23 Festnahmen nach Auftritt des Islamkritikers Rasmus Paludan

Krawalle nach islamkritischer Demonstration in Kopenhagen

Die dänische Hauptstadt Kopenhagen wurde nach einem Auftritt des Islamkritikers Rasmus Paludan von Krawallen und Brandstiftungen heimgesucht. Es gab mehrere Festnahmen. Am ursprünglich geplanten Auftrittsort Paludans fand die Polizei im Vorfeld eine Handgranate.

Foto: Youtube (Screenshot)
Veröffentlicht:
von

In Kopenhagen kam es zu schweren Krawallen. An sechs verschiedenen Orten der dänischen Hauptstadt wurden Brände gelegt, dabei Müllcontainer ebenso angezündet wie Autos. Elf Personen nahm die Polizei fest, nachdem sie am Mittwoch im Stadtteil Nörrebro wild mit Feuerwerks- und Knallkörper um sich schossen. Am Ende wurden es insgesamt 23 Festnahmen.

Zum Anlass genommen wurde eine Demonstration des dänischen Islamkritikers Rasmus Paludan, der im Rahmen seiner Kundgebung öffentlich einen Koran verbrannte. Daraufhin entwickelten sich aus einer Gegendemonstration heraus  Krawalle und Auseinandersetzungen mit Polizeibeamten.

Die Polizei untersagte Paludan unterdessen, im Polizeibezirk Kopenhagen bis auf weiteres Demonstrationen abzuhalten, da diese eine Gefahr für den öffentlichen Frieden darstellen würden. Paludan tritt regelmäßig in ganz Dänemark unter großem Polizeiaufgebot auf, um vor dem Islam als Bedrohung für die Freiheit zu warnen

Ein 19-jähriger Mann kam am Mittwoch in Untersuchungshaft. Ihm wird vorgeworfen, an dem ursprünglich geplanten Demonstrationsort eine Handgranate abgelegt und in einer auf dem Asphalt hinterlassenen Botschaft Paludan den Tod gewünscht zu haben.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: karlheinz gampe

Wer so krank im Kopp ist und den totalitären Islam ins Land holt, der muss sich nicht wundern, wenn es zu Krawallen kommt und die bürgerlichen Freiheiten eingeschränkt werden. Sind die Einschränkung von Bürgerfreiheiten und Demokratie gar das Ziel durchgeknallter geistig kranker und krimineller Politiker ? Wollen die den islamischen Stasi Staat ?

Gravatar: Aufbruch

Warum darf der Islam nicht kritisiert werden? Verständnis hätte man noch, wenn Muslime sich gegen die Kritik wehren würden. Aber was treibt die einheimische europäische Bevölkerung dazu, den Islam mit derart militanten Mitteln meint verteidigen zu müssen? Oder geht es gar nicht um den Islam? Geht es nur darum Deutschland, Dänemark und Europa irgendwie zu zerstören? Oder macht Soros seine Schatulle so weit auf, UHdass man nicht widerstehen kann. Die Antifa und sonstigen Islam-„Verteidiger“ kommen einem ohnehin wie die Söldner einer fremden Macht vor.

Gravatar: Zugpferd

Manche Menschen sind auf Grund der Zustände
sehr verzweifelt. So auch in Dänemark.
So verbrennt dieser junge Mann einen Kloran.
Damit reizt man diese Mohamedaner nur noch mehr.
Verstehen kann ich es aber. Leider ändern solche Aktionen
nichts.

Doch etwas, ich weiß jetzt, dass es in Dänemark auch
einen Islamkritiker gibt. Das ist positiv und wir sollten
zu ihm halten.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Ein 19-jähriger Mann kam am Mittwoch in Untersuchungshaft. Ihm wird vorgeworfen, an dem ursprünglich geplanten Demonstrationsort eine Handgranate abgelegt und in einer auf dem Asphalt hinterlassenen Botschaft Paludan den Tod gewünscht zu haben.“

Woher und wofür aber kommen die unter Flüchtlingen und Migranten immer öfter gefundenen Handgranaten und andere Waffen, zu deren Einsatz sie scheinbar im Auftrag Brüssels sogar ausgebildet werden? https://marbec14.wordpress.com/2016/01/17/asylanten-bekommen-schiesstraining-in-europa/

Ist der Besitz von Waffen unter Flüchtlingen etwa kein Problem, weil sie auch unter einer scheinbar öfter mal besoffenen bzw. unter Drogen stehenden Göttin(?)
https://www.youtube.com/watch?v=gfF5WqkEqYA
- so wie in Frankreich - gleich mitgebracht werden konnten/durften?
https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45123801.html

Mit dem Erfolg, dass gegen die Islamisierung Europas https://de.wikipedia.org/wiki/Islam_in_Europa
z. B. in Schweden schon Militär eingesetzt werden muss?
https://www.heise.de/tp/features/Schweden-Einsatz-von-Militaer-zur-Bekaempfung-von-Bandenkriminalitaet-3944952.html

Gravatar: Unmensch

Wenn die Gegendemonstrationen gewalttätig genug sind, wird auch die Demonstration verboten.

Gravatar: Misepeter

Seit die EUropa von Migranten in Völkerwanderungsstärke bereichert wird, nähern wir uns einem Bürgerkrieg. Der islam wird und kann sich nicht integrieren, den religiösen Führern aus der islamischen Welt ist dies bewusst, die Halbmondzüge haben begonnen.

Gravatar: Freigeist

Wie kann man einem Moslem zumuten, im Nicht-Gottes-Staat, d.h. in Dänemark zu leben? Das Paradies ist in Gefahr. Deshalb schnell die Aufständischen abschieben. Man tut ihnen sogar etwas gutes im Sinne des Korans, sie dürfen wieder in ihren Heimatländern leben, wo der Koran Staatsreligion ist, und schon ist das Seelenheil wieder auf festem Koran-Boden. Das Paradies winkt schon von ferne beim Start des Abschiebe-Fliegers, wie romantisch. Erweisen wir ihnen große Gunst - Abschieben in die Gottes-Staaten.

Gravatar: Wolfram

Diese menschenverachtetnde Terror-Kultur soll auch zu Deutschland gehören ???

Gravatar: Hannes

Islam ist Irrglaube, es ist kackdreist, dass musel Andersgläubigen den Glauben absprechen (kuffar=ungläubiger) nur weil man eben nicht auf den falschen Propheten mohammed reingefallen ist...

Allah und Gott sind auch nicht das gleiche, wer das behauptet lügt! Gott hat einen Sohn, unseren Herrn Jesus Christus. Allah hat keinen Sohn!

Unser Herr Jesus Christus hat uns vor falschen Propheten gewarnt! Ein Erkennungsmerkmal ist Speisen zu verbieten (Schwein), wie kann das sein, alles was Gott geschaffen hat ist gut!

Die vielgepriesene Barmherzigkeit im Islam ist scheiße und diese mit Nächstenliebe gleichzusetzen einfach nur dumm! Barmherzigkeit geht nur top-down, aus dem irren Überlegenheitsgefühl des islams heraus. Nächstenliebe kennt keine Ebene.

Musel sind nur dauerbeleidigt weil sie tief in sich wissen, was für ein scheiß sie glauben. Der koran ist weit schlimmer als mein Kampf und gehört verboten!

Usw. Usf. ... das läßt sich noch ne ganze Weile fortsetzen...

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang