CDU-Chefin offenbart völlige Sozialdemokratisierung ihrer Partei

Kramp-Karrenbauer begrüßt Parteifreunde als »Sozialdemokraten«

Die Sozialdemokratisierung der CDU zeigt sich offensichtlich nun auch im Denken und Reden ihres Spitzenpersonals. Am Wochenende begrüßte Parteichefin Kramp-Karrenbauer ihre Mitglieder zu einer Migrationsdebatte als wir »Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten«.

Foto: Olaf Kosinsky / Wikipedia/ CC BY-SA 3.0 DE
Veröffentlicht:
von

Die CDU eröffnete am Sonntagabend ihr »Werkstattgespräch«, in dem es um eine  Aufarbeitung der Flüchtlingspolitik unter Angela Merkel gehen sollte. Zum Auftakt fand in der Berliner Parteizentrale eine Expertendiskussion statt. Dabei unterlief der neuen Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer ein Versprecher, der tief blicken lässt, dass die Sozialdemokratisierung der Union  voll in den Köpfen angekommen sein muss.

Kramp-Karrenbauer sprach ihre Parteimitglieder nämlich ziemlich zu Beginn anstatt als Christdemokraten als »Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten« an, nachdem sie zuvor einleitete, dass man sich hier mit der Frage befassen wolle, ob die bisherigen Maßnahmen in der Migrationspolitik ausreichen würden, um eine Situation wie bei der Flüchtlingskrise 2015 zu verhindern.

»Ich freue mich insbesondere, dass wir dies nicht nur als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten heute Abend hier unter uns tun, sondern dass wir dies gemeinsam mit Freundinnen und Freunden der CSU tun«, ließ sie folgen, was nach einem kurzen Schreckmoment im Publikum sowie Rufen »Christdemokraten« letztlich für freundliches Gelächter sorgte.

Die Vorsitzende verbesserte sich rasch: »Ich korrigierte das gleich - auch für alle, die jetzt im Internet live mit dabei seien: Natürlich waren die Christdemokraten gemeint.« Ihr Versprecher habe »etwas damit zu tun, dass die Sozialdemokraten zur Zeit gerade dabei sind, ein großes Trauma ihrer Partei, nämlich das Thema Hartz IV aufzuarbeiten. Insofern: Schöne Grüße an die Sozialdemokraten, die an anderer Stelle tagen.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Gerald Wloch

Bleibt nur die Frage: Wählen oder nicht wählen? Wenn man sich die Schauspieler ansieht? Schwer vorstellbar, dass solch gebaren durchgehend selstschuldnerisch geschieht. Was, wenn eine AfD in diese Position kommt??
Wer sagte noch: Wir sind keine Vertreter des Volkes, wir haben Auftrag von den Alliirten.

Gravatar: Sam Lowry

Wieso seid ihr stärker als die Wahrheit?

Gravatar: Alfred

Wann fusionieren die CDU, SPD und die Grünen? Es gäbe riesige Einsparung durch Synergien. Das Problem wäre nur, wer macht den Funktionärs-Boss. Jeder hält sich doch von denen für den gesalbten Politiker.
???

Gravatar: Deutschsachse

Da hat sie endlich die Katze aus dem Sack gelassen die CDU hat ihre konserativen Werte über Bord geschmissen und hat sich Sozialdemokratisiert,es gibt kaum noch Unterschiede.

Gravatar: fishman

Ist das so schwer zu interpretieren? Sie will damit sagen, daß die Parteiverschwörung CDU zwar mit den Sozis koaliert, sie aber auf dem Wege sind, die Sozialdemokraten zu kapern und gänzlich in einer Art Chamäleon-Taktik zu vereinnahmen oder an die Wand zu quetschen. Das, was Frau Merkel bisher immer mit ihren Koalitionspartnern gelungen ist setzt die AKK weiter und schlimmer fort. Wenn die SPD nicht spätestens jetzt oder im Herbst die Reißleine zieht, dann ist ihr nicht mehr zu helfen. Gleichzeitig macht sie ihre Partei für einen bewußten Wähler nicht mehr wählbar, wenn Beliebigkeit zum Programm geworden ist.

Gravatar: meckerpaul

Die Figuren werden AUSGETAUSCHT. Alles bleibt wie es ist oder es wird noch schlimmer. LÜGEN werden zu WAHRHEITEN verbogen. Gesetze gelten nur wenn es gegen Mahner und Kritiker geht.
Dieses Europa soll unbedingt ausgelöscht/VERNICHTET werden. Und das mit aller Macht.
Die Linken ****** sind wieder oben auf und setzen ihr ZERSTÖRERWERK fort.
Was sich POLITIKER nennt ist eigentlich nur der Wurmfortsatz der Linken **********.
Wir brauchen KEINE EINWANDERUNG!!!
Was wir brauchen sind Grenzen die geschlossen werden und Gesetze die für ALLE gelten.
Wir brauchen keine Rente ab 70 sondern eine Rente mit der Menschen in Würde leben können und das schon ab 60 Jahre.
Was diese Vandalen der Politik wollen ist Vernichtung der alten Menschen durch ARBEIT.
Hatte Hitler schon so gemacht in den Lagern.
Alles wiederholt sich. Nur jetzt ist es perfieder und hinterlistiger .
Menschen werden aufgehetzt, gezielt desinformiert und MISSBRAUCHT. Kinderseelen bewußt zerstört.
Kultur und Sprache und Heimatbewußtsein wird zutiefst verachtet und ist in diesem Todeskonstruckt für Europa nicht gewollt.
Alle die sich gegen diesen Wahnsinn stellen werden diffamiert und erhalten den ******titel NAZI.
Deutschland stehe auf. Es ist 2 vor 12!!!

Gravatar: sigmund westerwick

Abseits der Spur

AKK arbeitet wie ein Zufallsgenerator, der einfach irgendwelche zusammenhanglosen Worthülsen aneinander reiht, völlig sinnlos und trotzdem sinnlos.
Als Nachfolgerin von Merkel scheint sie das Phrasendreschen auf die Spitze treiben zu wollen, einfach mal sehen was geht und ob noch irgendjemand zuhört.

DAs ist einfach Politiksimulation und Wählertäuschung ersten Grades, wie schon bei Merkel .

Gravatar: Raimund

Bundeskanzler Helmut Kohl am 15. März 1989 zu Journalisten über ein langes und wichtiges Gespräch zur weiteren Zusammenarbeit zwischen CDU/CSU und der FDP. "Wir haben ein gutes Koalitionsklima, wenn wir pfleglich miteinander untergehen.”

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„CDU-Chefin offenbart völlige Sozialdemokratisierung ihrer Partei“ ...

Weil man etwa nicht nur in Sachen „Flüchtlingskrise“ einen Dachschaden in der Werkstatt hat https://www.journalistenwatch.com/2019/02/12/fluechtlingskrise-der-dachschaden/
und die Schuld dafür u. U. nun allein der SPD anlasten will?

Meint dieses AKK etwa besonders deshalb auf einmal:

„Wir müssen alles daransetzen, dass sich so etwas wie 2015 nicht wiederholt“?
https://deutsch.rt.com/inland/84084-kramp-karrenbauer-wir-mussen-alles/

Ist es da nicht selbstverständlich, dass jeder – der sich der Wahrheit anschließt – ´mindestens` mit Berufsverbot bestraft wird???
https://www.journalistenwatch.com/2019/02/12/causa-afd-seehofer/

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang