Warnungen und Berichte aus Neuseeland:

Langzeitfolgen für Kinder: Corona-Maßnahmen haben Immunsystem kaputt gemacht

Durch die Corona-Maßnahmen und Lockdowns ist bei vielen kleinen Kindern das Immunsystem gestört, weil es keine Kontakte zur viralen Umwelt gab. Jetzt fallen sie reihenweise Krankheiten zum Opfer, wird aus Neuseeland berichtet.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Ärzte in Neuseeland warnen: Weil Kinder und Kleinkinder durch die ganzen Corona-Maßnahmen wie Abstandsregeln, Lockdowns, Ausgangssperren, permanenten Desinfektionen und Isolierungen von der viralen und bakteriellen Umwelt ferngehalten wurden, sei ihr Immunsystem geschwächt. Es sei nicht trainiert. Normalerweise muss sich gerade das Immunsystem von Babys, Kleinkindern und Kindern ständig trainieren.

Wie die britische Zeitung »The Guardian« berichtete, sei die Folge, dass überproportional viele Kinder an Erkältungen, Influenza/Grippe oder gar dem gefährlichen humanen respiratorischen Synzytial-Virus (RSV) erkranken.

In Neuseeland hat es während der Corona-Lockdown-Phase zunächst einen 99,9 prozentigen Rückgang an Grippe-Fällen gegeben und einen 98 prozentigen Rückgang an RSV-Fällen.

Nun kippt das ganze wieder, und besonders Kinder seien betroffen, heißt es.

Weil all die üblichen Viren nicht mehr unter den Kindern zirkulieren, seien sie besonders von den Langzeitfolgen betroffen. Ihr Immunsystem sei nicht trainiert und nicht gewappnet für die nächsten Wellen der viralen Erkältungs-, Grippe- und RSV-Krankheiten. Gerade das humane respiratorische Synzytial-Virus (RSV) kann gefährliche Auswirkungen haben, die manchmal sogar tödlich enden können.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Peter Müller

Das war doch vorauszusehen, demnach erscheint es geplant, schon vor über einem Jahr haben genug Menschen vor genau diesen Folgen gewarnt. Dazu braucht man nur seinen gesunden Menschenverstand einzuschalten. Aber die Entscheider haben offensichtlich ganz andere Pläne als sie vorgeben, es ging nie um Gesundheitsschutz. Wie können so viele Menschen all das zulassen, wie können Eltern sowas ihren Kindern antun oder zulassen dass Regierungen so mit der Gesundheit ihrer Kinder umgehen.

Gravatar: Martinus

Ein nicht trainiertes Immunsystem bei zu wenig Austausch mit anderen Menschen ist ein alter Hut.

Das ist in der antarktischen Forschungsstation, in der deutschen Neumeyer-Station, schon seit Jahren ein Thema.
Dummland forscht sich dumm und dämlich, gibt viel Geld für Forschung aus, aber darf Ergebnisse nicht publizieren und wenn es zum Thema in einer Doku werden droht, wir das nicht weiter vertieft.
Die größte Vorsitzende aller Zeiten ist vermutlich keine Wissenschaftlerin, sondern nur eine Ex-IM.
Und die täglichen gehirngewaschenen Tagesschaugucker und Tagesschau-Faktenchecker-Freaks haben ihr Gehirn seit 2020 deaktiviert.

Gravatar: Onkel Dapte

Wir alle leiden unter dem irren Lockdown, die Kinder ganz besonders. Nach meinem Eindruck scheint das aber kaum jemanden zu stören, von den Verwüstungen in den Köpfen der allgegenwärtigen Corona-Jüngern ganz zu schweigen.

Ein großer Teil der Menschheit, offenbar ganz besonders die "weiße Rasse", scheint auf dem Weg ins Nirgendwo zu sein. Täglich kommen neue Anfeuerungsrufe von "oben". Söder hat z.B. heute erneut die Stiko aufgefordert, nun endlich die Genbehandlung von Kindern zu empfehlen. Wissenschaft, so bei der Stiko noch vorhanden, wird in die Tonne getreten von den Führern.

Ist eigentlich mal jemandem aufgefallen, daß keine Politiker, keine Prominenten sich hinstellen und sagen, wir alle haben uns impfen lassen? Hat man nicht 25 Millionen Euro locker gemacht für eine Promi-Impfkampagne? Und ist diese nicht vollständig in die Hose gegangen (Uschi Glas, Jauch, Sepp Maier)? Was ist die Gegenleistung für diese beträchtliche Summe? Hat da ein Freund der Partei 24 Millionen in Singapur angelegt? Wird mal nachgeprüft?

Wie hoch ist die Impfrate im Bundestag und den Länderparlamenten? Warum machen Impfverweigerer immer mehr Druck, damit der Pöbel sich auch ja spritzen läßt?

Die Antworten liegen auf der Hand.

Gravatar: André Frost

"Corona-Maßnahmen haben Immunsystem kaputt gemacht"

Genau so war es auch geplant,wie schrieb Big Pharma mal im Ärzteblatt : "Jeder gesunde Patient ist ein verlorener Kunde".
Mit genau dieser Einstellung regte die Pharmamafia schon mehrmals erfolgreich die Senkung der Grenzwerte für Bluthochdruck,Cholesterin und Diabetes bei der WHO an...das gab über Nacht Millionen neuer Patienten die einer Dauermedikamentierung bedurften .

Gravatar: Grit

Kinder werden durch den Lockdown krank, da hat doch unser Spanferkel gleich eine Lösung parat. Die Kinder müssen unbedingt geimpft werden.

Gravatar: Marco

Mission erfolgreich!

Genau das ist doch das Ziel von BigPharma: Ein Heer von chronisch Kranken, die in einem Teufelskreis gefangen sind und ihr Leben lang Medikamente brauchen. Mit gesunden Menschen kann BigPharma kein Geld verdienen.

Über Jahrzehnte schon haben sie die Grenzwerte für diverse Blutwerte nach und nach immer weiter angepasst, so daß auch völlig Gesunde mit altersentsprechenden Werten (z.B. für Cholesterin oder Blutdruck) irgendwann plötzlich als krank galten und von willfährigen Ärzten dauermedikamentiert wurden.

Doch da die Gier bekanntlich kein Ende kennt und Moral sowieso keine Rolle spielt, wurde mit dem Corona-Theater nun noch eine ganze Generation von Menschen vorsätzlich krank gemacht. Daß das nur ein Versehen war -- und nicht etwa Vorsatz --, glauben auch nur extrem Naive. Dafür wurde viel zu intensiv diffamiert und Propaganda betrieben. Und Menschen, die -- wie auch ich -- genau das hier vorausgesagt haben, wurden massiv angefeindet.

Wären die üblichen Verdächtigen tatsächlich an Wahrheit interessiert, würden sie nicht seit nunmehr 1,5 Jahren konsequent jegliche sachliche Diskussion im Keim ersticken.

Diese Resultate sind gewünscht! Alles wurde und wird geliefert wie bestellt. Und die Langzeitfolgen der Impfungen kommen in einigen Monaten oder auch Jahren dann auch noch obendrauf.

Gravatar: Bernd Schmidtke

Ich bin überzeugt davon, dass das der Plan war. Alle Lockdown Massnahmen schaden dem Immunsystem und das ist kein Zufall. So werden wir in die Hände der Pharma Industrie getrieben.

Gravatar: Ingeborg Mayer

Das war vorherzusehen!!! Die Kinder sind die Ärmsten in unsere kriminellen Politik!
Wenn man Kinder so einsperrt baut sich das normale und von Gott gegebene Immunsystem ab. Sie werden anfälliger für Krankheiten. Aber man hört ja nicht auf gute Professoren und Virologen. Die, die in der Politik sitzen und es besser eissen müssten, sind genauso verkorkst und verzapfen nur Blödsinn.

Gravatar: Lilie58

Die Jungkommunistin ist mit das Schlimmste , was Deutschland passieren konnte bzw der BRD, außer den GrünRoten Khmer mit der bekannten ‚Intelligenzbestie‘ und ‚dem Mann, der das deutsche Volk! nicht kennt‘. Die Kulturmarxistin würde ich nicht mal mit der Kneifzange anfassen! Corona Theater

Gravatar: Walter

Ob die verantwortlichen Politiker mit diesem Problem, was Kinder vermutlich auch in Europa haben werden, problemlos damit leben können?

Ob unsere verantwortlichen Politiker, wie "Merkel," "Altmaier, "Scholz" und "Spahn", welche ja keine Nachkommen haben, auch ein Problem damit haben kann man vermutlich bezweifeln.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang