Kampagne der Zivilen Allianz voller Erfolg

Mehr als 1,3 Millionen Einzelpetitionen versandt: Bürger kämpfen für Erhalt des Bargeldes

Mehr als 1,3 Millionen Einzelpetitionen sind bereits versandt worden: Die Kampagne »Bargeld erhalten!« auf der Petitionsplattform »Abgeordneten-Check« war von der Zivilen Allianz unter Federführung von Sven von Storch initiiert worden.

Screenshot Abgeordneten-Check
Veröffentlicht:
von

Mehr als 1,3 Millionen Einzelpetitionen sind bereits versandt worden: Die Kampagne »Bargeld erhalten!« auf der Petitionsplattform »Abgeordneten-Check« war von der Zivilen Allianz unter Federführung von Sven von Storch initiiert worden. Sie will verhindern, dass das Bargelds abgeschafft und wir zu gläsernen Bürgern ohne jede Anonymität und Freiheit werden.

Der Text der Petition lautet:

Die Entwicklung zur Reduzierung und letztendlich zum Verbot des Bargelds muss aufgehalten werden. Bargeld bedeutet Freiheit des Bürgers vor Überwachung durch Staat und Unternehmen. Es erleichtert die informationelle Selbstbestimmung. Bargeld bedeutet auch Schutz vor willkürlichen Enteignungen. Deshalb muss es unbedingt erhalten bleiben.

Verhindern Sie den gläsernen Kunden und den gläsernen Bürger. Setzen Sie sich unmissverständlich für die Beibehaltung des Bargelds ein.

Hintergrund:

In der EU gibt es den Trend, die Zahl der Bargeldtransaktionen zu reduzieren. In Italien wurde deren Höhe auf 1.000 EUR begrenzt. Auch in Frankreich, Spanien und Griechenland gibt es derartige Beschränkungen. Am weitesten ist die Entwicklung in Schweden vorangeschritten. Hier verweigern bereits viele Banken und Läden die Herausgabe bzw. Annahme von Bargeld.

Vorgeblich dient das dem Kampf gegen den Terrorismus und die organisierte Kriminalität. Tatsächlich geht es um die Kontrolle der Bürger. Wenn Zahlungen nur noch elektronisch vorgenommen werden können, ist jede einzelne Transaktion nachzuvollziehen. Der gläserne Bürger ist dann Realität.

Auch die Banken haben ein Interesse an der Abschaffung des Bargelds. So können sie Gebühren für jeden Bezahlvorgang erheben. Die eigenen Kosten werden reduziert. Darüber hinaus können Kundenprofile erstellt und verkauft werden. Der gläserne Kunde ist dann Realität.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Croata

Die Corona Hysterie ist absichtlich in Europa ausgewählt um digitale Euro einzuführen.
Schweden hat da einen Sonderweg. Natürlich - da fast alles schon bargeldlos bezahlt wird.

Letztes Jahr in Aldi, Lidl und DM wollte die Tante an der Kasse die Scheine wegen des Virus nicht annehmen und hat mich belehrt - ich soll es bitte, nächstes mal mit der Karte zahlen - sonst storniert sie mir mein komplettes Einkauf ?!

Dieses Jahr - verkauft die gleiche Tante - Schnelltests und belehrt fleißig weiter die Kunden - ob die Maske richtig an der Nase steht oder nicht.....


Nächstes Jahr - wird der Kunde nur noch mit Schnelltest Ergebnis + die EC Karte in Laden rein gelassen.

Ob der Kunde geimpft ist / oder nicht?
-Wir sind Demokraten. Es gibt keinen Impfzwang! - Märchen.
Ich warte schon auf Schild:
-Wir müssen draußen bleiben. :(

Mitläufer.. Mitmacher..... Tante.
Stolze Grünwählerin.

Gravatar: die Vernunft

die Vernunft 09.06.2020 - 12:03
Die Globalisten erfanden einen schönen Namen für sich, Demokraten. Entsprechend ist ihre einsame Hinterzimmerpolitik Demokratie! Sie sind also das Volk, und wir sind das Problem!

https://www.youtube.com/watch?v=wJFQ0DmXIZY

Immer wenn Entscheidungen gegen die Organisationen der Globalisten fallen, ist selbstverständlich Bestechung der Grund! Dabei ist es genau anders herum!
Wir schütten weiter Geld in ein Faß ohne Boden (die EU), anstatt Geld in die Hand zu nehmen, und das Faß mit einem Deckel zu verschließen, selbst wenn es im Moment teurer wird.
das hieße: - humanitäre Hilfe bei Notwendigkeit
- Hilfe und Organisation einer Währungsunion für die EU, oder Wiedereinführung der deutschen Mark.

Es gab mal eine sehr erfolgreiche von politischen Entscheidungen freie Bundesbank, deren Aufgabe es war, unser Geld, die deutsche Mark, knapp zu halten.
Deutschland sollte in Europa auf die Führungsrolle verzichten, wenn das nur heißt, das wir die Bevölkerungen entrechten, und uns jeder in unsere Taschen greifen darf!
In Wirklichkeit geht es nicht um deutsche Interessen, im Namen Deutschlands regiert der antieuropäische Albtraum!

https://www.youtube.com/watch?v=-KdK-p_g8Gs

Die EU ist unter Frau Merkel ihrer Diplomatie (Wirken von Lobbygruppen, Bestechung mit deutschen Steuermitteln) ein Muster an Antidemokratie geworden. So darf es keinesfalls weitergehen!
Wir brauchen Volksentscheide! Die Völker müssen das Sagen bekommen. Die EZB muß durch die Völker gesteuert werden (Stimmrecht), die die Lasten tragen. Es muß sich an der Wirtschaftlichkeit orientiert werden.
Es müssen Schuldenschnitte her, die nicht unsere Steuerzahler belasten, und ein totaler Neustart, z.B. bei eine Währungsunion. Dabei muß das Zuviel an fiktiven Kapital (EZB- Luftgeld) nicht umgetauscht werden. Es muß aufhören, das Deutschland alles nur verschenkt! (ein Verkauf für nicht zurückzahlbare Schulden ist eine Schenkung!)
Das Geld soll entwertet werden, um damit Minuszinsen und die geplante Bargeldabschaffung zu begründen. Das würde uns völlig in die Hand der Spionage und Überwachung geben.
Bargeld ist gelebte Freiheit!!! Bargeld ist, wie Luft, wir brauchen es, um selbstbestimmt zu leben.

Kommt es doch anders, sollten wir uns nicht so viele verantwortungsvolle Gedanken machen. Die, die diese Welt beherrschen, leben auch nur für den Augenblick, und wirtschaften, als gebe es keinen Morgen.
Das deutsche Volk wird nicht mehr lange staatstragend sein, wenn unsere amerikanische Schutzmacht nicht endlich eingreift. Ohne deutsches Volk ist das ganze Luftgeld fast wertlos! So stellen sich die parasitären Globalisten selbst das Bein!
Ob wir von unseren Spar- und Renteneinlagen unseren Lebensabend verbringen können, ist global gesehen, ohne Bedeutung. Die neuen rassistischen Herren in unserem einstigen Land werden uns eh keinen Frieden gönnen. Denn siehe, keiner versorgt mehr die Versorgungssuchenden. Diese neue Herrenrasse zeigt jetzt ihr wahres häßliches Gesicht! Es folgt ein neues Gemetzel an den Resten unseres Volkes, das nicht mehr die Mehrheit im Siedlungsgebiet BRD stellt, - AUS!

Ganz sicher wird man uns Deutsche dafür hassen, das "unsere" Regierenden die kriegerische Flamme des Islams nach Europa umgesiedelt haben. Denn siehe, oh Herr, sie sehen nur den ganzen auf uns geworfenen Dreck, und nicht in unsere Herzen!

Eines fernen Tages wird man die Werke der deutschen Tugenden (wie Fleiß, Gründlichkeit, Zuverlässigkeit, Zielstrebigkeit, Forschungsdrang, Erfindungsgeist, Bildung und Ausbildung) und damit Deutschlands Wettbewerbsstärke und Wirtschaftskraft, nur noch in fremden Museen bewundern können. Vielleicht wird man irgendwann, dem ganzen Unrecht, den falschen Andichtungen und der Gewalt, die durch diese ganz böse Macht gegen unser Volk organisiert wurde, gedenken, und uns Gerechtigkeit und Trauer wiederfahren lassen.

Gravatar: Stanley Milgram

Nun, wenn man nun das Maßregelvollzugsgesetz für alle, äh, sorry, die Bundes-Notbremse per Gesetz zementiert, dann ist es ein Leichtes, auch das Bargeld per Gesetz abzuschaffen, wenn gewünscht.

Ich werde jedenfalls bis zum letzten Tag bar zahlen. Außer an der Tanke für meinen Vermieter, da gibt es schon keine Kasse mehr.

Wird allerdings auch nicht mehr lange dauern, bis sein SUV-Benziner per Gesetz verboten ist.

Danke. dass ich eh nicht mehr lange lebe, dafür alles erleben durfte, was der Jugend von heute fremd ist:
Große Clique
Discotheken
Gut laufendes Geschäft
Viel Bargeld in den Taschen
Dicke Autos
Schnelle laute Motorräder
Viele Frauen, sehr viele...

So, geht wieder hüpfen, Maske nicht vergessen... haha...

Gravatar: Leopold Finner

Bargeld, eine Staats Garantie für freie Bürger, die Unabhängigkeit schafft.

Gravatar: Rita Kubier

Und wenn es 10 oder 20 oder noch mehr Millionen Petitionen wären, die eingereicht würden. Es würde die Merkel-Clique, diese Regierenden und alle diese Politiker der Altparteien nicht im Geringsten interessieren. Die ziehen unbeeindruckt durch, was die durchziehen, erreichen und erzwingen wollen. Nämlich die absolute Kontrolle über das Volk und die widerstandslose Unterwerfung des gesamten Volkes. Und davon können und werden die keine Petitionen abbringen bzw. abhalten. Die landen nur im Papierkorb bzw. werden einfach gelöscht. Darüber lachen die doch nur. Um diese Regierungsbagage in die Knie zu zwingen, werden "schärfere Geschütze" gebraucht, mit denen wir uns unsere Freiheit und unsere Bürgerrechte zurückholen könnten. Und DAS kann nur der MASSIVE bzw. MASSENHAFTE Protest des Volkes ÜBERALL und möglichst GLEICHZEITIG auf den Straßen sein!! Wenn dieser nicht erfolgt, sind wir, das Volk, verloren und werden im Sklavendasein enden!

Gravatar: Werner Hill

.. und der von Finanzminister Scholz propagierte und von der EZB geprüfte "digitale Euro" ist die Vorstufe der Bargeldabschaffung.

Gut, daß die Zivile Allianz den Finger in diese Wunde legt!
Hier läßt sich vielleicht noch den Anfängen wehren - ebenso wie beim Corona-Impfpass!

Gravatar: SchlafKindleinSchlaf

Wieviel Peitionen gab es schon gegen alles Mögliche u auch gegen das Infektionsschutzgesetz.
Die juckt es Null.
Auch das Bargeld wird wegrationalisiert werden.

Vielen ist doch Kartenzahlung so bequem u in der Coronaangst zahlt man brav mit Karte, wird ja auch überall suggeriert. Letztes kam ein Beitrag , das die Barzahlung in Coronazeiten um 75% gesunken ist. Vielleicht sollten wir überall die Türklinken und Busstangen u Sitze abschaffen ect., wäre doch mal was fürs betreute Denken.Fällt das Bargeld ist damit der Weg entgültig frei in die Skavenhaltung u das Ende der Freiheit.
Der Michel schläft weiter.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang