Vermutlich islamistischer Anschlag

Limburg: Verleugnerpresse in Aktion

Nach dem vermutlichen Anschlag in Limburg reagiert die Mainstream-Presse wie immer: Sie verleugnet. - Ein Kommentar

Anschlag Breitscheidplatz / Wikicommons / CC BY-SA 4.0
Veröffentlicht:
von

Limburg an der Lahn ist ein friedlicher Ort. Es gibt einen Dom, es gibt eine Burg und es gibt eine Reihe Fachwerkhäuser um Dom und Burg herum. Und es gab am Montagabend einen Zwischenfall. Ein LKW wird von seinem Fahrer in eine Gruppe von Autos gesteuert. Acht Menschen werden verletzt.

Wäre der »Zwischenfall« nicht in Limburg, sondern in Kreuzberg geschehen; und käme der Fahrer aus Chemnitz –  eines wäre absolut sicher: Die Mainstream-Medien würden einen rechtsradikalen Täter vermuten und zur Hauptsendezeit über einen noch aufzudeckenden rechten Hintergrund spekulieren. Die Propagandamaschine liefe innerhalb von Stunden heiß. Politiker kämen aus dem Mahnen nicht mehr heraus.

Und würde sich der Verdacht bestätigen, wären all die selbsternannte Experten für Volkspsyche in Westdeutschland unterwegs, um die Ostdeutschen für die Westdeutschen zu analysieren; ausdrücklich mit dem Hinweis, dass zwar nicht alle so sind, man sich des Problemfalls aber ernsthaft annehmen müsse.

Nicht so, wenn der Täter aus Syrien stammt. Nicht so, wenn der Syrer den LKW kurz zuvor in der Nähe kapern konnte. Nicht so, wenn der Fahrer 2015 als Asylant nach Deutschland einreisen konnte.

Dann schreiben die Medien von einem »Zwischenfall«. Dann wird auf einen »Amokfahrer« angespielt. Dann weiß der Hessische Rundfunk: Es war kein Terroranschlag. Dann wird der versuchte Mord umgehend als Einzelfall mit persönlichen Motiven verharmlost. Dann schaffen es Zeugenaussagen, nach denen der Syrer nach dem Anschlag mehrfach »Allah« gesagt haben soll, nicht auf den Titel. Und natürlich wird die Nachricht schnell aus dem Fokus der Medien verschwinden.

Ebenso sicher gibt es keine Aktionen, die über den engen Zusammenhang von bestimmten Auslegungen des Islam und Terror aufklären würden. Niemand in der Bundesregierung beantragt, endlich mehr Geld für den Kampf gegen die Verbreitung des politischen Islams in Deutschland zu geben. Keine linke oder grüne Partei fordert von Bürgern mehr Mut bei der Positionierung gegen die aus Türkei und Saudi Arabien finanzierten religiösen Ideologen des fundamentalistischen Islam.

Nein, man diskutiert lieber weiter darüber, wie man Moslems mehr Raum lassen kann. Wie man mit ihnen Ramadan feiern kann. Wie man sie gerechter versorgt. – Über die Ideologie islamischer Fundamentalisten wird geschwiegen.

Mit anderen Worten: Die Mainstream-Presse reagiert, wie sie immer reagiert hat: Sie verleugnet.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Rita Kubier

@Zicky 09.10.2019 - 16:04

".... AfD ist der letzte Rettungsanker für das untergehende Schiff Deutschland."

Nur leider erkennen DAS immer NOCH viel zu wenige Wähler. Und DAS ist das Fatale. Die Masse wählt lieber weiterhin die zum Untergang führenden Parteien, wozu ALLE Altparteien zählen. Die Deutschen gehen ja so gerne unter. Nach "nur" 70 Jahren ist denen offenbar wiedermal danach zu Mute! : ((

Gravatar: Wolfram

ARD bezeichnete die feige muslimische Terror-Attacke als einen "Vorfall". Nun der "Vorfall" am Breidscheidtplatz zur Weihnachtszeit in Berlin ergab etliche Tote, die es zum Glück diesmal in Limburg nicht gab. ''Nur'' Verletzte.

Bei Terror durch die radikalisierten Prophetenjünger unter dem Halbmond muss wohl erst richtig Blut fließen, bis die ARD den muslimischen Terror beim Namen nennt - oder etwa nicht ???

Perfide Fake-News-Verbreitungs- bzw. Verschleierungstaktik, die immer mehr TV-schauende Bundesbürger aufhorchen lässt !!!

Gravatar: Zicky

Also wenn Linker oder Grüner wäre, würde ich ab sofort alle LKWs verbieten und siehe da, (Fingerschnipp) schon ist das Problem gelöst. Warum kompliziert, wenns einfach auch geht oder?

Aber... Ich bin kein einzelliger Linker oder Grüner, deshalb verlange ich, dass der Rechtsstaat wieder hergestellt wird und solche Täter mit mindestens der Härte bestraft werden wie die Schlimmsten Täter, die keine GEZ oder Ihren Strafzettel nicht bezahlt haben. Nämlich mit der vollen Härte des Gesetzes.
Ich möchte auch, dass die Medien wieder den Bürger aufklären und nicht belügen und framen.

Und weil genau das die AfD als einzige Partei will, wähle ich die auch. AfD ist der letzte Rettungsanker für das untergehende Schiff Deutschland.

Gravatar: Karl Napp

*************

Nachzulesen in
"Der Koran", aus dem Arabischen übersetzt von Max Hennig, Nikol Verlag Hamburg;
Prof. Karl Wolfgang Tröger "Bibel und Koran", Was sie verbindet und unterscheidet, Deutsche Bibelgesellschaft Stuttgart;
Franz Pahl, "Die islamische Überrumpelung, Europa am Scheideweg zur Scharia - Und was erwartet uns in Südtirol?, 2008, Eigenverlag;
Samuel Schirmbeck "Der Islamische Kreuzzug und der ratlose Westen" Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt 2009.,
Bassam Tibi "Euro-Islam"- Die Lösung eines Zivilisationskonfliktes,Orell Füssli Verlag, 4. A., 2017 Zürich

Nachzulesen in den Zeitungs-Berichten seit 2002 (N.Y. World Trade Center) über die weltweit und ständig durch Muslime im Namen Allahs begangenen Massenmorde an unschuldigen Menschen.

Gravatar: germanix

Merkel u. Co ist mit gepanzerter Sicherheit umgeben - die Bevölkerung nicht!

Schon vor ein paar Tagen habe ich im Kommentar angekündigt, dass es in Kürze in Europa erst richtig los geht!

Die Schergen führen die Befehle aus - mit Unterstützung von Merkel und Konsorten!

Gravatar: Peter Meyer

Die Religion des Friedens hat mal wieder ihren Friedenswillen unter Beweis gestellt.

Gravatar: Manfred Hessel

Etwas kann jeder tun und zwar die korrigierte Fassung des Geschehens unter´s Volk zu bringen. Ein paar gedruckte Zeilen mit den nötigen Ergänzungen und Quellenangaben sind schnell gemacht und verteilt. Sicher ergibt sich hier und da mal die Gelegenheit zu einem Gespräch und da kann man das mit anbringen. Mache ich schon seit längerer Zeit so und gerade ältere Mitmenschen ohne PC und Internet staunen immer wieder was so alles gibt und nicht in der Zeitung steht.

Gravatar: egon samu

Vor langer Zeit war Deutschland ein Land von Denkern, Erfindern und Patrioten.
Heute ist Merkelistan ein Land von Hirntoten und Idioten. Und sie stellen auch noch die Regierung...

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang