Russland sei eine »hybride Bedrohung«

Kramp-Karrenbauer hetzt gegen Russland

Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (kurz AKK) hetzt wieder einmal gegen Russland. Für sie stelle Russland eine »hybride Bedrohung« dar, sagte sie in einem Interview. Deswegen müssen die »großen Rüstungsprojekte« endlich umgesetzt werden.

Foto: Sandro Halank / Wikimedia / CC-BY-SA-3.0 DE
Veröffentlicht:
von

Für Bundesverteidungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (»AKK«) steht der Feind im Osten. China, so sagte sie in einem Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland, wolle die Weltordnung prägen. Viel gefährlicher als die chinesische Politik sei aber die Gefährdung durch Russland: »Die Herausforderungen wachsen – bei neuen Technologien, in Form von hybriden Bedrohungen, aber auch regional etwa mit Blick auf das Verhalten Russlands. Zugleich wachsen sie in Form einer systemischen Auseinandersetzung mit China. Die hybride Bedrohung ist vielleicht die größte. Denn es geht um Angriffe, die auch von innen geführt werden. Dabei steht Deutschland nicht zuletzt bei Attacken, die mit Russland in Verbindung gebracht werden können, besonders oft im Fokus.«

Daher müsse mehr in die Rüstung investiert werden, sagt AKK weiter. Die »großen Rüstungsprojekte« wie etwa »die Nachfolge des Kampfflugzeuges Tornado, der Ersatz der veralteten Flottendienstboote, die Beschaffung von Luftfahrzeugen zur U-Boot-Abwehr sowie ein Taktisches Luftverteidigungssystem« müssten laut AKK abgesichert werden. Dafür seien die derzeitigen Ausgaben in Höhe von 1,2 Prozent des deutschen Bruttoinlandsproduktes »nicht einmal annähernd ausreichend.«

AKK definiert ihre finanziellen Wunschvorstellungen so: »In der Summe ergibt sich bis 2025 gegenüber unserem errechneten Bedarf eine Differenz im deutlich zweistelligen Milliardenbereich. Wir brauchen mehr Geld für die Sicherheit Deutschlands und Europas, diese Realität sollten wir anerkennen.«

Wladimir Putin hatte bereits im vergangenen Dezember auf die damaligen Hetzreden AKK´s reagiert: das seien traviale Klischess und solche Äußerungen seien zudem kontraproduktiv. Seiner Meinung nach sollte man solchen Worten keine große Beachtung schenken.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Willi Winzig

Auch so eine unglaubliche Koryphäe nach von d. L. was das Wissen über militärische Dinge angeht. Immerhin hat die KK- Tante mal ein Buch über den Vietnamkrieg gelesen was sie für das Amt des Verteidigungsministers befähigt hat. Natürlich kennt die sich auch mit den beiden grandiosen Siegen von Napoleon 1812 und und Hitler 1941 gegen Russland bestens aus. Nun da das ja schon zwei mal geklappt hat, wird es unter ihrer Leitung sicher auch ein drittes mal funktionieren, oder mache ich da einen Denkfehler und es war alles ganz anders???

Gravatar: Jürgen kurt wenzel

Ich hoffe , es gibt eine passende Zwangsjacke für dieses Persönchen und beim Freigang unter dem Maschendraht der roten Diktaturen ein kleines hölzernes Schießgewehr !!!!! Das Merkelchen im Blauhemd hat ja noch Erfahrung im Kriegsspiel !!!!!!

Gravatar: Daniel Dorano

Die US-Vasallen können nicht anders reden, aber für den dreckigen Sultan rollen sie roten Teppich aus und auch noch viel Geld unser Geld.
Wie blöd muß man sein?
Höchste Staatsverschuldung seit der Einigung, ein Wahnsinn und niemand sagt etwas dagegen.
Frieden mit Asien und Handel.
Alle Soldaten in Bürgerwehr, sie müssen endlich Leistung bringen und zum Wohle des Volkes beitragen.
Ausl. Soldaten und die Bonbons nach Hause und zwar sofort.
Keine NATO-Erweiterung mehr-Frieden wollen wir, basta und wer unfähig ist in der Politik, auch nach Hause Geld zu verdienen, sonst kracht es.
Bei der CDU herrscht angst, sie sperren freie Meinungen aus!

Gravatar: Rita Kubier

Wenn AKK mal etwas von sich gibt, dann gibt sie sich lediglich der Lächerlichkeit preis. Null Ahnung von irgendetwas, nichts wissen, nichts können, kein Gewissen, keine eigenen moralischen Ansprüche, aber dummes Zeug quatschen, was man ihr vorgibt und was sie wahrscheinlich noch nicht mal selbst versteht! AKK ist lediglich eine dumme, hörige, unterwürfige Marionette Merkels, die DIESE "Funktion" vorbildlich erfüllt. Allerdings ist es auch die einzige Funktion, die sie beherrscht und imstande ist, mit Bravour auszuüben!!

Gravatar: karlheinz gampe

Kramp Knarrenbauer ist Mitglied der Bilderberger(sie stand auf der Liste) einer geheimen, antidemokratischen, kriminellen Vereinigung in der Politiker Politik am Bürger vorbei und zu ihrem eigenem und der Bilderberger Vorteil betreiben.
https://taz.de/Bilderberg-Konferenz-in-der-Schweiz/!5596563/

Es blüht unter dem korrupten rotem CDU Merkelregime die Korruption in Deutschland.
Es geht um Rüstungsmilliarden wie unter der CDU Bilderbergerin von der Leyen. Die schnell nach Brüssel versetzt wurde um Untersuchungen und Anklage? zu entgehen.
Das rote CDU Bonzen System Merkel ist kriminelles, korruptes System-

Gravatar: Thomas

Unter den Politiker ,scheint es genauso viele Fachkräfte
zu geben, wie unter den Gästen von Frau Merkel.
Was hat Russland eigentlich böses getan ? Eigentlich
gar nichts ,aber es steht den satanischen US Milliardärssozialisten im Weg, auf dem Weg zur angestrebten Weltherrschaft. Auch die Rohstoffe und
Landfläche ist für die Satansbrut, von großem Interesse.

Gravatar: lupo

Die größte Bedrohung für Merkelstan ist sie selber, bloß sie hat es noch nicht gemerkt, aber wie den auch bei soviel Unfähigkeit und die kuschenden bzw. Ar...kriechenden Generälen tragen dazu bei wie schon bei der Flintenuschi.

Gravatar: Roland Brehm

Die wahre Hybris lautet: AKK, Merkel, von der Leyen.

Gravatar: Graf von Henneberg

Sie muß es als USA-hörige tun Person, denn mit Herrn Bidens (USA) Wahlsieg wurde folgendes in Kraft gesetzt:

1. Die Eskalation der Beziehungen zu Ländern und Regimen, die die Globalisierung ablehnen - vor allem Russland, China, Iran, Türkei etc;
2. Eine erhöhte US-Militärpräsenz im Nahen Osten, in Europa und Afrika;
3. Die Ausbreitung von Instabilität und »farbigen Revolutionen«;
4. Der weit verbreitete Einsatz von »Dämonisierung« und »Plattformsentzug« und Netzwerk-Ächtung (Cancel-Kultur) gegen alle, die andere Ansichten als die globalistische Position vertreten (sowohl im Ausland als auch in den USA selbst)

Ein gefährliches "Spiel" hat begonnen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang