Virtuelles Trio Infernal in Davos: Klimaschutz schütze angeblich auch vor Viren

Leyen und Merkel: Irre Great-Reset-Ideen beim Weltwirtschaftsforum

Mit leeren Begründungen bereiten drei führende Politikerinnen auf ihre Pläne nach der Corona-Pandemie vor. Es wirkt wie ein weiterer Baustein zum »Great Reset«.

Jan Ainali, CC BY-SA 4.0 Sven Mandel, CC BY-SA 4.0 Kuhlmann /MSC, CC BY 3.0 DE/CC BY 4.0, all via Wikimedia Commons
Veröffentlicht:
von

Bekanntlich wird es immer noch schlimmer, wenn man nicht mehr damit rechnet. So auch auf dem virtuellen Weltwirtschaftsforum Davos.

Während Deutschland, glaubt man dem Kanzleramt, vor einer nationalen Gesundheitskatastrophe steht, widmet sich Kanzlerin Merkel zusammen mit zwei anderen Frauen schon ihrer nächsten Panikbaustelle: Dem Klimawandel.

Dass die beiden Themen von den drei Frauen in einen Topf geworfen wurden, war keineswegs überraschend – überraschend war allenfalls, wie sie es machten.

Originalton Merkel: Die Pandemie hat »unsere Verwundbarkeit durch den Klimawandel« deutlich gemacht. Corona habe die Notwendigkeit eines nachhaltigen Wirtschaftens gezeigt. – Eine Begründung für diese steile These lieferte Kanzlerin Angela Merkel nicht.

Nach der Devise, »Es gibt nichts Gutes, außer man tut es«, pries die Kanzlerin die EU dafür, dass sie ihre Klimaziele verschärft habe: Bis 2030 soll der CO2-Ausstoß statt um 40, um 55 Prozent gesenkt werden; 2050 will man ihn null reduzieren. – Man wird den Verdacht nicht los, dass diese Werte bei einem weiteren wirtschaftlichen Absturz wie zur Zeit, durchaus erreichbar sind.

Deutlich wurde Merkel auch hinsichtlich der Akteure: Der Staat soll es richten. Unternehmen setzen bekanntlich nur auf Effizienz. Der Staat verfolge dagegen Ziele wie Umweltschutz, CO2-Reduzierung oder Biodiversität. Deutlicher kann man kaum sagen, dass Verstaatlichung das Ziel ist.

Die EU-Kommissions-Präsidentin Ursula von der Leyen äußerte sich in ähnlicher Weise. »Wenn wir nicht schnell handeln, um unsere Umwelt zu schützen, dann ist die nächste Pandemie bald da«, behauptete die Politikerin. Warum Umweltschutz auch vor Viren schützt verriet von der Leyen eben sowenig wie ihre Kollegin aus dem Berliner Kanzleramt.

Zum seit langem diskutierten Anlass, die Corona-Krise für politische Zwecke zu nutzen, wurde die Kommissions-Präsidentin deutlich. Die Gelder aus den Wiederaufbauprogrammen sollen zu einem großen Teil für Investitionen in die CO2-Reduzierung genutzt werden. Wie allerdings eine Wirtschaft arbeiten soll, die nur in CO2-Reduzierung investiert, verriet von der Leyen wiederum nicht.

»Wir haben jetzt die Chance, die Art, wie wir leben und wirtschaften, zu ändern«, sagte Ursula von Leyen, und verriet damit – absichtlich oder aus purem Zynismus – den eigentlichen Sinn der durch die verschiedenen Lockdown künstlich forcierten Wirtschaftskrise.

Wenn bis zu diesem Zeitpunkt noch jemand Zweifel am großen Plan gehabt haben sollte – die aus der medialen Totengrube wiedererstandene Greta Thunberg, mittlerweile volljährig, durfte in einem wie immer inhaltsleeren aber gefühlsbetonten Redebeitrag aussprechen, was Merkel und von der Leyen sich noch nicht auszusprechen trauen: Thunberg stellte die Systemfrage. Zur Begründung redete sie einen Notfall herbei.

So beweist ein virtuelles Davos, dass das Trio Infernal Merkel, von der Leyen und Thunberg auch über eine Video-Schalte ihre geplante Umwandlung der Welt konsequent weiter betreibt, indem sie die durch panische Maßnahmen provozierte Krise rücksichtslos für nutzen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Walter Gerhartz

GREAT RESET = UNSERE ZUKUNFT ALS KLIMA-SKLAVEN
-
Hier zeigt sich wie BLÖDE eigentlich die Mehrzahl der Politiker ist und wie sie zu einem grossen Teil ihr Lügen von gestern wohl schon vergessen haben.
-
So gab ja auch Merkel auf der Pressekonverenz gegenüber Reitschuster zu, dass der Lockdown keinen wissenschaftlichen Hintergrund hätte .....
-
WAS DANN? ... WARUM DANN?... ALSO REINE WILLKÜR UND DAMIT STRAFBAR !!!

Gravatar: Walter Gerhartz

Der Feind sitzt mehr denn je innen und tut alles als Verschwörungstheorie ab !
-
Hier der Link zur Molekularbiologin.
-
https://astrologieklassisch.wordpress.com/2021/01/24/immunologin-und-molekularbiologin-prof-dolores-cahill-warum-covid-19-geimpfte-monate-nach-der-mrna-impfung-sterben-werden/
-
Corona dient der Finanzierung der Elite.
-
https://www.bitchute.com/video/IxT0hAHWUBkV/
-
Wie China unere Zukunft sein soll.
-
Absolut interessante Video.
-
https://www.youtube.com/watch?v=kHpfzPysKTU&feature=youtu.be

Gravatar: Walter Gerhartz

Irische Immunologin und Molekularbiologin: Warum COVID-19-Geimpfte Monate nach der mRNA-Impfung sterben werden
-
https://michael-mannheimer.net/2021/01/25/irische-immunologin-und-molekularbiologin-warum-covid-19-geimpfte-monate-nach-der-mrna-impfung-sterben-werden/
-
Jeder, der gegen Corona geimpft wurde, ist fortan ein gentechnisch veränderter Organismus
-
“Die m-RNS-Impfung ist wie Russisch Roulette”, so die Immunologin und Molekularbiologin Prof. Dolores Cahill. Weil COVID-19 Geimpfte Monate nach der mRNA-Impfung sterben könnten.
-
Cahill ist Professorin an der Universität von Dublin/Nord-Irland*. Die irische Immunologin und Molekularbiologin Prof. Dr. Dolores Cahill erklärt im Video (auf youtube inzwischen gelöscht) anhand der Studie “Immunisierung mit SARS-Coronavirus-Impfstoffen, dass die Injektion mit wildem SARS-Virus zu schwerer Immunerkrankung der Lungen führt, weshalb mRNA-Impfstoffe mit extremen Risiken verbunden sind.
-
„Wenn die Geimpften einige Monate nach der Impfung mit wilden Coronaviren in Kontakt kommen, wird ihr Immunsystem in vielen Fällen mit einem tödlichen Zytokinsturm reagieren. Dies, weil die Impfstoff-mRNA die Körperzellen gentechnisch so modifiziert, dass sie das Spike-Protein des Coronavirus produzieren. Wenn später ein neues Coronavirus das Immunsystem aktiviert, erkennt es die selbst produzierten Spike-Proteine als Gefahr und startet einen Großangriff gegen die eigenen Körperzellen. Als Folge erleiden die Geimpften einen septischen Schock mit multiplem Organversagen, was in der Regel mit dem Tod endet“. ...ALLES LESEN !!


Wolfgang kommentiert
-
RKI-CHEF WIEHLER GIBT ZU DASS ALLE TOTEN ALS COVID-TOTE GEMELDET WERDEN !
-
https://www.mediarebell.com/v/r3e2v6 Alle Toten wurde Coronatote durch einen Test der nichts beweist.

Also mit diesem Video, sollte wirklich der ALLER DÜMMSTE verstehen, dass er von Vorne und hinten, betrogen, belogen und VORSÄTZLICH getäuscht wird.
-
Sie sagen es ÖFFENTLICH und manche rennen zur Impfung, um an einem Experiment teil zu nehmen !!

Gravatar: werner

Wir werden von Psychopaten regiert. Die Mehrheit der Deutschen merkt es nicht, weil sie selber welche sind.

Gravatar: Roland Brehm

Hoffentlich fällt die natürliche Klimaerwärmung so hoch aus daß solche ******* einfach verdunsten !

Gravatar: Bálint József

@Fred Müller 27.01.2021 - 11:51
Vergessen Sie nicht:
Christine Lagrade EZB Präsidentin
Claudia Roth - studiert gern die Klimaprobleme der Erde im Südsee
Annalena Baerbock zukünfitge Bundeskanzlerin und Kobold-Expertin
Luisa Neubauer Weltmeister im Langstreckenflug

Gravatar: Ronald Dänner

Wenn die Beiden uns noch nicht so schnell umändern und umbringen werden, sie sind aber für Corona Debakel voll verantwortlich und unfähig zu regieren.
3 Monaten später ein Impfstoff zu bestellen und jetzt noch reklamieren, sie sind voll verantwortlich für die kommenden Toten, ganz einfach.
Uschi als angebliche Ärztin hätte alles wissen müssen, Hauptsache mit Privatjet zu fliegen....
Und jetzt noch ein gewählte Partei zu bespitzeln, wie bei der stasi und nicht besser, habe satt!

Gravatar: Wolfgang Schlichting

Als "Trümmerkind" kann ich mich selbst heute noch gut daran erinnern wohin das führt, Strom stand nur sporadisch zur Verfügung, Heizen war nur möglich, wenn man über "Vitamin B" verfügte und ein paar Briketts aufgetrieben hatte, das wöchentliche Familienbad wurde in einer Zinkbadewanne ohne Wasserwechsel durchgeführt und mindestens ein mal pro Woche fuhr man zum "hamstern" (Fahrt zu den Bauern, um Wertsachen gegen Lebensmittel einzutauschen) und auf dem Schwarzmarkt konnte man so lange Wertgegenstände gegen Zigaretten austauschen, bis die Mannschaftswagen der Polizei kamen und die Polizisten auf die Menschen einknüppelten.
Zwischen dem Verhalten der Polizisten, die von ihrem Arbeitgeber Adolf Hitler zum neuen Arbeitgeber Konrad Adenauer gewechselt hatten und ihren Kollegen, die heute die Demonstranten zusammen knüppeln, die gegen die Corona Anordnungen protestieren gibt es keinen Unterschied und hinsichtlich der Lebensqualität bewegen wir uns auch mit Riesenschritten auf die Zustände nach dem 2. Weltkrieg zu.

Gravatar: Jochen

Ich verstehe immer noch nicht warum die geistig verwirrte Greta Th. als mediale Autorität akzeptiert wird.

Dass einige das so wollen ist klar, aber dass so viele dieses Narrenspiel mitmachen verstehe ich nicht.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang