Absurdität der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) eindeutig belegt

Kinder in Hartz-IV-Haushalten gehen in Schwandorf dieses Jahr leer aus

Seit Jahren beschenkte das Schwandorfer Hilfswerk Kinder in Hartz-IV-Haushalten mit Gaben in From von Gutscheinen zum Weihnachtsfest. Doch damit ist jetzt Schluss. Die Daten der bedürftigen Haushalte dürfen vom JobCenter wegen der DSGVO nicht mehr an das Hilfswerk weiter gegeben werden.

Facebook
Veröffentlicht: | von

Wir nähern uns merklich dem Jahresende. Die Tage werden kürzer, die Nächte länger und die Temperaturen nehmen rapide ab. Überall bereiten sich die Menschen langsam aber sicher auf das Weihnachtsfest vor. Doch für sehr viele Haushalte in diesem Land, in denen es den Menschen doch angeblich so gut geht wie noch nie zuvor, wird es auch dieses Jahr wieder ein eher trauriges Weihnachtsfest werden. Dort wo der materielle Engpass im Vordergrund steht, fällt es schwer, sich auf die frohe Botschaft einzulassen. In vielen Orten haben sich deswegen karitative Vereinegefunden, die den Kindern in betroffenen Haushalten eine Gabe überreichen, damit auch dort die frohe Kunde vernommen werden kann.

Aber die Merkel-Regierung hat es geschafft, sogar diesem Akt der Nächstenliebe einen Riegel vorzuschieben. Die Datenschutzgrundverordnung (DSVGO), deren Sinn sich jedem halbwegs normal denkenden Menschen nur mit sehr viel Phantasie und abstraktem Denkvermögen halbwegs erschließen will, lässt es in der Gemeinde Schwandorf (Oberpfalz) nicht mehr zu, dass das dortige Hilfswerk wie in all den Jahren zuvor die Daten der hilfsbedürftigen Haushalte vom zuständigen JobCenter übermittelt bekommen darf. Den Mitarbeitern des Schwandorfer Hilfswerks wird es durch diese Verordnung unmöglich gemacht, ein klein wenig Licht und Freude in das Leben dieser ohnehin schon vom Leben wenig verwöhnten Kinder zu bringen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Maximilian

… hier kann man nur noch sagen,

"DRECKSPACK!!!"
Pfui Daibl, ich spucke diesen "Auswurf" voll ins Gesicht!!!

Wo bleibt der Datenschutz von den Neubürgern???
Diese werde beschenkt, gefüttert und und und ……
Ach "Entschuldigung" Diese haben ja keine Indentität, ist ja klar da greift der Datenschutz nicht.

Ihr ROT-ROT-GRÜNES "Gesindel" macht euch endlich vom Acker!!!

Gravatar: Matthias

Besser kann ich das nicht ausdrücken. Unsere Sozialschmarotzer von den Altparteien sowie Grüne und Linke liegen ja gut in der vom Steuerzahler finanzierten Hängematte.

Gravatar: Walter

Dies zeigt uns doch den ganzen Irrsinn der von dieser Regierung fabriziert wird. Nun müssen sogar schon Kinder unter dieser Regierung leiten. Von Menschlichkeit reden, aber Gesetze für Unmenschlichkeit beschließen.

Gravatar: Thomas Waibel

Warum beschenken eigentlich die "Kirchen" keine arme Kinder?

Oder haben sie etwa dafür keine Zeit, weil sie sehr damit beschäftigt sind, "Flüchtlinge" zu verwöhnen?

Gravatar: Werner Müller

Überall da wo Amt, Behörde oder Bund draufsteht ist gequirrlte Scheisse drin.
period. w.z.b.w.

Gravatar: Zyniker

Die Merkill Raute hat keine Kinder...

Die Qutenfrau der Bundeswehr genug Geld und Nannys...

Grüne und Linke betreiben die frühsexualisierung der Kinder um Missbrauch zu betreiben... Pädos sind die neue/alte Zielgruppe...

Etc. ...

Was erwarte ihr bitte?

Gravatar: Joachim Datko

Datenschutz ist vernünftig!

Zitat: "Die Daten der bedürftigen Haushalte dürfen vom JobCenter wegen der DSGVO nicht mehr an das Hilfswerk weiter gegeben werden."

Es lauern überall Datenkraken, man kann nicht vorsichtig genug sein!

Joachim Datko - Ingenieur, Physiker

Gravatar: Ketzerlehrling

Wirklich? Für mich sieht das weder nach Zufall noch nach Datenschutz aus. Eher nach Vorsatz.

Gravatar: karlheinz gampe

Wir hatten noch nie so ein kriminelles Pack von Politikern in der Regierung wie zu dieser roten CDU Merkel Zeit.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang