Kampf gegen den Klimawandel als Wahlkampfthema

Klimarettung und CO2-Debatte: Perfektes Ablenkungsmanöver zum EU-Wahlkmapf

Die EU ist voller Probleme: Massenmigration, illegale Grenzüberschreitungen, Kriminalität, geringes Wirtschaftswachstum, Verschuldung. Doch die Hysterie um den Klimawandel bietet den Mainstream-Parteien eine hervorragende Gelegenheit, die Probleme für die Zeit des Wahlkampfes unter den Teppich zu kehren. Ein Kommentar.

Quelle: Facebook
Veröffentlicht:
von

Die EU ist voller Probleme: Massenmigration, illegale Grenzüberschreitungen, Kriminalität, geringes Wirtschaftswachstum, Deindustrialisierung, Krise der Automobilindustrie, Niedriglohnsektor, Armut, Verschuldung, Niedrigzinsen, Minuszinsen, überbordende Bürokratie, Brüssel-Zentralismus, Zensur und vieles mehr.

Die derzeitige Hysterie um den Klimawandel bietet den Mainstream-Parteien eine hervorragende Gelegenheit, die Probleme für die Zeit des Wahlkampfes unter den Teppich zu kehren. Ein Blick auf viele Wahlplakate vor der Wahl zeigt: Viele Parteien und Politiker mutierten quasi über Nacht zu Klimarettern. Es ist DAS entscheidende Thema des EU-Wahlkampfes geworden. Da haben die Mainstream-Medien mit ihrer Panik-Mache und Greta-Lobhudelei ganze Arbeit geleistet.

Rund 30.000 Migranten kommen nach wie vor jeden Monat über die Grenzen, legal oder illegal. Doch dieses Thema geht in den Mainstream-Medien völlig unter. Auf Sicherheitsthemen und Kriminalität wird gar nicht erst eingegangen. Als wäre es ein Nicht-Thema.

Auch die schleichende Deindustrialisierung Europas und der Technologietransfer nach Asien, wo China uns gerade den Rang abläuft, geht als Thema im Wahlkampf völlig unter. Dabei wird es uns noch die Zukunft kosten. Unsere Kinder und Kindeskinder werden in einem deindustrialisierten Europa auf Schwellenlandniveau leben und Postkarten von alten Burgen und Kirchen an reiche chinesische Touristen verkaufen, wenn wir auf diesem Gebiet keine Umkehr schaffen. Der Krieg der NGOs und vieler Politiker gegen die deutsche Automobilindustrie, dem Rückgrat der deutschen Wirtschaft, ist ein ernstes Zeichen für den drohenden Abstieg unserer Industrienation.

Doch die EU-Politiker spielen Klimaretter...

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Tom der Erste

Dude, wir sind hier aber nicht in Östereich falls dir das schon mal aufgefallen ist. Dir sollte lieber zu denken geben daß Deutschland bei diesem Sängerwettstreit so ziemlich abgewatscht wurde und damit waren in erster Linie die deutsche Regierung und ihre verblödeten Anhängsel gemeint - und das liegt daran, daß diese Politganoven überall ihren Senf ungefragt und unqualifiziert dazu geben und sich in framde Angelegenheiten einmischen. Das kommt nicht gut an und das werdet Ihr Linken noch begreifen müssen.

Gravatar: Sam Lowry

Die selbsternannten "Klimahüpfer" hinterlassen ihre Chipstüten und sonstigen Plastik-Müll auf ihren linken Veranstaltungen. Tonnenweise.

https://web.de/magazine/panorama/greenpeace-toter-wal-strand-sizilien-magen-voll-plastik-33748606

Was diese gehirngewaschenen Vollidioten hinterlassen, habe ich neulich am Rhein gesehen, Mallendarer Bach.
Dort hatte ich kurz zuvor sämtlichen Plastikmüll gesammelt.
Als ich wieder hinkam:
5 Jugendliche, Feuerstelle, außenrum jede Menge Plastikverpackungen von Grill-Fleisch und anderem Zeugs.
Mittendrin diese Idioten.

Als ich anfing, deren Müll in einen Abfallsack zu stecken, kam einer, und schaffte es tatsächlich, eine einzige Verpackung aufzuheben und mit in den Müllsack zu stecken. Allerdings nur, um mich zu fragen, ob ich ein oder zwei Zigaretten für sie hätte.

Sollen sie untergehen. Sie haben es verdient!

Gravatar: Manfred Hessel

Dude, lern erst mal richtig schreiben oder bist du nur von Ferne um die Schule gehüpft ? Im Übrigen bist du hier falsch, hier unterhalten sich erwachsene Menschen und keine Kleinkinder, also bitte wechsle mal die Feldpostnummer. Bei den verblödeten Bolschewiken bist du besser aufgehoben.

Gravatar: Tom der Erste

Ich hatte am Wochenende ein paar sehr schöne Unterhaltungen mit ein paar ausgesprochenen Klima- Idioten. Ganz ernsthaft wurde gefordert die Bodenschätze wie Kohle , Öl und Gas überhaupt nicht mehr zu fördern sondern sämtliche Anlagen stillzulegen. Nun braucht man Kohle auch in der Industrie, Graphit , Aktivkohle und dergleichen - alles egal... Man braucht Öl für Plastik - ebenfalls alles egal. Plastik ist nämlich auch böse. Ich bin nun gespannt wann die ersten i- Pod´s mit Holzgehäuse und Elektronenröhren ausgeliefert werden. Kugel - und Gleitlager können dann wieder mit Schweinespeck geschmiert werden. Die Idioten vom Wochenende haben diese Zusammenhänge natürlich nicht einmal ansatzweise begriffen.

Gravatar: Dude

Ist nicht euer Ernst... Das ist die aktuell wichtigste Meldung? Großartig, ihr lamentiert über den "angeblichen Klimawandel" und ob der Islam zu DE gehört. Wo lebt ihr? Der Klimawandel findet statt. Die Frage die sich stellt, kriegen wir noch die Kurve.
Natürlich gehört der Islam zu DE, und das ist gut so! Lebt ihr alle fern ab einer Stadt in einem 50 Seelen Dorf.
Oh man, wenn ich das hier lese, bekomm ich Ausschlag. Keine Meldung über Strache und das skandalöse Vorgehen der FPÖ.

Gravatar: Hartwig

@ Freidenkende 17.05.2019 - 18:05

Das Endprodukt wird Armut sein. Für alle die sich auf den Staat verlassen wollten. Für mich wird das nicht zutreffen. Ich habe mich immer über Menschen gewundert, die das taten, und diese Menschen für nicht voll zurechnungsfähig gehalten. Ich habe gewonnen, also Recht behalten dürfen.

Die Armut ist aber nicht nur ein deutsches Problem, sondern das Produkt dieser Menschen verachtenden Brüsseler "Bürokraten". Die geben wiederum vor, Berlin und Paris zu folgen, angeblich. Berlin und Paris folgen Brüssel. Ein wenig so läuft der Versuch die Bevölkerung für dumm zu verkaufen.

Christliche Werte in der Bibel erklären das sehr gut. Diese geistigen Gesetze stehen über alle physikalischen Regeln. Denn, physikalische Gesetze, oder auch Naturgesetze, sind bis heute unbewiesen. Naturgesetze lassen sich NICHT beweisen. Das ist eine Feinheit, die muss man erst einmal verstanden haben und in den Keller des Hauses der Naturwissenschaften gehen. 95 Prozent der Wissenschaftsgläubigen ist diese unangenehme Erkenntnis unbekannt. Der Teufel steckt wie so oft im Detail der atheistischen Kirche. David Hume hat das in seinen Büchern ausgiebig thematisiert. Er war zumindest so ehrlich. Die Gläubigen allein haben das hochnäsig übersehen wollen.

Die Ehe für alle, die Perversion im Namen des Regenbogens, das anti-christliche Fundament dieser EU (alles unleugbare Fakten, die auf dem Tisch liegen und von vielen weiter unbeachtet bleiben wollen!! Das ist eindeutig NICHT objektiv!), dann die unbeachtete Christenverfolgung weltweit und auch in Europa (Polen, Ungarn), in China, in fast allen muslimischen Ländern, das wird alles seinen Preis fordern. Zusätzlich die Feindschaft gegenüber dem Staat Israel, der Anti-semitismus.

In der Bibel stehen die Antworten darauf. Und dann ist da noch der Vergleich mit dem Feigenbaum und den Heuchlern. Viele haben Augen und wollen nicht sehen.

Werte sind nicht gleich Werte. Die christlichen Werte sind die Allerbesten, die Exzellenz. Und genau diese hassen die linken Linken abgrundtief.

Wären die Linken ehrlich, dann müssten sie den Islam noch sehr viel stärker bekämpfen, wie damals das aufrichtige Christentum. Das geschieht nachweislich nicht. Daher ging es den Linken nie um die Religion, oder gegen die Religion. Linke sind ja selbst religiös. Nein, den Linken geht es wie den Muslimen, um die Vernichtung der Juden (auserwähltes Volk) und diejenige der Christen.

Der Begriff Religion ist ja in sich selbst eine Verdummung. Eine Diskriminierung ohne Beweisführung. Auf dem gleichen Niveau wie die Bezeichnung: "Du bist ein Nazi!". Es soll andere nicht zum nachdenken anregen und für mundtot erklären. Das ist abgrundtief böse und verurteilungswürdig. So gehen dreckige und schweinische Marxisten um, die dümmer sind und krimineller als jede normale Affe.

Wo hat man jemals dergleichen erlebt? Ein Land wird mit fremden Soldaten bevölkert und die einheimische, autochthone Bevölkerung soll sich nicht dagegen wehren dürfen und wird dafür auch noch bestraft wo es nur geht, falls es das tun will?

Das ist nicht nur krank, das ist in allerhöchstem Grade pervers.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Kampf gegen den Klimawandel als Wahlkampfthema
Klimarettung und CO2-Debatte: Perfektes Ablenkungsmanöver zum EU-Wahlkampf“ ...

Ist das etwa nötig, weil seinerzeit schon der Kohl die Unfähigkeit seines(?) Mädchens erkannte?
https://www.aargauerzeitung.ch/ausland/die-merkel-hat-keine-ahnung-helmut-kohls-unfreiwillige-abrechnung-128435023?

Könnte dies auch ein Grund dafür sein, dass bei einer derartigen Göttin(?) gegenwärtig scheinbar selbst in der Physik einiges „falsch“ läuft??? https://www.youtube.com/watch?v=99hVAu1k6G8

Gravatar: Karl Napp

@ Freidenkende

Wie Recht Sie haben! Berufs-Politiker sind inzwischen "von Beruf" raffgierig, und das Lügen ist inzwischen zu ihrer "Berufskrankheit" geworden. Es war höchste Zeit für die Gründung der AfD.

Die Sektsteuer zur Finanzierung der Reichsmarine des 1. Weltkriegs (100 Jahre her) gibt es noch und den Solidaritätszuschlag (30 Jahre her) zur Finanzierung der Wiedervereinigung gibt es auch noch.

Aber inzwischen haben wir mit Hilfe des ebenfalls von den Altparteien besetzten Bundesverfassungsgerichts das aufgeblasenste Parlament der Welt (nur die Chinesen haben mehr Abgeordnete, aber die kommen nur alle 3 Jahre zusammen). Und dessen Bundestagsabgeordnete haben immer seltener eine Ausbildung und Berufserfahrung in einem wertschöpfenden "bürgerlichen" Beruf, sondern gehören zur "3-S-Fraktion": Kreissaal-Hörsaal-Plenarsaal. Und wir haben inzwischen auch noch 16 Länderparlamente mit je 3-stelliger Zahl von fulltime-Abgeordneten. Obwohl die Länderparlamente gem. GG eigentlich nur in kulturellen Angelegenheiten zuständig sind und nur als gelegentlich zusammenkommende ehrenamtliche Parlamente gedacht waren. Daraus haben die Politiker der Altparteien im Laufe der Jahrzehnte sehr gut bezahlte fulltime-Beschäftigungen für besonders loyale Parteimitglieder gemacht, die im Schwätzen und Schwallen ihren Lebensinhalt sehen. Frau Dr. Weidel hat Recht: Wir werden von Idioten regiert. Von zu vielen, von zu teuren, von Schwallern und Schwätzern.

Gravatar: Hartwig

Die Mehrheit der sehr gut verdienenden EU-Politiker und der sehr gut lebenden Wohlstandseuropäer spielt die Umweltkarte nicht erst seit gestern aus.

Im Namen der Umwelt wird überhaupt nicht mehr gepokert, sondern unsere Zukunft und der Wohlstand derjenigen, die keinen haben, verspielt, verzockt, zu Grabe getragen.

Wie soll man sonst die folgende grausame Meldung deuten?

Zitat:
'Wechsel in der Führungsetage: Nach mehr als 13 Jahren als Vorstandsvorsitzender tritt Dieter Zetsche bei Daimler zurück. Ein Schwede soll die Ära Umweltschutz und Wandel beim Traditionskonzern einläuten – und das ganz ohne Ingenieursabschluss.'

Fast alles ist auf Armut programmiert. Nicht erst seit gestern. Wie soll jemand ohne Ingenieursabschluss mit echten Ingenieuren kommunizieren? Ein Nicht-Umweltheini könnte das eher. Ich kenne mich im Management aus. Einem Umweltesel jedoch ist das nicht so leicht möglich.

Es ist dieser Fanatismus, der auch hier alles zerstören will. Die Muslime dort. Die Umweltterroristen hier.

Gravatar: harald44

Aus den Siebzigerjahren ist mir noch der folgende Karnevalsscherz eines Büttenredners in Erinnerung. Er fragt: "Worin unterscheidet sich der Kapitalismus vom Sozialismus? Antwort: Nun, im Kapitalismus beutet der Mensch den Menschen aus, und im Sozialismus ist es umgekehrt."
Auf die Klimawandelhysterie angewendet:
Beim ungeschützten Klima gibt es Sonnenschein und Regen, Windstille und Sturm, Trockenheit und Nässe, Dürre und Hochwasser, Schneefall und Frost. Und so weiter.
Und beim geschützten Klima gibt es Frost und Schneefall, Hochwasser und Dürre, Nässe und Trockenheit, Sturm und Windstille, Regen und Sonnenschein. Und so weiter.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang