Vielen droht ein trauriges Weihnachtsfest

Kinderarmut in Deutschland auf neuem Höchststand

Die Kinderarmut hat in Deutschland einen neuen Höchststand erreicht. Die Berliner Ampel verbrät Geld für das Militär oder verschenkt es großzügig mit beiden Händen ins Ausland. Aber zur Bekämpfung der Armut im Inland, egal bei welcher Altersgruppe, haben Scholz, Lindner und Habeck keinen Pfennig übrig.

Screenshot
Veröffentlicht:
von

Die Berliner Ampel hat in den vergangenen Wochen mit Millionen- und Milliardenbeträgen nur so um sich geworfen. 100 Milliarden Sofortpaket hier, 200 Milliarden Sondervermögen da. Ins Ausland wird auch mit beiden Händen großzügig das Geld verschenkt - oder auch zum Fenster heraus geworfen, der Effekt ist identisch. Doch wenn es darum geht, die Armut im Inland zu bekämpfen, da kneifen Scholz, Lindner und Habeck samt dem Rest auf der Regierungsbank den Ar*** ganz fest zu. Da gibt es nicht einen einzigen Pfennig; weder für die Alten noch für die Alleinerziehenden oder schon gleich gar nicht für die Kinder. Vor allem die Kinder haben nämlich keine Lobby. Es sei denn, es handelt sich bei ihnen um die ganz besonders ideologisch verbrämten freitäglichen Klima-Hüpfer, die sich alternativ auch gerne einmal selbt auf den Leim gehen.

Aber die nicht ideologosierten Kinder aus den »ganz normalen« Familien, die stehen da im kurzen Hemd und sehen sich nicht selten von Armut bedroht oder bereits mit Armut konfrontiert. Noch nie war die Kinderarmut in Deutschland so hoch wie jetzt. Fast jedes vierte Kind ist davon betroffen. Vor allem aber ist bedenklich, dass Kinderamut längst nicht mehr nur noch Kinder aus dem Prekariat betrifft. Die Armutsgefährdung hat längst Einzug in den Mittelstand gehalten; wobei es sich hier stets um relative Armut handelt. Absolute Armut gibt es in Deutschland in der Tat kaum bis gar nicht.

Doch für die von relativer Armut betroffenen Kinder macht das keinen Unterschied. Sie dürfen nicht mit auf Klassenfahrt, weil ihre Eltern sich das nicht leisten können. Sie können nicht an Arbeitsgruppen teilnehmen, weil die Kosten für die Werkstoffe und das Material dort nicht über die Schule abgedeckt sind, sondern die Kinder respektive deren Eltern das bezahlen müssten - und oftmals nicht können.

Am schlimmsten aber sind einmal die großen Ferien, wenn andere Kinder in den Urlaub fahren und bei anderen nicht einmal das Geld für einen Ausflug ins Sauerland, den Bayrischen Wald, die See oder den Harz reicht; und natürlich die Weihnachtszeit, die für viele Kinder dieses Jahr noch trauriger wird als die Jahre zuvor. Denn das es kaum oder keine Geschenke gibt, daran haben sich viele Kinder gewöhnt. Dass sie jetzt aber auch noch im Dunkeln sitzen und sich den Hintern abfrieren sollen, das ist auch für sie neu.

Und die Eltern? Was geht wohl in den Eltern vor, die eben nicht die paar Kröten, die ihnen zum Leben bleiben, versaufen oder verzocken, wie es ihnen von nicht selbst denkenden Menschen vorgehalten und sinnfrei nachgeplappert wird? Was denkt ein liebevoller, hart arbeitender Vater, wenn am Ende des Geldes noch sehr viel Monat übrig ist, er aber gleichzeitig hört oder liest, dass Scholz wieder Millionen über Millionen nach Weitwegistan oder Hinterwaldinien verschenkt, währen die Kinder daheim sich den Rest des Monats von Dosen-Ravioli ernähren müssen?

Nein, für viele Kinder wird es dieses Jahr hierzulande kein frohes Weihnachtsfest werden. Für ihre Eltern und Großeltern auch nicht. Denn die Berliner Ampel hat kein Herz für sie und auch kein Geld - denn das geht ins Ausland.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Fritz der Witz

Wenn ein Land über Jahrzehnte hinweg von Verbrechern regiert wird, braucht man sich über dieses soziale Elend nicht zu wundern.

Es wird noch viel schlimmer werden.

Gravatar: Grace

Wir Deutschen sind das Arbeitsvieh, für die Faulen im Rest der Welt.

Mit unseren Händen und Entbehrungen, haben wir aus Trümmern ein Land erschaffen, in dem es uns gut ging.

Nun wird es von Idioten bestimmt, und wir können nur hilflos mitansehen, wie all´ unsere Mühe vernichtet wird.

Das einzige was die Scheinregierung retten wird, ist der eigene Hintern.

Sie leben auf unsere Kosten in Saus und Braus, und lachen uns dafür öffentlich aus.

Aber sie haben berechtigte Angst.

Die, die übrig bleiben werden, haben gelernt, aus eigener Kraft zu überleben.

Wer an diesem Weihnachtsfest in traurige Kinderaugen sehen muß, sollte die Spaltung der Gesellschaft überwinden.

Solidarisiert euch, stärkt euch gegenseitig, sucht nach gemeinsamen Lösungen.

Denn genau das ist es, was uns ausgetrieben werden soll, und jeder isoliert vor sich hinwurschtelt.

Macht euch gemeinsam stark !

Gravatar: Desperado

Nachhaltigkeitspolitik
Ziele für nachhaltige Entwicklung Armut in jeder Form und überall beenden
Die Überwindung von Armut ist die größte Herausforderung der Gegenwart. Armut gibt es in vielen Ausprägungen. Absolute Armut, die mitunter existenzbedrohend ist, ist nicht vergleichbar mit der Situation von Menschen mit niedrigem Einkommen in Deutschland. Beide Formen der Armut müssen jedoch bekämpft werden.Aber zuerst Muslimische Migranten als unsere Neuwähler.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „Nein, für viele Kinder wird es dieses Jahr hierzulande kein frohes Weihnachtsfest werden. Für ihre Eltern und Großeltern auch nicht. Denn die Berliner Ampel hat kein Herz für sie und auch kein Geld - denn das geht ins Ausland.“ …

Was sich lt. Schwab in wenigen Jahren schon deshalb ändert, weil dann keiner mehr etwa besitzt und ´glücklich` ist???

Gravatar: werner hill

Zu dem direkt ins Ausland verschenkten Geld (u.a. auch als Nettozahler an die EU) und dem im Inland an unsere "Gäste" verschenkten Geld, kommen noch viele zuviel bezahlte Milliarden für unnötig überhöhte Importpreise (insbes. für Energie).

Da kann "man" sich eben eine MWSt.-Senkung, die allen zugutekäme, nicht leisten. Da reicht es bestenfalls noch für einige Almosen in Gestalt von "Unterstützungspaketen" - die noch dazu sehr ungerecht verteilt werden (z.B. Ölverbraucher und Rentner schauen in die Röhre!)

Scholz, Lindner, Habeck & Co. wissen das sicher auch - aber sie haben halt nichts zu melden ...

Gravatar: die Vernunft

Immer wieder verschenkt unsere Regierung Milliarden über Milliarden Euros an andere Länder.
Immer wieder fliegt diese Regierung in Deutschland ein, denn nicht einmal geschenkt, nein auch nicht für Milliarden über Milliarden Euros, will irgendein ausländisches Volk sie haben.

Nein, wir auch nicht!!!
Also wer entsorgt diesen geistigen Sondermüll, der uns langjährige Exportweltmeister und die Zugmaschine Europas nicht nur finanziell so tief in die Scheiße reitet, bis wir völlig festgefahren und faulig sind, und wir dann völlig unverschuldet darin ersticken? Wer entsorgt diese Regierung, die alleine und ausschließlich an einer seit 1933 nie gekannten Schmarotzereinwanderungs- und Teuerungswelle Schuld ist?

Gravatar: Desperado

Fahrverbot für E-Autos droht – aus unglaublichem Grund!
Unsere Atemluft ist bedroht. Durch Feinstaub. Abhilfe sollen Elektroautos schaffen. Denen droht nun aber womöglich ein Fahrverbot. Nein, der Autor hat nicht zu tief in die Flasche geschaut, es ist tatsächlich so, dass auch Elektroautos ein Fahrverbot wegen zu hoher Feinstaub-Werte drohen kann.
( Wie gesagt es geht nicht um Gesundheit, es geht nicht um Klimaschutz,es geht immer nur um Macht und Geld...,Sie machen uns vor das sich Kriminalität lohnt,,)
Gründen wir eine :Brotherhood for New Healthy Free Life

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang