Peinliche Inszenierung von Wichtigtuern

Kulturschaffende fordern den Rücktritt von Seehofer

Seehofer soll noch vor der Landtagswahl in Bayern vom Amt des Bundesinnenministers zurücktreten. Das fordern »Kulturschaffende« oder auch »Künstler«, manchmal auch »Prominente« oder »prominente Namen« genannt – oder wie sie sich selbst bezeichnen »Künstlerinnen und Künstler, Kulturschaffende, Kulturvermittlerinnen und -vermittler«. Leute also, die sich für wichtig halten und glauben, dass ihre Worte Gewicht haben und sich am besten alle unverzüglich danach richten sollen.

Foto: Henning Schlottmann/ Wikimedia Commons/ CC BY-SA 3.0 DE
Veröffentlicht:
von

In der tagesschau werden sie als Stimmen der »Zivilgesellschaft« bezeichnet. Wenn das so ist, dann müssen es auch Stimmen von Bedeutung sein. Der Spiegel berichtet von diesem Ereignis, als wäre es tatsächlich wichtig, auch die Zeit, ebenso die Welt, als hätten diese Personen ein politisches Mandat, ein Mitspracherecht – als wären sie in der Position, Forderungen zu stellen.

Was sind das für Stimmen? »Unterzeichnet haben viele prominente Namen: Enthüllungsjournalist Günter Wallraff, Berlinale-Chef Dieter Kosslick, Schauspieler wie Peter Lohmeyer, Jochen Busse, Burghart Klaußner, Meret Becker und Hugo Egon Balder, die Musikerin Inga Humpe, Filmemacher wie Emily Atef, Andres Veiel und Dietrich Brüggemann.«

Die bekanntesten Namen dürften vielleicht neben Günter Wallraff der Moderator Hugo Egon Balder sein, der – wie der Spiegel schreibt – auch 17 Jahren nach dem Erfolg von Tutti Frutti, immer noch »Herr der Möpse« genannt wird, und Inga Humpe mit dem Ohrwurm: »Ich düse, düse, düse im Sauseschritt und bring die Liebe mit …« Das ist lange her. Nun düst sie wieder. Nun gehört Humpe zu den Erstunterzeichnern und Erstunterzeichnerinnen ohne Stern, zu denen sich aber noch weitere Unterzeichner*innen mit Stern hinzugesellen können.

Was steht in dem Schreiben, das den stolzen Titel »Würde, Verantwortung, Demokratie« im Wappen führt, und im Netz unter seehofermussgehen zu finden ist? Da lesen wir über Seehofer: »Sein Verhalten ist provozierend, rückwärtsgewandt und würdelos gegenüber den Menschen. So verstellt er den Weg in eine zukunftsfähige deutsche Gesellschaft.« Das sind schwere Vorwürfe, die aber gleichwohl nebulös bleiben.

Die Kulturschaffenden zeigen sich weiterhin »entsetzt« darüber, »dass der Bundesinnenminister fortwährend die Arbeitsfähigkeit der Bundesregierung sabotiere und dem internationalen Ansehen des Landes schadet; dass er die Migrationsfrage zur 'Mutter aller politischen Probleme' erklärt und damit 18,6 Millionen Menschen, die mit migrantischen Wurzeln in Deutschland leben, in Geiselhaft nimmt und als eine Ursache dieser 'Probleme' hinstellt«.

Geiselhaft für 18,6 Millionen Menschen! Gigantisch große Worte! Eine einzige Geiselhaft ist schon schlimm genug. Aber Geiselhaft für 18,6 Millionen Menschen! Wer schafft das? Seehofer, der Allmächtige!

Irgendwie hat man den Eindruck, dass sich die Kulturschaffenden nicht richtig ausdrücken können. Diesen Eindruck teilt auch der Blog Salonkolumnisten und schreiben unter der Überschrift »Betreutes Deutsch«: 

»Wenn "Künstlerinnen und Künstler, Kulturschaffende, Kulturvermittlerinnen und -vermittler" entsetzt sind, leidet zuerst die Sprache. Sollte man jemals mit dem Gedanken spielen, einen offenen Brief unter der Überschrift "Würde, Verantwortung, Demokratie" zu veröffentlichen, dann ist es empfehlenswert, sich vorher über das Wort "Kulturschaffende" zu informieren, statt es fröhlich und ungeniert als Selbstbezeichnung zu verwenden. Dann würde einem nämlich auffallen, dass der Begriff vom NS-Regime geprägt wurde, dummerweise auch noch durch den von Goebbels initiierten "Aufruf der Kulturschaffenden".»

Dushan Wegner sieht das ähnlich und schreibt: »Hey Künstler, wenn ihr euch schon Merkel andient, nutzt wenigstens nicht totalitäre Sprache dabei!«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Old Shatterhand

@Laura 24.09.2018 - 16:07
Zitat:Im Übrigen tut mir der arme Herr Maaßen sehr leid, dass er zwischen die Fronten der jetzigen Machthaber geraten ist. Meines Erachtens hat der Mann nichts falsch gemacht! Er hat auf Anfrage das gesagt, was er für diesen Zeitpunkt für wahrscheinlich und richtig hielt. Dabei geht es den Altparteien doch gar nicht um Herrn Maaßen! Zitat Ende

Herr Dr. Maaßen ist nicht zwischen die Fronten geraten, sondern war schon immer unbequem für die Linken und Sozis und er hat gar nichts falsch gemacht auch jetzt noch nicht, denn das Antifanten Video war gezielt getürkt und wer die ganze Sequenz kennt, sieht wie zwei der Schulz’schen „Goldstücke“ die Demonstranten offenbar provoziert und angepöbelt haben und werden dann einfach verjagt. Jedoch rennen die nicht wirklich weg, sondern kommen dreist zurück und werden dann endgültig verjagt. Nur das alles sieht man in der geschnittenen Version, die die Merkel als Hetzjagden gegen Ausländer verkaufen wollte, nicht. Allein die Tatsache, dass der Clip von dem linksradikalen Antifanten Zeckenbiss stammt, verrät schon den lügenhaften und manipulativen Charakter dieser Quelle als gezielte Provokation und der Niederträchtigkeit gepaart mit Dummheit, dieser Merkel’schen Schrottregierung.

Das ECHTE Hetz-Jagd-Video, das kein HETZ-Jagd-Video ist (Der Hauptbeweis, dass Dr. Maaßen mit Recht angezweifelt hat)
https://www.youtube.com/watch?v=cCxle2V3sow


Um schneller an die relevanten Fakten des „Menschenjagd Hetzvideo der Antifa Zecke zu kommen, Video starten und auf der roten Laufleiste auf 1:25 klicken und etwas später sind die Hauptsequenzen ab 6:17 bis 8:18 zu sehen.


Dieses Video ist als Beweis der der Regierungslügen es habe Hetzjagden auf Menschen gegeben.
Dieses vorstehende Beweisvideo gegen Herrn Dr. Maaßen, erinnerte mich fatal an einen Sketch von Loriot, welches eine frappierende Ähnlichkeit auf Grund seiner phänomenalen Aussagekraft hat wie das Video über die Menschenjagd in Chemnitz.

Filmspektrum (Loriot)

https://www.youtube.com/watch?v=kI8cG0lRiMs


Hier noch einige weitere Videos bezüglich der „Hetzjagden und NAZI Aufmärsche“ in Chemnitz. Vor allem die hohe Qualität der sog. Musik und Texte der Betreiber und Gäste der linken „Wir sind mehr“ also des zusammen gerotteten Abschaums von Deutschland, sind ein Paradebeispiel für Gesinnung der Berliner Schrottregierung.

Die Wahrheit über #wirsindmehr!
https://www.youtube.com/watch?v=ZtKFu9HzFsc
FLÜCHTLINGSLÜGEN 2018
https://www.youtube.com/watch?v=qcggoM2AOb8
Unbearbeitete Live Aufnahmen, die uns die Medien verschweigen
https://www.youtube.com/watch?v=9-d7Y9vMiUc

Gravatar: Isikat

Dann sollte man vielleicht eine Aktion von ein paar Millionen wirklich Schaffender, die im übrigen auch die "Kulturschaffenden" finanzieren, mit einer ganz anderen Meinung dagegen stellen?

Gravatar: Aufbruch

Kulturschaffende? Richtig wäre: Kulturabschaffende. Denn mit der Abschaffung des Kulturlandes Deutschland, die ja ganz oben auf der Agenda des rot/grünen Kulturestablishments steht, wird natürlich auch die deutsche Kultur abgeschafft. Viele Repräsentanten unserer Willkommengäste haben auch noch nie etwas von einer deutschen Kultur gehört. Sie wird von ihnen regelrecht geleugnet, ohne dass von offizieller deutscher Seite widersprochen wird. So ist es natürlich, dass jeder, der nicht die rot/grüne Fahne schwingt, abserviert werden muss.” Davon, dass es einen Wächterrat aus Kulturschaffenden gibt, der Minister abberufen kann, steht im Grundgesetz nichts – aber, zugegeben: die Legislaturperiode ist auch noch nicht zu Ende.” Wie Stefan Frank auf Achse schreibt.

Man sollte sich von den Herrschaften wirklich mal erklären lassen, was eine zukunftsfähige deutsche Gesellschaft sein soll. Bands, die davon singen, Deutschland gerne verrecken zu sehen? Oder das: „Wir stellen unseren eigenen Trupp zusammen und schicken den Mob dann auf euch rauf. Die Bullenhelme – sie sollen fliegen. Eure Knüppel kriegt ihr in die Fresse rein und danach schicken wir euch nach Bayern, denn die Ostsee soll frei von Bullen sein.“? Den Segen des Bundespräsidenten und der 290 Kulturschaffenden für solche Art Zukunftsfähigkeit haben sie bereits. Diesem Treiben sollte baldmöglichst Einhalt geboten werden.

Gravatar: Laura

Je mehr Stimmen die AFD erhält, desto mehr schlagen die Altparteien oder solche, die an die Regierung wollen, um sich. Es erschrickt mich, wie genau das nun so abläuft, wie das in der DDR üblich war. Auch da wurden u.a. „Künstler“ vor den Karren des SED Regimes gespannt.
Wer nicht mitzog, der wurde gnadenlos z. B. aus dem Schriftstellerverband bzw. aus anderen Berufswichtigen Gremien ausgeschlossen. Damit waren diese Menschen ihrer Existenz beraubt. Ich meinerseits sehe mich einem schrecklichen Déjà-vu ausgesetzt, von dem ich glaubte, es nie wieder erleben zu müssen.
Diese Künstler mit Berufsverbot, die es ja in der DDR offiziell nie gab, konnten nur noch ab und an einmal bei bestimmten kirchlichen Veranstaltungen auftreten. Durch das Berufsverbot waren sie ihrer Existenzgrundlage beraubt. Eine menschliche Tragödie! Harz VI gab s ja nicht und auch sonst keine sozialen Netze. Entweder gab man sich Regimtreu oder man hatte unbarmherzig die Folgen zu spüren.
Ich hatte damals 2 von Ihnen, leider nur kurz, kennen gelernt und habe gesehen, wie man diese Menschen systematisch fertig gemacht hat.
Jetzt nutzt man wieder dieses Mittel, denn die so genannten „Künstler“ haben ja nichts anderes gelernt. Damit sie fröhlich weiter machen können, werden sie eben mal für die politischen Zwecke der Altparteien genutzt.
Ich kann schon nachvollziehen, dass diesen „Künstlern“ meist aus der 3 Reihe, die pure Angst im Nacken sitzt und sie alles tun, damit man sie weiter arbeiten lässt.
Allerdings hatte ich gehofft, dass doch der eine oder andere sich zumindest versucht zu wehren.

Ich meinerseits habe alle Dateien von den „Toten Hosen“ und den „Ärzten „ gelöscht.
Das wollte ich schon lange machen.

TV Sendungen an denen einer der so genannte Künstler, wie z. B. Hugo Egon Balder teilnimmt, schaue ich konsequent nicht mehr, wie auch die „Heute Show“ oder „Extra 3“. Das hat zum großen Teil für mich nichts mehr mit Satire zu tun, sondern immer mehr mit verbalen Entgleisungen und Diffamierungen auf Kosten politisch anders Denkender. Wie man sich dabei noch vor Lachen auf die Schenkel klopft, ist für mich ein großes Rätsel und verursacht mir Würgereiz.

Viele der jetzt noch unbehelligten „Künstler“ wissen gar nicht, wie schnell auch sie in diese Maschinerie der Hetze und Verfolgung geraten können. Die Menschen aus der DDR haben das erlebt! Es muß die Hölle gewesen sein!

Im Übrigen tut mir der arme Herr Maaßen sehr leid, dass er zwischen die Fronten der jetzigen Machthaber geraten ist. Meines Erachtens hat der Mann nichts falsch gemacht! Er hat auf Anfrage das gesagt, was er für diesen Zeitpunkt für wahrscheinlich und richtig hielt. Dabei geht es den Altparteien doch gar nicht um Herrn Maaßen!

Die wollen Seehofer weg haben!!!!

Dieser hat jedoch eine sehr lange politische Karriere hinter sich und kennt die Schachzüge ganz genau. Die Grünen stehen ja schon in den Startlöchern, um in die Regierung einzutreten.
Das alles ist so offensichtlich, dass man sich wundern muß, dass immer noch dreist weitergelogen wird, es ginge um Herrn Maaßen.

Da wurde eine einvernehmliche Entscheidung die von Merkel, Nahles und Seehofer übereinstimmend getroffen wurde, wieder neu verhandelt und der Focus online bescheinigte gestern Frau Nahles dafür auch noch als Politikerin mit „besonderem Fingerspitzengefühl“. Schlimmer geht nimmer!!
Nun passt die neu getroffene Entscheidung aber wieder der FDP nicht. Ich bin mal gespannt, ob man nun wieder neu verhandelt, bis es halt passend für alle ist und das wäre ja Seehofers Weggang.
Mein Gott!! wann hat dieses Schmierentheater endlich ein Ende?!!

Gravatar: Curt Wagner

Wann unterschreiben endlich die Arbeitskollektive?

Gravatar: Walter

Kunst - und Kulturbereicherer spannen sich doch hier vor einem politischen Karren, von welchem sie wissen, dass sie ihm ihr täglich Brot zu verdanken haben.
Da sind mir solche Kunst - und Kulturbereicherer lieber, welche zur Erreichung des gleichen Zieles lieber in den Dschungel gehen und ekliches Zeugs essen.

Deutschlands Problem sind nicht seine rechtschaffende Bevölkerung, sondern das hündische Kriechen eines Teils seiner intelektuellen Eliten.

Gravatar: Jomenk

Skandal!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Der wichtigste deutsche Kulturschaffende wurde ja nicht genannt. Oder ist er etwa nicht dabei?

Ich rede von dem grössten Schauspieler seit dem Urknall:

Till Schweiger!

Gravatar: Old Shatterhand

Na diese Hohlköpfe dieser sog. "Künstler" mit ihrem überkanditeltem Gehabe, ihrer Angabe und Arroganz, sind wohl die Allerletzten die auch nur ansatzweise verstehen was heute hier durch die SEDMerkel und ihre Speichellecker an Schaden angerichtet wurde und noch täglich angerichtet wird. Die sollen sich lieber um ihre Spielchen, ihre ewige Feierei, Sexismus und ihren Egoismus kümmern, denn solche Nullen und Nichtsnutze, machen sich mit solchem unqualifiziertem Geschwafel zum Gespött normaler schaffender Menschen. Die sind für die Menschheit und unser Land heute genauso überflüssig wie die SED Tante auch. Ja es gab hier mal echte Künstler, und Kunstschaffende, dass ist unbestritten, jedoch das heutige Kroppzeug ist davon Lichtjahre entfernt.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Was sind das für Stimmen? »Unterzeichnet haben viele prominente Namen: Enthüllungsjournalist Günter Wallraff, Berlinale-Chef Dieter Kosslick, Schauspieler wie Peter Lohmeyer, Jochen Busse, Burghart Klaußner, Meret Becker und Hugo Egon Balder, die Musikerin Inga Humpe, Filmemacher wie Emily Atef, Andres Veiel und Dietrich Brüggemann.« ...

Fordern diese scheinbar völlig Merkel-Getreuen mit dem Rücktritt Seehofers nicht auch das Ende der
Groko?
https://www.stern.de/politik/deutschland/waere-horst-seehofers-ruecktritt-das-ende-der-groko--das-sagt-das-gesetz-8150816.html

Allerdings: Hatte nicht auch schon die Nahles das Ultimatum gestellt: Entweder die Entlassung Maßens oder das Ende der Groko
http://www.neue-duesseldorfer-online-zeitung.de/politik/spd-duesseldorf-fordert-entlassung-maassens-oder-ende-der-groko/ ,
um ihre Göttin(?) wenigstens durch Neuwahlen los zu werden und damit endlich die AfD ans Ruder zu bringen???

Gravatar: Karl Napp

Man fragt sich, welche Eigenschaft bei diesen Leuten überwiegt: Die Dummheit, die Selbstüberschätzung oder die Geltungssucht.

Von diesen sich selbst für sehr wichtig haltenden Personen kenne ich nur Peter Lohmeyer, als wirklich guten Schauspieler, und Günter Wallraff als Berufslügner und -betrüger, der darüber sogar noch stolz geschrieben und damit Geld gemacht hat. Die anderen muß man nicht kennen - oder?

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang