Russland sei eine »hybride Bedrohung«

Kramp-Karrenbauer hetzt gegen Russland

Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (kurz AKK) hetzt wieder einmal gegen Russland. Für sie stelle Russland eine »hybride Bedrohung« dar, sagte sie in einem Interview. Deswegen müssen die »großen Rüstungsprojekte« endlich umgesetzt werden.

Foto: Sandro Halank / Wikimedia / CC-BY-SA-3.0 DE
Veröffentlicht:
von

Für Bundesverteidungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (»AKK«) steht der Feind im Osten. China, so sagte sie in einem Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland, wolle die Weltordnung prägen. Viel gefährlicher als die chinesische Politik sei aber die Gefährdung durch Russland: »Die Herausforderungen wachsen – bei neuen Technologien, in Form von hybriden Bedrohungen, aber auch regional etwa mit Blick auf das Verhalten Russlands. Zugleich wachsen sie in Form einer systemischen Auseinandersetzung mit China. Die hybride Bedrohung ist vielleicht die größte. Denn es geht um Angriffe, die auch von innen geführt werden. Dabei steht Deutschland nicht zuletzt bei Attacken, die mit Russland in Verbindung gebracht werden können, besonders oft im Fokus.«

Daher müsse mehr in die Rüstung investiert werden, sagt AKK weiter. Die »großen Rüstungsprojekte« wie etwa »die Nachfolge des Kampfflugzeuges Tornado, der Ersatz der veralteten Flottendienstboote, die Beschaffung von Luftfahrzeugen zur U-Boot-Abwehr sowie ein Taktisches Luftverteidigungssystem« müssten laut AKK abgesichert werden. Dafür seien die derzeitigen Ausgaben in Höhe von 1,2 Prozent des deutschen Bruttoinlandsproduktes »nicht einmal annähernd ausreichend.«

AKK definiert ihre finanziellen Wunschvorstellungen so: »In der Summe ergibt sich bis 2025 gegenüber unserem errechneten Bedarf eine Differenz im deutlich zweistelligen Milliardenbereich. Wir brauchen mehr Geld für die Sicherheit Deutschlands und Europas, diese Realität sollten wir anerkennen.«

Wladimir Putin hatte bereits im vergangenen Dezember auf die damaligen Hetzreden AKK´s reagiert: das seien traviale Klischess und solche Äußerungen seien zudem kontraproduktiv. Seiner Meinung nach sollte man solchen Worten keine große Beachtung schenken.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Die hybride Bedrohung ist vielleicht die größte. Denn es geht um Angriffe, die auch von innen geführt werden. Dabei steht Deutschland nicht zuletzt bei Attacken, die mit Russland in Verbindung gebracht werden können, besonders oft im Fokus.« ...

Ja mei, die Anni per göttlicher(?) Mission?!

"Es gibt viele Nationen, die innerhalb der Globalisierung funktionieren. Das sind Staaten, die die“ göttlichen „Regeln akzeptieren. Wer die Globalisierung bekämpft, wer die Regeln zurückweist wird möglicherweise das Interesse des amerikanischen Verteidigungsministeriums auf sich ziehen", welches sich seit Biden scheinbar auch dem Diktat unser(?) aller(?) Heißgeliebten(?) unterwarf!!!
https://www.friedenskooperative.de/friedensforum/artikel/der-kalte-krieg-made-in-usa

Was aber geschieht, wenn sich der ´Bär` die Flanke kratzt?
https://www.hna.de/politik/russland-ukraine-konflikt-waffenstillstand-nato-usa-putin-biden-militaer-krise-90313854.html

Weil nun auch offiziell entschieden ist, dass die Ukraine Mitglied der Nato wird bzw. sicherlich werden muss https://www.dw.com/de/nato-ukraine-entscheidet-%C3%BCber-beitritt/a-18106281
und etwa deshalb auch ´sofort` ein entsprechendes Manöver durchgeführt wird?

Wie aber würden die USA samt Nato reagieren, wenn sich die Russen, Chinesen, Iraner etc. auf Cuba ähnlich verhalten würden???

Gravatar: Cantacuzene

Das Problem an einem Mütterchen wie Kramp-Karrenbauer, das Verteidigungsministerin spielt, ist die Tatsache, daß sie weder eine militärische, noch politische noch moralische Kompetenz hat, um dieses Amt zum Nutzen des deutschen Volkes auszuführen. Wahrscheinlich hat sie Rußland weder jemals besucht noch sich einmal mit den geistigen Grundlagen Russlands seit der Christianisierung des Kiewer Rus beschäftigt. Dies führt dann dazu, daß Frau Kramp-Karrenbauer die Sprüche abliest, die ihr der von der NATO gestellte Redenschreiber vorgibt. Sie dient damit nicht Deutschland, sondern lediglich dem militärisch-finanzindustriellem Komplex in den USA. Nein Frau Kramp-Karrenbauer, Russland bedroht nicht Ihr Einfamilienhaus in Püttlingen! Deutschland wird heute vielmehr durch die irrationalen und rechtswidrigen Coronamaßnahmen Ihrer Kanzlerin bedroht!

Gravatar: Jüppchen

AKK hat etwas gesagt -- na und?

Gravatar: Lutz

Nicht nur Erika ist größenwahnsinnig.

Einmarsch von AKK (an der Spitze) zusammen mit Arminchen und Fipsi Amthor.

Das Gelächter aus Moskau schallt dann bis Berlin.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang