#allesdichtmachen

Maßnahmen-Kritiker: Fast alle sagen Danke zu der Aktion!

Neben Pöbeleien, Hassmails und Morddrohungen erhalten die Macher der Aktion #allesdichtmachen auch viel Zustimmung.

Paul Katzenberger, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Veröffentlicht:
von

Fernsehregisseur Dietrich Brüggemann erfährt gerade, wie es um Liberalität und Meinungsfreiheit im Deutschland von 2021 bestellt ist: Schlecht.

Nach einem Video mit Beiträgen, die das Agieren der Mainstream-Medien kritisch kommentieren, erhielten viele Teilnehmer der Aktion Hass-Posts und in einem Fall sogar eine Morddrohung. Den Mainstream-Medien, der in anderen Fällen sofort nach der nächsten bundesweiten Propagandaaktion rufen, ist das egal. Sie schweigen.

Allerdings erhalten die Macher Aktion auch viel Unterstützung auf ihrer Internet-Seite. Brüggemann erklärt: »Die E-Mail-Adresse der Seite wird überschüttet mit Nachrichten, 98 Prozent davon sagen ‚Danke‘«, freut sich Brüggemann und fügt weiterhin kritisch hinzu: »Das, was wir mit Corona machen, können wir mit allem machen«: »Wir können den Autoverkehr komplett einstellen, dann haben wir keine Verkehrstoten mehr«; »wir könnten alle möglichen drakonischen Maßnahmen treffen, damit niemand mehr Krebs kriegt«.

Obwohl Brüggemann ergänzt, es gäbe »keine großartige Korrelation zwischen Maßnahmen und Pandemieverlauf« und auf »immer mehr Studien« verweist, »die sagen, Lockdown bringt wenig bis gar nichts.« sieht er sich nicht in der Nähe von Querdenkern, die seit einem Jahr genau auf diese Fakten verweisen. Brav distanziert Brüggemann sich auch von der AfD; ebenso Jan Josef Liefers. »Eine da hinein orakelte, aufkeimende Nähe zu Querdenkern u.ä. weise ich glasklar zurück«, erklärt er auf Twitter. »Er stehe keiner Partei im Bundestag ferner als der AfD. Auch Brüggemann distanzierte sich von der AfD.«

Man könnte meinen, die Filmemacher und Schauspieler hätte ihre eigene Aktion nicht verstanden. Denn die Pflicht zur Distanzierung ist eben Teil des medial-politischen Komplexes, den sie in ihren Videos zu recht scharf kritisieren. Aber vielleicht kann man mehr von Personen auch nicht erwarten, deren Staatsnähe von ihnen erst in Frage gestellt wird, wenn der Staat sie nicht mehr versorgt.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Elisabeth Weddemann

Die beste Beurteilung stammt wie so oft von dem Pakistaner Feroz Khan

Gravatar: Stanley Milgram

Es wurde doch bereits alles gesagt. Nur noch nicht von jedem.

Mich kotzen die Wiederholungen einfach nur noch an...

Ja, und wenn es wer sagt, den man kennt, ist das ein Grund zum Ärgernis. Besonders für die Mainstream-Idioten... deren Weltbild bricht dann eventuell zusammen. Idioten halt... Birne... boah...

Gravatar: Kim

Die Aktion war das Beste, wovon ich seit über einem Jahr in den Medien gehört habe. Wahnsinn, wie eingeschränkt unsere Meinungsfreiheit mittlerweile ist, dass man die Wahrheit jetzt sogar schon in Satire verpacken muss. Die "Hofnarren" wurden gegrillt. Es ist ein Trauerspiel. Umso mehr meinen größten Dank an die großartigen Schauspieler, besonders an Jan Josef Liefers, der breitbeinig im Wind steht. Klasse! P.S.: Böhmermann:...indiskutabel.

Gravatar: Ketzerlehrling

Hoffentlich sagen auch die Richtigen danke, denn alle Danksagungen werden nicht gewünscht. Schließlich sind diese Schauspieler keine Rechten, protestierende Bauern wollen mit Querdenkern nicht zusammenarbeiten, da dies Rechte, Nazis sind. Nicht nur die Spaltung im Land, sondern die Dummheit zieht sich durch alle Schichten, alle Berufsgruppen, alle Altersgruppen. Der Michel ist nicht in der Lage, zu differenzieren. Bei dem Coronaterror, oder dem Terror gegen Landwirte geht es nicht nur um Bauern, oder um Künstler, es geht auch um deren Zuschauer sprich deren Kunden, also sitzen alle im sprichwörtlich gleichen Boot. Deswegen bekommt der Michel auch nichts gebacken, denn er sucht instinktiv nach Ausflüchten, um nicht "zusammenhalten" zu müssen und sein Feindbild aufrecht erhalten zu können.

Gravatar: Jüppchen

Hatte ich ganz vergessen: ein riesengroßes DANKE
an die Schauspieler - auch an die, die eingeknickt sind.
Sie haben es gewagt und noch nicht verstanden, wie die Hetzmeute in totalitären Gesellschaften funktioniert.
Aber sie haben alle MUT bewiesen, einige mehr, andere weniger, aber auf jeden Fall mehr als die meisten!!!

Gravatar: Heinrich

JJL (UND DIA ANDEREN)
DANKE!!!

Gravatar: Jüppchen

Verlangt nicht von den Leuten, daß sie sich zu Märtyrern machen. Wenn sie irgendwie überleben wollen, und das ist schwer genug, müssen sie sich distanzieren.
Aber wer wachen Sinnes die Sache verfolgt, weiß doch ohnehin, daß nur die AFD auf der Seite der Vernunft steht.

Gravatar: Peter S.

Das war eine hervorragende Aktion, die auch noch gesessen hat!

Das zeigten die Reaktionen der PR-Agenturen und -Agenten der Regierung. Das traf da wo es wehtut! Und die darauf folgende "Nazi-Keule" flog weit am Ziel vorbei wie auch die Kampagne "die Toten" zu instrumentalisieren.

Aber leider glauben immer noch die meisten an das Heilsversprechen der Regierung und an die Erlösung durch die Spritze. In Anbetracht der "Kollateralschäden und -Opfer", müsste es eigentlich "Heilsverbrechen" heißen!

Gravatar: Sigmund Westerwick

Auch der Mainstream hat die Nase voll

Sehr viele Tatort-Komissare sind bei dieser Aktion dabei gewesen, und wenn sich sogar diese Vertreter der Qualitätsmedien über Merkel lustig machen dann brennt die Hütte lichterloh.

Eigentlich wissen doch alle dass es so nicht weiter geht, nur das Kanzleramt und die Kanzlerin wissen wieder einmal nichts, sie beharren unbeirrbar darauf mit untauglichen Mittel etwas zu bekämpfen, das sich so nicht bekämpfen läßt, und die anderen Medien machen mit und heizen die Hysterie an.

Als ob Hysterie und Aktionismus Naturgesetze ausser Kraft setzen könnte.
Wenn es nicht im wahrsten Sinne des Wortes toternst wäre könnte man darüber lachen, wie diese Politiksimulanten das Land regieren.

Gravatar: Croata

NUR der Jan Böhmermann hat das exclusive Recht auf Satire in Deutschland!!!!!

-How dare you, #allesdichtmachen, - leugner_*in/en!?
Ihr solltet verboten werden.

Leider Realität.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang