Mediziner sehen hinter Diesel-Fahrverbote »ideogiegeleiteten Populismus«

Lungenfachärzte halten NO2-Grenzwerte für übertrieben

Eine Gruppe von mehr als 100 Lungenfachärzten fordert von der Bundesregierung den derzeitigen Grenzwert für Stickstoffdioxid zu korrigieren. Dieser und daraus resultierende Diesel-Fahrverbote seien vollkommen übertrieben. Gesundheitsrisiken bestünden so nicht.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Mehrere Lungenfachärzte zweifeln die Gesundheitsgefahr durch Stickstoffdioxid (NO2) an und fordern von der Politik eine Überprüfung der bestehenden Grenzwerte. Der ehemalige Präsident der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie (DGP), Prof. Dieter Köhler, hält einen Großteil der vorhandenen Studien zu Gesundheitsgefahren durch Dieselabgase als methodisch fragwürdig.

Köhler widerspricht somit der bisherige Position des aktuellen Vorstands der DGP, der Anfang Dezember auf Gesundheitsrisiken durch Feinstaub aus NO2 aufmerksam machte und sich die Studienergebnisse des Münchner Helmholtz-Instituts für Umweltmedizin zu eigen machte.

Die sahen erhebliche Gesundheitsgefahren durch Stickstoffdioxid bereits in niedrigen Konzentrationen wie dem derzeit gültigen Grenzwert für NO2 von 40 Mikrogramm NO2 pro Kubikmeter Luft im Jahresmittel. Sie verglichen die Krankheitslasten der Stadtbevölkerung mit denen von Menschen auf dem Land und lasteten die Unterschiede dem NO2-Ausstoß von Dieselfahrzeugen an.

Köhler führt die Unterschiede eher auf andere Faktoren wie unterschiedlichen Alkoholkonsum, Sport oder Rauchen zurück. »Man macht aus einer zufälligen Korrelation eine Kausalität, für die es keine Begründung gibt. Im Gegenteil: Man kann das sogar sehr gut widerlegen.« Er verweist auch darauf, dass der menschliche Körper selbst Stickstoffmonoxid herstelle und es gewohnt sei, mit solchen Stoffen umzugehen. Außerdem würde allein im Rauch einer Zigarette eine Millionen Mal mehr Feinstaub stecken. Demnach müsste jeder Raucher nach einer Zigarette tot umfallen.

Köhlers Kritik wird unterdessen mit mehr als 100 Unterschriften von Kollegen unterstützt und in einer gemeinsamen Erklärung von DGP, Deutscher Lungenstiftung und Verband Pneumologischer Kliniken verbreitet. Damit will der amtierende Präsident der DGP, der Hamburger Lungenfacharzt Klaus Rabe, auf Kritiker im eigenen Verband zugehen und eine sachliche Debatte über wissenschaftliche Grundlagen der derzeit geltenden gesetzlichen Grenzwerte ermöglichen. Rabe räumte ein, dass die Zahl der Kritiker unter den 4.000 Mitgliedern der DGP deutlich größer sei als zunächst angenommen.

Die Auseinandersetzung im Fachverband der Lungenärzte besitzt große Bedeutung für die derzeit laufende Diskussion um Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge, da der aktuell gültige gesetzliche Grenzwert in vielen deutschen Städten überschritten wird. Daher haben zahlreiche Verwaltungsgerichte Fahrverbote für Diesel-PKW verhängt. Die Kritiker halten das für unverhältnismäßig.

Auch der Chefarzt der Stuttgarter Lungenklinik im Krankenhaus zum Roten Kreuz, Martin Hetzel, unterstützt die Kritik von Köhler: »Es gibt keine Feinstaub- oder NO2-Erkrankung der Lunge oder des Herzens, die man im Krankenhaus antrifft. Es gibt auch keinen einzigen Toten, der kausal auf Feinstaub oder NO2 zurückzuführen wäre. Das ist unseriöser, ideologiegeleiteter Populismus«. In Stuttgart wurde gerade ein Verbot für Diesel-Pke ab Euro-Norm 4 für die gesamte Umweltzone erlassen.

Die Lungenfachärzte um Köhler fordern die Bundesregierung auf, den derzeitigen Grenzwert für Stickstoffdioxid einer erneuten Überprüfung zu unterziehen. Der Wert basiere auf einer Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation, welcher andere Länder wie beispielweise die USA nicht folgten, weil auch sie die wissenschaftliche Basis für unzureichend hielten.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Karl Napp

Der Terror der grün-roten Ideologen in Legislative, Executive und Jurisdictive gegen die brave und arbeitende Bevölkerung wird langsam unerträglich. Frau Dr. Weidel äußerte im BT, wir würden von Idioten regiert. Es ist schlimmer: Wir werden von bösartigen Idioten regiert.

Gravatar: Hans von Atzigen

Im Artikel wird das richtig bezeichnet.
Ideologiepopulismus.
Da sind halt viele zu viele vor allem bei den Massenmedien,mit einem riesengrossen Ideologiehorizont gesegnet.
Der Faktenhorizont reicht in dieser Sache kaum weiter als bis zum PKW Heck.
Die vielen weiteren Faktoren vor allem WOHER der Strom kommt wird vollständig ausgeklammert.
Na ja aus der, grins, Steckdose.
Da wissen offenbar nur wenige des Strom mit Generatoren erzeugt wird. Die werden bis auf weiteres mit den konventionellen Energieträgern angetrieben.
Fossil oder Kernkraft.
Dazu kommen nocht die übertragungs und weitere Energieverluste.
Die für die Umstellung auf Elektromobile notwendigen Investitionen in die Infrastruktur sind in den Medien und bei den Ideologiepopulisten ebenfalls kaum ein Thema.
Na ja die sog. Regeneratieven, wie stellen sich das denn diese Klugsch. so vor, wenn die Sonne hinter den Wolken ,,ausruht,, und der Wind nicht bläst, was dann die Wirtschaftstätigkeit einstellen oder was???
Würde Ideologiepampe Strom erzeugen, grins, dann könnten sich diese Ideologiepopulisten glatt den Stecker in die eigene Nase stecken und mit einem ,,Höllentempo,, über die Autobahn brettern.

Gravatar: Sam Lowry

@Matthias
Ich bin Raucher (20 Kippen am Tag). Und hatte letztes Jahr die Idee, als erster eine Zigarette auf dem Mount Everest zu rauchen.
Daher ging ich zu einem Lungenfacharzt, um mal meine Lunge testen zu lassen. Aufgrund Vitamin B bekam ich einen Termin am nächsten Tag.
Ergebnis, Originalaussage meiner Vitaminin B:
"Roger, ich hasse Dich. Du hast als Raucher bessere Lungenwerte als ich... und bist 20 Jahre älter... und machst keinen Sport..."

Von der ersten Zigarettenpause auf dem Mount Everest wurde mir trotzdem abgeraten... es könnte meine letzte sein.

Na guuuud...

Gravatar: Alexa05

Heute Nachmittag wurde die von den Ärzten vertretene Meinung, dass von dem im öffentlichen Verkehrsraum vorhanenen NOx (Grenzwert im Jahresmittel von 40 Mikrogramm pro m3), nicht die Gefahr ausgeht wie von den Verfechtern der E-Mobile heraufbeschworen, im öffentlich-rechtlichen Rundfunk (Lügenpresse) von einem selbsternannten Experten in Frage gestellt.

Dass aber in Büroräumen 940 Mikrogramm NOx und in anderen Arbeitsstätten noch höhere Werte unbedenklich sind, darüber wird von unseren so fürsorglichen Politidioden kein Wort verloren!

Das ist doch eine verlogene Truppe, die von den Grüne, SPD und CDU-CSU. Das kann man nur mit den stärker werdenden Gelbwesten oder zu der nächsten Europawahl und den anstehenden Landtagswahlen korrigieren, in dem jeder aufrichtige Deutsche die verantwortlichen Parteien die rote Karte gleich zweimal zeigt!
https://youtu.be/rdDitsSXRiA

Gravatar: Matthias

@Egon, verzeihen Sie mir meine Einmischung.

Etwas mehr Präzision sollte schon sein.

Wir sind nicht die Narren, wir haben den totalen Durchblick.

Und wir sind die Höflichen. Unsere Gegner arbeiten mit der Gewalt, in ihren vielfältigen Ausprägungen. Jetzt kapern die sogar die Demo für den Diesel, aus Angst die Kontrolle über die Entwicklung zu verlieren. Wer hilft der dummen Merkel? Die Antifa-SS-Abteilung.

Ein Beispiel wie die Gegenseite arbeitet (nach dem Drehbuch der Stasi!! Wer hat es gelesen und studiert?) sind die neuesten dummdreisten Äußerungen der kriminellen Merkel.

Vaterlandsverräterin Merkel, wurde dazu erzogen, immer weiter zu lügen, bis sie hoffentlich an die Tür der Hölle klopft, und das tut sie auf folgende Weise, Zitat (via JungeFreiheit.de, 23. Jan 2019):

'Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Vorwürfe zurückgewiesen, ihre Politik habe das Land gespalten. „Das Land war vielleicht nie so versöhnt, wie man dachte“, sagte sie. Konflikte seien erst dadurch deutlich geworden, „weil die Gesellschaft durch die verschiedenen Veränderungsprozesse unter einem größeren Streß steht“.'

Man denke jetzt nicht die(se) böse Hexe, Angela Merkel, wäre intelligent oder so. Nein, ihre Taten beweisen, sie ist sehr dumm. Aber ihre Art der Antwort wurde ihr von der Stasi-Abteilung eingeflüstert. Immer sind die anderen schuldig. Immer. Sie halten an ihrem Lügengebilde bis zum bitteren Tod fest. Das ist keine Intelligenz, sondern einfach im Manipulationsprogramm, im Skript vorgesehen. Die Methoden sind immer die Gleichen. Daraus spricht eine tiefe Verachtung für den Menschen. Es ist Ekel erregend dieser Frau zuhören zu müssen. Für mich jedenfalls.

Die Stasi, Merkel, sind die Narren. Denn, abgerechnet wird erst am Ende. Merkel und ihre kriminellen Hintermänner werden dieses sehr komplexe Spiel niemals gewinnen können. Das ist unmöglich.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Mediziner sehen hinter Diesel-Fahrverbote »ideogiegeleiteten Populismus«
Lungenfachärze halten NO2-Grenzwerte für übertrieben“ ...

Wird hiermit nicht erneut klar, dass die Gründe – auch für die von der Politik gemachte Hysterie um die Grenzwerte – in Berlin und Brüssel ausschließlich und besonders dafür erfunden wurden, das Staatsäckel zu füllen?

Weil die Vorbereitung des US-Nato-Krieges nicht nur gegen Russland schandteuer - und sonst nicht zu finanzieren ist???
https://de.sputniknews.com/technik/20190123323692144-us-armee-uebung-russische-waffen/

Gravatar: a

Nich nur Lungenfachärzte!

Gravatar: Matthias

@sam,
"Bikini"-Gigi Wu stieg kürzlich auf einen 4.000 Meter hohen Berg, in Taiwan (auch als Ilha Formosa [Schöne Insel] bezeichnet). Aus einem mir unbekannten Grund stürzte sie in eine Bergspalte oder so ähnlich. Selbst das Satellitentelephon soll ihr nichts genützt haben. Der Hubschrauber konnte nicht geschickt werden, weil die Wetterverhältnisse es nicht zugelassen haben sollen. Zu riskant für den Piloten. Das Rettungsteam soll zu Fuß erst 24 Stunden später zu ihr gelangt sein. Leider war es für diesen wertvollen Menschen zu spät. Man traf sie nicht mehr lebend an.

Gigi Wu soll berühmt geworden sein, weil sie sich auf Gipfeln im Bikini ablichten ließ.

Schon mein Opa wußte, dass Rauchen nicht gerade der Gesundheit förderlich ist. Er würde es jedoch nie mit solchen Strafen belegen, wie die dummdreiste Merkel und ihre Öko-Nazis es tun dürfen. Stattdessen würde er die Unternehmen dazu zwingen, alle chemischen Zusatzstoffe offenzulegen, und hier seinen Angriff starten. Die Freiheit war ihm immer wichtiger und prioritär.

Merkel ist wie ein böses Kind und besessen davon, andere zu bevormunden. Sie selbst will sich von der Weisheit nichts sagen lassen. Sie geht lieber mit der Torheit ein und aus.

Gravatar: Hans Rocal

Ich kann das irgendwie nicht verstehen . als die sache mit fukushima passiert ist. Wurde in einem atemzug die grenz werte fur radioaktivität erhöht. Und Kontrollstationen abgeschaltet.. Und schon war wieder alles im ^^grünen Bereich^^. Beim diesel geht es genau andersrumm... Dort kann es nicht sauber genug sein... Verkehrte Welt..

Gravatar: Theo

Lungenfachärzte haben die Hass- und Verhetzungsparolen der SPD und der GRÜNEN entlarvt.

Nur die ganz Perversen, die extrem-perversen SPD Ökobourgoisie-Perversen Politiker und diverse hochprozentige Hass- und Hetzschreihälse sind für ein Dieselverbot.

Diese staatlich alimentierten und hoch finanzierten Psychopathen werden durch die Zwangs-Pay-TV Perversen der öffentlichen Hass- und Aufhetzungsanstalten täglich hoffiert und dürfen noch öffentlich schreien und hetzen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang