Arsch in der Hose, sie lassen sich von diesem Machtweib alles gefallen. Macht doch einfach Eure Läden auf bevor sie Euch voll abmurkst!!!

Gravatar: famd

Merkt denn diese Verrückte nicht selbst, dass wir Bürger das Ziel erkannt haben? Schritt für Schritt soll alles lahm gelegt werden und sie bewahrte sich davor alles gleich ma Anfang gesetzt zu haben - nein - die Schlafschafe müssen daran gewöhnt werden um keine Panik oder Revolte auszulösen. Ja nun, die Rede war schon von der Stilllegung des Nah- u. Fernverkehrs - also zu Fuß und allein durch trostlose leere Straßen? Aber ankommen noch vor Beginn der Sperrstunde. Wer familiär sich trifft und einen Geburtstag feiert wird aber verhaftet, Auch die Produktion wird stillgelegt wo viele Menschen beieinander stehen - kurzum, wir sollen uns in unseren Wohnungen verkriechen - aber nur max. eine Familie.
Keine leiblichen Kontakte, kein Sex, kein Nachtkuss für die Kinder. Die virtuellen Verbindungen über Internet und Portale werden aber zensiert - von genau den Tech-Monopolen, die Maas rechtzeitig vorher auf Linie gebracht hatte und ein Lambrecht Krämpfe bekommt wenn Familien sich über Videokonferenz über den Schwachsinn der Regierungen unterhalten - auch das soll mitgelesen, mitgesehen und irgendwo ist ein Schalter der die Verbindung kappt und das SEK steht schon um die Ecke. Auch solle es keine Schulnoten mehr geben, denn die wenigen Telearbeitsplätze zwischen Lehrer und Schüler geben eine richtige Wissensübermittlung und Kontrolle nicht her - als das Verdummungspotenzial steigert sich. Die Deutschen werden also nicht nur eingesperrt, sie werden kontrolliert, man schreibt ihnen vor worüber sie reden und schreiben dürfen. Und das solange, bis unser Widerstand zerbrochen ist und Tausende Menschen dem Suizid als Ausweg sehen - Wohnungen werden frei das Umsiedlungsprogramm der UN kann seine Wirkung entfalten.
Ich denke mal, wenn ich der Merkel noch weiter zuhöre, weiß ich was sie will....

Gravatar: Peter Lüdin

Bei der Replikationsrate die dem Corona-Virus weltweit! zur Verfügung steht, wird man der gefährlichen Mutationen noch lange hinterherlaufen.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Totalitärer Merkel-Lockdown ohne Ende?
Merkel droht mit 8-10 Wochen hartem Lockdown“ ...

Frei nach Otto Waalkes?
"Wenn Du nicht willst, das man Dir willst ... das willst doch keinen, was willst denn Du?"??

Gravatar: Nicht ganz dicht

Frau Kulturstaatsministerin scheinen einen ähnlich schicksalhaften Dachschaden zu haben, wie die Chefin.
Muss wohl eine hochinfektiöse Seuche sein in Berlin, womöglich schlimmer als "Corona" ...

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestag-ist-undicht-eimer-armada-gegen-den-dachschaden-a-1218050.html

https://www.spiegel.de/kultur/sammlung-gurlitt-ein-deutscher-skandal-a-56264509-2a6c-450e-bdc5-25b22c06adbf .

Die Damen heute wie die Herren vor achtzig Jahren halten die Riesensauereien, die sie anrichten, also für "Schicksal", natürlich für "das Schicksal" der anderen, der Tod und das Leben der anderen ...

https://gutezitate.com/zitate-bilder/zitat-die-holle-das-sind-die-anderen-jean-paul-sartre-188498.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=CXQp9leFZFY .

Vor Allem nämlich ist es ein Skandal, wenn Frau Kulturstaatsministerin meinen, feststellen zu müssen, dass hinter den geraubten Kunstwerken menschliche, tragische Schicksale stecken, da die Betroffenen ja wohl regelmäßig vom deutschen Staat ermordet wurden. Nur, um Gottes Willen, seit wann sind denn Staatsterror, staatlich organisierter Mord und Totschlag und Massenmord "Schicksal", Frau Kulturstaatsministerin? Ist es etwa schon wieder so weit?

Sie sollten sich schämen. Was Sie da sagen, Frau Kulturstaatsministerin, das klingt eigentlich chauvinistischer und zynischer als Görings Reichsministerium 1936, in dem "das Schicksal des deutschen Volkes für die Zukunft im Wesentlichen mitentschieden" wurde ...

https://youtu.be/845F1E8tFKE?t=452 .

Gravatar: NEE

Kommt denn keiner mal auf die finale Idee, dass es so nich' weiter gehen kann...

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang